Mehr als ein halbes Leben am JKG:

Der Oberstufenkoordinator StD H.-Ulrich Lindner wurde in den Ruhestand verabschiedet

Hannover, 20.08.2017 - Erst zu Beginn dieses Monats endete sein Dienst, darauf legte Hans-Ulrich Lindner wert, auch wenn er schon zu Beginn der Sommerferien fulminant vom Kollegium in den Ruhestand verabschiedet worden war.

Seit Beginn der 1980er Jahre lehrte Lindner am JKG Politik und Biologie, wurde nach einigen Jahren Fachobmann Biologie und 2006 dann Oberstufenkoordinator. Stets hatte er alle Abläufe und Erfordernisse akribisch im Blick und hatte immer ein offenes Ohr für die Belange seiner Schüler und Kollegen.


In einem launigen Interview mit dem Schulleiter Dieter Schwandt und der stellv. Schulleiterin Stefanie Miersch ließ Lindner dann tief in seine Vergangenheit blicken, plauderte über die Motive seiner Berufswahl, prägende Erinnerungen und stellte Überlegungen dazu an, welchen Persönlichkeiten er gerne einmal an der Theke reinen Wein einschenken würde.

Anschließend verabschiedeten sich die vier verbleibenden Mitglieder der erweiterten Schulleitung -ESL- mit einem jeweils persönlich motivierten Buchgeschenk.


Die Vielzahl seiner positiven und zum Teil außergewöhnlichen Eigenschaften veranlasste die Biologiefachgruppe, endlich die Namensänderung des bewährten Oberstufenlehrwerks für Biologie vorzunehmen und...


...darin auch den "Coordinatus ulrichus - ein Kepleridae" als besondere Art aufzunehmen.

Die Politikfachgruppe überbrachte eine treffende "Ode an Ulli", welche die frohen Tage des Ruhestands heraufbeschwor:


"Wer weiß, vielleicht ist Malle nicht nur einmal im Jahr,
wandern jenseits der Ferien - wunderbar.
Mit der Gattin Tramuntana und Sóller,
bei Palmen, Sonne, Strand und Meer.
...
Das Wandern ist des Lindners Lust,
vergessen all der Anstaltsfrust.
Berlin, Lengries und Darß
bereiten Dir stets Spaß.
...
Damit Du auch in Zukunft bist ein fleiß‘ger Radler,
wir Dich hiermit herzlich einladen zu Stadler.
Für Deine Touren findest Du dort sicher was;
wir wünschen Dir jedenfalls weiterhin ganz viel Spaß!"

(Auszüge)


Alle Beteiligten überreichten ihm dann zum Abschluss noch einen Gutschein für ein großes hannoversches Fahrradgeschäft.

Wir hoffen lieber Ulli Lindner, dass Du mit deinem Drahtesel noch des öfteren an unserer Schule vorbeigeradelt kommen wirst. Falls es zu weit sein sollte... es gibt ja noch die Symbiose mit dem Volkswagus Tiguanis.

Silke Seidel