Samstag, 20. Januar 2018, 18:00 Uhr

Jetzt Karten besorgen: Internationaler Feuerwerkswettbewerb 2018

Insgesamt über 25.000 km legen die Teams zurück, um ihr Feuerwerk dem Publikum in den Herrenhäuser Gärten zu präsentieren - Neuseeland hat mit ca. 19.000 km Entfernung per Luftlinie die bisher weiteste Anreise seit Beginn des Internationalen Feuerwerkswettbewerbs.

Nun ist es (endlich) soweit: Die Eintrittskarten für den Internationalen Feuerwerkswettbewerb 2018 sind ab sofort erhältlich! Im Online Shop als E-Ticket direkt zum Selbstausdruck unter www.hannover.de/onlineshop oder als Hardtickets in der hannoverschen Tourist Information, Ernst-August-Platz 8, sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

"Vier der fünf Teams des nächsten Jahres haben noch nie ein Feuerwerk für die Herrenhäuser Gärten designt - darauf bin ich besonders gespannt. Darüber hinaus ist es eine besondere Ehre für den hannoverschen Wettbewerb, dass ein Team vom ?anderen Ende der Welt? anreist, um hier bei uns teilzunehmen" freut sich Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der Hannover Veranstaltungs GmbH (HVG)


Die Termine und Teams 2018 im Überblick:

26. Mai: Scarpato Pirotecnica aus Italien


Gegründet im Jahr 1784 in Neapel, zieht es Antonio Scarpato Senior mit seiner Familie in den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts nach Deutschland, um hier mit seinen wundervollen Feuerwerken das Publikum zu begeistern. Nach kurzer Zeit kehrt er in seinen Geburtsort zurück. Dort übernimmt die nächste Generation Scarpato Protecnica und setzt die Feuerwerkskunst fort. In Rimini, dem heutigen Firmensitz, führt Antonio Scarpato in 6. Generation die Familientradition mit Erfolg, Qualität, Kunst, Innovation und Respekt bis heute fort.


09. Juni: North Star Fireworks aus Norwegen

North Star Fireworks ist der Youngster in der Feuerwerkerszene: Erst 2015 wurde die Firma gegründet. Die vier heutigen Inhaber waren vorher an einigen der größten professionellen Shows in Norwegen beteiligt, z.B. bei Konzerten von Jean Michel Jarre, Tall Ships Races, New Year?s Eve und vielen weiteren. Der Stil der norwegischen Firma ist sehr emotional und besitzt einen hohen Grad an Synchronisation. North Star Fireworks hat seine erste Show außerhalb Norwegens im Rahmen der Pyronale 2017 in Berlin gezeigt - mit riesigem Erfolg! Sowohl die Besucher belohnten die Show mit dem Tagessieg als auch die Jury kürte sie mit dem 1. Platz.


18. August: Pyro Events Team aus Rumänien

Gegründet wurde Pyro Events Team im Jahr 2006 und ist damit der zweite Youngster beim diesjährigen Internationalen Feuerwerkswettbewerb. Pyro Events Team versteht Pyrotechnik als ein Kunstwerk: von der Konzeption über die technischen Herausforderungen bis zum Design. Sie wollen neue Maßstäbe in der Pyrotechnik setzen und die Leidenschaft dafür an das Publikum weitergeben.
Dies haben Sie unter anderem als Gewinner der Pyronale 2016 eindrucksvoll unter Beweis gestellt.


01. September: Macedos Pirotecnia aus Portugal

Macedos Pirotecnia wurde 1934 von Joaquim Macedo da Silva gegründet und wird seitdem als Familienbetrieb geführt. Ihre Qualität beweisen sie durch zahlreiche Siege und Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben - von Europa bis Afrika, von Amerika bis Asien. Beim Shanghai International Festival of Musical Fireworks 2000 wurden sie mit einem Excellence Prize ausgezeichnet. Macedos Pirotecnia hält darüber hinaus einen Guinness-Weltrekord: 2006 zündeten die Portugiesen 66.326 Raketen innerhalb von acht Minuten.


15. September: Firework Professionals aus Neuseeland

Firework Professionals entwirft seit fast vierzig Jahren schillernde pyrotechnische Displays - Der CEO Anthony Lealand wird mittlerweile als "Großvater" des neuseeländischen Feuerwerks bezeichnet. Mit Sitz in Christchurch konzipieren sie viele Shows zu offiziellen Feierlichkeiten wie Jubiläen, Eröffnungsveranstaltungen oder Feiertagen. Bewundern konnte man Firework Professionals auch bei vielen Wettbewerben, unter anderem beim "International Music and Fireworks Festival" 2006 in Shanghai, 2010 bei "Flammende Sterne? in Ostfildern sowie in Decazeville beim "Festival Intercontinential Feux d - Artifices" im Jahr 2004.


Tipp für Feuerwerksfans

Besonderer Geschenktipp zu Nikolaus oder Weihnachten: Die Dauerkarte für alle fünf Termine oder die Familienkarte (gültig für eine Veranstaltung) für zwei Erwachsene und zwei Kinder. Beide Sonderkarten sind nur im Onlineshop und in der Tourist Information am Ernst-August-Platz 8 erhältlich.


Rahmenprogramm

Bevor der Abendhimmel über den Herrenhäuser Gärten zur Projektionsfläche für die international renommierten Pyro-Teams wird, gibt es ein buntes Rahmenprogramm. Live-Musik im Gartentheater und auf der Probenbühne, Walk-Acts und Kleinkünstler, Theateraufführungen und viele Mitmachaktionen für Kinder verkürzen den Besuchern die Wartezeit. 2017 waren alle Termine teilweise weit im Vorfeld ausverkauft - damit besuchten insgesamt rund 55.000 Gäste den Internationalen Feuerwerkswettbewerb im Großen Garten.

Für alle, die den Besuch des Internationalen Feuerwerkswettbewerbs mit einer Übernachtung in Hannover verbinden möchten, hat die HMTG das Erlebnispaket "Hannover explosiv" geschnürt: www.hannover.de/explosiv.

Der Herrenhäser Garten ist von 18 bis 23.30 geöffnet.