Döhren:

Tote aus Leine geborgen

Hannover, 20.04.2018 - Heute, am Freitagmittag, haben Rettungskräfte auf der Leineinsel in Döhren eine Tote aus dem Wasser geborgen. Die Kripo hat aktuell keine Hinweise auf Fremdeinwirkung.

Ein Paddler alarmierte am Freitag gegen 12:45 Uhr die Rettungskräfte, nachdem er den leblosen Körper im Ufergestrüpp der Leine, in Höhe Johann-Duve-Weg, entdeckt hatte. Wenig später konnte die Berufsfeuerwehr Hannover, die unter anderem mit Spezialkräften der Wasserrettung im Einsatz war, den Leichnam aus der Leine bergen. Derzeit ist die Identität, der offensichtlich schon seit längerer Zeit im Wasser treibenden Frau, nicht abschließend geklärt. Die Kripo prüft derzeit ob es sich bei der Toten, um eine seit Anfang Februar vermisste Frau aus Hannover handelt. Hinweise auf ein Verschulden Dritter liegen derzeit nicht vor. Die Ermittlungen dauern an. /st