Terminkalender


Inhalt:
Buß- und Bettag
ZEITUMSTELLUNG: Ende der Sommerzeit
Christi Himmelfahrt
Buß- und Bettag
ZEITUMSTELLUNG: Ende der Sommerzeit
Tag der deutschen Einheit (Montag)
Christi Himmelfahrt
Beginn der SOMMERZEIT
Buß- und Bettag
ZEITUMSTELLUNG: Ende der Sommerzeit
Tag der deutschen Einheit (Sonntag)
Sommerferien
Sommerferien bis Mittwoch, 4.8.10
Dienstag
Pfingstmontag
Pfingsten
Freitag
Christi Himmelfahrt
Osterferien
Beginn der SOMMERZEIT
Osterferien bis Dienstag, 6.4.
Winterferientag in Niedersachsen (Dienstag)
Winterferientag in Niedersachsen (Montag)
Weihnachtsferien
Weihnachtsferien bis Mittwoch, 6.1.2010
4. Advent
3. Advent
2. Advent
1. Advent
Buß- und Bettag
ZEITUMSTELLUNG: Ende der Sommerzeit
Herbstferienende
Herbstferien bis Samstag, 17.10.
Tag der deutschen Einheit (Samstag)
Sommerferienende
Sommerferien bis Mittwoch, 5.8.
Pfingstferientag
Pfingstmontag
Pfingsten
Freitag
Christi Himmelfahrt
Tag der Arbeit (ein Freitag)
Osterferien
OSTERSONNTAG
KARFREITAG
Öffentliche Tanzveranstaltungen bis Samstag, 24 Uhr verboten
Beginn der Osterferien (Montag)
Beginn der SOMMERZEIT
Winterferientag in Niedersachsen (Dienstag)
Winterferientag in Niedersachsen (Montag)
Ende der Weihnachtsferien in Niedersachsen
Förderverein zeigt Fotografien von Ingolf Heinemann im Krankenhaus Neustadt
Förderverein zeigt Fotografien von Ingolf Heinemann im Krankenhaus Neustadt
Beginn der Weihnachtsferien in Niedersachsen
4. Advent
Ehemaligentreffen des JKG Chez Heinz
Kultur im Schloss Landestrost: Chorkonzert von Quilisma
Öffnungszeiten der Bürgerämter
3. Advent
Ehemaligentreffen des JKG am 20.12.
Förderverein zeigt Fotografien von Ingolf Heinemann im Krankenhaus Neustadt
2. Advent
Ehemaligentreffen des JKG am 20.12.
Kultur im Schloss Landestrost: Jasper van’t Hof & Bob Malach
Widerspruchsrechte nach dem Niedersächsischen Meldegesetz
1. Advent
Moonlight-Shopping: In Hannover einkaufen bis Mitternacht
Ehemaligentreffen des JKG am 20.12.
Versammlung der MTV-Fußballsparte
Spartenversammlung (Fußball) des MTV Meyenfeld
2. Vortrag: Demenz - Beziehung und Kommunikation
Dia-Vortrag in Garbsen: Der Jakobsweg - Spaniens bekanntester Wanderweg
Öffnungszeiten der Bürgerämter
Kultur im Schloss Landestrost: Jürgen Lodemann liest Schwarzwaldgeschichten
Kassenführung der Sportvereine
Infoabend im Haus der Region Hannover: Kinder suchen Pflegeeltern!
Umsonstladen in Mittelfeld: Weihnachtliches für Adventsbasar gesucht
Ehemaligentreffen des JKG am 20.12.
Jetzt anmelden zum 2. Demenz-Vortrag. Thema: Kommunikation
Garbsen: Dia-Vortrag am 27.11.: Der Jakobsweg - Spaniens bekanntester Wanderweg
Kultur im Schloss Landestrost: Andy Irvine aus Irland
Ehemaligentreffen des JKG am 20.12.
Jahreshauptversammlug vom TSV Havelse
Umsonstladen in Mittelfeld: Weihnachtliches für Adventsbasar gesucht
Buß- und Bettag
Jetzt anmelden zum 2. Demenz-Vortrag. Thema: Kommunikation
Umsonstladen in Mittelfeld: Weihnachtliches für Adventsbasar gesucht
Die Kellerbühne Garbsen präsentiert: CYRANO IN BUFFALO
Förderverein zeigt Fotografien von Ingolf Heinemann im Krankenhaus Neustadt
Ehemaligentreffen des JKG am 20.12.
Die Kellerbühne Garbsen präsentiert: CYRANO IN BUFFALO
Neue Öffnungszeiten - Bürgeramt Mitte auch am Samstag geöffnet
1. Vortrag: Demenz - Ursachen und Krankheitsverlauf
Bauwagenaktion in Schloß Ricklingen
Bibliotheksstandort: Kultur- und Sportausschuss tagt zusammen mit Ortsräten
Bauwagenaktion in Schloß Ricklingen
Umsonstladen in Mittelfeld: Weihnachtliches für Adventsbasar gesucht
Ausstellung im Schloss Landestrost: Form und Design
Schulausschuss tagt
Vorträge über Demenz am 14. und 28.11. - Bitte anmelden!
Bauwagenaktion in Schloß Ricklingen
Ehemaligentreffen des JKG am 20.12.
Personalentlassungen drohen? - Hilfe für kleine Unternehmen
Garbsen: Alexander Heuer lädt zur Bürgersprechstunde ein
Hans Battefeld lädt zur Einwohnersprechstunde ein
felsenfest - Ökumenischer Gottesdienst in St. Maria Regina in Berenbostel
Die Kellerbühne Garbsen präsentiert: CYRANO IN BUFFALO
Tag der offenen Tür mit Basar im Margot-Engelke-Altenzentrum
Die Kellerbühne Garbsen präsentiert: CYRANO IN BUFFALO (Premiere)
2. November-Konzert von Swinging Church in der Horster Kirche
Hallenbäder in Garbsen, Neustadt und Letter lassen die Wellen höher schlagen
Garbsen: Tag der Offenen Tür und Nacht der Bäder im Hallenbad Planetenring
Vorträge über Demenz am 14. und 28.11. - Bitte anmelden!
Kultur im Schloss Landestrost: Das Wolfgang Muthspiel 4tet
Erster Wildbretverkauf
Umsonstladen in Mittelfeld: Weihnachtliches für Adventsbasar gesucht
Ehemaligentreffen des JKG am 20.12.
Öffentliche Anhörung zum Ausbau Stichkanal Linden
Info-Veranstaltung: Impfen oder nicht impfen gegen HPV?
Vorträge über Demenz am 14. und 28.11. - Bitte anmelden!
Alkoholprävention bei Jugendlichen: Stadt und Polizei bereiten Testkäufe vor
Öffentliche Sitzung des Gleichstellungsausschusses
Ausschuss für Umweltschutz und Grünflächen tagt öffentlich
Werksausschuss für Stadtentwässerung tagt öffentlich
Tiergarten ab 3. November später geöffnet
Gospelchor Swinging Church mit 2 November-Konzerten in der Horster Kirche
Vortrag: Dualität erfahren
Info-Veranstaltung am 5.11.: Impfen oder nicht impfen gegen HPV?
Kranzniederlegung
Tabellenführer Nordhorn kommt zum TSV Havelse
Verkaufsoffener Sonntag in Hannover
Eröffnung einer Ausstellung: Utopia. Gärten der Zukunft
Radarkontrollen
Ehemaligentreffen des JKG am 20.12.
Forschung im PZH Garbsen hautnah erleben: Die Nacht, die Wissen schafft
Versteigerung von Modeschmuck
Versteigerung von Fahrrädern
Neue Öffnungszeiten - Bürgeramt Mitte auch am Samstag geöffnet
List: Spielplatz Körtingstraße – Bäume müssen gefällt werden
Radarkontrollen
Personalentlassungen drohen? - Hilfe für kleine Unternehmen am 10.11.
Bauwagenaktion in Havelse
Partnerbesuchsdienst des KSH sucht Ehrenamtliche
Widerspruchsrechte nach dem Niedersächsischen Meldegesetz
Alkoholprävention bei Jugendlichen: Stadt und Polizei bereiten Testkäufe vor
Radarkontrollen



21.11.2012, 00:01 Uhr:
Buß- und Bettag
- von (Pressemeldung) -

nach oben



28.10.2012, 03:00 Uhr:
ZEITUMSTELLUNG: Ende der Sommerzeit
- von Wolfgang Siebert -
Die Uhr wird jetzt um 1 Stunde von 3:00 Uhr auf 2:00 Uhr zurück gestellt. Die Nacht wird um eine Stunde länger. Damit endet die Sommerzeit.
Die Zeit wird wieder in "Normalzeit", genauer UTC+1h angegeben.
Manche nenn sie auch einfach "Winterzeit".

UTC bedeutet "Coordinated Universal Time" (Koordinierte Weltzeit). Dies ist eine genauere Angabe für die frühere Greenwich Mean Time (GMT). In Deutschland muss man zur Weltzeit noch eine Stunde hinzurechnen, um die hier gültige "Winterzeit" zu erhalten.

nach oben



17.05.2012, 00:01 Uhr:
Christi Himmelfahrt
- von (Pressemeldung) -
Was ist Christi Himmelfahrt?

nach oben



16.11.2011, 00:01 Uhr:
Buß- und Bettag
- von (Pressemeldung) -

nach oben



30.10.2011, 03:00 Uhr:
ZEITUMSTELLUNG: Ende der Sommerzeit
- von Wolfgang Siebert -
Die Uhr wird jetzt um 1 Stunde von 3:00 Uhr auf 2:00 Uhr zurück gestellt. Die Nacht wird um eine Stunde länger. Damit endet die Sommerzeit.
Die Zeit wird wieder in "Normalzeit", genauer UTC+1h angegeben.
Manche nenn sie auch einfach "Winterzeit".

UTC bedeutet "Coordinated Universal Time" (Koordinierte Weltzeit). Dies ist eine genauere Angabe für die frühere Greenwich Mean Time (GMT). In Deutschland muss man zur Weltzeit noch eine Stunde hinzurechnen, um die hier gültige "Winterzeit" zu erhalten.

nach oben



03.10.2011, 00:01 Uhr:
Tag der deutschen Einheit (Montag)
- von (Pressemeldung) -

nach oben



02.06.2011, 00:01 Uhr:
Christi Himmelfahrt
- von (Pressemeldung) -
Was ist Christi Himmelfahrt?

nach oben



27.03.2011, 02:00 Uhr:
Beginn der SOMMERZEIT
- von (Pressemeldung) -
Die Uhren werden um 2:00 Uhr um 1 Stunde vorgestellt. Die Nacht wird dadurch eine Stunde kürzer.

nach oben



17.11.2010, 00:01 Uhr:
Buß- und Bettag
- von (Pressemeldung) -

nach oben



31.10.2010, 03:00 Uhr:
ZEITUMSTELLUNG: Ende der Sommerzeit
- von Wolfgang Siebert -
Die Uhr wird jetzt um 1 Stunde von 3:00 Uhr auf 2:00 Uhr zurück gestellt. Die Nacht wird um eine Stunde länger. Damit endet die Sommerzeit.
Die Zeit wird wieder in "Normalzeit", genauer UTC+1h angegeben.
Manche nenn sie auch einfach "Winterzeit".

UTC bedeutet "Coordinated Universal Time" (Koordinierte Weltzeit). Dies ist eine genauere Angabe für die frühere Greenwich Mean Time (GMT). In Deutschland muss man zur Weltzeit noch eine Stunde hinzurechnen, um die hier gültige "Winterzeit" zu erhalten.

nach oben



03.10.2010, 00:01 Uhr:
Tag der deutschen Einheit (Sonntag)
- von (Pressemeldung) -

nach oben



04.08.2010, 00:01 Uhr:
Sommerferien
- von (Pressemeldung) -

nach oben



24.06.2010, 00:01 Uhr:
Sommerferien bis Mittwoch, 4.8.10
- von (Pressemeldung) -

nach oben



25.05.2010, 00:01 Uhr:
Dienstag
- von (Pressemeldung) -

nach oben



24.05.2010, 00:01 Uhr:
Pfingstmontag
- von (Pressemeldung) -

nach oben



23.05.2010, 00:01 Uhr:
Pfingsten
- von (Pressemeldung) -

nach oben



14.05.2010, 00:01 Uhr:
Freitag
- von (Pressemeldung) -

nach oben



13.05.2010, 00:01 Uhr:
Christi Himmelfahrt
- von (Pressemeldung) -
Was ist Christi Himmelfahrt?

nach oben



06.04.2010, 00:01 Uhr:
Osterferien
- von (Pressemeldung) -

nach oben



28.03.2010, 02:00 Uhr:
Beginn der SOMMERZEIT
- von (Pressemeldung) -
Die Uhren werden um 2:00 Uhr um 1 Stunde vorgestellt. Die Nacht wird dadurch eine Stunde kürzer.

nach oben



19.03.2010, 00:01 Uhr:
Osterferien bis Dienstag, 6.4.
- von (Pressemeldung) -

nach oben



02.02.2010, 00:01 Uhr:
Winterferientag in Niedersachsen (Dienstag)
- von (Pressemeldung) -

nach oben



01.02.2010, 00:01 Uhr:
Winterferientag in Niedersachsen (Montag)
- von (Pressemeldung) -

nach oben



06.01.2010, 00:01 Uhr:
Weihnachtsferien
- von (Pressemeldung) -

nach oben



23.12.2009, 00:01 Uhr:
Weihnachtsferien bis Mittwoch, 6.1.2010
- von (Pressemeldung) -

nach oben



20.12.2009, 00:01 Uhr:
4. Advent
- von (Pressemeldung) -

nach oben



13.12.2009, 00:01 Uhr:
3. Advent
- von (Pressemeldung) -

nach oben



06.12.2009, 00:01 Uhr:
2. Advent
- von (Pressemeldung) -

nach oben



29.11.2009, 00:01 Uhr:
1. Advent
- von (Pressemeldung) -

nach oben



18.11.2009, 00:01 Uhr:
Buß- und Bettag
- von (Pressemeldung) -

nach oben



25.10.2009, 03:00 Uhr:
ZEITUMSTELLUNG: Ende der Sommerzeit
- von Wolfgang Siebert -
Die Uhr wird jetzt um 1 Stunde von 3:00 Uhr auf 2:00 Uhr zurück gestellt. Die Nacht wird um eine Stunde länger. Damit endet die Sommerzeit.
Die Zeit wird wieder in "Normalzeit", genauer UTC+1h angegeben.
Manche nenn sie auch einfach "Winterzeit".

UTC bedeutet "Coordinated Universal Time" (Koordinierte Weltzeit). Dies ist eine genauere Angabe für die frühere Greenwich Mean Time (GMT). In Deutschland muss man zur Weltzeit noch eine Stunde hinzurechnen, um die hier gültige "Winterzeit" zu erhalten.

nach oben



17.10.2009, 00:01 Uhr:
Herbstferienende
- von (Pressemeldung) -

nach oben



05.10.2009, 00:01 Uhr:
Herbstferien bis Samstag, 17.10.
- von (Pressemeldung) -

nach oben



03.10.2009, 00:01 Uhr:
Tag der deutschen Einheit (Samstag)
- von (Pressemeldung) -

nach oben



05.08.2009, 00:01 Uhr:
Sommerferienende
- von (Pressemeldung) -

nach oben



25.06.2009, 00:01 Uhr:
Sommerferien bis Mittwoch, 5.8.
- von (Pressemeldung) -

nach oben



02.06.2009, 00:01 Uhr:
Pfingstferientag
- von (Pressemeldung) -

nach oben



01.06.2009, 00:01 Uhr:
Pfingstmontag
- von (Pressemeldung) -

nach oben



31.05.2009, 00:01 Uhr:
Pfingsten
- von (Pressemeldung) -

nach oben



22.05.2009, 00:01 Uhr:
Freitag
- von (Pressemeldung) -

nach oben



21.05.2009, 00:01 Uhr:
Christi Himmelfahrt
- von (Pressemeldung) -
Was ist Christi Himmelfahrt?

nach oben



01.05.2009, 00:01 Uhr:
Tag der Arbeit (ein Freitag)
- von (Pressemeldung) -

nach oben



15.04.2009, 00:01 Uhr:
Osterferien
- von (Pressemeldung) -

nach oben



12.04.2009, 00:01 Uhr:
OSTERSONNTAG
- von Wolfgang Siebert -
"Christus ist auferstanden!" - "Er ist wahrlich auferstanden!"

- Dieser Ostergruß, den ich zum ersten mal während eines Ostergottesdienstes in Griechenland gewechselt habe, hat mich einst langsam verstehen lassen, was es mit der Auferstehung neben all dem augenscheinlichen, dem Erwachen der Natur, dem Vertreiben des Winters, auf sich haben könnte:

Der offensichtlich willkürlich hingerichtete Jesus Christus ist von den Toten auferstanden! Zuvor verlassen und klagend gestorben wie ein hilfloser Mensch, ist er auferstanden, lebt er weiter. - Der Mensch gewordene Jesus ist auferstanden.

Hier vollendet sich die Emanzipation des Menschen von allem Leiblichen, hier beginnt die Autonomie der Seele, die Autonomie des inneren 'Selbst'. - Der Mensch ist nicht bloßer Leib, der vergehen kann, er ist wesentlich Seele, er ist Bewusstsein und damit prinzipiell frei.

Für mich ist die Idee des Christentums die der Emanzipation des Menschen von jedem Ausgeliefertsein, sei es an Naturgewalten, Aber- oder Götzenglauben, ja auch die Emanzipation von der Angst vor einem alles verschlingenden strafenden Gott.

Mit dieser Freiheit trägt der Mensch allerdings auch Verantwortung: Er trägt die alleinige Verantwortung für Recht und Unrecht in der Welt, er trägt die Verantwortung gegenüber der Natur.

nach oben



10.04.2009, 00:01 Uhr:
KARFREITAG
- von Wolfgang Siebert -
"Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?" (Markus 15,34) - Diese Worte bergen das höchste Geheimnis, das die Befreiung des Menschen, seine Emanzipation, einleitet. Jesus, am Kreuze gefoltert, schreit diese Worte heraus und so ist Gottes Sohn Mensch geworden.
Diese scheinbare Widersinnigkeit ist religionsstiftend: In der Folge entsteht das Christentum, dessen Grundidee die Überwindung der Gewalt des Menschen über den Menschen ist.

Diese Forderung ist noch immer - und immer wieder neu - in der Welt. Diese Forderung ist notwendig und berechtigt - umso mehr, als auch das Christentum ihr über viele Jahrhunderte hinweg nicht genügt hat.

Die Erfüllung dieser Forderung ist notwendig, weil wir ohne sie keine Menschen sind. Jesus haben wir hingerichtet aber es gibt Vergebung und Auferstehung...

nach oben



09.04.2009, 05:00 Uhr:
Öffentliche Tanzveranstaltungen bis Samstag, 24 Uhr verboten
- von Pressestelle Hannover -
Das Niedersächsische Feiertagsgesetz bestimmt, dass am Donnerstag der Karwoche ab fünf Uhr morgens bis einschließlich Sonnabend 24 Uhr öffentliche Tanzveranstaltungen verboten sind. Diese Informationen werden die hannoverschen Betreiber von Diskotheken und Tanzveranstaltungen wie in jedem Jahr rechtzeitig erhalten haben.

Der Fachbereich Recht und Ordnung wird, wie in jedem Jahr, zu den stillen Feiertagen Diskotheken und Gaststätten mit Tanzveranstaltungen kontrollieren.

Die Gaststättenprüfer haben am Karfreitag des vergangenen Jahres von 20 Uhr bis Karsonnabend 2.45 Uhr insgesamt 18 Schankbetriebe kontrolliert. Acht Betriebe waren geschlossen, acht Betriebe hatten die Tanzflächen mit Tischen und Stühlen blockiert. Gegen zwei Betreiber werden Bußgeldverfahren eingeleitet.

Darüber hinaus hat die Polizei einen Verstoß festgestellt. Der Bußgeldrahmen liegt zwischen fünf und 1000 Euro.

nach oben



30.03.2009, 00:01 Uhr:
Beginn der Osterferien (Montag)
- von (Pressemeldung) -
...bis Mittwoch, 15.4., einschließlich

nach oben



29.03.2009, 02:00 Uhr:
Beginn der SOMMERZEIT
- von (Pressemeldung) -
Die Uhren werden um 2:00 Uhr um 1 Stunde vorgestellt. Die Nacht wird dadurch eine Stunde kürzer.

nach oben



03.02.2009, 00:01 Uhr:
Winterferientag in Niedersachsen (Dienstag)
- von (Pressemeldung) -

nach oben



02.02.2009, 00:01 Uhr:
Winterferientag in Niedersachsen (Montag)
- von (Pressemeldung) -

nach oben



06.01.2009, 00:01 Uhr:
Ende der Weihnachtsferien in Niedersachsen
- von (Pressemeldung) -
Die Ferien dauern von Montag, 22.12.08, bis Dienstag, 6.1.09, einschließlich.

nach oben



30.12.2008, 14:00 Uhr:
Förderverein zeigt Fotografien von Ingolf Heinemann im Krankenhaus Neustadt
- von (Pressemeldung) -
Wenn es nicht gerade um die Geburt eines Kindes geht, gehören Krankenhausaufenthalte und -besuche eher zu den unangenehmen Ereignissen im Leben.
Mit den Bildern des Bordenauer Fotografen Ingolf Heinemann setzt der Förderverein des Neustädter Krankenhauses nun lichte, versöhnliche, tröstende und erheiternde Momente dagegen.
Im Foyer des Krankenhauses und in der 1. Etage (Ambulanz) werden ca. 60 Arbeiten zu den klassischen Sujets Portrait, Architektur und Landschaft präsentiert. Ingolf Heinemann hat dazu eine Auswahl des Fotoprojektes "Momentaufnahme - Ein Dorf nimmt Platz" getroffen, das er für die Stiftung Bordenau realisierte und zu dem ein opulenter Bildband erschienen ist. Weiterhin zeigt er die schönsten Architektur- und Landschaftsaufnahmen aus Neustadt und dem weiten Neustädter Land, die u.a. seit Jahren als Botschafter im Postkartenformat für ein positives Neustadtbild wirken und sich allseits großer Beliebtheit erfreuen.

Ingolf Heinemann lebt seit 30 Jahren in Bordenau. In diesem Zeitraum hat er sich für die "Kultur auf dem flachen Lande" stark gemacht. Er gründete 1984 die Fotogalerie Bordenau, die bis 1993 50 hochkarätige Ausstellungen und 40 ausstellungsbegleitende Musik- und Kleinkunstveranstaltungen durchführte. 1986 wurde Heinemann für sein Engagement in die Deutsche Gesellschaft der Photographie (DGPh) berufen. Er ist Gründungsmitglied der Stiftung Bordenau und aktives Mitglied der Arbeitsgruppe Kultur. Seit 2006 arbeitet er zudem als ehrenamtlicher Moderator beim Lokalradio Neustadt in den Ressorts Kultur und Jugend.
Zuletzt waren 2006 seine Foto- Lyrik- Installation "Auf einer Spur mit Caspar David Friedrich" - ein Gemeinschaftswerk mit der wortschaffenden Künstlerin Stephanie Jans - im Rahmen der Ausstellung des Neustädter Kunstvereines "Traumbilder" und 2007 seine Neustadt- Ansichten "Wir stehen auf Neustadt" im Schloss Landestrost zu sehen.
Für Furore sorgte er im Mai dieses Jahres als Ausstellungsorganisator zusammen mit Udo Richter aus Schneeren mit der Ausstellung des Malers und Zeichners Heinrich Richter "Auf der Suche nach dem verlorenen Paradies".

Am 29. August 2008 wird um 18.00 Uhr im Foyer des Krankenhauses Neustadt die Ausstellung "Neustadt- Ansichten und Momentaufnahmen" von Walter Ehrhorn, Kaufmännischer Direktor, eröffnet. Dr. Carsten Hotes vom Förderverein und Ingolf Heinemann führen in die Ausstellung ein. Den musikalischen Rahmen gestalten Burghardt Möller und Ricardo Valdez. Die Ausstellung dauert bis zum 31.12.2008.

"Dass meine Bilder über einen so langen Zeitraum zu sehen sein werden und dann auch noch täglich rund um die Uhr, habe ich bislang mit keiner Ausstellung erlebt. Darüber freue ich mich sehr. Ich hoffe, dass meine Bilder Patienten und Besuchern dabei helfen, sich ein wenig zu zerstreuen und auf andere Gedanken zu kommen und sich von den heiteren und schönen Seiten des Lebens aufmuntern zu lassen", begeistert sich Ingolf Heinemann.

nach oben



25.12.2008, 14:00 Uhr:
Förderverein zeigt Fotografien von Ingolf Heinemann im Krankenhaus Neustadt
- von (Pressemeldung) -
Wenn es nicht gerade um die Geburt eines Kindes geht, gehören Krankenhausaufenthalte und -besuche eher zu den unangenehmen Ereignissen im Leben.
Mit den Bildern des Bordenauer Fotografen Ingolf Heinemann setzt der Förderverein des Neustädter Krankenhauses nun lichte, versöhnliche, tröstende und erheiternde Momente dagegen.
Im Foyer des Krankenhauses und in der 1. Etage (Ambulanz) werden ca. 60 Arbeiten zu den klassischen Sujets Portrait, Architektur und Landschaft präsentiert. Ingolf Heinemann hat dazu eine Auswahl des Fotoprojektes "Momentaufnahme - Ein Dorf nimmt Platz" getroffen, das er für die Stiftung Bordenau realisierte und zu dem ein opulenter Bildband erschienen ist. Weiterhin zeigt er die schönsten Architektur- und Landschaftsaufnahmen aus Neustadt und dem weiten Neustädter Land, die u.a. seit Jahren als Botschafter im Postkartenformat für ein positives Neustadtbild wirken und sich allseits großer Beliebtheit erfreuen.

Ingolf Heinemann lebt seit 30 Jahren in Bordenau. In diesem Zeitraum hat er sich für die "Kultur auf dem flachen Lande" stark gemacht. Er gründete 1984 die Fotogalerie Bordenau, die bis 1993 50 hochkarätige Ausstellungen und 40 ausstellungsbegleitende Musik- und Kleinkunstveranstaltungen durchführte. 1986 wurde Heinemann für sein Engagement in die Deutsche Gesellschaft der Photographie (DGPh) berufen. Er ist Gründungsmitglied der Stiftung Bordenau und aktives Mitglied der Arbeitsgruppe Kultur. Seit 2006 arbeitet er zudem als ehrenamtlicher Moderator beim Lokalradio Neustadt in den Ressorts Kultur und Jugend.
Zuletzt waren 2006 seine Foto- Lyrik- Installation "Auf einer Spur mit Caspar David Friedrich" - ein Gemeinschaftswerk mit der wortschaffenden Künstlerin Stephanie Jans - im Rahmen der Ausstellung des Neustädter Kunstvereines "Traumbilder" und 2007 seine Neustadt- Ansichten "Wir stehen auf Neustadt" im Schloss Landestrost zu sehen.
Für Furore sorgte er im Mai dieses Jahres als Ausstellungsorganisator zusammen mit Udo Richter aus Schneeren mit der Ausstellung des Malers und Zeichners Heinrich Richter "Auf der Suche nach dem verlorenen Paradies".

Am 29. August 2008 wird um 18.00 Uhr im Foyer des Krankenhauses Neustadt die Ausstellung "Neustadt- Ansichten und Momentaufnahmen" von Walter Ehrhorn, Kaufmännischer Direktor, eröffnet. Dr. Carsten Hotes vom Förderverein und Ingolf Heinemann führen in die Ausstellung ein. Den musikalischen Rahmen gestalten Burghardt Möller und Ricardo Valdez. Die Ausstellung dauert bis zum 31.12.2008.

"Dass meine Bilder über einen so langen Zeitraum zu sehen sein werden und dann auch noch täglich rund um die Uhr, habe ich bislang mit keiner Ausstellung erlebt. Darüber freue ich mich sehr. Ich hoffe, dass meine Bilder Patienten und Besuchern dabei helfen, sich ein wenig zu zerstreuen und auf andere Gedanken zu kommen und sich von den heiteren und schönen Seiten des Lebens aufmuntern zu lassen", begeistert sich Ingolf Heinemann.

nach oben



22.12.2008, 00:01 Uhr:
Beginn der Weihnachtsferien in Niedersachsen
- von (Pressemeldung) -
Die Ferien dauern von Montag, 22.12.08, bis Dienstag, 6.1.09, einschließlich.

nach oben



21.12.2008, 00:01 Uhr:
4. Advent
- von (Pressemeldung) -

nach oben



20.12.2008, 20:00 Uhr:
Ehemaligentreffen des JKG Chez Heinz
- von (Pressemeldung) -
Das diesjährige Ehemaligentreffen des Johannes-Kepler-Gymnasiums Garbsen beginnt am Samstag, 20. Dezember 2008, ab 20 Uhr im Veranstaltungszentrum Bei Chez Heinz, im Fössebad, Liepmannstraße 7B, Hannover-Linden.

Bei evtl. Rückfragen wendet Euch bitte an Andreas Mahner, andreas.mahner@arcor.de oder Tel.: 0 51 37 / 81 53 51.

nach oben



19.12.2008, 20:00 Uhr:
Kultur im Schloss Landestrost: Chorkonzert von Quilisma
- von Region Hannover -
Die Programmreihe „Kultur im Schloss Landestrost“ klingt aus mit einem weihnachtlichen Chorkonzert von Quilisma, dem Jugendchor Springe. Am 19. Dezember wird der mehrfach preisgekrönte Chor aus der Region Hannover unter der Leitung von Stephan Doormann sein Programm „Europäische Weihnachten“ vortragen.

Kartenvorbestellungen telefonisch unter (0 50 32/8 99-154), per Fax (0 50 32/8 99-165) oder per E-Mail an kultur@region-hannover.de .
Das Programmheft kann auf die gleiche Weise angefordert werden und ist zudem unter www.hannover.de einzusehen.

nach oben



16.12.2008, 08:00 Uhr:
Öffnungszeiten der Bürgerämter
- von Pressestelle Hannover -
Am 1. November wurden in den Bürgerämtern neue Öffnungszeiten eingeführt; damit wurd auf das Kundenverhalten noch stärker als bisher reagiert.

Die Neuerungen im Überblick:

* montags und dienstags sind vier Bürgerämter von 8 - 18 Uhr und jeweils vier von 8 - 14 Uhr geöffnet
* mittwochs sind alle Bürgerämter von 8 - 12 Uhr geöffnet
* donnerstags sind alle Bürgerämter von 8 - 18 Uhr geöffnet
* freitags sind alle Bürgerämter von 8 - 14 Uhr geöffnet
* Nach erfolgreicher Probephase ist das Bürgeramt Mitte, Leinstraße 14, sonnabendvormittags zukünftig zwischen 9 und 12 Uhr geöffnet.

Die Öffnungszeiten auf einen Blick:

nach oben



14.12.2008, 00:01 Uhr:
3. Advent
- von (Pressemeldung) -

nach oben



13.12.2008, 20:00 Uhr:
Ehemaligentreffen des JKG am 20.12.
- von (Pressemeldung) -
Das diesjährige Ehemaligentreffen des Johannes-Kepler-Gymnasiums Garbsen beginnt am Samstag, 20. Dezember 2008, ab 20 Uhr im Veranstaltungszentrum Bei Chez Heinz, im Fössebad, Liepmannstraße 7 B, Hannover-Linden.

Bei evtl. Rückfragen wendet Euch bitte an Andreas Mahner, andreas.mahner@arcor.de oder Tel.: 0 51 37 / 81 53 51.

nach oben



09.12.2008, 14:00 Uhr:
Förderverein zeigt Fotografien von Ingolf Heinemann im Krankenhaus Neustadt
- von (Pressemeldung) -
Wenn es nicht gerade um die Geburt eines Kindes geht, gehören Krankenhausaufenthalte und -besuche eher zu den unangenehmen Ereignissen im Leben.
Mit den Bildern des Bordenauer Fotografen Ingolf Heinemann setzt der Förderverein des Neustädter Krankenhauses nun lichte, versöhnliche, tröstende und erheiternde Momente dagegen.
Im Foyer des Krankenhauses und in der 1. Etage (Ambulanz) werden ca. 60 Arbeiten zu den klassischen Sujets Portrait, Architektur und Landschaft präsentiert. Ingolf Heinemann hat dazu eine Auswahl des Fotoprojektes "Momentaufnahme - Ein Dorf nimmt Platz" getroffen, das er für die Stiftung Bordenau realisierte und zu dem ein opulenter Bildband erschienen ist. Weiterhin zeigt er die schönsten Architektur- und Landschaftsaufnahmen aus Neustadt und dem weiten Neustädter Land, die u.a. seit Jahren als Botschafter im Postkartenformat für ein positives Neustadtbild wirken und sich allseits großer Beliebtheit erfreuen.

Ingolf Heinemann lebt seit 30 Jahren in Bordenau. In diesem Zeitraum hat er sich für die "Kultur auf dem flachen Lande" stark gemacht. Er gründete 1984 die Fotogalerie Bordenau, die bis 1993 50 hochkarätige Ausstellungen und 40 ausstellungsbegleitende Musik- und Kleinkunstveranstaltungen durchführte. 1986 wurde Heinemann für sein Engagement in die Deutsche Gesellschaft der Photographie (DGPh) berufen. Er ist Gründungsmitglied der Stiftung Bordenau und aktives Mitglied der Arbeitsgruppe Kultur. Seit 2006 arbeitet er zudem als ehrenamtlicher Moderator beim Lokalradio Neustadt in den Ressorts Kultur und Jugend.
Zuletzt waren 2006 seine Foto- Lyrik- Installation "Auf einer Spur mit Caspar David Friedrich" - ein Gemeinschaftswerk mit der wortschaffenden Künstlerin Stephanie Jans - im Rahmen der Ausstellung des Neustädter Kunstvereines "Traumbilder" und 2007 seine Neustadt- Ansichten "Wir stehen auf Neustadt" im Schloss Landestrost zu sehen.
Für Furore sorgte er im Mai dieses Jahres als Ausstellungsorganisator zusammen mit Udo Richter aus Schneeren mit der Ausstellung des Malers und Zeichners Heinrich Richter "Auf der Suche nach dem verlorenen Paradies".

Am 29. August 2008 wird um 18.00 Uhr im Foyer des Krankenhauses Neustadt die Ausstellung "Neustadt- Ansichten und Momentaufnahmen" von Walter Ehrhorn, Kaufmännischer Direktor, eröffnet. Dr. Carsten Hotes vom Förderverein und Ingolf Heinemann führen in die Ausstellung ein. Den musikalischen Rahmen gestalten Burghardt Möller und Ricardo Valdez. Die Ausstellung dauert bis zum 31.12.2008.

"Dass meine Bilder über einen so langen Zeitraum zu sehen sein werden und dann auch noch täglich rund um die Uhr, habe ich bislang mit keiner Ausstellung erlebt. Darüber freue ich mich sehr. Ich hoffe, dass meine Bilder Patienten und Besuchern dabei helfen, sich ein wenig zu zerstreuen und auf andere Gedanken zu kommen und sich von den heiteren und schönen Seiten des Lebens aufmuntern zu lassen", begeistert sich Ingolf Heinemann.

nach oben



07.12.2008, 00:01 Uhr:
2. Advent
- von (Pressemeldung) -

nach oben



06.12.2008, 20:00 Uhr:
Ehemaligentreffen des JKG am 20.12.
- von (Pressemeldung) -
Das diesjährige Ehemaligentreffen des Johannes-Kepler-Gymnasiums Garbsen beginnt am Samstag, 20. Dezember 2008, ab 20 Uhr im Veranstaltungszentrum Bei Chez Heinz, im Fössebad, Liepmannstraße 7 B, Hannover-Linden.

Bei evtl. Rückfragen wendet Euch bitte an Andreas Mahner, andreas.mahner@arcor.de oder Tel.: 0 51 37 / 81 53 51.

nach oben



04.12.2008, 20:00 Uhr:
Kultur im Schloss Landestrost: Jasper van’t Hof & Bob Malach
- von Region Hannover -
Zwei Hochkaräter des Jazz, Jasper van’t Hof (Piano) und Bob Malach (Tenorsaxofon), geben am 4. Dezember ihre musikalische Visitenkarte ab.
Van’t Hof, der mit Pork Pie Jazzrock- und mit Pili Pili Ethno-Jazz-Geschichte schrieb und der zu den wichtigsten Jazzmusikern Europas zählt, wird mit dem Ausnahmesaxofonisten aus Amerika, der u. a. mit Stevie Wonder, Mike Stern, Stanley Clarke oder Barbara Streisand zusammenarbeitete, die neue CD „Pseudopodia“ vorstellen.

Kartenvorbestellungen telefonisch unter (0 50 32/8 99-154), per Fax (0 50 32/8 99-165) oder per E-Mail an kultur@region-hannover.de .
Das Programmheft kann auf die gleiche Weise angefordert werden und ist zudem unter www.hannover.de einzusehen.

nach oben



01.12.2008, 10:00 Uhr:
Widerspruchsrechte nach dem Niedersächsischen Meldegesetz
- von Pressestelle Hannover -
Nach den §§ 30 und 34 des Niedersächsischen Meldegesetzes (NMG) in der Fassung vom 25. Januar 1998, zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 12. Oktober 2006, kann jede/r EinwohnerIn in bestimmten Fällen der Übermittlung von Daten aus dem Einwohnerregister widersprechen.

Dabei handelt es sich um Datenübermittlungen der Meldebehörde zum Beispiel an öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaften, an Träger von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit Parlaments- und Kommunalwahlen, an Presse und Rundfunk oder an Adressbuchverlage.

Personen, die mit einer Übermittlung der gesetzlich vorgeschriebenen Datenübermittlungen nicht einverstanden sind, können dies in allen Bürgerämtern und in der Nebenstelle Linden erklären. Bitte beachten Sie die neuen Öffnungszeiten der städtischen Dienststellen, die ab 1. November gelten. Vordrucke liegen dort aus.

EinwohnerInnen, die bereits in den Vorjahren eine derartige Erkärung abgegeben haben, brauchen diese nicht zu erneuern.

Der vollständige Wortlaut der §§ 30 und 34 des NMG ist im amtlichen Teil der heutigen Ausgabe (27. Oktober) veröffentlicht.



Ab 1. November 2008 gelten für die Bürgerämter der Landeshauptstadt Hannover neue Öffnungszeiten:

nach oben



30.11.2008, 00:01 Uhr:
1. Advent
- von (Pressemeldung) -

nach oben



29.11.2008, 20:00 Uhr:
Moonlight-Shopping: In Hannover einkaufen bis Mitternacht
- von (Pressemeldung) -
Das Moonlight-Shopping wird am ersten großen Adventswochenende gefeiert. Am Sonnabend, 29. November werden dann mehr als 350 Geschäfte zum romantischen Shopping bis Mitternacht einladen.

nach oben



29.11.2008, 20:00 Uhr:
Ehemaligentreffen des JKG am 20.12.
- von (Pressemeldung) -
Das diesjährige Ehemaligentreffen des Johannes-Kepler-Gymnasiums Garbsen beginnt am Samstag, 20. Dezember 2008, ab 20 Uhr im Veranstaltungszentrum Bei Chez Heinz, im Fössebad, Liepmannstraße 7 B, Hannover-Linden.

Bei evtl. Rückfragen wendet Euch bitte an Andreas Mahner, andreas.mahner@arcor.de oder Tel.: 0 51 37 / 81 53 51.

nach oben



28.11.2008, 19:00 Uhr:
Versammlung der MTV-Fußballsparte
- von Oliver Heckmann -
MEYENFELD. Die nächste Spartenversammlung der Fußball-Sparte findet am Freitag den 28.11.2008 um 19:00 Uhr im Vereinsheim des MTV Meyenfeld statt.

nach oben



28.11.2008, 19:00 Uhr:
Spartenversammlung (Fußball) des MTV Meyenfeld
- von Hans-Rüdiger Steinmetz -
MEYENFELD. Am Freitag, dem 28. November 2008, um 19:00 Uhr, versammeln sich die Fußballer des MTV Meyenfeld in der Vereinsgaststätte Vor dem Moore.
www.leineblick.de

nach oben



Leineblick: Terminkalender/Veranstaltungshinweise
28.11.2008, 17:30 Uhr:
2. Vortrag: Demenz - Beziehung und Kommunikation
- von Pressestelle Hannover -
Das städtische Kompetenzzentrum Demenz bietet im November Interessierten die Möglichkeit, sich in zwei Vortragsveranstaltungen über die Krankheit "Demenz" und den Umgang mit ihr zu informieren. Die Vorträge bauen auf einander auf, können aber auch einzeln besucht werden. Es referiert Diana Frank, Pädagogin, Supervisorin und qualifizierte Heimleiterin.

Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung bei Cordula Bolz (Heinemanhof), Telefon 168-34018 oder Elke Meyer(Margot-Engelke-Zentrum) Telefon 168-30405 wird gebeten.
 

Vortrag II: Demenz - Beziehung und Kommunikation

Freitag, 28. November, 17.30 Uhr, Forum des Margot-Engelke-Zentrums, Geibelstr. 90, Hannover-Südstadt

Im Mittelpunkt steht die Beziehung zwischen Menschen, die an Demenz erkrankt sind, und den betreuenden Personen. Es wird vermittelt, wie eine Kommunikation mit den Erkrankten gelingen kann und wie auch Laien schwierige Situationen meistern können. 
 

Der erste Vortrag hat bereits am 14.11. stattgefunden:

Freitag, 14. November, 17.30 Uhr, Heinemanhof, Kompetenzzentrum Demenz, Heinemanhof 1 - 2, Hannover-Kirchrode

In dieser einführenden Veranstaltung geht es um Grundlageninformationen wie Formen und Stadien der Demenz, medizinischen Stand, Prognose und anderes. Die TeilnehmerInnen erhalten eine Anleitung zum Verstehen und Handeln.


 

nach oben



27.11.2008, 19:30 Uhr:
Dia-Vortrag in Garbsen: Der Jakobsweg - Spaniens bekanntester Wanderweg
- von Stadt Garbsen -
Garbsen (stp). Auf Einladung der Stadtbibliothek Garbsen zeigt der Reisefotograf Matthias Hanke am Donnerstag, 27. November, 19.30 Uhr, in der Aula/ Mensa im Schulzentrum I, Planetenring 7, seinen Dia- Vortrag „Der Jakobsweg - Spaniens bekanntester Wanderweg“.

Das Publikum kann Hanke auf dem „ältesten Fernwanderweg Europas“ begleiten. Der Vortrag in moderner HDV-Technik zeigt die landschaftlichen Schönheiten dieser Region, erzählt Erlebnisse und Legenden und lässt Pilger und Wanderer zu Wort kommen.

Jakobswege gibt es viele in Europa. Die meisten treffen in Frankreich aufeinander und in dem kleinen Ort St. Jean-Pied-de- Port in den Pyrenäen beginnt der berühmteste Teil des Jakobsweges. Seit 1.200 Jahren pilgern die Menschen von hier nach Santiago de Compostela, wo sich das Grab des heiligen Jakobus befinden soll.
Auf dem Weg liegen Städte mit großartigen Bauwerken, urige Bergdörfer und uralte, gemauerte Bogenbrücken. Über den Jakobsweg kamen seit jeher Baumeister und Architekten, Bildhauer und Maler nach Nordspanien und hinterließen überall ihre Spuren. Zwischen den Pyrenäen und Galicien wechseln sich eindrucksvolle Landschaften ab, in die Kirchen, Klöster und Burgruinen eingebettet sind. Mehrere Pässe mit kilometerlangen Anstiegen sind zu überwinden, aber atemberaubende Ausblicke entschädigen für die Qual. Grüne Hügel, Weizenfelder, Wälder, karge Gipfel und leuchtende Mohnfelder begleiten den Wanderer.

Der Eintritt kostet sieben Euro. Karten können ab sofort telefonisch in der Stadtbibliothek unter (0 51 37) 7 03 58 -0 reserviert werden. Matthias Hanke ist der Stadtbibliothek Garbsen seit Jahren verbunden und zeigt jährlich eine neue Dia-Show in Garbsen.

Über Matthias Hanke
Matthias Hanke ist gelernter Bankkaufmann und seit vielen Jahren als Reisefotograf und -autor unterwegs mit mehrmonatigen Aufenthalten unter anderem in den USA, Afrika und Asien. Seit 1991 zeigt er Dia-Vorträge und Fotoausstellungen.


Stationen der Reise-Vita:

• 1995 gelingt erstmals die Nord- Süd- Durchquerung Afrikas über die Marokko- Mauretanien- Route ohne eigenes Fahrzeug
• 1996 erscheint der Reisebericht “Afrika erleben - Mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Marokko bis zum Kap”
• 1999 erscheint der erste Bildband “Mallorca - Gesichter einer Insel”
• 2000 drei Reisen nach Norwegen zu verschiedenen Jahreszeiten
• 2002 erscheint der Bildband “Norwegen”
• 2004 Reise durch die baltischen Länder
• 2005 drei Reisen im Winter, Sommer und Herbst nach Kanada
• 2006 entsteht der Cornwall-Vortrag
• 2007 Umstieg auf digitale Fotografie und für den neuen Vortrag auch auf digitale Projektion
• 2007 Neuauflage des Afrika-Reiseberichts in modernem Layout
• 2007 erscheinen die beiden ersten Bildbände der Reihe "best of"


Bisher besuchte er folgende Länder (in alphabetischer Reihenfolge):

Ägypten, Albanien, Algerien, Andorra, Bahamas, Belgien, Bulgarien, Burkina Faso, China, Dänemark, Dominikanische Republik, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Haiti, Hong Kong, Indonesien, Iran, Island, Italien, Jugoslawien, Kambodscha, Kamerun, Kanada, Kenia, Laos, Lettland, Litauen, Liechtenstein, Luxemburg, Macao, Mazedonien, Malawi, Mali, Marokko, Mauretanien, Monaco, Niederlande, Niger, Nigeria, Nordkorea, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Russland, San Marino, Sambia, Spanien, Schweden, Schweiz, Slowenien, Simbabwe, Singapur, Südafrika, Tansania, Thailand, Tschad, Tschechische Republik, Tunesien, Türkei, Uganda, Ungarn, USA, Vatikan, Vietnam, Zaire, Zentralafrikanische Republik.


Weitere Informationen gibt es im Internet unter
www.matthiashanke.de.

nach oben



27.11.2008, 08:00 Uhr:
Öffnungszeiten der Bürgerämter
- von Pressestelle Hannover -
Am 1. November wurden in den Bürgerämtern neue Öffnungszeiten eingeführt; damit wurd auf das Kundenverhalten noch stärker als bisher reagiert.

Die Neuerungen im Überblick:

* montags und dienstags sind vier Bürgerämter von 8 - 18 Uhr und jeweils vier von 8 - 14 Uhr geöffnet
* mittwochs sind alle Bürgerämter von 8 - 12 Uhr geöffnet
* donnerstags sind alle Bürgerämter von 8 - 18 Uhr geöffnet
* freitags sind alle Bürgerämter von 8 - 14 Uhr geöffnet
* Nach erfolgreicher Probephase ist das Bürgeramt Mitte, Leinstraße 14, sonnabendvormittags zukünftig zwischen 9 und 12 Uhr geöffnet.

Die Öffnungszeiten auf einen Blick:

nach oben



25.11.2008, 20:00 Uhr:
Kultur im Schloss Landestrost: Jürgen Lodemann liest Schwarzwaldgeschichten
- von Region Hannover -
Aus den „Schwarzwaldgeschichten“, einem „Lesebuch kritischer Heimatliebe“ (Badische Zeitung) wird am 25. November vorgelesen. An diesem Tag ist Jürgen Lodemann, bekannter Hörfunk- und Fernsehjournalist („Literaturmagazin“, Café Größenwahn) und Schriftsteller, zu Gast im Schloss. Er hat den Schwarzwald ins Zentrum eines informativen und unterhaltsamen Buches gestellt. Anhand von Erzählungen, Märchen, Briefen, Gedichten und Prosa von Brecht, Goethe, Hauff, Heidegger, Hemingway und vielen anderen mehr zeichnet er ein aufschlussreiches und facettenreiches Bild des größten deutschen Waldes.

Kartenvorbestellungen telefonisch unter (0 50 32/8 99-154), per Fax (0 50 32/8 99-165) oder per E-Mail an kultur@region-hannover.de .
Das Programmheft kann auf die gleiche Weise angefordert werden und ist zudem unter www.hannover.de einzusehen.

nach oben



25.11.2008, 19:00 Uhr:
Kassenführung der Sportvereine
- von Magnus Strahl -
Gemeinsame Veranstaltung von Freundeskreis und Steuerberaterkammer:
Kassenführung der Sportvereine

Themenkreisleiter Hartmut Büttner kann den Garbsener Sportvereinen eine besondere Information anbieten.

Der Themenkreis Jugend + Sport des Freundeskreises Garbsen wird erstmals eine gemeinsame Veranstaltung mit der Steuerberaterkammer Niedersachsen durchführen. Das komplizierte Kassenwesen wird von den meisten Sportvereinen als großer Hemmschuh für ihre ehrenamtliche Tätigkeit angesehen. Deshalb wird Horst Schade (Braunschweig), der Vizepräsident der Steuerberaterkammer, über die bestehende Praxis und Forderungen nach einer „Vereinfachung der Kassenführung für Sportvereine“ berichten.

Die öffentliche Veranstaltung findet am Dienstag den 25.11.2008 um 19 Uhr im Schützenhaus des Schützenvereins Schloß Ricklingen statt.

Nach dem Garbsener Sportclub und Wacker Osterwald werden sich diesmal die Schloß Ricklinger Schützen in ihrem sportlichen Angebot und ihrer Leistungsfähigkeit ebenfalls kurz vorstellen. Zusagen für die interessante Veranstaltung sind zu richten an: Hartmut Büttner, Leinestr. 6c 30827 Garbsen (mail@hartmut-buettner.info) oder an die Geschäftsstelle des Freundeskreises, Rote Reihe 12, 30827 Garbsen (info@freundeskreis-garbsen.de).

nach oben



25.11.2008, 18:00 Uhr:
Infoabend im Haus der Region Hannover: Kinder suchen Pflegeeltern!
- von Region Hannover -
Termin: Dienstag, 25. November 2008, um 18 Uhr im Haus der Region, Hildesheimer Straße 20 in Hannover (Raum 225).

Hannover – Jedes Jahr suchen etwa 20 Kinder in der Region Hannover ein neues Zuhause, weil ihr Wohl bei den leiblichen Eltern gefährdet ist. Manchmal bleiben sie nur für kurze Zeit in der Pflegefamilie, meistens aber bis zur Volljährigkeit.

Der Pflegekinderdienst der Region Hannover sucht Eltern, die sich der besonderen Herausforderung stellen, ein Kind zur Pflege aufzunehmen, zu versorgen und aufzuziehen. So lange, bis das Kind volljährig ist. Oder so lange, bis die leiblichen Eltern wieder in der Lage sind, ihr Kind zu sich zu nehmen. „In den meisten Fällen bleiben Pflegekinder auf Dauer in ihren neuen Familien“, sagt Dieter Luczak- Frerichs, Leiter des Teams Fachdienste für Jugendhilfe der Region Hannover (siehe Bild). „Für Pflegefamilien ist es aber oft belastend, dass es zu Beginn zwar eine Einschätzung, aber keine Sicherheit über die Verbleibdauer gibt.“

Etwa 190 Pflegeeltern gibt es in der Region Hannover, rund 270 Kinder haben bei ihnen ein neues Zuhause gefunden. Das Anforderungsprofil an die Eltern ist hoch: Um als Pflegeeltern bei der Region Hannover anerkannt zu werden, müssen sie gesund und ihre finanziellen Verhältnisse gesichert sein. Sie dürfen nicht vorbestraft sein und müssen gewährleisten, dass das neue Familienmitglied ein eigenes Zimmer erhält. Pflegekinder aufnehmen können sowohl Alleinerziehende als auch Paare, deren Beziehung seit mindestens drei Jahre bestehen und stabil sein sollte. Geeignete Pflegefamilien werden auf die Aufnahme eines Kindes durch persönliche Gespräche und einen 20-stündigen Kurs vorbereitet.

Pflegeeltern müssen außerdem in der Lage sein, regelmäßige Besuchskontakte zur Herkunftsfamilie zu begleiten. „Im Unterschied zur Adoption haben die Kindeseltern ein Recht auf Besuchskontakte“, erklärt Dieter Luczak- Frerichs, „und sie behalten auch häufig das Sorgerecht für ihre Kinder.“

Bevor eine geprüfte Pflegefamilie ein Kind aufnimmt, lernt die Familie das Kind und die Kindeseltern kennen. Vor Aufnahme in die neue Familie besteht etwa einen Monat lang häufiger Kontakt zwischen künftigen Pflegeeltern und Kindern. Der Pflegekinderdienst der Region Hannover betreut diese sensible Phase. „Natürlich haben Eltern die Wahl, sich auch gegen ein Kind zu entscheiden“, so Luczak- Frerichs. „Schließlich wollen wir, dass beide Seiten mit der neuen Situation gut leben können.“

Die meisten Kinder wechseln vom ersten bis zum siebten Lebensjahr in eine Pflegefamilie. Doch auch die Jüngsten kommen nicht ohne Vorgeschichte. „Pflegekinder bringen – egal in welchem Alter – eine eigene Vergangenheit mit, die sie selbst bei liebevoller Fürsorge oder Förderung weiter begleiten wird“, sagt Luczak- Frerichs, der seit sechs Jahren den Pflegekinderdienst der Region Hannover leitet.

Trotz mancher Schwierigkeiten – viele Eltern leben mit einem Pflegekind zusammen, als wäre es ihr eigenes. Und den Kindern geht es in den neuen Familien besser als zuvor. Der Pflegekinderdienst begleitet die Pflegekinder bis zu ihrer Volljährigkeit, berät in Erziehungsfragen, vermittelt Hilfen durch andere Fachdienste, schlichtet bei Konflikten, organisiert Fortbildungen.

Wer daran interessiert ist, ein Pflegekind aus der Region Hannover aufzunehmen, meldet sich beim Fachbereich Jugend der Region Hannover. Ansprechpartner im Pflegekinderdienst sind Frau Seliger und Frau Lindner- Heumann unter der Telefon Nummer 0511/616- 22155, E-Mail: Pflegekinder@Region-Hannover.de.

nach oben



25.11.2008, 10:00 Uhr:
Umsonstladen in Mittelfeld: Weihnachtliches für Adventsbasar gesucht
- von Pressestelle Hannover -
Der Umsonstladen Mittelfeld sammelt Weihnachtsartikel aller Art, die auf dem Adventsbasar Anfang Dezember zu günstigen Preisen verkauft werden sollen. Der Erlös dient der weiteren Finanzierung des Umsonstladens.

Wer das Angebot mit Weihnachtlichem unterstützen möchte, kann Kugeln, Decken, Krippenfiguren, Tannenbaumständer, Lichterketten, CDs oder Spielzeug dienstags von 10 bis 12.30 Uhr oder während der normalen Öffnungszeiten mittwochs und donnerstags von 13 bis 17 Uhr im Umsonstladen, Ahornstraße 4, abgeben.

Informationen unter der Telefonnummer 8602725.

nach oben



24.11.2008, 20:00 Uhr:
Ehemaligentreffen des JKG am 20.12.
- von (Pressemeldung) -
Das diesjährige Ehemaligentreffen des Johannes-Kepler-Gymnasiums Garbsen beginnt am Samstag, 20. Dezember 2008, ab 20 Uhr im Veranstaltungszentrum Bei Chez Heinz, im Fössebad, Liepmannstraße 7 B, Hannover-Linden.

Bei evtl. Rückfragen wendet Euch bitte an Andreas Mahner, andreas.mahner@arcor.de oder Tel.: 0 51 37 / 81 53 51.

nach oben



23.11.2008, 17:30 Uhr:
Jetzt anmelden zum 2. Demenz-Vortrag. Thema: Kommunikation
- von Pressestelle Hannover -
Das städtische Kompetenzzentrum Demenz bietet im November Interessierten die Möglichkeit, sich in zwei Vortragsveranstaltungen über die Krankheit "Demenz" und den Umgang mit ihr zu informieren. Die Vorträge bauen auf einander auf, können aber auch einzeln besucht werden. Es referiert Diana Frank, Pädagogin, Supervisorin und qualifizierte Heimleiterin.

Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung bei Cordula Bolz (Heinemanhof), Telefon 168-34018 oder Elke Meyer(Margot-Engelke-Zentrum) Telefon 168-30405 wird gebeten.


Vortrag II: Demenz - Beziehung und Kommunikation

Freitag, 28. November, 17.30 Uhr, Forum des Margot-Engelke-Zentrums, Geibelstr. 90, Hannover-Südstadt

Im Mittelpunkt steht die Beziehung zwischen Menschen, die an Demenz erkrankt sind, und den betreuenden Personen. Es wird vermittelt, wie eine Kommunikation mit den Erkrankten gelingen kann und wie auch Laien schwierige Situationen meistern können.


Der erste Vortrag hat bereits am 14.11. stattgefunden:

Freitag, 14. November, 17.30 Uhr, Heinemanhof, Kompetenzzentrum Demenz, Heinemanhof 1 - 2, Hannover-Kirchrode

In dieser einführenden Veranstaltung geht es um Grundlageninformationen wie Formen und Stadien der Demenz, medizinischen Stand, Prognose und anderes. Die TeilnehmerInnen erhalten eine Anleitung zum Verstehen und Handeln.

nach oben



21.11.2008, 19:30 Uhr:
Garbsen: Dia-Vortrag am 27.11.: Der Jakobsweg - Spaniens bekanntester Wanderweg
- von Stadt Garbsen -
Garbsen (stp). Auf Einladung der Stadtbibliothek Garbsen zeigt der Reisefotograf Matthias Hanke am Donnerstag, 27. November, 19.30 Uhr, in der Aula/ Mensa im Schulzentrum I, Planetenring 7, seinen Dia-Vortrag „Der Jakobsweg - Spaniens bekanntester Wanderweg“.

Das Publikum kann Hanke auf dem „ältesten Fernwanderweg Europas“ begleiten. Der Vortrag in moderner HDV-Technik zeigt die landschaftlichen Schönheiten dieser Region, erzählt Erlebnisse und Legenden und lässt Pilger und Wanderer zu Wort kommen.
Jakobswege gibt es viele in Europa. Die meisten treffen in Frankreich aufeinander und in dem kleinen Ort St. Jean-Pied-de-Port in den Pyrenäen beginnt der berühmteste Teil des Jakobsweges. Seit 1.200 Jahren pilgern die Menschen von hier nach Santiago de Compostela, wo sich das Grab des heiligen Jakobus befinden soll.
Auf dem Weg liegen Städte mit großartigen Bauwerken, urige Bergdörfer und uralte, gemauerte Bogenbrücken. Über den Jakobsweg kamen seit jeher Baumeister und Architekten, Bildhauer und Maler nach Nordspanien und hinterließen überall ihre Spuren. Zwischen den Pyrenäen und Galicien wechseln sich eindrucksvolle Landschaften ab, in die Kirchen, Klöster und Burgruinen eingebettet sind. Mehrere Pässe mit kilometerlangen Anstiegen sind zu überwinden, aber atemberaubende Ausblicke entschädigen für die Qual. Grüne Hügel, Weizenfelder, Wälder, karge Gipfel und leuchtende Mohnfelder begleiten den Wanderer.

Der Eintritt kostet sieben Euro. Karten können ab sofort telefonisch in der Stadtbibliothek unter (0 51 37) 7 03 58 -0 reserviert werden. Matthias Hanke ist der Stadtbibliothek Garbsen seit Jahren verbunden und zeigt jährlich eine neue Dia-Show in Garbsen.

Über Matthias Hanke
Matthias Hanke ist gelernter Bankkaufmann und seit vielen Jahren als Reisefotograf und -autor unterwegs mit mehrmonatigen Aufenthalten unter anderem in den USA, Afrika und Asien. Seit 1991 zeigt er Dia-Vorträge und Fotoausstellungen.


Stationen der Reise-Vita:

• 1995 gelingt erstmals die Nord-Süd-Durchquerung Afrikas über die Marokko-Mauretanien-Route ohne eigenes Fahrzeug
• 1996 erscheint der Reisebericht “Afrika erleben - Mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Marokko bis zum Kap”
• 1999 erscheint der erste Bildband “Mallorca - Gesichter einer Insel”
• 2000 drei Reisen nach Norwegen zu verschiedenen Jahreszeiten
• 2002 erscheint der Bildband “Norwegen”
• 2004 Reise durch die baltischen Länder
• 2005 drei Reisen im Winter, Sommer und Herbst nach Kanada
• 2006 entsteht der Cornwall-Vortrag
• 2007 Umstieg auf digitale Fotografie und für den neuen Vortrag auch auf digitale Projektion
• 2007 Neuauflage des Afrika-Reiseberichts in modernem Layout
• 2007 erscheinen die beiden ersten Bildbände der Reihe "best of"


Bisher besuchte er folgende Länder (in alphabetischer Reihenfolge):

Ägypten, Albanien, Algerien, Andorra, Bahamas, Belgien, Bulgarien, Burkina Faso, China, Dänemark, Dominikanische Republik, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Haiti, Hong Kong, Indonesien, Iran, Island, Italien, Jugoslawien, Kambodscha, Kamerun, Kanada, Kenia, Laos, Lettland, Litauen, Liechtenstein, Luxemburg, Macao, Mazedonien, Malawi, Mali, Marokko, Mauretanien, Monaco, Niederlande, Niger, Nigeria, Nordkorea, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Russland, San Marino, Sambia, Spanien, Schweden, Schweiz, Slowenien, Simbabwe, Singapur, Südafrika, Tansania, Thailand, Tschad, Tschechische Republik, Tunesien, Türkei, Uganda, Ungarn, USA, Vatikan, Vietnam, Zaire, Zentralafrikanische Republik.


Weitere Informationen gibt es im Internet unter
www.matthiashanke.de.

nach oben



20.11.2008, 20:00 Uhr:
Kultur im Schloss Landestrost: Andy Irvine aus Irland
- von Region Hannover -
Am 20. November ist Andy Irvine, die Folk-Legende aus Irland, zu Gast im Schloss. Andy Irvine hat wie kaum ein anderer die irische und internationale Folkszene geprägt. Mit „Sweeney’s Men“ und im Zusammenspiel mit Paul Brady, De Dannan oder Mozaik wurde ihm höchste Anerkennung gezollt, und mit der Super-Gruppe Planxty erreichte er Kultstatus. Der vielseitige Instrumentalist (Gitarre, Bouzouki, Mandola) wird bei einem Soloauftritt im Großen Saal von Schloss Landestrost– mit neuen und alten Liedern sowie irischen Jigs und Reels brillieren.

Kartenvorbestellungen telefonisch unter (0 50 32/8 99-154), per Fax (0 50 32/8 99-165) oder per E-Mail an kultur@region-hannover.de .
Das Programmheft kann auf die gleiche Weise angefordert werden und ist zudem unter www.hannover.de einzusehen.

nach oben



20.11.2008, 20:00 Uhr:
Ehemaligentreffen des JKG am 20.12.
- von (Pressemeldung) -
Das diesjährige Ehemaligentreffen des Johannes-Kepler-Gymnasiums Garbsen beginnt am Samstag, 20. Dezember 2008, ab 20 Uhr im Veranstaltungszentrum Bei Chez Heinz, im Fössebad, Liepmannstraße 7 B, Hannover-Linden.
Bei evtl. Rückfragen wendet Euch bitte an Andreas Mahner, andreas.mahner@arcor.de oder Tel.: 0 51 37 / 81 53 51.

nach oben



20.11.2008, 19:00 Uhr:
Jahreshauptversammlug vom TSV Havelse
- von Rolf Svete -
Die Jahreshauptversammlung vom TSV Havelse findet am Donnerstag, 20.November, um 19 Uhr im TSV- Sportgemeinschaftshaus statt. Top 1: Eröffnung und Genehmigung der Tagesordnung. Top 2: Gedenken und Ehrungen. Top 3: Feststellung der Beschlussfähigkeit. Top 4: Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 22.11.07. Top 5: Bericht des 1. Vorsitzenden für den Vorstand. Top 6: Kassenbericht für das Geschäftsjahr 01.07.07 bis 30.06.08. Top 7: Bericht der Revisioren. Top 8: Entlastung des Vorstandes. Top 9: Mitgliedsbeiträge. Top 10. Zwischenbericht zum Rumpfhaushalt vom 01.07.08 bis 31.12.08 Top 11: Haushaltsvoranschlag für das Geschäftsjahr vom 01.01.09 bis 31.12.09. Top 12. Bestätigung von Spartenleitern. Top 13. Anträge, Anträge müssen schriftlich bis zum 13. November 2008 in der Geschäftsstelle eingegangen sein. Top 14: Verschiedenes (ohne Anträge)
Gez. Dr. Jens Holger Göttner 1. Vorsitzender

nach oben



20.11.2008, 13:00 Uhr:
Umsonstladen in Mittelfeld: Weihnachtliches für Adventsbasar gesucht
- von Pressestelle Hannover -
Der Umsonstladen Mittelfeld sammelt Weihnachtsartikel aller Art, die auf dem Adventsbasar Anfang Dezember zu günstigen Preisen verkauft werden sollen. Der Erlös dient der weiteren Finanzierung des Umsonstladens.

Wer das Angebot mit Weihnachtlichem unterstützen möchte, kann Kugeln, Decken, Krippenfiguren, Tannenbaumständer, Lichterketten, CDs oder Spielzeug dienstags von 10 bis 12.30 Uhr oder während der normalen Öffnungszeiten mittwochs und donnerstags von 13 bis 17 Uhr im Umsonstladen, Ahornstraße 4, abgeben.

Informationen unter der Telefonnummer 8602725.

nach oben



19.11.2008, 00:01 Uhr:
Buß- und Bettag
- von (Pressemeldung) -

nach oben



18.11.2008, 17:30 Uhr:
Jetzt anmelden zum 2. Demenz-Vortrag. Thema: Kommunikation
- von Pressestelle Hannover -
Das städtische Kompetenzzentrum Demenz bietet im November Interessierten die Möglichkeit, sich in zwei Vortragsveranstaltungen über die Krankheit "Demenz" und den Umgang mit ihr zu informieren. Die Vorträge bauen auf einander auf, können aber auch einzeln besucht werden. Es referiert Diana Frank, Pädagogin, Supervisorin und qualifizierte Heimleiterin.

Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung bei Cordula Bolz (Heinemanhof), Telefon 168-34018 oder Elke Meyer(Margot-Engelke-Zentrum) Telefon 168-30405 wird gebeten.


Vortrag II: Demenz - Beziehung und Kommunikation

Freitag, 28. November, 17.30 Uhr, Forum des Margot-Engelke-Zentrums, Geibelstr. 90, Hannover-Südstadt

Im Mittelpunkt steht die Beziehung zwischen Menschen, die an Demenz erkrankt sind, und den betreuenden Personen. Es wird vermittelt, wie eine Kommunikation mit den Erkrankten gelingen kann und wie auch Laien schwierige Situationen meistern können.


Der erste Vortrag hat bereits am 14.11. stattgefunden:

Freitag, 14. November, 17.30 Uhr, Heinemanhof, Kompetenzzentrum Demenz, Heinemanhof 1 - 2, Hannover-Kirchrode

In dieser einführenden Veranstaltung geht es um Grundlageninformationen wie Formen und Stadien der Demenz, medizinischen Stand, Prognose und anderes. Die TeilnehmerInnen erhalten eine Anleitung zum Verstehen und Handeln.

nach oben



17.11.2008, 10:00 Uhr:
Umsonstladen in Mittelfeld: Weihnachtliches für Adventsbasar gesucht
- von Pressestelle Hannover -
Der Umsonstladen Mittelfeld sammelt Weihnachtsartikel aller Art, die auf dem Adventsbasar Anfang Dezember zu günstigen Preisen verkauft werden sollen. Der Erlös dient der weiteren Finanzierung des Umsonstladens.

Wer das Angebot mit Weihnachtlichem unterstützen möchte, kann Kugeln, Decken, Krippenfiguren, Tannenbaumständer, Lichterketten, CDs oder Spielzeug dienstags von 10 bis 12.30 Uhr oder während der normalen Öffnungszeiten mittwochs und donnerstags von 13 bis 17 Uhr im Umsonstladen, Ahornstraße 4, abgeben.

Informationen unter der Telefonnummer 8602725.

nach oben



16.11.2008, 17:00 Uhr:
Die Kellerbühne Garbsen präsentiert: CYRANO IN BUFFALO
- von (Pressemeldung) -
Wer ungeniert lachen will, muss keinesfalls in das Untergeschoss hinabsteigen, denn im Licht der Scheinwerfer, bei der Kellerbühne Garbsen, lacht es sich weitaus angenehmer.
Silke Fütterer und Martin Ehlers spielen das Künstlerehepaar Charlotte und George Hay, die ihr Provinztheater am Laufen halten. Whiskeyeskapaden, verletzte Eitelkeiten, Beziehungskisten, ein verliebter Anwalt und ein Frisör im Blutrausch machen das Ganze nicht einfacher. Das Theater-Desaster ist zum Greifen nah, als die letzte Chance winkt: Wenn bei der nächsten Aufführung alles glatt über die Bühne geht, ist eine Filmrolle zu ergattern. So gilt es, sich noch einmal zusammenzureißen. Wer aber weiß noch, welches Stück gespielt werden soll?
Ein Stück im Stück, zahlreiche Missverständnisse, witzige Dialoge und der tägliche Theater- Wahnsinn erwarten die Besucher. Aufgrund der meist ausverkauften Vorstellungen sind in diesem Herbst vier Termine geplant: Zu erleben ist „Cyrano in Buffalo“ am 8. und 9. sowie am 15. und 16. November 2008, in der Aula am Planetenring. Der Vorverkauf beginnt nach den Sommerferien. Die Karten kosten neun Euro bzw. sechs Euro für Schüler und Studenten. In den Erhalt der katholischen Kirchen Garbsens fließt ein Euro pro Karte. Die Kellerbühne engagiert sich auf diese Weise für den von der Schließung bedrohten Probenstandort Corpus Christi, so Kellerbühnen-Vorstandsmitglied Darius Pilarski (31).

Auf dem obigen Foto sind zu sehen: Martin Ehlers und Silke Fütterer.

Kontakt:
Darius@Pilarski.de

nach oben



16.11.2008, 14:00 Uhr:
Förderverein zeigt Fotografien von Ingolf Heinemann im Krankenhaus Neustadt
- von (Pressemeldung) -
Wenn es nicht gerade um die Geburt eines Kindes geht, gehören Krankenhausaufenthalte und -besuche eher zu den unangenehmen Ereignissen im Leben.
Mit den Bildern des Bordenauer Fotografen Ingolf Heinemann setzt der Förderverein des Neustädter Krankenhauses nun lichte, versöhnliche, tröstende und erheiternde Momente dagegen.
Im Foyer des Krankenhauses und in der 1. Etage (Ambulanz) werden ca. 60 Arbeiten zu den klassischen Sujets Portrait, Architektur und Landschaft präsentiert. Ingolf Heinemann hat dazu eine Auswahl des Fotoprojektes "Momentaufnahme - Ein Dorf nimmt Platz" getroffen, das er für die Stiftung Bordenau realisierte und zu dem ein opulenter Bildband erschienen ist. Weiterhin zeigt er die schönsten Architektur- und Landschaftsaufnahmen aus Neustadt und dem weiten Neustädter Land, die u.a. seit Jahren als Botschafter im Postkartenformat für ein positives Neustadtbild wirken und sich allseits großer Beliebtheit erfreuen.

Ingolf Heinemann lebt seit 30 Jahren in Bordenau. In diesem Zeitraum hat er sich für die "Kultur auf dem flachen Lande" stark gemacht. Er gründete 1984 die Fotogalerie Bordenau, die bis 1993 50 hochkarätige Ausstellungen und 40 ausstellungsbegleitende Musik- und Kleinkunstveranstaltungen durchführte. 1986 wurde Heinemann für sein Engagement in die Deutsche Gesellschaft der Photographie (DGPh) berufen. Er ist Gründungsmitglied der Stiftung Bordenau und aktives Mitglied der Arbeitsgruppe Kultur. Seit 2006 arbeitet er zudem als ehrenamtlicher Moderator beim Lokalradio Neustadt in den Ressorts Kultur und Jugend.
Zuletzt waren 2006 seine Foto- Lyrik- Installation "Auf einer Spur mit Caspar David Friedrich" - ein Gemeinschaftswerk mit der wortschaffenden Künstlerin Stephanie Jans - im Rahmen der Ausstellung des Neustädter Kunstvereines "Traumbilder" und 2007 seine Neustadt- Ansichten "Wir stehen auf Neustadt" im Schloss Landestrost zu sehen.
Für Furore sorgte er im Mai dieses Jahres als Ausstellungsorganisator zusammen mit Udo Richter aus Schneeren mit der Ausstellung des Malers und Zeichners Heinrich Richter "Auf der Suche nach dem verlorenen Paradies".

Am 29. August 2008 wird um 18.00 Uhr im Foyer des Krankenhauses Neustadt die Ausstellung "Neustadt- Ansichten und Momentaufnahmen" von Walter Ehrhorn, Kaufmännischer Direktor, eröffnet. Dr. Carsten Hotes vom Förderverein und Ingolf Heinemann führen in die Ausstellung ein. Den musikalischen Rahmen gestalten Burghardt Möller und Ricardo Valdez. Die Ausstellung dauert bis zum 31.12.2008.

"Dass meine Bilder über einen so langen Zeitraum zu sehen sein werden und dann auch noch täglich rund um die Uhr, habe ich bislang mit keiner Ausstellung erlebt. Darüber freue ich mich sehr. Ich hoffe, dass meine Bilder Patienten und Besuchern dabei helfen, sich ein wenig zu zerstreuen und auf andere Gedanken zu kommen und sich von den heiteren und schönen Seiten des Lebens aufmuntern zu lassen", begeistert sich Ingolf Heinemann.

nach oben



15.11.2008, 20:00 Uhr:
Ehemaligentreffen des JKG am 20.12.
- von (Pressemeldung) -
Das diesjährige Ehemaligentreffen des Johannes-Kepler-Gymnasiums Garbsen beginnt am Samstag, 20. Dezember 2008, ab 20 Uhr im Veranstaltungszentrum Bei Chez Heinz, im Fössebad, Liepmannstraße 7 B, Hannover-Linden.

Bei evtl. Rückfragen wendet Euch bitte an Andreas Mahner, andreas.mahner@arcor.de oder Tel.: 0 51 37 / 81 53 51.

nach oben



15.11.2008, 19:30 Uhr:
Die Kellerbühne Garbsen präsentiert: CYRANO IN BUFFALO
- von (Pressemeldung) -
Wer ungeniert lachen will, muss keinesfalls in das Untergeschoss hinabsteigen, denn im Licht der Scheinwerfer, bei der Kellerbühne Garbsen, lacht es sich weitaus angenehmer.
Silke Fütterer und Martin Ehlers spielen das Künstlerehepaar Charlotte und George Hay, die ihr Provinztheater am Laufen halten. Whiskeyeskapaden, verletzte Eitelkeiten, Beziehungskisten, ein verliebter Anwalt und ein Frisör im Blutrausch machen das Ganze nicht einfacher. Das Theater-Desaster ist zum Greifen nah, als die letzte Chance winkt: Wenn bei der nächsten Aufführung alles glatt über die Bühne geht, ist eine Filmrolle zu ergattern. So gilt es, sich noch einmal zusammenzureißen. Wer aber weiß noch, welches Stück gespielt werden soll?
Ein Stück im Stück, zahlreiche Missverständnisse, witzige Dialoge und der tägliche Theater- Wahnsinn erwarten die Besucher. Aufgrund der meist ausverkauften Vorstellungen sind in diesem Herbst vier Termine geplant: Zu erleben ist „Cyrano in Buffalo“ am 8. und 9. sowie am 15. und 16. November 2008, in der Aula am Planetenring. Der Vorverkauf beginnt nach den Sommerferien. Die Karten kosten neun Euro bzw. sechs Euro für Schüler und Studenten. In den Erhalt der katholischen Kirchen Garbsens fließt ein Euro pro Karte. Die Kellerbühne engagiert sich auf diese Weise für den von der Schließung bedrohten Probenstandort Corpus Christi, so Kellerbühnen-Vorstandsmitglied Darius Pilarski (31).

Auf dem obigen Foto sind zu sehen: Martin Ehlers und Silke Fütterer.

Kontakt:
Darius@Pilarski.de

nach oben



15.11.2008, 09:00 Uhr:
Neue Öffnungszeiten - Bürgeramt Mitte auch am Samstag geöffnet
- von Pressestelle Hannover -
Ab 1. November werden in den Bürgerämtern neue Öffnungszeiten eingeführt; damit wird auf das Kundenverhalten noch stärker als bisher reagiert.

Die Neuerungen im Überblick:

* montags und dienstags sind vier Bürgerämter von 8 - 18 Uhr und jeweils vier von 8 - 14 Uhr geöffnet
* mittwochs sind alle Bürgerämter von 8 - 12 Uhr geöffnet
* donnerstags sind alle Bürgerämter von 8 - 18 Uhr geöffnet
* freitags sind alle Bürgerämter von 8 - 14 Uhr geöffnet
* Nach erfolgreicher Probephase ist das Bürgeramt Mitte, Leinstraße 14, sonnabendvormittags zukünftig zwischen 9 und 12 Uhr geöffnet.

Die Öffnungszeiten auf einen Blick:

nach oben



Leineblick: Terminkalender/Veranstaltungshinweise
1. Vortrag: Demenz - Ursachen und Krankheitsverlauf
- von Pressestelle Hannover -
Das städtische Kompetenzzentrum Demenz bietet im November Interessierten die Möglichkeit, sich in zwei Vortragsveranstaltungen über die Krankheit "Demenz" und den Umgang mit ihr zu informieren. Die Vorträge bauen auf einander auf, können aber auch einzeln besucht werden. Es referiert Diana Frank, Pädagogin, Supervisorin und qualifizierte Heimleiterin.

Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung bei Cordula Bolz (Heinemanhof), Telefon 168-34018 oder Elke Meyer(Margot-Engelke-Zentrum) Telefon 168-30405 wird gebeten.

1. Vortrag: Demenz - Ursachen und Krankheitsverlauf

Freitag, 14. November, 17.30 Uhr, Heinemanhof, Kompetenzzentrum Demenz, Heinemanhof 1 - 2, Hannover- Kirchrode

In dieser einführenden Veranstaltung geht es um Grundlageninformationen wie Formen und Stadien der Demenz, medizinischen Stand, Prognose und anderes. Die TeilnehmerInnen erhalten eine Anleitung zum Verstehen und Handeln.
 

Vortrag II: Demenz - Beziehung und Kommunikation

Freitag, 28. November, 17.30 Uhr, Forum des Margot-Engelke-Zentrums, Geibelstr. 90, Hannover- Südstadt

Im Mittelpunkt steht die Beziehung zwischen Menschen, die an Demenz erkrankt sind, und den betreuenden Personen. Es wird vermittelt, wie eine Kommunikation mit den Erkrankten gelingen kann und wie auch Laien schwierige Situationen meistern können. 


 

nach oben



14.11.2008, 15:00 Uhr:
Bauwagenaktion in Schloß Ricklingen
- von Stadt Garbsen -
Garbsen (stp). Der Bauwagen der Stadtjugendpflege macht am Dienstag, 11., Donnerstag, 13., und Freitag, 14. November, 15 bis 18 Uhr, Station auf dem Skateplatz im „Pfarrkamp“ in Schloß Ricklingen.

Zahlreiche Sport- und Großspielgeräte laden alle Kinder und Jugendlichen zum Ausprobieren ein.

Weitere Informationen über den Bauwagen und andere Angebote für Kinder und Jugendliche gibt es bei der Mobilen Jugendarbeit der Stadt Garbsen unter der Rufnummer (0 51 37) 7 03 5 61.

nach oben



13.11.2008, 18:00 Uhr:
Bibliotheksstandort: Kultur- und Sportausschuss tagt zusammen mit Ortsräten
- von Stadt Garbsen -
Garbsen (stp.) Der Kultur- und Sportausschuss tagt am Donnerstag, 13. November, 18 Uhr, im Rathaus, Ratssaal, Rathausplatz 1, in öffentlicher Sitzung.

Zu der Sitzung werden die Ortsräte Berenbostel, Horst, Garbsen und Osterwald zum Tagesordnungspunkt „Entscheidung über den künftigen Bibliotheksstandort“ eingeladen.

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem:
die Einwohnerfragestunde;
die Anfragen;
Haushaltssatzung 2009 und Investitionsprogramm 2008 bis 2012;
Änderung der Sportförderungsrichtlinie, Die Unabhängigen/Die Linke, 23. Juli 2008;
Förderung der Veranstaltungen des Kulturvereins der Stadt Garbsen e. V. im Jahr 2009;
Musikschule der Stadt Garbsen, Entwicklung 2008 und Zielvereinbarung 2009;
die Mitteilungen des Bürgermeisters: Fest der Vereine am 14. Juni 2009.

nach oben



13.11.2008, 15:00 Uhr:
Bauwagenaktion in Schloß Ricklingen
- von Stadt Garbsen -
Garbsen (stp). Der Bauwagen der Stadtjugendpflege macht am Dienstag, 11., Donnerstag, 13., und Freitag, 14. November, 15 bis 18 Uhr, Station auf dem Skateplatz im „Pfarrkamp“ in Schloß Ricklingen.

Zahlreiche Sport- und Großspielgeräte laden alle Kinder und Jugendlichen zum Ausprobieren ein.

Weitere Informationen über den Bauwagen und andere Angebote für Kinder und Jugendliche gibt es bei der Mobilen Jugendarbeit der Stadt Garbsen unter der Rufnummer (0 51 37) 7 03 5 61.

nach oben



13.11.2008, 13:00 Uhr:
Umsonstladen in Mittelfeld: Weihnachtliches für Adventsbasar gesucht
- von Pressestelle Hannover -
Der Umsonstladen Mittelfeld sammelt Weihnachtsartikel aller Art, die auf dem Adventsbasar Anfang Dezember zu günstigen Preisen verkauft werden sollen. Der Erlös dient der weiteren Finanzierung des Umsonstladens.

Wer das Angebot mit Weihnachtlichem unterstützen möchte, kann Kugeln, Decken, Krippenfiguren, Tannenbaumständer, Lichterketten, CDs oder Spielzeug dienstags von 10 bis 12.30 Uhr oder während der normalen Öffnungszeiten mittwochs und donnerstags von 13 bis 17 Uhr im Umsonstladen, Ahornstraße 4, abgeben.

Informationen unter der Telefonnummer 8602725.

nach oben



12.11.2008, 19:00 Uhr:
Ausstellung im Schloss Landestrost: Form und Design
- von Region Hannover -
Am 12. November um 19.00 Uhr wird die vielgeschätzte Ausstellung „Form und Design – angewandte Kunst“ eröffnet. Vom 13. November bis zum 14. Dezember können Liebhaber des Besonderen handgemachte Stücke aus ungewöhnlichen oder edlen Materialien erwerben, die von 21 Design-Werkstätten aus ganz Deutschland hergestellt wurden.

nach oben



12.11.2008, 18:00 Uhr:
Schulausschuss tagt
- von Stadt Garbsen -
Garbsen (stp). Der Schulausschuss tagt am Mittwoch, 12. November, 18 Uhr, im Rathaus, Ratssaal, Rathausplatz 1, in öffentlicher Sitzung.

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem: die Einwohnerfragestunde; die Anfragen; Haushaltssatzung 2009 und Investitionsprogramm 2008 bis 2012 und die Mitteilungen des Bürgermeisters: Sachstand "Ausbildungslotsen", Verfahren bei Schulversäumnissen.

nach oben



11.11.2008, 17:30 Uhr:
Vorträge über Demenz am 14. und 28.11. - Bitte anmelden!
- von Pressestelle Hannover -
Das städtische Kompetenzzentrum Demenz bietet im November Interessierten die Möglichkeit, sich in zwei Vortragsveranstaltungen über die Krankheit "Demenz" und den Umgang mit ihr zu informieren. Die Vorträge bauen auf einander auf, können aber auch einzeln besucht werden. Es referiert Diana Frank, Pädagogin, Supervisorin und qualifizierte Heimleiterin.

Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung bei Cordula Bolz (Heinemanhof), Telefon 168-34018 oder Elke Meyer(Margot-Engelke-Zentrum) Telefon 168-30405 wird gebeten.

Vortrag I: Demenz - Ursachen und Krankheitsverlauf

Freitag, 14. November, 17.30 Uhr, Heinemanhof, Kompetenzzentrum Demenz, Heinemanhof 1 - 2, Hannover-Kirchrode

In dieser einführenden Veranstaltung geht es um Grundlageninformationen wie Formen und Stadien der Demenz, medizinischen Stand, Prognose und anderes. Die TeilnehmerInnen erhalten eine Anleitung zum Verstehen und Handeln.


Vortrag II: Demenz - Beziehung und Kommunikation

Freitag, 28. November, 17.30 Uhr, Forum des Margot-Engelke-Zentrums, Geibelstr. 90, Hannover-Südstadt

Im Mittelpunkt steht die Beziehung zwischen Menschen, die an Demenz erkrankt sind, und den betreuenden Personen. Es wird vermittelt, wie eine Kommunikation mit den Erkrankten gelingen kann und wie auch Laien schwierige Situationen meistern können.

nach oben



11.11.2008, 15:00 Uhr:
Bauwagenaktion in Schloß Ricklingen
- von Stadt Garbsen -
Garbsen (stp). Der Bauwagen der Stadtjugendpflege macht am Dienstag, 11., Donnerstag, 13., und Freitag, 14. November, 15 bis 18 Uhr, Station auf dem Skateplatz im „Pfarrkamp“ in Schloß Ricklingen.

Zahlreiche Sport- und Großspielgeräte laden alle Kinder und Jugendlichen zum Ausprobieren ein.

Weitere Informationen über den Bauwagen und andere Angebote für Kinder und Jugendliche gibt es bei der Mobilen Jugendarbeit der Stadt Garbsen unter der Rufnummer (0 51 37) 7 03 5 61.

nach oben



10.11.2008, 20:00 Uhr:
Ehemaligentreffen des JKG am 20.12.
- von (Pressemeldung) -
Das diesjährige Ehemaligentreffen des Johannes-Kepler-Gymnasiums Garbsen beginnt am Samstag, 20. Dezember 2008, ab 20 Uhr im Veranstaltungszentrum Bei Chez Heinz, im Fössebad, Liepmannstraße 7 B, Hannover-Linden.

Bei evtl. Rückfragen wendet Euch bitte an Andreas Mahner, andreas.mahner@arcor.de oder Tel.: 0 51 37 / 81 53 51.

nach oben



10.11.2008, 17:00 Uhr:
Personalentlassungen drohen? - Hilfe für kleine Unternehmen
- von Region Hannover -
„Wenn Personalabbau droht: Lösungen für kleine Unternehmen“ – unter diesem Titel bietet die Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung der Region Hannover am Montag, 10. November, eine Veranstaltung für Verantwortliche in kleinen und mittleren Firmen an. Von 17 bis 19 Uhr nehmen Fachleute Stellung und stellen die Möglichkeiten des sogenannten Personaltransfers dar – ein für kleine Unternehmen neues Instrument. Denn bislang hieß Personalabbau bei kleinen Firmen für die Mitarbeiter der Gang zur Arbeitsagentur. Sozial verträgliche Lösungen waren die Ausnahme. Jetzt fördert die Region Hannover das Instrument des Personaltransfers auch für Klein- und Kleinstunternehmen.

Am 10. November beantwortet Ekkehard Uschpurwies- Laqua, Teamleiter im Arbeitgeberteam der Agentur für Arbeit in Hannover, die Fragen „Wer ist betroffen?“ und „Welche Hilfestellungen gibt es?“. Anschließend berichtet Susanne Marx, Beraterin von der Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung in Bottrop, über Erfahrungen mit Personaltransferangeboten in Nordrhein- Westfalen. In einer Talkrunde werfen danach Fachleute einen Blick auf die Praxis vor Ort. Die Moderation übernimmt Mattias Böhle, Leiter der Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung der Region Hannover.

Teilnehmer können sich für diese Veranstaltung beim Unternehmerbüro der Region Hannover per Fax, (0511) 61623453, oder telefonisch, (0800) 6160616, anmelden.

nach oben



10.11.2008, 15:00 Uhr:
Garbsen: Alexander Heuer lädt zur Bürgersprechstunde ein
- von Stadt Garbsen -
Garbsen (stp). Bürgermeister Alexander Heuer lädt alle Garbsener herzlich ein, die Bürgersprechstunde am Montag, 10. November, von 15 bis 17.30 Uhr, im Rathaus, Raum C.2.06, zu besuchen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch mit dem Bürgermeister können nicht nur Erwachsene nutzen. Auch alle Kinder und Jugendlichen sind willkommen und können sich mit ihren Fragen und Anliegen direkt an Alexander Heuer wenden.

Wer nicht persönlich ins Rathaus kommen kann, kann während der Sprechstundenzeit unter der Rufnummer (0 51 31) 7 07 -5 96 mit dem Bürgermeister Kontakt aufnehmen.

nach oben



10.11.2008, 12:00 Uhr:
Hans Battefeld lädt zur Einwohnersprechstunde ein
- von Pressestelle Hannover -
Am Montag, 10. November, von 12 bis 13 Uhr, führt der Bezirksbürgermeister im Stadtbezirk Bothfeld-Vahrenheide, Hans Battefeld, eine Einwohnersprechstunde durch. Treffpunkt ist im Bürgeramt Sahlkamp, Elmstraße 15.

nach oben



09.11.2008, 19:00 Uhr:
felsenfest - Ökumenischer Gottesdienst in St. Maria Regina in Berenbostel
- von (Pressemeldung) -
»felsenfest«
Meditation . Stille . Gebet . Aufatmen
Ökumenischer Gottesdienst
Sonntag, 09. November 2008, 19.00 Uhr
in Pfarrkirche St. Maria Regina
Hanna Jursch, Erika Feltrup, Pastor Hasse, Pastor Grossmann

Auch in diesem Herbst findet wieder die Reihe der ökumenischen Gottesdienste »felsenfest« in Berenbostel statt, die wieder unter dem Motto

„Meditation, Stille, Gebet, Aufatmen“

stehen.

Hanna Jursch wird singen; mitwirken werden außerdem Diakonin Erika Feltrup, Pastor Hasse und Pastor Grossmann.

nach oben



09.11.2008, 17:00 Uhr:
Die Kellerbühne Garbsen präsentiert: CYRANO IN BUFFALO
- von (Pressemeldung) -
Wer ungeniert lachen will, muss keinesfalls in das Untergeschoss hinabsteigen, denn im Licht der Scheinwerfer, bei der Kellerbühne Garbsen, lacht es sich weitaus angenehmer.
Silke Fütterer und Martin Ehlers spielen das Künstlerehepaar Charlotte und George Hay, die ihr Provinztheater am Laufen halten. Whiskeyeskapaden, verletzte Eitelkeiten, Beziehungskisten, ein verliebter Anwalt und ein Frisör im Blutrausch machen das Ganze nicht einfacher. Das Theater-Desaster ist zum Greifen nah, als die letzte Chance winkt: Wenn bei der nächsten Aufführung alles glatt über die Bühne geht, ist eine Filmrolle zu ergattern. So gilt es, sich noch einmal zusammenzureißen. Wer aber weiß noch, welches Stück gespielt werden soll?
Ein Stück im Stück, zahlreiche Missverständnisse, witzige Dialoge und der tägliche Theater- Wahnsinn erwarten die Besucher. Aufgrund der meist ausverkauften Vorstellungen sind in diesem Herbst vier Termine geplant: Zu erleben ist „Cyrano in Buffalo“ am 8. und 9. sowie am 15. und 16. November 2008, in der Aula am Planetenring. Der Vorverkauf beginnt nach den Sommerferien. Die Karten kosten neun Euro bzw. sechs Euro für Schüler und Studenten. In den Erhalt der katholischen Kirchen Garbsens fließt ein Euro pro Karte. Die Kellerbühne engagiert sich auf diese Weise für den von der Schließung bedrohten Probenstandort Corpus Christi, so Kellerbühnen-Vorstandsmitglied Darius Pilarski (31).

Auf dem obigen Foto sind zu sehen: Martin Ehlers und Silke Fütterer.

Kontakt:
Darius@Pilarski.de

nach oben



09.11.2008, 12:00 Uhr:
Tag der offenen Tür mit Basar im Margot-Engelke-Altenzentrum
- von Pressestelle Hannover -
Das Margot-Engelke-Zentrum in der Südstadt, Geibelstr. 90, lädt am Sonntag (9. November) von 12 bis 17 Uhr zu einem Tag der offenen Tür mit Basar ein.

Unter sachkundiger Führung können Interessierte die Pflegebereiche in der Geibelstraße und den Hausgemeinschaften Devrientstraße sowie eine Seniorenwohnung besichtigen. Im "Forum" wird über die neuen offenen Angebote informiert.

Auf dem Basar gibt es handwerkliche Arbeiten aus dem Therapiebereich zu kaufen.

Verschiedene kulinarische Angebote zum Beispiel in der Kaffeestube und am Bratwurst-stand laden zum Verweilen ein.

nach oben



08.11.2008, 19:30 Uhr:
Die Kellerbühne Garbsen präsentiert: CYRANO IN BUFFALO (Premiere)
- von (Pressemeldung) -
Wer ungeniert lachen will, muss keinesfalls in das Untergeschoss hinabsteigen, denn im Licht der Scheinwerfer, bei der Kellerbühne Garbsen, lacht es sich weitaus angenehmer.
Silke Fütterer und Martin Ehlers spielen das Künstlerehepaar Charlotte und George Hay, die ihr Provinztheater am Laufen halten. Whiskeyeskapaden, verletzte Eitelkeiten, Beziehungskisten, ein verliebter Anwalt und ein Frisör im Blutrausch machen das Ganze nicht einfacher. Das Theater-Desaster ist zum Greifen nah, als die letzte Chance winkt: Wenn bei der nächsten Aufführung alles glatt über die Bühne geht, ist eine Filmrolle zu ergattern. So gilt es, sich noch einmal zusammenzureißen. Wer aber weiß noch, welches Stück gespielt werden soll?
Ein Stück im Stück, zahlreiche Missverständnisse, witzige Dialoge und der tägliche Theater- Wahnsinn erwarten die Besucher. Aufgrund der meist ausverkauften Vorstellungen sind in diesem Herbst vier Termine geplant: Zu erleben ist „Cyrano in Buffalo“ am 8. und 9. sowie am 15. und 16. November 2008, in der Aula am Planetenring. Der Vorverkauf beginnt nach den Sommerferien. Die Karten kosten neun Euro bzw. sechs Euro für Schüler und Studenten. In den Erhalt der katholischen Kirchen Garbsens fließt ein Euro pro Karte. Die Kellerbühne engagiert sich auf diese Weise für den von der Schließung bedrohten Probenstandort Corpus Christi, so Kellerbühnen-Vorstandsmitglied Darius Pilarski (31).

Auf dem obigen Foto sind zu sehen: Martin Ehlers und Silke Fütterer.

Kontakt:
Darius@Pilarski.de

nach oben



08.11.2008, 18:00 Uhr:
2. November-Konzert von Swinging Church in der Horster Kirche
- von Klaus Perrey -
Das 2. der beiden November-Konzerte des Gospelchors Swinging Church
findet am Samstag, dem 8. November 2008 um 18:00 Uhr in der Horster
Kirche statt, nachdem das ursprünglich zu diesem Termin für die
Barockkirche in Osterwald geplante aus organisatorischen Gründen nach
Horst verlegt werden mußte.

Keine Frage, daß Gäste aus Osterwald natürlich auch in der Horster Kirche
herzlich willkommen sind!

Noch einmal zur Erinnerung: Swinging Church wird mit seinen ca. 50
Sängerinnen und Sängern sowie einer mehrköpfigen Instrumentalgruppe von
Philipp Spintge geleitet. Die Freunde der Gospelmusik erwartet ein ca.
90minütiges Programm u.a. auch mit neu einstudierten Titeln.

Wie immer ist der Eintritt frei.

Und wem unter Umständen der Besuch des 1. November-Konzertes am 2.
November 2008 wegen Platzmangel in der Kirche zu Horst versagt bleiben
mußte, der wird sich über diesen zweiten Termin sicher freuen...
mehr Infos hier

nach oben



08.11.2008, 16:00 Uhr:
Hallenbäder in Garbsen, Neustadt und Letter lassen die Wellen höher schlagen
- von Region Hannover -
Garbsen/Neustadt/Seelze – Zu später Stunde „Kopfüber ins Vergnügen!“ stürzen können sich am Samstag, dem 08. November, wieder alle Badefreundinnen und -freunde. Dann findet in und um Hannover die „6. Nacht der Bäder“ statt. Auch in Garbsen, Neustadt und Seelze bieten die Schwimmhallen Spaß im und am Becken.

„Just for fun“ – das Hallenbad Planetenring in Garbsen bietet seinen Besuchern ab 18 Uhr ein volles Programm: Wasserwettkampfspiele für Kinder und Jugendliche und Schnupperkurse in Aquafitness oder entspannende Saunagänge für Erwachsene Programm. Ab 21 Uhr wird dann die Partyzeit eingeläutet und das Wasser zum Brodeln gebracht – bei gedämpftem Licht und den neuesten Charthits. An der Poolbar können alkoholfreie Drinks gemixt und kleine Snacks geordert werden.

Ein abwechslungsreiches Programm verspricht auch die „Wellenparty“ ab 16 Uhr im Hallenbad Neustadt – mit Gerätetauchen, Kanu Fahren, Entenrennen und Musik vom Lokalradio Neustadt. Kühle Getränke und Häächen sorgen auch hier für die nötige Stärkung zwischendurch.

Für Nostalgiker heißt es im Hallenbad Seelze-Letter „Anziehen, bitte!“. Hier feiern ab 19 Uhr alte Badekostüme ihr modisches Comeback. Ob Einteiler oder Bikini, geblümt oder mit Rüschen, auf der „Party for Kids“ können die jungen Besucher zeigen, was Frau und Mann von heute trägt. Im Anschluss sind dann die Erwachsenen dran ihre Kreationen zu präsentieren. Die feschesten Modelle werden prämiert. Übrigens: Auch die Anhänger der aktuellen Bademode sind gern gesehene Gäste.

Weitere Infos zur Nacht der Bäder gibt es im Internet:
www.nacht-der-baeder.de.

nach oben



08.11.2008, 08:00 Uhr:
Garbsen: Tag der Offenen Tür und Nacht der Bäder im Hallenbad Planetenring
- von Stadt Garbsen -
Ein Fest für alle Badefans: Am Samstag, 8. November, lädt die Stadt bis 17 Uhr herzlich zum Tag der Offenen Tür ein, abends heißt es ab 18 Uhr "Kopfüber ins Vergnügen" bei der Nacht der Bäder.

Der bunte Tag der Offenen Tür startet um 8 Uhr mit dem beliebten Frühschwimmer- Empfang. Bürgermeister Alexander Heuer eröffnet um 11 Uhr die Veranstaltung.

Bei den Technikraumführungen um 9, 13 und 16 Uhr können die Besucher einen spannenden Blick hinter die Kulissen ihres Bades werfen.

Sportlich wird es um 10 bei der Vorstellung des Aquajoggingkurses, um 12 Uhr folgt der Aquafitnesskurs.

Für viel Bewegung im Wasser sorgt auch die Wasserspielgeräteanimation um 14 Uhr.
Eine besondere Attraktion ist das neue Gerät “WIBIT“, das an diesem Tag eingeweiht wird. Der zwei mal zwölf Meter lange Hindernisparcours wartet darauf, mit viel Spaß bewältigt zu werden. Das neue Spielgerät soll künftig wöchentlich im Hallenbad Planetenring zur Verfügung stehen. Der Eintritt zum Tag der Offenen Tür ist frei.

Zur wohlverdienten Stärkung lockt ab 15 Uhr ein Kuchenbuffet vom Restaurant Helena.

Der Eintritt zum Tag der Offenen Tür ist frei, auch als ein kleines Dankeschön an alle Badegäste, die das Bad wegen der umfangreichen Sanierungsmaßnahmen in diesem Jahr nicht wie gewohnt besuchen konnten.

Unter dem Motto "Kopf über ins Vergnügen" beginnt pünktlich um 18 Uhr auch schon die Nacht der Bäder: Die Gäste können sich auf ein abwechslungsreiches Musik- und Unterhaltungsprogramm freuen. Viele Mitmachaktionen für kleine und große Schwimmer garantieren Spaß pur am und im Becken.

Bis 21 Uhr stehen verschiedene Wasserspiele, Kinderanimation und der beliebte Turmsprungwettbewerb mit anschließendem Wasserballspiel auf dem Programm. Die Erwachsenen können außerdem Schnuppertauchkurse der DLRG besuchen. Für sportliche Unterhaltung und die Moderation sorgt das bewährte GoGarbsen-Team, das extra für die Nacht der Bäder durch einen Club-Animateur verstärkt wird. Ab 21 Uhr bringt das DJ-Team das Wasser mit aktuellen Charthits zum Kochen.

Ein wohltuender Sauna-Wellness-Aufguss inklusive Obstschnittchen, der Besuch der Poolbar mit alkoholfreien Cocktails und die Leckereien am griechischen Snackbuffet des Restaurants Helena runden die außergewöhnliche Badenacht ab.

Da die Eintrittskarte gleichzeitig ein Los ist, können sich die Badegäste bei der Verlosung um 22 Uhr mit etwas Glück noch über einen schönen Gewinn freuen. Die Nacht der Bäder endet gegen 0 Uhr, der Eintritt kostet für die Sauna drei Euro, für das Bad zwei Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre zahlen einen Euro.

nach oben



07.11.2008, 17:30 Uhr:
Vorträge über Demenz am 14. und 28.11. - Bitte anmelden!
- von Pressestelle Hannover -
Das städtische Kompetenzzentrum Demenz bietet im November Interessierten die Möglichkeit, sich in zwei Vortragsveranstaltungen über die Krankheit "Demenz" und den Umgang mit ihr zu informieren. Die Vorträge bauen auf einander auf, können aber auch einzeln besucht werden. Es referiert Diana Frank, Pädagogin, Supervisorin und qualifizierte Heimleiterin.

Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung bei Cordula Bolz (Heinemanhof), Telefon 168-34018 oder Elke Meyer(Margot-Engelke-Zentrum) Telefon 168-30405 wird gebeten.

Vortrag I: Demenz - Ursachen und Krankheitsverlauf

Freitag, 14. November, 17.30 Uhr, Heinemanhof, Kompetenzzentrum Demenz, Heinemanhof 1 - 2, Hannover-Kirchrode

In dieser einführenden Veranstaltung geht es um Grundlageninformationen wie Formen und Stadien der Demenz, medizinischen Stand, Prognose und anderes. Die TeilnehmerInnen erhalten eine Anleitung zum Verstehen und Handeln.


Vortrag II: Demenz - Beziehung und Kommunikation

Freitag, 28. November, 17.30 Uhr, Forum des Margot-Engelke-Zentrums, Geibelstr. 90, Hannover-Südstadt

Im Mittelpunkt steht die Beziehung zwischen Menschen, die an Demenz erkrankt sind, und den betreuenden Personen. Es wird vermittelt, wie eine Kommunikation mit den Erkrankten gelingen kann und wie auch Laien schwierige Situationen meistern können.

nach oben



06.11.2008, 20:00 Uhr:
Kultur im Schloss Landestrost: Das Wolfgang Muthspiel 4tet
- von Region Hannover -
Das Wolfgang Muthspiel 4tet, eine Jazzformation der Extraklasse, macht am 6. November in Neustadt Station. Wolfgang Muthspiel, klassisch und an der Jazz-Gitarre ausgebildet, zählt zu den derzeit besten Gitarristen weltweit und wird in einem Atemzug mit Pat Metheny genannt. Gemeinsam mit Paul Brodbeck (Piano) und der bewährten Rhyth’m Section Andreas und Matthias Pichler (Schlagzeug, Bass) wird der Österreicher seine neue CD „Earth Mountain“ vorstellen.

Kartenvorbestellungen telefonisch unter (0 50 32/8 99-154), per Fax (0 50 32/8 99-165) oder per E-Mail an kultur@region-hannover.de .
Das Programmheft kann auf die gleiche Weise angefordert werden und ist zudem unter www.hannover.de einzusehen.

nach oben



06.11.2008, 16:00 Uhr:
Erster Wildbretverkauf
- von Pressestelle Hannover -
Im November beginnt wieder die Jagdsaison im Tiergarten. Wie in jedem Jahr wird das Forstpersonal den Wildbestand um den jährlichen Zuwachs reduzieren. Es müssen rund 30 Stück Damwild und weitere zehn Stück Schwarz- und Rotwild erlegt werden.

Der Tiergarten wird deshalb ab Montag, dem 3. November, bis Mitte Dezember von montags bis donnerstags erst ab 11.30 Uhr für BesucherInnen geöffnet. Freitags und an den Wochenenden ist der Tiergarten wie immer ab sieben Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit offen.

Darüber hinaus wird ab November vom Revier Tiergarten wieder Wildbret von Dam- und Rotwild in Teilstücken von einem bis fünf Kilo abgegeben. Der erste Verkauf findet am Donnerstag dem 6. November, ab 16 Uhr (so lange der Vorrat reicht) direkt am Revier, Tiergartenstraße 149, statt.

nach oben



06.11.2008, 13:00 Uhr:
Umsonstladen in Mittelfeld: Weihnachtliches für Adventsbasar gesucht
- von Pressestelle Hannover -
Der Umsonstladen Mittelfeld sammelt Weihnachtsartikel aller Art, die auf dem Adventsbasar Anfang Dezember zu günstigen Preisen verkauft werden sollen. Der Erlös dient der weiteren Finanzierung des Umsonstladens.

Wer das Angebot mit Weihnachtlichem unterstützen möchte, kann Kugeln, Decken, Krippenfiguren, Tannenbaumständer, Lichterketten, CDs oder Spielzeug dienstags von 10 bis 12.30 Uhr oder während der normalen Öffnungszeiten mittwochs und donnerstags von 13 bis 17 Uhr im Umsonstladen, Ahornstraße 4, abgeben.

Informationen unter der Telefonnummer 8602725.

nach oben



05.11.2008, 20:00 Uhr:
Ehemaligentreffen des JKG am 20.12.
- von (Pressemeldung) -
Das diesjährige Ehemaligentreffen des Johannes-Kepler-Gymnasiums Garbsen beginnt am Samstag, 20. Dezember 2008, ab 20 Uhr im Veranstaltungszentrum Bei Chez Heinz, im Fössebad, Liepmannstraße 7 B, Hannover-Linden.

Bei evtl. Rückfragen wendet Euch bitte an Andreas Mahner, andreas.mahner@arcor.de oder Tel.: 0 51 37 / 81 53 51.

nach oben



05.11.2008, 17:00 Uhr:
Öffentliche Anhörung zum Ausbau Stichkanal Linden
- von Pressestelle Hannover -
Eine öffentliche Anhörung zum Ausbau Stichkanal Linden findet am kommenden Mittwoch (5. November) ab 17 Uhr im Haus der Jugend, Europasaal, Maschstraße 22-24, 30169 Hannover, statt. Bei der von der Ratspolitik beantragten öffentlichen Anhörung werden unter anderem "Offizielle" und GutachterInnen der Verwaltung, Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft, WohnanliegerInnen und ihnen nahe stehende Fachleute sowie GewerbeanliegerInnen und regionale WirtschaftsvertreterInnen ihren Standpunkt zum Ausbau des Stichkanals Linden vorstellen.

Zu der öffentlichen Anhörung sind interessierte BesucherInnen eingeladen.

nach oben



05.11.2008, 16:00 Uhr:
Info-Veranstaltung: Impfen oder nicht impfen gegen HPV?
- von Region Hannover -
Hannover – HPV – diese Abkürzung steht für Humane Papilloma Viren. In den Medien ist von ihnen zunehmend als Auslöser bösartiger Tumorerkrankungen die Rede. Besonders mit der Entstehung von Gebärmutterhalskrebs werden die HP-Viren in Verbindung gebracht. Doch eine Impfung gegen HPV ist nicht ohne Risiko: Das Für und Wider verunsichert junge Frauen ebenso wie Eltern und Lehrkräfte. Immer wieder tauchen Fragen auf: Ist die Impfung wirksam? Gibt sie ausreichend Schutz? Welche Gefahren und Nebenwirkungen birgt sie?

Antworten auf diese Fragen gibt der Runde Tisch Frauen- und Mädchengesundheit in der Region Hannover am Mittwoch, 5. November 2008, von 16 bis 19 Uhr im Haus der Region in Hannover. In der Veranstaltung „HPV-Impfung – Selbstverantwortung für die eigene Gesundheit?“ informieren Expertinnen und Experten über das Thema. Außerdem möchte der Runde Tisch besonders Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheits-, Bildungs-, Jugendarbeits-, Gleichstellungs- und Mädchenbereich dazu anregen, weitere Veranstaltungen zum Thema zu organisieren – ein Informationspaket mit Material wird in der Hildesheimer Straße 20, Raum 602, vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldungen bitte an E-Mail: gleichstellungsfragen@region-hannover.de. Weitere Informationen auch unter Telefon 0511/616-22329.

nach oben



04.11.2008, 17:30 Uhr:
Vorträge über Demenz am 14. und 28.11. - Bitte anmelden!
- von Pressestelle Hannover -
Das städtische Kompetenzzentrum Demenz bietet im November Interessierten die Möglichkeit, sich in zwei Vortragsveranstaltungen über die Krankheit "Demenz" und den Umgang mit ihr zu informieren. Die Vorträge bauen auf einander auf, können aber auch einzeln besucht werden. Es referiert Diana Frank, Pädagogin, Supervisorin und qualifizierte Heimleiterin.

Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung bei Cordula Bolz (Heinemanhof), Telefon 168-34018 oder Elke Meyer(Margot-Engelke-Zentrum) Telefon 168-30405 wird gebeten.

Vortrag I: Demenz - Ursachen und Krankheitsverlauf

Freitag, 14. November, 17.30 Uhr, Heinemanhof, Kompetenzzentrum Demenz, Heinemanhof 1 - 2, Hannover-Kirchrode

In dieser einführenden Veranstaltung geht es um Grundlageninformationen wie Formen und Stadien der Demenz, medizinischen Stand, Prognose und anderes. Die TeilnehmerInnen erhalten eine Anleitung zum Verstehen und Handeln.


Vortrag II: Demenz - Beziehung und Kommunikation

Freitag, 28. November, 17.30 Uhr, Forum des Margot-Engelke-Zentrums, Geibelstr. 90, Hannover-Südstadt

Im Mittelpunkt steht die Beziehung zwischen Menschen, die an Demenz erkrankt sind, und den betreuenden Personen. Es wird vermittelt, wie eine Kommunikation mit den Erkrankten gelingen kann und wie auch Laien schwierige Situationen meistern können.

nach oben



04.11.2008, 10:00 Uhr:
Alkoholprävention bei Jugendlichen: Stadt und Polizei bereiten Testkäufe vor
- von Pressestelle Hannover -
Exzessives Trinken und Alkoholmissbrauch bei immer jünger werdenden KonsumentInnen sind dauerhaft Thema für Jugendschutz, Polizei und Kliniken. Im Rahmen ihrer Sicherheitspartnerschaft und der Kooperation in Sachen Alkoholprävention haben Landeshauptstadt Hannover und Polizeidirektion Hannover jetzt vereinbart, dem Problem verstärkt auf der Seite der Ž"BeschaffungŽ" mit Ž"TestkäufenŽ" nachzugehen.

Jugenddezernent Thomas Walter und Polizeipräsident Uwe Binias haben heute (27. Oktober) das Konzept erläutert.

Ž"Wir unterstützen die Aktion nachdrücklich, da sie die übrigen Bausteine unseres Alkoholpräventionsprogramms (Information von SchülerInnen, jugendlichen Fußballfans und Eltern durch das Projekt Ž"Mehr Fun - weniger AlkoholŽ"; Beratungsangebote für junge Alkoholopfer in Kliniken; Gespräche und Kontrollen an Veranstaltungsorten und Verkaufsstellen) wesentlich und sinnvoll ergänzenŽ", unterstreicht Walter.

Ž"Es wird jungen Menschen an vielen Orten viel zu leicht gemacht, hochprozentige Getränke und große Alkoholmengen zu bekommen. Mit Testkäufen wollen wir den Druck auf die Verkaufsstellen erhöhen, die gesetzwidrige und gesundheitsgefährdende Abgabe von Alkohol an Minderjährige einzustellenŽ", so der Polizeipräsident.

Bei den geplanten Testkäufen werden 16- und 17-jährige Auszubildende der Polizei mit Einverständnis der Eltern in Begleitung von MitarbeiterInnen der Polizei und des Jugendschutzes an unterschiedlichen Verkaufsstellen versuchen, alkoholische Getränke zu erwerben. Sollte es ihnen gelingen, wird den VerkäuferInnen eine schriftliche Ermahnung ausgehändigt. Ein Bußgeld wird zunächst nicht erhoben, allerdings schlägt sich im Wiederholungsfall die zu unterstellende Vorsätzlichkeit auf die Höhe des dann fälligen Bußgeldes nieder.

Bei korrektem Verhalten der VerkäuferInnen werden diese ebenfalls über den Ž"TestkaufŽ" aufgeklärt.

Die Aktion bezieht sich auf alle Arten von Verkaufsstellen für Alkohol wie Kioske, Supermärkte, Tankstellen und andere sowie auf das ganze Stadtgebiet.

Nach einer Auswertung wird über weitere Kampagnen entschieden.

Ž"Für die nachhaltige Wirkung im Sinn der Alkoholprävention sind nicht die Testkäufe allein entscheidend, sondern dafür kommt es wesentlich auch auf die Aufmerksamkeit im Umfeldes der jungen Menschen anŽ", untersteichen Walter und Binias. Beide appellieren an die Eltern, sich an den Jugendschutz zu wenden oder Anzeige zu erstatten, wenn ihre Kinder irgendwo problemlos und wiederholt gesetzeswidrig Alkohol verkauft bekommen.

nach oben



03.11.2008, 15:00 Uhr:
Öffentliche Sitzung des Gleichstellungsausschusses
- von Pressestelle Hannover -
Am Montag (3.11.) findet um 15 Uhr im Hodlersaal des Rathauses eine öffentliche Sitzung des Gleichstellungsausschusses statt. Auf der Tagesordnung steht unter anderem das regionale Bündnis für Familie und weitere familienfreundliche Maßnahmen in der Region Hannover.
Die vollständige Tagesordnung hängt an der Informationstafel in der Rathaushalle und steht im Internet unter www.ratsinfo-hannover.de.

nach oben



03.11.2008, 15:00 Uhr:
Ausschuss für Umweltschutz und Grünflächen tagt öffentlich
- von Pressestelle Hannover -
Am Montag (3.11.) findet um 15 Uhr im Gobelinsaal des Rathauses eine öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umweltschutz und Grünflächen statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem eine EinwohnerInnenfragestunde sowie die Anpassung der Benutzungsgebühren für die Friedhöfe der Stadt. Die vollständige Tagesordnung hängt an der Informationstafel in der Rathaushalle und steht im Internet unter www.ratsinfo-hannover.de.

nach oben



03.11.2008, 14:00 Uhr:
Werksausschuss für Stadtentwässerung tagt öffentlich
- von Pressestelle Hannover -
Am Montag (3.11.) findet um 14 Uhr im Gobelinsaal des Rathauses, Trammplatz 2, eine öffentliche Sitzung des Werksausschusses für Stadtentwässerung statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem eine Einwohner Innenfragestunde sowie der Umweltbericht 2008.
Die vollständige Tagesordnung hängt an der Informationstafel in der Rathaushalle und steht im Internet unter www.ratsinfo-hannover.de.

nach oben



03.11.2008, 11:30 Uhr:
Tiergarten ab 3. November später geöffnet
- von Pressestelle Hannover -
Im November beginnt wieder die Jagdsaison im Tiergarten. Wie in jedem Jahr wird das Forstpersonal den Wildbestand um den jährlichen Zuwachs reduzieren. Es müssen rund 30 Stück Damwild und weitere zehn Stück Schwarz- und Rotwild erlegt werden.

Der Tiergarten wird deshalb ab Montag, dem 3. November, bis Mitte Dezember von montags bis donnerstags erst ab 11.30 Uhr für BesucherInnen geöffnet. Freitags und an den Wochenenden ist der Tiergarten wie immer ab sieben Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit offen.

Darüber hinaus wird ab November vom Revier Tiergarten wieder Wildbret von Dam- und Rotwild in Teilstücken von einem bis fünf Kilo abgegeben. Der erste Verkauf findet am Donnerstag dem 6. November, ab 16 Uhr (so lange der Vorrat reicht)direkt am Revier, Tiergartenstraße 149, statt.

nach oben



02.11.2008, 18:00 Uhr:
Gospelchor Swinging Church mit 2 November-Konzerten in der Horster Kirche
- von Klaus Perrey -
Anders als in den Vorjahren wird der Horster Gospelchor "Swinging Church"
diesmal nicht im Sommer, sondern erst im November zu seinen traditionellen
Jahreskonzerten einladen:

Am Sonntag, dem 2. November 2008 und am Samstag, dem 8. November
2008 wollen die ca. 50 Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Philipp
Spintge jeweils ab 18:00 Uhr die Freunde der Gospelmusik in der Horster
Kirche mit einem etwa 90minütigen Programm erfreuen. Auch die
mehrköpfige Instrumentalgruppe ist wieder mit dabei und wird den Chor bei
den Darbietungen neuer und bereits bekannter, aber immr wieder gern
gehörter Titel begleiten.

Der Eintritt ist frei.

Übrigens sollte das Konzert am Samstag, dem 08.11.08 eigentlich in der
Osterwalder Kirche stattfinden. Aus organisatorischen Gründen war dieser
Termin leider nicht zu realisieren. Aber der Weg von Osterwald nach Horst ist
ja nicht zu weit, und Besucher aus Osterwald sind natürlich auch in der
Horster Kirche herzlich willkommen!
mehr Infos hier

nach oben



02.11.2008, 16:00 Uhr:
Vortrag: Dualität erfahren
- von Erich Breyel -
Näheres finden Sie auf unserer Homepage www.amorc-hannover.de
Ort und Wegbeschreibung...

nach oben



02.11.2008, 16:00 Uhr:
Info-Veranstaltung am 5.11.: Impfen oder nicht impfen gegen HPV?
- von Region Hannover -
Hannover – HPV – diese Abkürzung steht für Humane Papilloma Viren. In den Medien ist von ihnen zunehmend als Auslöser bösartiger Tumorerkrankungen die Rede. Besonders mit der Entstehung von Gebärmutterhalskrebs werden die HP-Viren in Verbindung gebracht. Doch eine Impfung gegen HPV ist nicht ohne Risiko: Das Für und Wider verunsichert junge Frauen ebenso wie Eltern und Lehrkräfte. Immer wieder tauchen Fragen auf: Ist die Impfung wirksam? Gibt sie ausreichend Schutz? Welche Gefahren und Nebenwirkungen birgt sie?

Antworten auf diese Fragen gibt der Runde Tisch Frauen- und Mädchengesundheit in der Region Hannover am Mittwoch, 5. November 2008, von 16 bis 19 Uhr im Haus der Region in Hannover. In der Veranstaltung „HPV-Impfung – Selbstverantwortung für die eigene Gesundheit?“ informieren Expertinnen und Experten über das Thema. Außerdem möchte der Runde Tisch besonders Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheits-, Bildungs-, Jugendarbeits-, Gleichstellungs- und Mädchenbereich dazu anregen, weitere Veranstaltungen zum Thema zu organisieren – ein Informationspaket mit Material wird in der Hildesheimer Straße 20, Raum 602, vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldungen bitte an E-Mail: gleichstellungsfragen@region-hannover.de. Weitere Informationen auch unter Telefon 0511/616-22329.

nach oben



02.11.2008, 15:00 Uhr:
Kranzniederlegung
- von Giuliano Micheli -

Kranzniederlegung .

Am Sonntag den 2. November 2008 um 15 h., werden die Ital.Garbsen e.V und der Ital Verein Wunstorf e. V. am Denkmal des ehemaligen Konzentrationslager in der Garbsener-Landstr., eine Kranzniederlegung durchführen .

Mit dieser Geste wollen wir den Opfern des Nationalsozialismus und den Gefallenen des
letzten Krieges gedenken.

nach oben



02.11.2008, 14:30 Uhr:
Tabellenführer Nordhorn kommt zum TSV Havelse
- von Rolf Svete -
In der Oberliga Niedersachsen-West steht der TSV Havelse am Sonntag im Wilhelm Langrehr-Stadion gegen den Tabellenführer Eintracht Nordhorn vor einer ganz schweren Aufgabe. Die Gäste sind seit neun Spieltagen ungeschlagen, gewannen ihr letztes Spiel gegen Arminia Hannover klar mit 4:2. Insgesamt spielte der TSV in früheren Jahren sechsmal gegen Nordhorn, konnte dabei nur einmal ein 0:0-Unentschieden verzeichnen, ging aber gleich fünfmal als Verlierer vom Platz. Nun hoffen die Havelser-Fans und natürlich die Mannschaft mit dem Trainergespann Jürgen Stoffregen/Oliver Perschel, dass am Sonntag diese Negativserie endlich beendet wird. Allerdings stellen die Gäste mir 36 erzielten Treffen den zweitstärksten Sturm in dieser Saison, sind aber in der Abwehr durchaus anfällig. Die Zuschauer können sich auf jedenfall auf eine interessante und spannende Partie freuen, denn beide Trainer lassen sehr offensiv spielen, so dass die Fans doch etliche Tore erwarten können. Noch einmal der Hinweis, das Spiel beginnt bereits um 14.30 Uhr im Wilhelm Langrehr-Stadion. In der Frauen-Regionalligs spielt die 1.Damenmannschaft vom TSV Havelse am Sonntag um 14.00 Uhr beim BV Cloppenburg. In der Kreisliga (Männer) muss Aufsteiger TSV Havelse II bereits am Sonnabend um 14.00 Uhr bei Wacker Neustadt antreten. In der Frauen-Bezirksliga bestreitet die zweite Damenmannschaft vom TSV Havelse am Sonnabend um 17.00 Uhr ein Heimspiel gegen TV Stuhr.

nach oben



02.11.2008, 13:00 Uhr:
Verkaufsoffener Sonntag in Hannover
- von (Pressemeldung) -
Achim Balkhoff, Geschäftsführer Hannover City GmbH
Dirk Aigner, Geschäftsführer City-Gemeinschaft

nach oben



02.11.2008, 11:30 Uhr:
Eröffnung einer Ausstellung: Utopia. Gärten der Zukunft
- von Region Hannover -
Trotz kühler Außentemperaturen liegen die Vorgärten in der Güntherstraße im hannoverschen Stadtteil Döhren nicht im Winterschlaf: 37 Künstlerinnen und Künstler aus der Region Hannover, Braunschweig und Leipzig bringen mit Lichtkunst, Installationen und Skulpturen die Beete zum Blühen. Zur Eröffnung der Ausstellung Wintergärten IV „Utopia. Gärten der Zukunft“

am Sonntag, 2. November, 11.30 Uhr,

in der Güntherstraße 5 (Haltestelle Döhrener Turm), 30169 Hannover

laden wir Sie herzlich ein. Regionspräsident Hauke Jagau und Kultur und Schuldezernentin der Stadt Hannover Marlis Drevermann eröffnen die Ausstellung. Anschließend wird Michael Stöber, Kunstkritiker und Publizist, eine Einführung geben. Die Ausstellung wird bis zum 28. Februar in der Günterstraße, am Vierthalerteich und am Döhrener Turm zu sehen sein. Sie findet im Rahmen der Gartenregion Hannover statt. Veranstalter des Projektes sind die Künstlervereinigung Gruppe7, die Region Hannover und das Kulturbüro der Stadt Hannover.

nach oben



02.11.2008, 00:00 Uhr:
Radarkontrollen
- von (Pressemeldung) -
Kurzfristige Festlegungen!

nach oben



01.11.2008, 20:00 Uhr:
Ehemaligentreffen des JKG am 20.12.
- von (Pressemeldung) -
Das diesjährige Ehemaligentreffen des Johannes-Kepler-Gymnasiums Garbsen beginnt am Samstag, 20. Dezember 2008, ab 20 Uhr im Veranstaltungszentrum Bei Chez Heinz, im Fössebad, Liepmannstraße 7 B, Hannover-Linden.

Bei evtl. Rückfragen wendet Euch bitte an Andreas Mahner, andreas.mahner@arcor.de oder Tel.: 0 51 37 / 81 53 51.

nach oben



01.11.2008, 18:00 Uhr:
Forschung im PZH Garbsen hautnah erleben: Die Nacht, die Wissen schafft
- von Stadt Garbsen -
Garbsen (stp). Wie schmeckt ein tiefgekühltes Weizenbrötchen? Warum kommen ein Fensterrahmen und ein Bleistiftspitzer aus der gleichen Maschine? Was macht ein Industrieroboter in der Chirurgie?
- Antworten auf diese und andere spannende Fragen gibt es in der „Nacht, die Wissen schafft“ aus erster Hand im Produktionstechnischen Zentrum.

Am Samstag, 1. November, 18 bis 24 Uhr, können Besucher hinter die Kulissen schauen, an Experimenten teilnehmen, Vorträgen lauschen oder einen interaktiven 3-D-Fabrikrundflug erleben.

Auch für die jungen Gäste wird es spannend: Das Institut für Werkstoffkunde geht der Frage nach, wie man schon vorher weiß, was in dem Überraschungs-Ei ist. Wie winzig kleine Dinge plötzlich ganz groß werden, demonstrieren die Wissenschaftler mit dem Rasterelektronenmikroskop. Für Kinder eignet sich auch der Vortrag „Leben aus dem Eis“: Warum wohl kann der kanadische Waldfrosch bei tiefen Temperaturen überleben? Für Schüler ab zehn Jahren ist die Vorführung von Miniaturrennwagen ein ganz besonderes Erlebnis.
Wer es noch nicht kennt, kann ausgiebig das Campusmodell der Stadt Garbsen studieren, das im November in das PZH umzieht.

Mit dem attraktiven, städtebaulichen Konzept zur Zusammenführung aller Maschinenbauinstitute leistet die Stadt Überzeugungsarbeit für den Universitätsstandort Garbsen. Das Modell zeigt, dass hier auch der "Wohlfühlfaktor" stimmt. Es steht für Begegnung, Lebendigkeit, Aufenthaltsqualität und viel Raum für die Entwicklung des studentischen Lebens.

Alle im PZH angebotenen Veranstaltungen sind öffentlich, der Eintritt ist frei. Das ausführliche Programm gibt es im Internet unter
www.dienachtdiewissenschafft.de

nach oben



01.11.2008, 11:00 Uhr:
Versteigerung von Modeschmuck
- von Pressestelle Hannover -
Gegen 11 Uhr versteigert die städtische Dienststelle im Historischen Museum, Pferdestraße 6, Modeschmuck ebenfalls gegen Höchstgebot und Barzahlung.

Es handelt sich bei dem Modeschmuck um gebrauchte Sachen, die so versteigert werden, wie sie dem Fundbüro übergeben wurden. Eine Gewähr für den Zustand und die Beschaffenheit - insbesondere für deren Mängelfreiheit - kann daher nicht übernommen werden.

nach oben



01.11.2008, 09:00 Uhr:
Versteigerung von Fahrrädern
- von Pressestelle Hannover -
Der Fachbereich Recht und Ordnung versteigert am kommenden Sonnabend (1. November) ab 9 Uhr auf dem Flohmarkt am Hohen Ufer 70 Bastelfahrräder öffentlich gegen Höchstgebot und Barzahlung.

Im Anschluss - gegen 11 Uhr - versteigert die städtische Dienststelle im Historischen Museum, Pferdestraße 6, Modeschmuck ebenfalls gegen Höchstgebot und Barzahlung.

Es handelt sich bei den Rädern und dem Modeschmuck um gebrauchte Sachen, die so versteigert werden, wie sie dem Fundbüro übergeben wurden. Eine Gewähr für den Zustand und die Beschaffenheit - insbesondere für deren Mängelfreiheit - kann daher nicht übernommen werden

nach oben



01.11.2008, 09:00 Uhr:
Neue Öffnungszeiten - Bürgeramt Mitte auch am Samstag geöffnet
- von Pressestelle Hannover -
Ab 1. November werden in den Bürgerämtern neue Öffnungszeiten eingeführt; damit wird auf das Kundenverhalten noch stärker als bisher reagiert.

Die Neuerungen im Überblick:

* montags und dienstags sind vier Bürgerämter von 8 - 18 Uhr und jeweils vier von 8 - 14 Uhr geöffnet
* mittwochs sind alle Bürgerämter von 8 - 12 Uhr geöffnet
* donnerstags sind alle Bürgerämter von 8 - 18 Uhr geöffnet
* freitags sind alle Bürgerämter von 8 - 14 Uhr geöffnet
* Nach erfolgreicher Probephase ist das Bürgeramt Mitte, Leinstraße 14, sonnabendvormittags zukünftig zwischen 9 und 12 Uhr geöffnet.

Die Öffnungszeiten auf einen Blick:

nach oben



01.11.2008, 07:00 Uhr:
List: Spielplatz Körtingstraße – Bäume müssen gefällt werden
- von Pressestelle Hannover -
Der Spielplatz Körtingstraße in der List wird umgestaltet. Deshalb müssen auf dem Gelände in der kommenden Woche insgesamt 14 Bäume gefällt werden, die darüber hinaus auch zu dicht zusammen stehen.

Gefällt werden acht Weißdorne und sechs weitere Bäume - Linden, Birken, Hainbuchen -, die zwischen 30 und 60 Jahre alt sind. Die Arbeiten zur Neugestaltung des Spielplatzes beginnen in der 1. Novemberwoche und werden in der 3. Januarwoche abgeschlossen sein.

nach oben



01.11.2008, 00:00 Uhr:
Radarkontrollen
- von (Pressemeldung) -
Kurzfristige Festlegungen!

nach oben



31.10.2008, 17:00 Uhr:
Personalentlassungen drohen? - Hilfe für kleine Unternehmen am 10.11.
- von Region Hannover -
„Wenn Personalabbau droht: Lösungen für kleine Unternehmen“ – unter diesem Titel bietet die Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung der Region Hannover am Montag, 10. November, eine Veranstaltung für Verantwortliche in kleinen und mittleren Firmen an. Von 17 bis 19 Uhr nehmen Fachleute Stellung und stellen die Möglichkeiten des sogenannten Personaltransfers dar – ein für kleine Unternehmen neues Instrument. Denn bislang hieß Personalabbau bei kleinen Firmen für die Mitarbeiter der Gang zur Arbeitsagentur. Sozial verträgliche Lösungen waren die Ausnahme. Jetzt fördert die Region Hannover das Instrument des Personaltransfers auch für Klein- und Kleinstunternehmen.

Am 10. November beantwortet Ekkehard Uschpurwies- Laqua, Teamleiter im Arbeitgeberteam der Agentur für Arbeit in Hannover, die Fragen „Wer ist betroffen?“ und „Welche Hilfestellungen gibt es?“. Anschließend berichtet Susanne Marx, Beraterin von der Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung in Bottrop, über Erfahrungen mit Personaltransferangeboten in Nordrhein- Westfalen. In einer Talkrunde werfen danach Fachleute einen Blick auf die Praxis vor Ort. Die Moderation übernimmt Mattias Böhle, Leiter der Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung der Region Hannover.

Teilnehmer können sich für diese Veranstaltung beim Unternehmerbüro der Region Hannover per Fax, (0511) 61623453, oder telefonisch, (0800) 6160616, anmelden.

nach oben



31.10.2008, 15:00 Uhr:
Bauwagenaktion in Havelse
- von Stadt Garbsen -
Garbsen (stp). Der Bauwagen der Stadtjugendpflege macht am Dienstag, 28., Donnerstag, 30., und Freitag, 31. Oktober, 15 bis 18 Uhr, Station auf dem Spielplatz der Grundschule Havelse in der Schulstraße.

Zahlreiche Sport- und Großspielgeräte laden alle Kinder und Jugendlichen zum Mitmachen ein.

Weitere Informationen über den Bauwagen und andere Angebote für Kinder und Jugendliche gibt es bei der Mobilen Jugendarbeit der Stadt Garbsen unter der Rufnummer (0 51 37) 70 35 61.

nach oben



31.10.2008, 10:30 Uhr:
Partnerbesuchsdienst des KSH sucht Ehrenamtliche
- von Pressestelle Hannover -
Der Partnerbesuchsdienst des Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH) vermittelt älteren Menschen, die viel allein sind und Gesellschaft wünschen, BesuchsdienstpartnerInnen. Sie kommen regelmäßig und bringen Zeit zum Reden und Zuhören, zum Lachen, zum Vorlesen oder Spazieren gehen mit.
Die BesucherInnen übernehmen keine Pflege, hauswirtschaftlichen Arbeiten oder Organisation persönlicher Angelegenheiten.

Wer kontaktfreudig ist, Einfühlungsvermögen und Verständnis für die Lebenssituation älterer Menschen hat und sich für SeniorInnen in nordöstlichen Stadtteilen einsetzen möchte, kann sich beim KSH an Doris Landeck, Telefon 168–42690, und Simone Keil, Telefon 168-41280, wenden.

nach oben



31.10.2008, 10:00 Uhr:
Widerspruchsrechte nach dem Niedersächsischen Meldegesetz
- von Pressestelle Hannover -
Nach den §§ 30 und 34 des Niedersächsischen Meldegesetzes (NMG) in der Fassung vom 25. Januar 1998, zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 12. Oktober 2006, kann jede/r EinwohnerIn in bestimmten Fällen der Übermittlung von Daten aus dem Einwohnerregister widersprechen.

Dabei handelt es sich um Datenübermittlungen der Meldebehörde zum Beispiel an öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaften, an Träger von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit Parlaments- und Kommunalwahlen, an Presse und Rundfunk oder an Adressbuchverlage.

Personen, die mit einer Übermittlung der gesetzlich vorgeschriebenen Datenübermittlungen nicht einverstanden sind, können dies in allen Bürgerämtern und in der Nebenstelle Linden erklären. Bitte beachten Sie die neuen Öffnungszeiten der städtischen Dienststellen, die ab 1. November gelten. Vordrucke liegen dort aus.

EinwohnerInnen, die bereits in den Vorjahren eine derartige Erkärung abgegeben haben, brauchen diese nicht zu erneuern.

Der vollständige Wortlaut der §§ 30 und 34 des NMG ist im amtlichen Teil der heutigen Ausgabe (27. Oktober) veröffentlicht.

Ab 1. November 2008 gelten für die Bürgerämter der Landeshauptstadt Hannover neue Öffnungszeiten:

nach oben



31.10.2008, 10:00 Uhr:
Alkoholprävention bei Jugendlichen: Stadt und Polizei bereiten Testkäufe vor
- von Pressestelle Hannover -
Exzessives Trinken und Alkoholmissbrauch bei immer jünger werdenden KonsumentInnen sind dauerhaft Thema für Jugendschutz, Polizei und Kliniken. Im Rahmen ihrer Sicherheitspartnerschaft und der Kooperation in Sachen Alkoholprävention haben Landeshauptstadt Hannover und Polizeidirektion Hannover jetzt vereinbart, dem Problem verstärkt auf der Seite der Ž"BeschaffungŽ" mit Ž"TestkäufenŽ" nachzugehen.

Jugenddezernent Thomas Walter und Polizeipräsident Uwe Binias haben heute (27. Oktober) das Konzept erläutert.

Ž"Wir unterstützen die Aktion nachdrücklich, da sie die übrigen Bausteine unseres Alkoholpräventionsprogramms (Information von SchülerInnen, jugendlichen Fußballfans und Eltern durch das Projekt Ž"Mehr Fun - weniger AlkoholŽ"; Beratungsangebote für junge Alkoholopfer in Kliniken; Gespräche und Kontrollen an Veranstaltungsorten und Verkaufsstellen) wesentlich und sinnvoll ergänzenŽ", unterstreicht Walter.

Ž"Es wird jungen Menschen an vielen Orten viel zu leicht gemacht, hochprozentige Getränke und große Alkoholmengen zu bekommen. Mit Testkäufen wollen wir den Druck auf die Verkaufsstellen erhöhen, die gesetzwidrige und gesundheitsgefährdende Abgabe von Alkohol an Minderjährige einzustellenŽ", so der Polizeipräsident.

Bei den geplanten Testkäufen werden 16- und 17-jährige Auszubildende der Polizei mit Einverständnis der Eltern in Begleitung von MitarbeiterInnen der Polizei und des Jugendschutzes an unterschiedlichen Verkaufsstellen versuchen, alkoholische Getränke zu erwerben. Sollte es ihnen gelingen, wird den VerkäuferInnen eine schriftliche Ermahnung ausgehändigt. Ein Bußgeld wird zunächst nicht erhoben, allerdings schlägt sich im Wiederholungsfall die zu unterstellende Vorsätzlichkeit auf die Höhe des dann fälligen Bußgeldes nieder.

Bei korrektem Verhalten der VerkäuferInnen werden diese ebenfalls über den Ž"TestkaufŽ" aufgeklärt.

Die Aktion bezieht sich auf alle Arten von Verkaufsstellen für Alkohol wie Kioske, Supermärkte, Tankstellen und andere sowie auf das ganze Stadtgebiet.

Nach einer Auswertung wird über weitere Kampagnen entschieden.

Ž"Für die nachhaltige Wirkung im Sinn der Alkoholprävention sind nicht die Testkäufe allein entscheidend, sondern dafür kommt es wesentlich auch auf die Aufmerksamkeit im Umfeldes der jungen Menschen anŽ", untersteichen Walter und Binias. Beide appellieren an die Eltern, sich an den Jugendschutz zu wenden oder Anzeige zu erstatten, wenn ihre Kinder irgendwo problemlos und wiederholt gesetzeswidrig Alkohol verkauft bekommen.

nach oben



31.10.2008, 00:00 Uhr:
Radarkontrollen
- von (Pressemeldung) -
Auf der Horst

Altgarbsen

B 6, Neustadt

Ronnenberg

Änderungen vorbehalten!

nach oben