Zeugenaufruf Steinhude:

Zwei Brandstiftungen

Hannover, 22.01.2018 - In der Nacht zu heute, Montag, gegen 02:30 Uhr, hat ein Unbekannter Brennholz in einem Holzverschlag auf einem Privatgrundstück am Fuhrenweg in Brand gesetzt.

Der 20-jährige Sohn einer unter der obigen Adresse wohnenden Familie hatte beim Herauslassen des Hundes die Flammen an der Rückseite der Garage festgestellt und die anderen Familienmitglieder informiert.
Parallel zu eigenen Löschversuchen alarmierten sie die Feuerwehr, die den Brand löschte.
Durch das Feuer wurden das Brennholz sowie der Holzverschlag in Mitleidenschaft gezogen. Ein Übergreifen auf die angrenzende Garage sowie das Wohnhaus konnte verhindert werden.
Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf 1.000 Euro.
Die Kriminalpolizei, die den Geschehensort heute untersucht hat, geht von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus.
Darüber hinaus ermitteln die Beamten wegen Sachbeschädigung durch Feuer, da bereits gegen 00:45 Uhr, eine vor der Garage stehende Mülltonne angezündet und in diesem Fall durch die Söhne der Familie selbst gelöscht worden war.

Wer Hinweise zu den Feuern geben kann, setzt sich bitte mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 in Verbindung. /schie,st