Ahlem

Senior nach Stadtbahnunfall in Lebensgefahr

Hannover, 03.04.2018 - Am Montagabend, 02.04.2018, kurz vor 18:00 Uhr, ist ein 79 Jahre alter Autofahrer an der Heisterbergallee im hannoverschen Stadtteil Ahlem mit einer Stadtbahn zusammengestoßen. Dabei hat er lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes war der Senior mit seinem Opel Meriva auf der Heisterbergallee stadteinwärts unterwegs. Zeitgleich fuhr ein 22-jähriger Stadtbahnfahrer mit seinem "Silberpfeil" in gleicher Richtung entlang der Heisterbergallee.
An der Kreuzung zur Straße An der Gartenbauschule bog der 79 Jahre alte Seelzer mit seinem Fahrzeug offenbar bei Rot nach links ab und übersah dabei die sich nähernde Bahn. Im weiteren Verlauf kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, durch dessen Wucht sich der Opel überschlug und auf der Beifahrerseite im Gleisbett (Fahrtrichtung stadtauswärts) zum Liegen kam.
Ersthelfer kippten den Pkw auf das Dach und befreiten anschließend den lebensgefährlich verletzten 79-Jährigen - ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik.
Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste der Stadtbahnverkehr der Line 10 bis etwa 21:00 Uhr eingestellt werden. Nach Schätzungen der Polizei beläuft sich der entstandene Gesamtschaden - unter anderem an dem vollständig zerstörten Opel Meriva - auf 32.000 Euro. /now,pu