Oststadt:

Betrunkener Fahrgast schie3t mit Gaspistole aus Taxi

Hannover, 31.10.2017 - In der Nacht zu heute, 31.10.2017, hat ein 41-Jähriger Fahrgast in einem Taxi mit seiner Schreckschusswaffe herumhantiert und an der Hohenzollernstraße aus dem Fenster geschossen.

Der 41-Jährige war gegen kurz vor 01:00 Uhr an der Hannoverschen Straße in das Taxi gestiegen, um nach Vahrenwald zu gelangen. Während der Fahrt zog der stark alkoholisierte Mann eine Pistole, mit der er auf dem Beifahrersitz herumspielte, jedoch ohne auf den 63-jährigen Taxifahrer zu zielen oder ihn zu bedrohen. Der Fahrer konnte bei einem Halt an einer Tankstelle, während dem sich der 41-Jährige weiteren Alkohol besorgte, die Taxizentrale über den Sachverhalt informieren und um Hilfe bitten. Im weiteren Verlauf der Fahrt in Höhe Hohenzollernstraße Ecke Wedekindstraße gab der 41-Jährige einen Schuss aus der Gaspistole ab, bevor er weiter im Auto mit der Waffe hantierte. An der Kreuzung Dragonerstraße/ Vahrenwalder Straße stießen alarmierte Polizeibeamte schließlich auf das an einer Ampel wartende Taxi. Sie überwältigten den 41-Jährigen und beschlagnahmten die Pistole. Gegen den Festgenommenen, der keinen Waffenschein für die Pistole hat, wurden zwei Verfahren wegen Verstößen gegen das Waffengesetz eingeleitet. Er verbrachte den Rest der Nacht zur Ausnüchterung bei der Polizei. /pfe