Zeugenaufruf Herrenhausen:

Tödlicher Verkehrsunfall

Hannover, 10.07.2018 - Heute Nachmittag, gegen 17:15 Uhr, ist eine 64-jährige Fußgängerin an der Herrenhäuser Straße in Höhe der Stadtbahnhaltestelle Schaumburgstraße von einem Pkw erfasst und dadurch tödlich verletzt worden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war ein 31-Jähriger mit seinem Skoda Superb auf der Herrenhäuser Straße, von der Böttcherstaße kommend, in Richtung stadteinwärts unterwegs. In Höhe der Stadtbahnhaltestelle Schaumburgstraße überquerte die 64-Jährige - mutmaßlich bei roter Fußgängerampel - plötzlich die Fahrbahn von links nach rechts, um offenbar zur Stadtbahnhaltestelle zu gelangen. Der Skoda-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste die Frau. Sie stürzte durch die Kollision zu Boden und kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Alarmierte Rettungskräfte brachten die 64-Jährige in eine Klinik, in der sie wenig später an ihren schweren Verletzungen starb.

Für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Herrenhäuser Straße zwischen der Schaumburgstraße und dem Orchideenweg für 90 Minuten voll gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Der Verkehrsunfalldienst Hannover sucht nun unter der Rufnummer 0511 109-1888 nach Zeugen des Verkehrsunfalls. /has