Zeugenaufrufe Garbsen:

Polizeibericht vom 4./5.10.

Garbsen, 06.10.2017 -

Sieben aufgebrochene Fahrzeuge in Garbsen-Mitte

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden im Stadtteil Garbsen-Mitte insgesamt sieben Fahrzeuge durch bislang unbekannte Täter aufgebrochen. Die Taten ereigneten sich in der Edith-Stein-Straße,im Theodor-Lessing-Ring, im Smaragdweg, im Fledermausweg, in der Granatstraße und im Kardinal-von-Galen-Ring.
Bei den PKW der Marken VW, Mercedes und BMW wurden in allen Fällen die Scheiben gewaltsam geöffnet. An zwei Autos wurden die Scheiben der Fahrertüren komplett ausgebaut, bei den anderen Fahrzeugen schlugen die Unbekannten die Seitenscheiben ein.
Insgesamt wurden 5 Multimediageräte sowie 3 Fahrerairbags erbeutet.
Die Schadenshöhe liegt bei ca. 15.000 Euro. Dazu kommt der angerichtete Sachschaden, der noch einmal so hoch sein dürfte.


Büroeinbruch in Meyenfeld

Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 03.40 Uhr, warf ein bisher unbekannter Täter mit einem Stein die Verglasung eines Fensterflügels im Erdgeschoss eines Pflegeheimes in Garbsen, Meyenfeld, Leistlinger Straße, ein. Durch die entstandene ?ffnung gelangte er in ein Büro und durchsuchte dieses. Der Täter flüchtete nach kurzer Zeit ohne Beute und wurde dabei durch eine Mitarbeiterin des Heimes gesehen, die ihn jedoch nur vage beschreiben konnte.


Hinweise zu den Straftaten nimmt die Polizeiinspektion Garbsen unter Telefon 05131 / 701 4515 entgegen.