Pressemeldung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Hannover nach Obduktion:

Mutter und Sohn sind durch Bisse des Staffordshire-Terrier-Mischlings zu Tode gekommen

Hannover, 06.04.2018 - Nachdem es am vergangenen Dienstagabend (03.04.2018) zu einem Unglücksfall mit zwei tödlich verletzten Personen gekommen ist, sind heute (06.04.2018) die beiden Verstorbenen obduziert worden.

Am Dienstagabend war es zu einem Unglücksfall in einer Wohnung eines Mehrfamilienhaues an der Buchnerstraße gekommen, bei dem eine 52-Jährige und ihr 27-jähriger Sohn offenbar durch ihren Hund getötet worden waren (wir haben berichtet).

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover wurden heute die beiden Verstorbenen in der Medizinischen Hochschule Hannover obduziert. Hierbei stellten Rechtsmediziner fest, dass sowohl bei der 52-Jährigen als auch bei ihrem 27 Jahre alten Sohn die offenbar durch den Staffordshire-Terrier-Mischling verursachten Bissverletzungen todesursächlich waren. /has, schie