Garbsen: Horst & Meyenfeld

Kinder beurteilen Stadtteile aus ihrer Sicht

Garbsen, 05.04.2018 - 25 Jungen und Mädchen aus Horst und Meyenfeld haben in den Osterferien am Ferienworkshop zum Aufbau des Online-Kinder- und Jugendstadtplans KidsSpot mitgewirkt. Unterstützt von der Mobilen Jugendarbeit der Stadt und der Cluster-Sozialagentur untersuchten und bewerteten sie die sieben Spiel-, Skate- und Bolzplätze in Horst und die drei Spielplätze in Meyenfeld.

Die Wünsche der Teilnehmer reichen vom Wiederaufstellen vermisster Spielgeräte bis hin zu Verschönerungen und Ergänzungen einiger Spielplätze. Ihre eigenen Ideen und Verbesserungsvorschläge präsentierten sie in kleinen Videospots und Modellen, die sich Bürgermeister Christian Grahl mit ihnen gemeinsam ansah. "Vielen Dank, dass ihr mitgemacht habt und so tolle Ideen habt", sagte Grahl bei der Abschlusspräsentation. "Natürlich fragen wir euch, wenn es um das Thema Spielplätze geht ? da seid ihr die Experten", fügte der Bürgermeister hinzu.
Im Großen und Ganzen sind die befragten Kinder mit ihren Stadtteilen und den Spielangeboten zufrieden. Viele teilen den Wunsch nach einem Spaß- und Wellenbad. Auch so mancher Traumspielplatz mit Seilbahn und Trampolinen fand sich im Modell wieder.
Erstmals haben die Kinder auch Verkehrspunkte aufgenommen. Zusammen mit dem Kontaktbeamten der Polizeiinspektion Garbsen prüften sie in Horst, ob sich die Autofahrer an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten und befragten die Autofahrer anschließend. "Bitte fahren Sie im Interesse von uns Kindern nicht zu schnell", hieß es.
Bei der Präsentation der Ergebnisse in der Sporthalle der Horster Grundschule herrschte großes Interesse an den Ideen der Kinder. Neben Grahl waren viele Zuschauer und Ortsratsmitglieder vor Ort. "Das KidsSpot-Team Horst/Meyenfeld hat viel Applaus und Anerkennung geerntet und hofft, dass viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihre Beiträge auf www.kidsspot-garbsen.de anschauen und kommentieren", resümiert Jugendpfleger Markus Heuer.

Nach Osterwald und Altgarbsen sind die Stadtteile Horst und Meyenfeld Station drei und vier im Kinder- und Jugendstadtplan KidsSpot. Weitere Stadtteile sollen noch in diesem Jahr folgen. Nähere Informationen zum Projekt gibt es bei der Mobilen Jugendarbeit unter Telefon (05131) 707 720.