Amazon-Verkehrsgutachten:

Stadt Garbsen stellt das Gutachten zum Download bereit und will die Präsentation vorziehen

Garbsen, 27.07.2018 - Aufgrund des großen öffentlichen Interesses am Amazon-Verkehrskonzept wird die Stadt Garbsen das Gutachten bereits vor der angekündigten Sitzung des Ortsrates Horst in einer öffentlichen Informationsveranstaltung im Ratssaal vorstellen lassen. Der Termin wird noch bekanntgegeben. Stadtbaurat Frank Hauke hat die relevanten Daten vor Monaten bereits kommuniziert. „Aufgrund des großen Interesses werden wir die Präsentation vorziehen“, sagt Bürgermeister Christian Grahl.

Nach dem Konzept ergibt sich am Anschlussknoten des Gewerbegebiets an der Burgstraße „eine Verteilung von 95 Prozent in/aus Richtung Osten und 5 Prozent in/aus Richtung Westen (Schloß Ricklingen)“.

Was die Situation an der Zufahrt angeht, errechnet sich laut Gutachten „mit der Bemessungsverkehrsstärke und unter Berücksichtigung des vorgeschlagenen Ausbaus ein Verkehrsablauf der (höchsten) Qualitätsstufe A“.

Das Fazit des Fachgutachtens lautet, dass „der Verkehr des geplanten Gewerbebetriebs vom angrenzenden Straßennetz und den Knotenpunkten noch aufgenommen werden kann“.

„Der Gutachter wird die Ergebnisse des Amazon-Verkehrskonzeptes in den Gesamtzusammenhang einordnen und qualifiziert auf Fragen antworten“, kündigt Grahl an.

Auf www.garbsen.de/amazonverkehrskonzept ist das Gutachten ab sofort online abrufbar.