Garbsen

Der Reitverein Osterwald rollt den roten Teppich für Grundschulkinder aus

Pony Heinrich rollt den roten Teppich aus -- Bild: © Reit- und Fahrverein »St. Georg« Osterwald u. U. e. V.

Garbsen, 14.09.2018 - Der paritätische Hort der Grundschule Garbsen - Mitte hat zum Ende der Sommerferien eine Projektwoche Thema „Wilder Westen“ angeboten. Dabei wurde gebastelt, gekocht, gebacken und – passend zum Thema – der Reitverein St. Georg Osterwald besucht.

Die Kinder im Alter von 6 – 10 Jahren bekamen so die Gelegenheit, mehr über Pferde zu erfahren und sie live zu erleben. An mehreren Stationen wurden die Kinder an den Umgang und die Pflege eines Pferdes herangeführt. In Begleitung ihrer Betreuerinnen lernten die Kinder von den Trainerinnen und Helferinnen des Reitvereins ganz praktisch: Wie nähere ich mich einem Pferd? Wie versteht es mich? Welche Pflege benötigt es?
Die Kinder durften natürlich auch auf zwei der Schulponys, Casper und Heinrich, reiten. Allein und – ganz wie im wilden Westen – auch zu zweit meisterten die Kinder verschiedene Aufgaben und bauten so ganz spielerisch Kontakt zu den Pferden auf. Zum Abschied – der den Kindern sichtlich schwer fiel – rollte Schulpony Heinrich noch den roten Teppich aus.

Der Reitverein Osterwald pflegt bereits mehrere Kooperationen mit Schulen der Stadt Garbsen. Der Kontakt zu Tieren und die Bewegung an der frischen Luft bereitet den Kindern große Freude. Sie lernen spielerisch, Verantwortung für ein Lebewesen zu tragen und bekommen von den Pferden eine ungefilterte Rückmeldung auf ihr eigenes Verhalten.

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Wissenswertes rund um den Verein finden Sie auch unter www.Reitverein-Osterwald.de.