Garbsen:

Wechsel im Quartiersmanagement im Sanierungsgebiet Auf der Horst

Garbsen, 27.06.2018 - Der Stadtteil Auf der Horst bekommt ein neues Quartiersmanagement. Die Arbeit des bisherigen Quartiersmanagers Marc Müller-de Buhr endete am 31. Mai.

Seit 2006 wird der Stadtteil Auf der Horst als Sanierungsgebiet des Programms Soziale Stadt aufgewertet. Seither haben zahlreiche Maßnahmen, wie beispielsweise der Stadtteilpark, der Platanenhain oder der sanierte Herouville-Saint-Clair-Platz das Erscheinungsbild des Stadtteils deutlich verändert. Der Sanierungsprozess wird vor Ort vom Quartiersmanager begleitet. Er berät und informiert über Projekte im Rahmen der Sanierung und ist Ansprechpartner für die Anliegen der Bewohner und Gewerbetreibenden.
Bisher wurde das Quartiersmanagement von der BauBeCon Sanierungsträger GmbH verantwortet. Aufgrund formaler Notwendigkeiten wurde das Quartiersmanagement für das Sanierungsgebiet Auf der Horst europaweit neu ausgeschrieben. Im Rahmen des Verfahrens hat die Firma „IBIS – Institut für interdisziplinäre Beratung und interkulturelle Seminare“ den Zuschlag erhalten. Hierdurch kommt es zum Wechsel bei der Besetzung des Quartiersmanagers.

Ab 1. Juli startet das neue Quartiersmanagement der Firma IBIS. Es hat gleich viel zu tun, denn das MeinFest feiert dieses Jahr sein 10-jähriges Bestehen. Das beliebte Nachbarschaftsfest wird auch in diesem Jahr vom Quartiersmanagement, unterstützt von Initiativen und Institutionen aus dem Stadtteil, zusammen mit dem Integrationsbeirat organisiert. Ein guter Anlass, den neuen Quartiersmanager kennenzulernen und gemeinsam den Stadtteil weiter lebenswert zu gestalten.

Ansprechpartner für den Übergangszeitraum im Juni sind Bettina Schlomka und Jana Kropp aus der Abteilung Stadtentwicklung und Stadtplanung der Stadt Garbsen. Sie sind über die Rufnummer des Stadtteilbüros, Telefon (0 51 37) 98 00 73, zu erreichen. Die Sprechzeiten im Stadtteilbüro entfallen vorerst.