Nordstadt

Streit auf Spielplatz eskaliert

Hannover, 20.04.2018 - Gestern Nachmittag (19.04.2018) kam es auf einem Spielplatz an der Straße Möhringsberg in der hannoverschen Nordstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen, an der sich etwa 30 Personen beteiligten.

Nach bisherigen Erkenntnissen hielten sich gegen 17:00 Uhr unter anderem zwei Familien mit Kindern im Bereich der Skateranlage auf. Im weiteren Verlauf gerieten Erwachsene der beiden Parteien in Streit, da sie sich gegenseitig vorhielten, nicht richtig auf die jeweiligen Kinder aufzupassen. Kurze Zeit später erschienen weitere männliche Familienangehörige auf dem Spielplatz und es entwickelte sich eine handfeste Auseinandersetzung von zirka 30 Personen. Erst mit dem Eintreffen mehrerer Streifenbesatzungen, unter anderem auch Diensthundführern, konnten die Personengruppen voneinander getrennt werden.

Nun ermittelt die Polizei gegen zwei Männer (30 und 50 Jahre alt) wegen gefährlicher Körperverletzung, gegen einen 40-Jährigen wegen Körperverletzung und gegen einen weiteren Beschuldigten (30 Jahre alt) wegen Bedrohung. Darüber hinaus stellten die Beamten bei einem 40 Jahre alten Mann zwei Küchenmesser sicher, die er offenbar in seinem Hosenbund versteckt hatte - gegen ihn wurde eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Um eine weitere Eskalation zu verhindern, erteilten die Polizisten gegen alle Personen Platzverweise. Insgesamt wurden bei der Auseinandersetzung nach derzeitigem Stand zwei Personen leicht verletzt. /now,has