Zeugenaufruf Stoecken:

Pkw-Fahrer bei Stadtbahnunfall schwer verletzt

Hannover, 28.03.2018 - In der Nacht zu heute, 28.03.2018, ist es an der Stöckener Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einer Stadtbahn und einem Pkw gekommen. Dessen 46-jähriger Fahrer ist dabei schwer verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Der 53 Jahre alte Fahrer war mit der Stadtbahn der Linie 4 auf der Stöckener Straße stadteinwärts in Richtung des Bahnhofes Leinhausen unterwegs. Als er gegen 01:45 Uhr die Kreuzung Stöckener Straße/ Fuhsestraße passierte, vernahm er einen Knall. Die Stadtbahn, die kurz zum Stehen gekommen war, konnte ihren Weg jedoch noch bis zum Bahnhof Leinhausen fortsetzen. Dort bemerkte er, dass die offenbar durch den Unfall beschädigte Seite am Bahnsteig entlang schrammte und informierte die Leitstelle.
Bisherigen Ermittlungen zufolge war ein 46-jährige Mann mit seinem Audi A4 aus der Fuhsestraße kommend nach links in die Stöckener Straße abgebogen und hatte dabei offenbar die aus seiner Sicht von rechts herannahende Stadtbahn übersehen. Bei der Kollision erlitt PKW-Fahrer schwere Verletzungen, ein Rettungswagen transportierte ihn zur stationären Aufnahme in eine Klinik. Am Audi sowie der Stadtbahn, die nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit war, entstand ein Schaden von insgesamt rund 20.000 Euro.

Die Polizei bittet Zeugen, die insbesondere zur Ampelsituation Angaben machen können, sich unter der Rufnummer 0511 109-1888 mit dem Verkehrsunfalldienst Hannover in Verbindung zu setzen. /pfe,has