Zeugenaufrufe Garbsen:

Polizeibericht vom Wochenende

Garbsen, 10.12.2017 -

Zeugenaufruf Heitlingen:
Einbruch in Einfamilienhaus

Am Freitag, 08.12.2017, wurde ein Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Straße In den Bornwiesen bekannt. Die Geschädigten befinden sich derzeit im Urlaub, weshalb der Tatzeitraum innerhalb der letzten Woche nicht zweifelsfrei bestimmt werden kann. Der oder die Täter hebelten eine Terrassentür an der Gebäuderückseite auf und verschafften sich so Zugang zum Haus. Angaben zu möglichem Diebesgut und zur Schadenhöhe sind derzeit nicht möglich.


Zeugenaufruf Garbsen-Mitte:
Einbrecher scheitern an Dreifachverglasung

Unbekannte Täter versuchten im Zeitraum 2. bis 9.12.2017 die Scheibe eines Einfamilienhauses in der Edith-Stein-Straße einzuwerfen. Dieser Versuch misslang, da es sich um eine robuste Dreifachverglasung handelte. Auch hier waren die Geschädigten urlaubsbedingt abwesend. Der an der Scheibe entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.


Zeugenaufruf Auf der Horst:
Körperverletzungsdelikte

In den Nächten zu 1)?Samstag und zu 2)?Sonntag haben sich im Bereich 1)?Marshof / 2)?Kastorhof (Bushaltestelle) Körperverletzungen ereignet. Geschädigte und Opfer waren nach bisherigen Erkenntnissen jeweils zufällig aneinander geraten. Während Freitag Nacht drei Tatverdächtige aus Garbsen noch vor Ort durch die Polizei ermittelt werden konnten, gelang dies in der Folgenacht nicht vollständig.

Daher werden Zeugen, die Angaben zu der Auseinandersetzung am Samstag um 23:00 Uhr an der Bushaltestelle Kastorhof machen können, gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Insbesondere ist derzeit der genaue Tathergang unklar und möglicherweise bei der Tat benutzte Gegenstände. So erlitt ein 22jähriger aus Garbsen eine Verletzung am Auge, die im Krankenhaus behandelt werden musste und durchaus vom Einsatz eines Gegenstands stammen könnte. Das Opfer war jedoch nicht in der Lage, den Vorfall exakt zu beschreiben.


B6, Garbsen/Neustadt:
Verkehrsunfall mit Folgeunfall

Neben dem bereits von der Polizeidirektion Hannover gemeldeten Unfall auf der B6 mit einem Schwerverletzten ereignete sich am frühen Sonntag Morgen ein weiterer Verkehrsunfall in der Gegenrichtung (Fahrtrichtung Nienburg), kurz hinter der Gemeindegrenze Garbsen im Bereich Neustadt.
Auch hier dürfte infolge winterglatter Fahrbahn ein 20jähriger Skodafahrer aus Neustadt mit seinem PKW von der Fahrbahn abgekommen sein. Nach der Kollision mit einem Baum wurde er zurück auf die Fahrbahn geschleudert und geriet dort gegen die Mittelschutzplanke, bevor sein Fahrzeug auf der Fahrbahn zum Stehen kam. Mit Hilfe eines Zeugen konnte der leicht verletzte Fahrzeugführer in Sicherheit gebracht werden.
Ein wenige Minuten später nachfolgender Mercedesfahrer, 47 Jahre alt, aus Diepholz, fuhr auf das noch ungesicherte, auf der Fahrbahn stehende Fahrzeug auf. An dem Skoda entstand ein Totalschaden, der Mercedes wurde stark an der Fahrzeugfront beschädigt. Die Schäden werden derzeit auf 8.000 und 5.000 Euro geschätzt.

Zeugen zu den einzelnen Vorkommnissen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Garbsen , Meyenfelder Straße 3 oder unter Tel.05131 - 7014515 zu melden.