Hannover:

Kuppelsaal im Congress Centrum für den Deutschen Lichtdesign Preis 2018 nominiert

Köln/Hannover, 07.05.2018 - Die bereits zwei Jahre zurückliegende optische und akustische Renovierung des Kuppelsaals im Hannover Congress Centrum erfährt eine weitere Anerkennung und Würdigung.

Das durch die lichtgestaltenden Ingenieure Vogtpartner umgesetzte Lichtdesign-Konzept des Kuppelsaals wurde für den Lichtdesign Preis 2018, der in zehn Tagen, am 17. Mai, in Köln verliehen wird, im Bereich Kulturbauten nominiert.
„Gerade das Lichtdesign war selbstverständlich ein entscheidender Faktor der optischen Renovierung im Kuppelsaal, da eine ganze Reihe von Fragen der multifunktionalen Nutzung entscheidend hiervon abhängig waren“, so Lutz Wohlers Leiter des Gebäudemanagements des Hannover Congress Centrums.
„Wir freuen uns sehr über diese Nominierung, denn Sie bestätigt in einem Bereich der bisher nicht im Fokus gestanden hat, dass die Gesamtkonzeption des Kuppelsaals sehr gut funktioniert. Dies wird uns seit zwei Jahren durch die Anzahl der Belegungen und die Rückmeldung der Kunden eindrucksvoll bestätigt. Wir drücken dem Büro Vogtpartner die Daumen, dass die Nominierung am Ende auch zur Preisverleihung führt“, so HCC Direktor Joachim König.