Zeugenaufruf Bemerode:

Brandstiftung an Pkw

Hannover, 16.07.2018 - Am Freitagnachmittag, 13.07.2018, gegen 11:30 Uhr, haben Unbekannte vermutlich mit Eisenstangen auf die Scheiben eines Ford Mondeo an der Straße Sticksfeld im hannoverschen Stadtteil Bemerode eingeschlagen. Etwa eine Stunde später ist das Fahrzeug in Brand geraten.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte eine Zeugin die beiden Maskierten beobachtet, als diese vermutlich mit Eisenstangen auf die Fahrzeugscheiben eingeschlagen hatten. Trotz einer Fahndung mit mehreren Streifenwagen konnten die beiden Täter in unbekannte Richtung entkommen. Etwa eine halbe Stunde nach der polizeilichen Sachverhaltsaufnahme, gegen 12:30 Uhr, stand der Innenraum des Pkw plötzlich in Flammen. Alarmierte Rettungskräfte konnten den Ford zügig löschen.

Bei den heutigen Untersuchungen an dem Pkw haben Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes festgestellt, dass der Pkw mit einer brennbaren Flüssigkeit in Brand gesetzt worden ist. Der Schaden an dem Fahrzeug beläuft sich auf 5 000 Euro. Da ein Zusammenhang zwischen Brand und der Sachbeschädigung nicht ausgeschlossen werden kann, sucht die Polizei nun Zeugen, die Hinweise geben können. Sie werden gebeten, Kontakt zum Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555 aufzunehmen.

Die beiden Männer sind etwa 1,70 Meter groß, von osteuropäischer Erscheinung und zirka 30 Jahre alt. Einer der Männer ist schlank und trug schwarze Bekleidung und ein schwarzes Tuch vor dem Mund. Sein Komplize ist kräftig und war mit einem hellblauen T-Shirt sowie einer hellblauen Jeanshose bekleidet. /has,st