Zeugenaufruf Linden-Sued:

Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung

Hannover, 25.01.2018 - Am Mittwoch, 24.01.2018, ist es auf dem Gelände einer Dienstleistungseinrichtung an der Hanomagstraße (Linden-Süd) in zwei separaten Gebäuden zu Bränden gekommen. Die Kripo geht von vorsätzlichen Taten aus und sucht Zeugen.
Kurz vor 12:30 Uhr war in der Herrentoilette im zweiten Obergeschoss der Akademie Qualm und ein Feuer, bzw. im Herren-WC in der ersten Etage angebranntes Papier entdeckt worden. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr hatte ein Dozent der Akademie die Flammen im zweiten Stock bereits mit einem Feuerlöscher erstickt. Das angezündete Papier war offensichtlich bereits von alleine ausgegangen.
Wenig später kam es in einem Abstellraum der Prüfstelle zu einem Brand, den die alarmierte Feuerwehr zügig löschen konnte.
In beiden Fällen gehen die Ermittler, die heute die Brandorte untersucht haben, von vorsätzlichen Taten aus und ermitteln wegen schwerer Brandstiftung (Prüfstelle) sowie Sachbeschädigung durch Feuer (Akademie). Den Gesamtschaden schätzen sie auf 10 000 Euro.
Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555 entgegen. /st,wei