Samstag, 19. Mai 2018, 17:00 Uhr

Garbsen: Tafelfreuden locken mit Gaumenschmaus und Musik vom Otto Groote Ensemble & Hot4Jazz

André Rahlfes (Dritter von links) sorgt mit seinen Köchen für die kulinarischen Genüsse bei den Tafelfreuden. Die Gesamtorganisation liegt in den bewährten Händen von Vera Brand vom Kulturbüro (rechts) und bei Uwe Witte (Zweite von links) und Sigrid Ullmann von der Kulturabteilung der Stadt Garbsen.


Die Tafelfreuden im Garbsener Stadtpark erfahren an Pfingsten eine Neuauflage. Die Attraktivität des beliebten Kulturformats liegt in der einzigartigen Kombination von köstlichem Essen, guter Musik und der idyllischen Kulisse des Schwarzen Sees. An zwei Standorten im Park serviert der Garbsener Gastronom André Rahlfes am Sonnabend, 19. Mai, zwei leckere unterschiedliche Speisefolgen. Vor, zwischen und nach den einzelnen Gängen folgt auf die kulinarischen Genüsse ein musikalischer Ohrenschmaus. In diesem Jahr sind mit dem Otto Groote Ensemble und den Garbsener Lokalmatadoren Hot4Jazz wieder zwei grundverschiedene Ensembles zu hören.
„Ich hatte schon zahlreiche Anfragen, wann der Kartenverkauf endlich beginnt. Die Leute freuen sich schon riesig“, sagte Organisatorin Vera Brand vom Kulturbüro der Stadt Garbsen bei der Vorstellung des Programms. Pro Standort gibt es rund 100 Plätze. Die Karten sind zum Preis von 20 Euro ausschließlich im Vorverkauf erhältlich. Kinder bis zwölf Jahre zahlen zehn Euro. Zu erwerben sind die Tickets im Kulturbüro, Telefon (05131) 707 650, sowie in der Rathausterrasse im Rathaus, Telefon (05131) 707 600 oder Telefon (05137) 8211 870.


An der Wiese am Steinstuhl, dem Standort 1, spielt das Otto Groote Ensemble. Hier erwartet die Gäste ein leckeres Grillbüfett mit Antipasti. Unter anderem mit gegrillten Auberginenscheiben, geschmorte Rotwein-Zwiebeln, Tomaten-Rucola-Salat mit Meeresfrüchten und italienischer Nudelsalat. Als Hauptgang wird Gegrilltes serviert: Souvlakispieße, gefülltes Hähnchenbrustfilet und mediterrane Gemüsespieße. Dazu gibt es Rosmarinkartoffeln, Dips und Brot. Zum Nachtisch wird griechischer Joghurt mit karamellisierten Nüssen, Fruchtpüree und Honig gereicht.

Am zweiten Standort, dem Wäldchen am Bolzplatz, serviert Familie Rahlfes ein Drei-Gänge-Menü: Nach Räucherlachstartar und Forellenmousse auf hausgemachtem Rösti mit Creme Fraiche und Salatbouquet gibt es als Hauptgang Schweinefilet im Kräuter-Schinkenmantel mit dunkler Schalottenjus, grünem Spargel und Kartoffelgratin. Zum Nachtisch wird Zitronen-Joghurt-Tiramisu mit frischen Beerenfrüchten und Espressoschaum serviert. Den musikalischen Part übernimmt die Garbsener Formation Hot4Jazz.


Das Otto Groote Ensemble sorgt für Nordseefeeling im Stadtpark


Halten für die Tafelfreuden die eine oder andere Überraschung bereit: Matthias Malcher (von links), Ralf Strotmann und Otto Groote spielen an der Wiese am Steinstuhl.


Um das Otto Groote Ensemble zu beschreiben, reichen nicht nur drei Sätze. Jedoch kann man mit drei Sätzen, zitiert aus einer Kritik der Internetplattform „Folkworld“ und einem Zitat aus der NOZ, die Begeisterung verdeutlichen, die die Band allenthalben auslöst, wenn sie von Kritikern und dem Publikum entdeckt wird. In der Folkworld war zu lesen: „Otto Grootes Lieder sind zu Tränen rührend schön“. Und: „Das Lied Eismeerwellen ist […] musikalische Erholung von höchster Qualität. Ein knapp vierminütiger Nordseestrandurlaub, der ein ganzes Jahr Alltagsstress wie Schnee bei Tauwetter vom Dach rutschen lässt“. Die Neue Osnabrücker Zeitung schreibt über die Band: „Die vor Gelassenheit, Schönheit und Beobachtungsgabe strotzenden Lieder verstellen und beschönigen das Leben nicht, ringen ihm aber eine unfassbare Poesie ab“.
Die Formation um den Liedermacher, Sänger und Gitarristen Otto Groote, dem Gitarristen Matthias Malcher und dem Bassmann Ralf Strotmann spielt seit über zehn Jahren in dieser Besetzung. Die ersten Jahre hat die Band ausschließlich in der plattdeutschen Muttersprache Grootes gesungen. Das erklärt vielleicht, dass die außergewöhnliche Qualität der Lieder bisher hauptsächlich im Norden und den angrenzenden Niederlanden für große Aufmerksamkeit gesorgt haben.
Ein Vergleich mit Größen der deutschen Liedermacher-Szene wie Hannes Wader oder Reinhard May muss das Ensemble nicht fürchten. Die drei Musiker haben einen eigenen Ausdruck gefunden, der das Publikum vom ersten bis zum letzten Ton in ihren Bann zieht.
Seit einiger Zeit präsentiert das Trio auch Lieder in hochdeutscher Sprache. Für das Konzert in Garbsen ist für Sprachverständlichkeit gesorgt, da die Band für ihr Konzert am 19. Mai zu einem großen Teil Lieder aus ihrem hochdeutschen Repertoire auswählen wird. Der schöne Klang der plattdeutschen Sprache wird aber auch an diesem Tag nicht zu kurz kommen.
Weitere Informationen unter: www.otto-groote.net


Hot4Jazz spielen Musik von ganzem Herzen


Wenn die Band Hot4Jazz loslegt, werde alte Erinnerungen wach.

„Man erinnert sich“: Das ist wohl die beste Umschreibung für die Musik von Hot4Jazz. Vielleicht kommt man nicht immer gleich auf den Namen des gespielten Titels, aber Mit-swingen kann fast jeder Zuhörer sofort.
Es ist eine Musik, bei der man sich zu Hause fühlt, zu der man tanzen möchte, swingen-der Jazz der Zwanziger- und Dreißigerjahre. Hot4Jazz sind fünf gereifte Musiker der alten hannoverschen Jazz-Szene, von denen der eine oder andere bereits 1974 die Jazztage in Hannover mit bestritten hat. Nach Jahren des Erwachsenwerdens haben sich die alten Jazzer von früher wiedergefunden, um nun im „Unruhestand“ dem alten Jazz die volle Aufmerksamkeit zu schenken. So wird wieder gemeinsam von ganzem Herzen gejazzt.
Das Repertoire von Hot4Jazz enthält Stilelemente der „Big Four“ à la Muggsy Spanier und Sidney Bechet, aber auch Arrangements der Eddie Condon Ära, die heute ins-besondere bei Swing-Lindyhop- und Charleston-Tänzern beliebt sind. Hot4Jazz spielt in der Besetzung Kornett, Flügelhorn, Klarinette, Sopransaxophon, akustische Swing-Gitarre, Piano, Bass und Gesang.
Weitere Informationen unter www.hot4jazz.com