Warnhinweis Wunstorf:

Trick: Falsche Polizeibeamte rufen an

Hannover, 25.04.2017 - Aktuell rufen vermeintliche "Polizeibeamte" Bürger im Bereich Wunstorf an und erkundigen sich nach Wertgegenständen. Darüber hinaus fordern sie die Personen auf, das Kommissariat aufzusuchen.
Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatten die "falschen Beamten" gestern Abend (24.04.2017) insgesamt vier Bewohner aus der Kernstadt, Luthe, Bokeloh sowie aus Hagenburg (Landkreis Schaumburg) angerufen. Dabei wurde mithilfe einer technischen Manipulation die Telefonnummer 05031 - 110 im Display der Angerufenen angezeigt. In dem Gespräch erwähnten die Täter unter anderem eine Mordermittlung und forderten die Bürger auf, diesbezüglich zur Wache in der Amtsstraße zu gehen. Ferner stellten sie Fragen zu Wertgegenständen.
Alle angerufenen Personen reagierten richtig und hatten nach dem Telefonat die echten Beamten in Wunstorf kontaktiert, sodass in keinem Fall ein Schaden entstand. /now, zim

In diesem Zusammenhang gibt die Kriminalpolizei folgende Tipps:
- Trickdiebe sind erfinderisch! Sich als Polizei - oder
Kripobeamter auszugeben, ist eine von vielen Maschen, um an Geld
und Wertgegenstände zu kommen.
- Setzen Sie sich mit ihrer örtlichen Dienststelle in Verbindung,
wenn Sie einen Anruf von einem mutmaßlichen Polizisten erhalten
haben oder wählen Sie den Notruf!
- Machen Sie am Telefon keine Angaben zu Ihren
Vermögensverhältnissen, Kontoverbindungen oder anderen
persönlichen Daten - Polizeibeamte erfragen personenbezogene
Daten nie am Telefon!
- Lassen Sie keine Fremden in ihr Haus beziehungsweise ihre
Wohnung!