Polizei Bielefeld sucht Zeugen:

Junge Frau am 9.5. auf der A2 bei "Porta Westfalica" getötet

Hannover, 18.05.2018 - Am Mittwoch, den 09.05.2018, starb gegen 22:00 Uhr, eine 22-jährige Frau bei einem Verkehrsunfall auf der A2 in Fahrtrichtung Hannover, kurz vor der Anschlussstelle Porta Westfalica.

Die damalige Pressemeldung:

Zu einem tragischen Unfall mit tödlichem Ausgang kam es am Mitwoch, 09.05.2018, gegen 22.00 h, auf der A2, Richtung Hannover, kurz vor der Anschlussstelle Porta Westfalica.

Nach bisherigen Ermittlungen kam es unter zwei Insassen eines Berliner Hyundais zu einem Streit, in dessen Verlauf der Fahrer den Pkw auf dem Seitenstreifen zum Stehen brachte. Die 22-jährige Beifahrerin stieg daraufhin aus dem Pkw und betrat die Fahrbahn. Hier wurde sie von einem Lkw erfasst, zu Boden geschleudert und anschließend von einem VW Sharan überrollt. Sie erlag trotz sofortiger Reanimationsversuche von Ersthelfern und eintreffenden Polizeibeamten noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen.
Die beteiligten Fahrzeuge wurden zur Spurenauswertung sichergestellt. Für die Insassen der beteiligten Fahrzeuge wurden Notfallseelsorger angefordert. Zur Bergung des Unfallopfers und zur Unfallaufnahme wurde die Autobahn in Richtung Hannover am Kreuz Bad Oeynhausen gesperrt, wodurch es zu einem Rückstau von etwa 6 km kam. Umleitungsstrecken wurden über Verkehrsfunk bekanntgegeben.

Der Polizei Bielefeld sucht Zeugen, die mit ihren Fahrzeuge unmittelbar vor dem Unfall die Stelle passiert hatten und anschließend ihre Fahrt in Richtung Hannover fortsetzten.

Zeugen, die Beobachtungen an der Unfallstelle gemacht haben und Hinweise zu dem tödlichen Verkehrsunfall auf der A2 geben können, werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat 1 der Polizei Bielefeld unter 0521-545-0 zu wenden.