Zeugenaufruf Ricklingen:

Quartett greift ein Anderes solches an

Hannover, 29.10.2017 - Freitagnacht, 27.10.2017, haben vier junge Männer eine Gruppe von drei Männern und einer Frau an der Stammestraße (Ricklingen) angegriffen und verletzt. Erst der Einsatz couragierter Zeugen hat zur Flucht der Täter geführt. Zwei Angreifer (beide 17 Jahre) sind festgenommen worden.

Nach ersten Erkenntnissen waren die vier Opfer zu Fuß an der Stammestraße unterwegs, als sie unvermittelt von den vier jungen Männern angesprochen und beleidigt worden waren. Daraufhin entwickelte sich ein Streit der Gruppen, der schließlich in einen körperlichen Angriff des Quartetts endete.
Dabei traktierten sie insbesondere zwei 30 und 31 Jahre alte Männer mit Schlägen und Tritten. Bei der wüsten Schlägerei wurde auch ein am Fahrbahnrand stehender VW Passat beschädigt.
Erst als mehrere Anwohner auf das Geschehen aufmerksam wurden und letztlich ein 28-jähriger Zeuge mit einer Schreckschusswaffe mehrfach in den Nachthimmel schoss, ließen die Angreifer von ihren Opfern ab und flüchteten zu Fuß vom Tatort.
Die beiden 17 Jahre alten Tatverdächtigen konnten wenig später durch die zwischenzeitlich alarmierten Polizeibeamten in Tatortnähe festgenommen werden - ihre Komplizen entkamen zunächst unerkannt.
Die 30 und 31 Jahre alten Opfer erlitten schwere Verletzungen und mussten mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht werden. Ihre 25-jährige Begleiterin und ein 26 Jahre alter Mann erlitten leichte Verletzungen, mussten jedoch nicht medizinisch versorgt werden.
Die beiden alkoholisierten Tatverdächtigen schweigen zur Tat und wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. /pu