Zeugenaufruf Waldhausen:

Jugendlicher (15) geschlagen, getreten & ausgeraubt

Hannover, 28.01.2018 - Freitagabend, 26.01.2018, gegen 20:00 Uhr, hat eine Gruppe Jugendlicher an der Adolf-Ey-Straße einen 15-Jährigen überfallen und sein Handy geraubt.

Nach derzeitigen Erkenntnissen hielt sich das Opfer zusammen mit seinem ebenfalls 15-jährigen Begleiter im Bereich des Spielparks Tiefenriede am Haspelfelder Weg auf, als sie von einer Gruppe von sieben bis zehn Personen angepöbelt und zum Gehen aufgefordert wurden. Die beiden Jugendlichen verließen den Park in Richtung Adolf-Ey-Straße, wurden aber von der Gruppe verfolgt und wenig später eingeholt. Anschließend ergriff eine unbekannte, männliche Person einen der 15-Jährigen am Kragen und forderte sein Handy. Ein zweiter Täter trat hinzu und schlug ihm gegen Rücken und Hals. Im weiteren Verlauf wurde das Opfer zu Boden gerissen und getreten. Dabei wurde sein Handy entwendet und die Gruppe flüchtete anschließend durch ein Waldgebiet in Richtung Hoppenstedtwiese.
Die durch das Opfer alarmierte Polizei konnte die Täter im Rahmen einer eingeleiteten Fahndung nicht mehr feststellen.

Der Haupttäter wird als zirka 15 Jahre alt und 1,70 Meter groß sowie dünn beschrieben. Er hat kurze, schwarze Haare und trug einen dunklen Pullover mit Kapuze und eine dunkle Hose. Ein weiteres Gruppenmitglied wird als etwas kräftiger mit dunkelblonden bis braunen Haaren beschrieben. Die Person hat einen Bart um den Mund. Mit dabei sollen auch zwei schlanke Mädchen mit braunen Haaren gewesen sein. Sie trugen enge Hosen. Eines der Mädchen hatte schulterlange Haare und war mit einer dunklen, bis zur Hüfte reichenden Jacke bekleidet.

Wer Hinweise zum Geschehen geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0511 109-3620 bei der Polizeiinspektion Süd zu melden. /wei