Bemerode:

Feuer in Wohnstift

Hannover, 16.11.2017 - Heute Vormittag, 16.11.2017, gegen 09:30 Uhr, ist durch fahrlässige Brandstiftung ein Bett in einem Zimmer im zwölften Stock eines Wohnstiftes an der Wülfeler Straße in Brand geraten. Zwei Menschen sind dabei durch Rauchgasinhalation leicht verletzt worden.

Nach ersten Erkenntnissen hatte ein 31-jähriger Bewohner in einem von ihm genutzten Zimmer in der Unterkunft im Bett geraucht und dieses dadurch in Brand gesetzt. Der Mann konnte sich mit Hilfe einer Betreuerin aus dem Zimmer retten, während durch die Brandmeldeanlage der Unterkunft die Rettungskräfte alarmiert wurden. Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen und so einen größeren Schaden am Gebäude verhindern. Die Experten des Zentralen Kriminaldienstes Hannover haben das Zimmer heute bereits untersucht und ermitteln wegen fahrlässiger Brandstiftung. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf 40.000 Euro. /wei, st