Gefragt sind Tastsinn und Fantasie:

Grundschueler starten zu Fahrradrallyes anlaesslich der Garbsener Umwelttage

Garbsen, 05.05.2017 -
Start zur Fahrradrallye: Die Schüler der Klasse 3a der Grundschule Horst sammeln sich vor Beginn ihrer Tour rund um den Ortsteil. Christina Haupt (hinten, von links), Klassenlehrerin Tanja Külich und Darius Pilarski, Fraktionsvorsitzender der Garbsener Grünen, begleiten die Fahrt.


"Die Klingel funktioniert, der Front- und Rückstrahler auch - dein Fahrrad ist verkehrssicher", lobt der Garbsener Kontaktbeamte Guido Parbs die neunjährige Lilo. Die Drittklässlerin und ihre Freunde Mia, Hannah, Colin, Timo und Dion bilden das erste Team der Grundschule Horst, das zur Fahrradrallye anlässlich der Garbsener Umwelttage gestartet ist.


Zum Auftakt der Tour rund um den Stadtteil Horst, an der die Klassen 3a, 3b, 4a und 4b teilnahmen, kontrollierte der Polizist die Fahrräder jedes Kindes genau. Bei verschiedenen Stationen, die die Stadt, der Nabu und der ADFC vorbereitet hatten, war nicht nur Wissen, sondern auch Fantasie gefragt: Ihre Kenntnisse und eigenen Erfahrungen zu Natur- und Umweltschutz konnten die Jungen und Mädchen am Stand des Nabus unter Beweis stellen, den der Garbsener Vorsitzende Waldemar Wachtel und Mitarbeiter der Stadtverwaltung betreuten.


Der Tastsinn war bei der Station des ADFC gefordert: Das Team um Hans-Werner Meyer lud die Kinder zum Ertasten von Fahrradteilen ein, die in einem Leinenbeutel steckten.

Mehr über die Fragen wird nicht verraten, da am Freitag, 19. Mai, um 8.30 Uhr, die Rallye an der Grundschule Garbsen-Mitte mit den Klassen 4a, 4b und 4c startet.
Die Gewinnerklasse der beiden Rallyes wird in der Feierstunde zum Umwelttag am Freitag, 9. Juni, ab 13 Uhr, verkündet und in der Rathaushalle von Garbsens Bürgermeister Christian Grahl geehrt.


Gehen gemeinsam die Rallyestrecke durch: Guido Parbs (von links), Markus Heuer von der städtischen Jugendarbeit, Christina Haupt, Ratsherr Darius Pilarski und Hans-Werner Meyer vom ADFC.