Lehrte

Drohung gegen Lehrter Abend-City-Lauf - Tatverdaechtiger ermittelt

Hannover, 25.09.2017 - Nachdem am Freitag, 01.09.2017, ein Drohbrief beim Polizeikommissariat (PK) und bei der Redaktion einer Lehrter Zeitung eingegangen war, hat die Polizei nun einen 68-jährigen Tatverdächtigen ermittelt.

Bisherigen Ermittlungen des PK Lehrte zufolge war dort gegen Mittag (01.09.2017) ein anonymer Brief eingegangen - dieser erreichte auch die Lehrter Zeitung. In diesem Schreiben drohte der Verfasser mit mehreren Sprengstoffaktionen beim am selben Tag stattfindenden Lehrter Abend-City-Lauf. Die Drohung wurde nach den ersten ?berprüfungen durch die Polizei als nicht ernsthaft eingestuft. Weitere Ermittlungen führten auf die Spur des 68-Jährigen, der bereits im vergangenen Jahr polizeilich aufgefallen war. Er hatte bei der gleichen Veranstaltung eine Absperrung missachtet und war auf einen Streckenposten zugefahren. In dem aktuellen Fall ordnete das Amtsgericht Hildesheim noch am Freitagnachmittag (01.09.2017) die Durchsuchung der Wohnung des 68-Jährigen an. Dort beschlagnahmten die Ermittler unter anderem den Computer des Tatverdächtigen - er hielt sich nicht zu Hause auf.
Im Zuge der nachfolgenden Auswertung der sichergestellten Datenträger konnte der Tatverdacht gegen den 68-Jährigen erhärtet werden, da die Ermittler das Drohschreiben auf der Festplatte fanden. Der Mann muss sich jetzt wegen der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten verantworten - er schweigt zu den Vorwürfen. /has,schie