Staatsanwaltschaft & Polizei Hannover teilen mit:

Zwei Spaziergaenger gerieten unter Beschuss - Tatverdaechtiger nun festgenommen

Hannover, 22.03.2018 - Die Kripo hat am Donnerstag (21.03.2018) einen 30-Jährigen festgenommen. Er steht im Verdacht, im November 2017 am Steigerwaldweg (Sahlkamp) mehrere Schüsse auf zwei Männer abgegeben und einen der beiden dadurch schwer verletzt zu haben.

Rückblick: Am Montag, 13.11.2017, gegen 14:00 Uhr gingen die 24 und 27 Jahre alten Männer zu Fuß entlang des Steigerwaldwegs, als ein Unbekannter aus einem Park kam und unvermittelt mit einer Pistole mehrere Schüsse auf das Duo abgab. Der 27-Jährige wurde von zwei Geschossen getroffen und dadurch schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt.
Vom Fachkommissariat für Tötungsdelikte geführte Ermittlungen brachten die Fahnder auf die Spur des nun festgenommenen 30-Jährigen. Gestern durchsuchten Beamte seine Wohnung im Stadtteil List und nahmen ihn im Anschluss vorläufig fest. Nun wird gegen den Hannoveraner wegen versuchten Totschlags ermittelt.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover wurde der mutmaßliche Täter heute einem Richter vorgeführt, der gegen ihn Untersuchungshaft anordnete. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern gegenwärtig an. /now,st