Garbsen

Neuer Leiter des Kriminal- und Ermittlungsdienstes in der Polizeiinspektion

Der neue Leiter des Garbsener Kriminal- und Ermittlungsdienstes: Herr Kriminalhauptkommissar Uwe Rischbieter

Garbsen, 04.08.2017 - Mit Wirkung vom 01. Juli 2017 gab es im ermittelnden Bereich einen Führungswechsel bei der Polizeiinspektion Garbsen. Der bisherige Verantwortliche EKHK Dennis Schmidt übernahm die Leitung des Polizeikommissariates in Seelze.

Die Leitung des Kriminal- und Ermittlungsdienstes (KED) wurde mit diesem Datum dem 51-jährigen Kriminalhauptkommissar Uwe Rischbieter übertragen.

Uwe Rischbieter war die letzten sieben Jahre in Hannover-Misburg sowie der Polizeiinspektion Hannover Mitte jeweils in leitender Funktion im Ermittlungsbereich tätig.

Zuvor war er verantwortlich für die Regionale Analysestelle der Polizeidirektion Hannover.

Von 1996 bis 2004 war KHK Rischbieter im Bereich Garbsen und Ronnenberg in der ehemaligen Polizeiinspektion Hannover-Land ebenfalls im Ermittlungsdienst und der Analyse tätig, sodass ihm sowohl der Zuständigkeitsbereich als auch eine Vielzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht unbekannt sind.

Uwe Rischbieter ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Er lebt mit seiner Familie im Bereich Ronnenberg, ist leidenschaftlicher Radfahrer und tritt den Weg zur Arbeit - soweit möglich - mit dem Fahrrad an.

Von Dennis Schmidt hat er einen sehr gut organisierten Arbeitsbereich übernommen, den er so gern weiterführen möchte.

Priorität genießt für KHK Rischbieter die Bekämpfung des Wohnungseinbruchdiebstahls, welcher zentral für die gesamte Polizeiinspektion Garbsen bearbeitet wird.

Ein weiterer Aspekt ist die Weiterführung der guten Zusammenarbeit mit der Stadt Garbsen, um entstehenden Problemen zeitnah und effektiv begegnen zu können.

Daneben ist ihm ein enges Zusammenwirken mit den benachbarten Dienststellen in der Region wichtig. Straftäter halten sich nicht an Zuständigkeitsgrenzen und ein enger sowie kontinuierlicher Austausch ist zwingende Voraussetzung für eine gute Polizeiarbeit.