Bike-Flash-Anlage überzeugt

Stadt Garbsen testet technische Sicherheitseinrichtung an der Burgstraße

Die Bike-Flash-Anlage verdeutlicht im Test ihre Funktionsweise: Sie zeigt Fahrradfahrer durch Blinken an.

Garbsen, 19.08.2018 - Voraussichtlich ab Herbst soll eine Bike-Flash-Anlage an der Burgstraße dafür sorgen, dass Fahrradfahrer besser gesehen werden – insbesondere von Lastwagenfahrern, die auf das Amazon-Betriebsgelände fahren. Vertreter von Stadt und Region haben sich in dieser Woche bei einem Testbetrieb vor Ort ein Bild davon gemacht, wie die Anlage funktioniert. Garbsen wäre die erste Kommune bundesweit, die das neue, innovative System zum Einsatz bringt.

Die Firma Mobile Road Safety demonstrierte, dass die Bike-Flash-Anlage den toten Winkel entschärft. Bei der vorgestellten Anlage handelte sich um eine mobile Version für Vorführungszwecke. Die eigentliche Anlage wird an einem fünf Meter hohen Mast befestigt und in der aktuellen Ausführung entsprechend der Tageshelligkeit die LED-Warnringe steuern. „Bereits diese mobile Ausführung hat absolut überzeugt“, sagt Dirk Perschel, Leiter des Fachbereichs Umwelt, Verkehr und Stadtgrün.