Zeugenaufruf Neutstadt & Garbsen:

Fahrer eines Audis gefährdet mehrfach den Straßenverkehr

Garbsen, 10.07.2018 - Am gesterigen Montag, gegen 19.25 Uhr, befuhr ein Verkehrsteilnehmer die B6 von Neustadt aus in Richtung Hannover. Im Baustellenbereich der Leinebrücke in Neustadt fuhr ein Audifahrer mit hoher Geschwindigkeit dicht auf diesen PKW auf und setzte seine Fahrt, teilweise in Schlangenlinien, fort.
Am Ende der Baustelle wechselte der Genötigte sofort auf den rechten Fahrstreifen und der Audifahrer beschleunigte sein Fahrzeug extrem. Nach ca. 100 m kam der Audi nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Betonschutzwand mit der linken Fahrzeugseite, setzte seine Fahrt jedoch in hohem Tempo fort. Der überholte Verkehrsteilnehmer rief über den Notruf die Polizei.

In Höhe Meyenfeld sah er den Audi dann auf einer Tankstelle an einer Zapfsäule geparkt. Ein Streifenwagen befuhr die Tankstelle ebenfalls und der Verkehrsteilnehmer schilderte den Beamten den Sachverhalt.
Der Führer des Audi kam in diesem Moment aus dem Tankstellengebäude und setzte sich in sein Fahrzeug. Durch seine geöffnete Scheibe wurde er durch einen Polizeibeamten zum Stehenbleiben aufgefordert, setzte jedoch seine Fahrt, ohne Reaktion, fort.

Im Rahmen der anschließenden Verfolgung konnte der Audifahrer in Berenbostel im Erlenweg gestellt werden. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Nötigung/ Gefährdung im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Außerdem stand der Beschuldigte unter Alkoholeinfluss. Es wurde ihm eine Blutprobe entnommen, sein Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Zeugen, denen der schwarze Audi ebenfalls aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Garbsen, Tel. 05131-701 4515, in Verbindung zu setzen.