Garbsen

Stadtbibliothek hat ihren Bestand erweitert

Garbsen, 10.10.2018 - Vorhang auf für spannende Neuerscheinungen: In der Stadtbibliothek gibt es wieder eine Reihe von neuem Lesestoff. Neben Romanen sind auch Sachbücher, DVDs und CDs neu im Bestand.

Zu den neuen Romanen zählen:
Maxim Biller: Sechs Koffer;
Nino Haratischwili: Die Katze und der General;
Dora Heldt: Drei Frauen am See;
Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten;
Jo Nesbo: Macbeth;
Nicholas Sparks: Wo wir uns finden;
Heinz Strunk: Das Teemännchen;
Anna Tell: Vier Tage in Kabul;
Stephan Thome: Gott der Barbaren;
Juli Zeh: Neujahr.

An neuen Sachbüchern gibt es:
Monika Bittl: Ohne meinen Mann wär ich glücklich verheiratet;
Lisa Brennan-Jobs: Beifang;
Ronan Farrow: Das Ende der Diplomatie;
Dietrich Grönemeyer: Weltmedizin;
Guinness World Records 2019;
Ahmad Mansour: Klartext zur Integration;
Tim Marshall: Abschottung;
Dirk Müller: Machtbeben;
Andreas H. Segerer: Das große Insektensterben;
Philipp Wolk: Kein Geld macht auch nicht glücklich.

Für Kinder und Jugendliche ist folgende Literatur neu im Bestand:
Anna Böhm: Im Herzen ein Held;
Julia Boehme: Conni und die Nacht im Museum;
Linda Chapman: Allerbeste Ponyfreunde;
Susanne Göhlich: 10 kleine Burggespenster im Zoo;
Erin Hunter: Dunkelste Nacht;
Daniel Napp: Dr. Brumm und der Megasaurus;
Bettina Obrecht: Ein Ohr für alle Fälle;
Rick Riordan: Die dunkle Prophezeiung;
Ceri Roberts: Wie ist es, wenn man kein Zuhause hat?
Britta Teckentrup: Die Tür.

Wer einen aktuellen Film sucht, hat die Wahl zwischen folgenden Titeln:
Avengers – Infinity war,
A beautiful day,
A breath away,
Docteur Knock,
Ghost stories,
I, Tonya,
Nur Gott kann mich richten,
Roman J. Israel,
ESQ.,
Stronger und Winchester.

Zu den neuen CDs zählen:
Alligatoah: Schlaftabletten, Rotwein Teil V;
Tony Bennett & Diana Krall: Love is here to stay;
Ariana Grande: Sweetener;
Kuschelrock 32; Marteria & Casper: 1982;
Moop Mama: Ich;
Passenger: Runaway;
The Pineapple Thief: Dissolution;
Alvaro Soler: Mar de colores;
Carrie Underwood: Cry pretty.