Zeugenaufruf Hannover-Innenstadt:

Hooligan-Angriff - Polizei nimmt 12 Personen fest

Hannover, 14.05.2017 - Im Vorlauf der Spielbegegnung der 2. Fußball-Bundesliga Hannover 96 - VfB Stuttgart am heutigen Sonntag, 14.05.2017, ist es Einsatzkräften der Polizei gelungen, zwölf Hooligans festzunehmen. Sie werden verdächtigt, Gleichgesinnte vor einer Gaststätte an der Windmühlenstraße (Mitte) angegriffen zu haben.

Aktuellen Erkenntnissen zufolge hatten sieben Hannoveraner und fünf Wiener Hooligans (beide Gruppierungen verbindet eine Koalition) aus einer großen Gruppe heraus vier bis fünf vor der Gaststätte rauchende Stuttgarter Alt-Hooligans mit Stühlen angegriffen und beworfen.
Die Gäste flüchteten daraufhin kurzerhand in das Restaurant. Ein 54-jähriger Baden-Württemberger erlitt bei dem Angriff eine oberflächliche Kopfplatzwunde - eine medizinische Versorgung war jedoch nicht notwendig.
Polizeibeamten gelang es wenig später, zwei Hannoveraner noch an der Windmühlenstraße sowie die übrigen Tatverdächtigen an der Ecke Breite Straße/Georgswall vorläufig festzunehmen - sie wurden daraufhin dem Polizeigewahrsam zugeführt.
Gegen sie wird nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung sowie des Landfriedensbruchs ermittelt.
Aktuell prüft die Polizei in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft und dem Amtsgericht Hannover eine Ingewahrsamnahme bis in die Abendstunden.
Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion West unter 0511 109-3920 in Verbindung zu setzen. /zim