Das Polizeikommissariat Seelze meldet:

Gümmer: Festnahme nach Verdacht des Einbruchs - Bahnverkehr gestoppt

Seelze, 25.04.2018 - Am späten Dienstagabend um kurz vor Mitternacht meldete ein Anwohner der Friesenstraße, dass er soeben - aufgrund seines Bewegungsmelders - zwei männliche Personen auf seinem Grundstück festgestellt habe. Beim Erblicken des Hauseigentümers seien die beiden Männer, dessen
Aussehen er der Polizei auch beschreiben konnte, sofort in Richtung
Bahnanlage geflüchtet.
Die Polizei leitete sofort Fahndungsmaßnahmen ein, an denen insgesamt sieben Streifenwagen und ein Polizeihubschrauber beteiligt waren.

Die polizeilichen Maßnahmen führten dann auch zum Erfolg. Die Wärmebildkamera des Polizeihubschraubers zeigte zwei Personen im Bereich des Bahnhofs Gümmer. Die beiden Männer, auf die die Beschreibung passte, konnten dann vor Ort auch vorläufig festgenommen werden. Der Bahnverkehr war dazu vorsorglich zeitweise eingestellt worden. Die Feuerwehr Dedensen leuchtete die Gleisanlage vor Ort aus.

In einem Pkw, der am Bahnhof Gümmer abgestellt war, stellte die Polizei Schmuck, Einbruchswerkzeug, ein Einhandmesser und eine geringe Menge Betäubungsmittel sicher. Es wird jetzt überprüft, ob der Schmuck Straftaten zugeordnet werden kann.

Die beiden 28- und 30-jährigen Männer, bei denen bereits Vorerkenntnisse hinsichtlich Einbruchsdiebstählen vorliegen, verbrachten die Nacht in der Wache in Seelze.


Am heutigen Vormittag überprüfte die Polizei in Gümmer mögliche Tatobjekte und suchte die Fluchtwege der Männer nach weiteren Spuren ab. Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurde allerdings kein Einbruch in ein
Wohnhaus im hiesigen Zuständigkeitsbereich gemeldet.
Die Ermittlungen dauern an. Mögliche überörtliche Zusammenhänge werden überprüft.