Fahrradrallye Garbsen-Osterwald

Quizfragen an Grundschüler drehen sich um Umweltschutz und Fahrrad fahren

Die Umweltbeauftragte Christina Haupt (links) und der Kontaktbeamte Dennis Kortschakowski sehen sich das Fahrrad von Lino genau an, bevor der Viertklässler zur Rallye starten darf.

Garbsen, 22.05.2018 - Wozu ein Dynamo dient und dass eine Klingel am Fahrradlenker zur Verkehrssicherheit beiträgt, weiß jedes Kind. Die 4a,4b und 4c der Grundschule Osterwald bewiesen bei der Fahrradrallye im Rahmen der Umwelttage, dass sie sich sogar mit den Themen erneuerbare Energien, Treibhauseffekt und Erderwärmung auskennen. „Das habt ihr ganz toll gemacht. Super, was ihr schon alles wisst“, lobte Garbsens Umweltbeauftragte Christina Haupt.


Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Christian Grahl, der heraushörte, dass jedes der Teams unbedingt gewinnen wollte, wurden die Fahrräder der Teilnehmer vom Kontaktbeamten Dennis Kortschakowski und dem Kinderbetreuer Markus Heuer auf ihre Verkehrssicherheit überprüft. Für funktionierende Bremsen und Beleuchtung gab es Punkte. Anschließend war an den Stationen der Rallye Wissen rund um die Themen Umweltschutz und Fahrrad fahren gefragt.

Waldemar Wachtel vom Naturschutzbund wollte von den Grundschülern unter anderem wissen, was ein Zitronenfalter ist und fragte sie nach heimischen Vogelarten. Ina Guttmann und Marco Rühmkorf von der Stadtverwaltung stellten Fragen zu Windenergie und Trinkwasser. „Es ging hier heute nicht darum, der Schnellste zu sein und als Erster durchs Ziel zu kommen, sondern darum, möglichst viele Fragen richtig zu beantworten“, erläuterte Haupt.

Für die Siegerklasse gibt es beim Umwelttag am Freitag, 8. Juni, einen Satz Kinogutscheine. Die Gewinner, die dann auf dem roten Teppich geehrt werden, werden allerdings vorher noch nicht bekanntgegeben.