Zwei Zeugenaufrufe Garbsen:

Unbekannte ueberfallen Spielhalle und Discounter

Garbsen, 20.08.2017 - Am Samstag, 19.08.2017 hat ein bislang Unbekannter in der Mittagszeit eine Spielothek an der Siemensstraße (Berenbostel) überfallen und ist mit Beute geflüchtet. Am Abend ist es in einem Discounter an der Berenbosteler Straße (Garbsen-Mitte) zu einem weiteren Überfall gekommen. Auch hier ist der Räuber mit Beute geflüchtet.


Der Überfall in Berenbostel

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte der mit einer Sturmhaube maskierte Unbekannte die Spielhalle gegen 13:00 Uhr betreten, die allein anwesende Mitarbeiterin (60 Jahre) mit einer Schusswaffe bedroht und die Herausgabe von Geld gefordert. Nachdem er dieses erhalten hatte, flüchtete der Räuber aus dem Gebäude in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung der alarmierten Polizei verlief erfolglos.

Der Täter ist etwa 1,80 Meter groß und 25 bis 30 Jahre alt. Während der Tat trug er einen grünen Parka und braune Schuhe.


Der Überfall in Garbsen-Mitte

Nach ersten Erkenntnissen hatte der unmaskierte Täter das Geschäft gegen 20:45 Uhr betreten und sich sofort zu den Kassen begeben. Hier bedrohte er einen anwesenden, 45 Jahre alten Kunden und die 63-jährige Kassiererin mit einer Schusswaffe, forderte Geld und stieß dabei den Kunden zu Boden. Anschließend flüchtet er mit dem zwischenzeitlich erbeuteten Geld in unbekannte Richtung aus dem Geschäft. Auch hier verlief eine Fahndung der alarmierten Polizisten ohne Erfolg.

Der Räuber ist etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, 20 bis 30 Jahre alt und von kräftiger Statur. Er hat schwarze Haare, einen kräftigen Dreitagebart und trug ein graues T-Shirt, eine lange, schwarze Trainingshose und schwarze Sportschuhe.


Hinweise zu beiden Vorfällen nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. /pu,wei