Linden-Süd

Einbruch in Reihenhaus - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Hannover, 25.04.2018 - Beamte der Polizeiinspektion West haben in der Nacht zu heute, gegen 03:30 Uhr, einen 31-jährigen Tatverdächtigen nach einem Einbruch in ein Reihenhaus an der Deisterstraße festgenommen.

Gegen 03:10 Uhr hatte die 53 Jahre alte Bewohnerin des Reihenhauses verdächtige Geräusche aus dem Garten wahrgenommen und im Dunkeln eine Person beobachtet, die gerade dabei war, über einen Zaun in ein offenstehendes Fenster im Obergeschoss des Gebäudes zu klettern.

Die Frau alarmierte daraufhin die Polizei und flüchtete zu ihren Nachbarn. Sofort nach ihrem Eintreffen leiteten Polizeikräfte kurze Zeit später die Fahndung des mittlerweile zu Fuß flüchtenden Täters ein.

Nachdem die Beamten dem Mann, der über mehrere angrenzende Grundstücke gelaufen war und teilweise Dächer durch Heraufklettern an Regenrinnen überwunden hatte, gefolgt waren, klickten wenig später auf einem Hinterhof an der Deisterstraße die Handschellen.

Die weiteren Überprüfungen ergaben, dass der Festgenommene zuvor durch Fenster im Obergeschoss in das Reihenhaus der 53-Jährigen eingedrungen war und aus diesem Schmuck und ein Paar Kopfhörer entwendet hatte.

Die Gegenstände fanden die Beamten am Festnahmeort in unmittelbarer Nähe des 31-Jährigen auf und stellten sie sicher.

Gegen den Mann ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft jetzt wegen schweren Diebstahls. Er soll spätestens morgen einem Richter vorgeführt werden.

Die Polizisten prüfen darüber hinaus Zusammenhänge zu einem Einbruch in ein Zweifamilienhaus an der Kommandanturstraße (Calenberger Neustadt) von Dienstag (24.04.2018), gegen 15:00 Uhr.

Dort war ein bislang unbekannter Täter durch Aufhebeln eines Fensters in eine Wohnung gelangt und dort auf die 37-jährige Mieterin getroffen. Der Mann flüchtete anschließend mit einem Handy in unbekannte Richtung. /schie,now