- Sport im LeineBlick Hannover -
www.LeineBlick.de

Auf Extra-Seiten finden Sie:
Fußball
Handball
Boxen
und weitere Sportarten


Fussball
- Artikel aus den Monaten September/Oktober -


Inhalt:
Meyenfelder Schiedsrichter trifft Moderatorenteam Delling/Netzer
Starker Güven Sahin mit Hattrick
SV Frielingen gewinnt 6-0 gegen Dedensen II
Havelse II gewinnt Derby gegen TuS Garbsen II
Endlich wieder ein Erfolgserlebnis für TSV Havelse
Quast erztielt den Siegtreffer
MTV dreht Rückstand
Polizei SV Hannover - Mühlenberger SV 2:4
SV Frielingen bezwang den TSV Havelse mit 5:2
Wieder kein Sieg für TSV Havelse
Roy Lopez erzielt vier Treffer
BV Werder II - Polizei Sportverein Hannover 2:2
Der MTV Meyenfeld bedankt sich bei Henning Becker
Intensives Offensivspiel beim TSV Havelse
Havelse holt Punkt in Osnabrück
Der TSV Havelse II konnte Führung nicht ausbauen
Turbulentes Spiel in Meyenfeld
Polizei SV Hannover - VFL Hannover 6:1
Gegner selbst stark gemacht
Spielausfall in Havelse Erster Sieg für Stelingen
Auch Brelingen kann Frielingen nicht stoppen!
Rückstand in der zweiten Halbzeit aufgeholt
MTV gewinnt Abstiegsduell
SG Limmer - Polizei SV Hannover 2:8
Letter hat einen doppelten Sahin-Sturm



MTV Meyenfeld:
Meyenfelder Schiedsrichter trifft Moderatorenteam Delling/Netzer
- von Oliver Heckmann -
KÖNIGSLUTTER. Für Schiedsrichter Thomas Friebel vom MTV Meyenfeld wird der 13.10.2008 sicher noch sehr lange in Erinnerung bleiben. Bei einem Meeting der Deutschen Vermögensberatung (DVAG), deren Mitarbeiter er ist, sah er sich plötzlich dem bekannten ARD-Fußballmoderatoren-Team Gerhard Delling und Günther Netzer gegenüber.
Die Rund 200 Vermögensberater, unter ihnen unser Kreisliga-Schiedsrichter Thomas Friebel, waren im Rahmen einer Direktionsinternen Vermögensberater-Konferenz im Königshof, Avalon-Hotel in Königslutter geladen. Einer der Highlights war der Auftritt der beiden Fußball-Moderatoren Gerhard Delling und Günther Netzer, die als Partner für „Allianz Global Investors“ (Partner der DVAG) auch im TV Werbung machen. Natürlich wurde die Anwesenheit der Beiden gleich für eine ausführliche Autogrammstunde genutzt.

nach oben



Nach Doppelschlag des GSC dreht der TSV Horst das Spiel:
Starker Güven Sahin mit Hattrick
- von Arno Dallmann -
Garbsen, Sonntag den 26. Oktober 2008: Wieder einen Rückstand gedreht! Diesmal brauchte der TSV Horst zwei Gegentreffer ehe er quasi mit dem Halbzeitpfiff vom starken Justin Fehder mit einem Freistoßtraumtor zum Anschlußtreffer geweckt wurde und das Spiel beim Garbsener SC im zweiten Abschnitt dann letztendlich doch noch klar mit 5:2 für sich entscheiden konnte. Das Spiel beim GSC begann stürmisch durch die Gastgeber, jeder Spieler wollte sich dem neuen Coach Bernd Schrader, der Carsten Bortels ablöste, durch einen engagierten Auftritt für einen Platz im Team anbieten und so war der 2:0 Vorsprung durch Kai Wendelken und Patrick Wilkening auch durchaus verdient. Doch auch der TSV Horst war nicht ungefährlich und spielte weiter konsequent seine Torchancen heraus, kam immer besser ins Spiel und übernahm schließlich das Zepter. Zudem fiel der Anschlußtreffer zum günstigsten aller Zeitpunkte, der Schiedsrichter pfiff gar nicht mehr an sondern schickte die Akteure zum Pausentee. Der Tee konnte den Garbsener aber nicht das Horster Traumtor aus den Köpfen nehmen und der starke Gast aus Horst spielte nun seine technische Überlegenheit gnadenlos aus. Der torgefährliche Güven Sahin leitete mit einem lupenreinen Hattrick den "Untergang" des GSC ein. Zwar kam der GSC dann noch einmal etwas auf, denn in Betracht des sicheren Vorsprungs ließ der Gast aus Horst es nun ruhiger angehen, doch Malwin Dallmann machte mit dem 5:2 endgültig den Sack zu. Vielleicht wäre der GSC nochmal zurückgekommen, doch durch eine gelb-rote Karte wegen wiederholtem Foulspiels schwächte sich das Team von Neu-Trainer Bernd Schrader selbst. Trotzdem sollten die Garbsener nicht pessimistisch in die Zukunft schauen, denn auf den starken ersten dreißig Minuten kann man sicherlich aufbauen. Der Horster Trainer zeigte sich dann auch eher zufrieden mit der zweiten Halbzeit, in der sein Team das Spiel drehen konnte.

Was ist denn das? Der gute Schiri greift Dirk Paulman an, der aber einen geschickten Haken schlägt
Die Aufstellung des TSV Horst: Markus Geschwinde - Mirko Gebauer, Florian Less, Florian Lampen, Malwin Dallmann - Dirk Paulmann (84. David Wiemann), Maximilian Reinhard, Benjamin Mendrek, Sebastian Ross (80. Jesse Rocksen) - Güven Sahin, Justin Fehder - Spielertrainer: Niko Dimou - Betreuer: Karsten Meier

Torfolge: 1:0 (13.) Kai Wendelken, 2:0 (30.) Patrick Wilkening, 2:1 (45.+1, Freistoß) Justin Fehder, 2:2 (50.), 2:3 (65.) und 2:4 (79.) Güven Sahin, 2:5 (84.) Malwin Dallmann

Besondere Vorkommnisse: (65.) Gelb-Rote Karte für einen Spieler des GSC

Die Kicker Supertabelle unter www.tsvhorst.de als Wallpaper
Am nächsten Sonntag, den 2.11.2008 um 14:00 Uhr, kommt es nun im Horster Käfig zum Kreisligahammer TSV Horst gegen Tabellenführer TSV Luthe, in den letzten beiden Jahren immer eine hochspannende Angelegenheit mit ungewissem Ausgang. Auf jeden Fall ein Spiel, das viele Zuschauer verdient hätte!

Mehrfachtorschütze Christian Buse beim 13:0 der Horster Zweiten in Meyenfeld
Noch mehr Bilder, Berichte und Infos unter www.tsvhorst.de

nach oben



SV Frielingen gewinnt 6-0 gegen Dedensen II:
SV Frielingen gewinnt 6-0 gegen Dedensen II
- von Ulf Nagel -
Am Sonntag spielte der SV Frielingen vor heimischer Kulisse in der 2 Kreisklasse 2 gegen Aufsteiger SV Dedensen II
Die Frielinger zeigten von Beginn an, wer Herr im Haus ist . Mit hoher Laufbereitschaft wurde der Gegner sofort attackiert um dann schnell über die Aussenpositionen vor das Dedenser Tor zu gelangen . Nach 15 min. nahm Andrè Finke einen langen Ball von Philipp Poppe auf und traf zur 1-0 Führung . Dedensen wirkte nun total verunsichert . Frielingen nutzte die sich bietenden Räume gnadenlos aus und traf bis zur Halbzeit noch 3 Mal .Die Torschützen waren Nils Homeyer, Nils Parbs und Carsten Lederer. Frielingen begann die 2 Hälfte etwas ruhiger, doch nach wie vor wurden Chancen in Hülle und Fülle herausgespielt . Folgerichtig trafen Eike Schaper und Michi Frantz zum hochverdienten 6-0 ! Bei kensequenter Chancenverwertung hätte es leicht zu einem Debakel für den SV Dedensen kommen können.
Aus einer geschlossen guten Mannschaftsleistung ragte Fabian Hellmann heraus, der endlich einmal sein Potenzial abrufen konnte .

Frielingen spielte mit : Treder ; Poppe, Panzer, Frantz ; Homeyer, Parbs, Lampen, Lederer, Becker ( ab 20. Hellmann ), A. Finke ( ab 65. Remmer ), Schaper ( ab 75. T. Finke )
www.sv-frielingen.de

nach oben



Ergebnisse Oberliga bis Kreisklassen:
Havelse II gewinnt Derby gegen TuS Garbsen II
- von Rolf Svete -
Ergebnisse vom 25/26. Oktober. Oberliga-Niedersachsen-West: SV Meppen - SV Wilhelmshaven II 2:0, VfL Osnabrück II - Germania Leer 2:3, VfV Hildesheim - VfL Oldenburg 0:0, Preußen Hameln 07 - TSV Havelse 1:3, BSV Rehden - TuS Lingen 5:0, Eintracht Nordhorn - Arminia Hannover 4:2, SV Bad Rothenfelde - SC Langenhagen 3:1, TuS Pewsum - Heeßeler SV 5:1, VfB Oldenburg - SV Bavenstedt 1:1. Bezirksoberliga: HSC BW Schwalbe Tündern - TSV Stelingen 3:0, MTV Almstedt - SG Diepholz 2:2, 1. FC Germania Egestorf - VfL Bückeburg 1:3, Landesberger SV - TSV Burgdorf 1:0, SV Germania Grasdorf - TSV Mühlenfeld 2:0, SV Ramlingen/Ehlershausen - SF Ricklingen 6:1, TSV Fortuna Hannover - FC Wunstorf 2:4, TuS Kleefeld - TSV Pattensen 2:2. Bezirksliga, Staffel 1: FC Sulingen - ASC Nienburg 1:1, RSV Rehburg - VfL Münchehagen 0:0, TSV Hagenburg - TSV Bassum 2:2, BSV Rehden II - STK Eilvese 0:1, SC Marklohe - TV Stuhr 3:3, Komata Nienburg - SC Uchte 1:1, TSG Seckenhausen - SV Brigitta Steimbke 3:3, TuS Syke - SC Twistringen 1:2. Staffel 2: SG Blaues Wunder - OSV Hannover 1:3, TSV Berenbostel - MTV Engelbostel 1:3, FC Stern Misburg - FC Mozaik Spor 6:3, SF Anderten - TuS Altwarmbüchen 1:1, FC Wunstorf II - HSC Hannover 0:8, SpVg Laatzen - SV 07 Linden 1:0, SpVgg Niedersachsen Döhren - TSV Krähenwinkel/Kaltenweide 1:1, TuS Garbsen - TuS Wettbergen 2:1. Kreisliga, Staffel 2: Aufsteiger TSV Havelse II entschied das Garbsener-Stadtderby gegen TuS Garbsen II durch ein Kopfballtor von Tobias Quast völlig verdient mit 1:0 für sich. Die Havelser scheiterten mehrfach an TuS-Keeper Kolms oder der Torlatte, so dass ein höherer Erfolg durchaus möglich war. Mit Platz zwei und zwei Punkten Rückstand hält die Möhringtruppe Anschluss an den Tabellenführer TSV Luthe. Die weiteren Ergebnisse: TSV Krähenwinkel II - TSV Stelingen II 7:5, FC Yu 96 Garbsen - FC Wacker Neustadt 4:2, SC Garbsen - TSV Horst 2:5, SG Letter - TSV Bordenau 2:1, TSV Luthe - SV Helstorf 4:1, TSV Otternhagen - TSV Godshorn 2:4, TuS Seelze - Sparta Langenhagen 2:2. 1.Kreisklasse, Staffel 2: SV Esperke - SV Dedensen 1:1, TSV Schloß Ricklingen - TSV Kolenfeld 1:0, SG Mardorf/Schneeren - TSV Bokeloh 1:1, TSV Mesmerode - Wacker Osterwald 1:8, MTV Engelbostel II - TSV Poggenhagen 2:0, BG Elze - SV Scharrel 2:2, TuS Gümmer - Türkay Spor Garbsen 2:4. 2.Kreisklasse, Staffel 2: SV Suttorf - SV Resse 0:2, SG Letter II - MTV Mühlenfeld II 1:1, MTV Meyenfeld - TSV Klein Heidorn 2:1, SC Steinhude - TSV Godshorn II 2:2, TSV Luthe II - 1.FC Brelingen 3:3, SC Garbsen II - Türkspor Wunstorf 5:0, SV Frielingen - SV Dedensen II 6:0. 3. Kreisklasse, Staffel 2: SV Arnum III - STK Eilvese II 4:3, FC Wunstorf III - TV Mandelsloh 0:3, TSV Schloß Ricklingen II - TSV Stelingen III 3:0, TuS Seelze II - TSV Poggenhagen II 3:8, TuS Garbsen III - TSV Bordenau II 4:1, TSV Mariensee/ Wulfelade - Helstorf II 4:1. 4. Kreisklasse, Staffel 3: TSV Berenbostel II - Wacker Osterwald II abgebrochen, MTV Meyenfeld II - TSV Horst II 0:13, TuS Gümmer II - SC Langenhagen II 0:4, BG Elze II - SV Frielingen II 1:0, FC Yu 96 Garbsen - Sparta Langenhagen 1:2, 1.FC Brelingen II - RSV Seelze II 3:0.

nach oben



Oberliga Niedersachsen - West:
Endlich wieder ein Erfolgserlebnis für TSV Havelse
- von Rolf Svete -
Nach fünf sieglosen Spielen konnte der TSV Havelse in der Oberliga-Niedersachsen-West am Freitagabend (24.10)im Weserberglandstadion beim Aufsteiger Preußen Hameln 07 mit dem 3:1(2:0)-Erfolg endlich wieder ein Erfolgserlebnis feiern. Dabei lieferte die Stoffregentruppe ihre beste Saisonleitung ab. Der Erfolg hätte bei konzequenter Ausnutzung der Torchancen durchaus deutlicher ausfallen können. Die Havelser bestimmten von Anfang an das Spielgeschehen. Nachdem zunächst Jan Zimmermann in der 16. Minute am Preußen Keeper scheiterte, verwandelte Marco Hansmann den Abpraller zum 1:0. Danach vergaben Danijel Ekmateas, Ahmet Kaya, Jan Zimmermann und Yanik Strunkey weitere klare Torchancen, ehe der mitgereisten TSV-Anhang in der 43. Minute das 2:0 durch Ahmet Kaye bejubeln konnte. Gleich nach dem Wiederanpfiff in der 48. Minute erzielte dann Neuzugang Caglayan Tunc per Kopfball mit dem 3:0 sein erstes Saisontor für den TSV Havelse. Damit war das Spiel praktisch schon entschieden, obwohl sich den TSVer noch weitere Einschussmöglichkeiten boten. In der 86. Minute erzielte der Gastgeber duch seinen Spieler Torben Deppe den Anschlusstreffer zum 3:1-Endstand. TSV-Trainer Jürgen Stoffregen war mit der Leistung seiner Mannschaft insgesamt zufrieden, obwohl der Erfolg eigentlich deutlich höher hätte ausfallen müssen.
TSV Havelse: Stephan Demuth, Florian Bertalan, Rouven Rosenthal, Pascal Preuß, Yanik Strunkey, Hannes Winzer, Danijel Ekmektas (65.Sevkan Bulut),Caglayan Tunc, Marco Hansmann (70.Maroc Elas), Ahmet Kaya (80. Fabian Wetter), Jan Zimmermann. Die nächsten Spiele der Damen- und Herrenmannschaften vom TSV Havelse siehe im Leineblick unter Termine-Fußballvorschau.

nach oben



Endlich wieder ein Heimsieg:
Quast erztielt den Siegtreffer
- von Werner Möhring -
TSV Havelse II – TUS Garbsen II 1 : 0 ( 0:0)

TSV Havelse gewinnt Verfolgerduell
Garbsen. Der TSV Havelse II hat mit 1:0 (0:0) gegen den TUS Garbsen II gewonnen und behauptet damit den zweiten Tabellenplatz. Für uns sieht es zurzeit ganz gut aus, wir sind im Soll, zeigte sich Trainer Werner Möhring zufrieden. Sein Elf scheiterte zu Beginn der Begegnung trotz zahlreicher Chancen am Pfosten, an der Latte oder am Garbsener Keeper. Einen sehr guten Tag hatte Torwart Hafet Hasso, der die wenigen Chancen der Garbsen souverän verhinderte. Doch erst im zweiten Durchgang traf Tobias Quast (50.) nach einer Ecke per Kopf zum entscheidenden 1:0. Die Zuschauer haben ein sehr gutes Kreisliga – Spiel gesehen.
Schon am Samstag, den 01.11.08 um 14:00 Uhr hat der TSV Havelse II ein Auswärtsspiel beim FC Wacker Neustadt.

Aufstellung: Hasso, Aust (75. Schwandt), Christodoulopoulos (46. Schade), Werner, Yakarca, Koblitz, Deniz, Quast, Hermerding, Esef (71. Rettberg),Lopez

nach oben



MTV Meyenfeld - 1.Herren:
MTV dreht Rückstand
- von Oliver Heckmann -
MEYENFELD. Der MTV Meyenfeld setzt gegen den TSV Klein Heidorn seine Siegesserie fort, und gewinnt sein 3. Spiel in Folge.
Der MTV zeigte von Beginn an eine engagierte Leistung. Besonders Mannschaftsführer Sebastian Lew hatte immer wieder gute Möglichkeiten zur Führung. Zur Überraschung aller fiel in der 23. Minute, mit dem ersten, erwähnenswerten Gästeangriff das 0:1, nachdem die MTV-Abwehr einen hohen Flugball nicht aus der Gefahrenzone brachte. Plötzlich schien sich das Spiel zu drehen und der TSV Klein Heidorn kam zu guten Möglichkeiten. In der 2. Halbzeit lief es beim MTV besser. Klein Heidorn kam nur noch selten ins Spiel. In der 63. Minute entschied der gute Schiedsrichter Bohn nach Foulspiel an Marvin Wardas auf Strafstoß, der vom Gefoulten selbst verwandelt wurde. Nun hatten die MTV-Spieler die Partie im Griff. In der 83. Minute dann die längst überfällige Führung. Nach einer Ecke von Valentin Michailhoff steigt Sebastian Lew am höchsten und köpft zum verdienten 2:1- Siegtreffer ein. Nach diesem Sieg, dem 3. In Folge, klettert der MTV Meyenfeld in der Tabelle weiter nach oben und belegt nun den 5. Platz.

Einer der Besten war Dominik Molik

Marvin Wardas verwandelt den Strafstoß

Sebastian Lew köpft das 2:1

nach oben



1. Kreisklasse Hannover Stadt:
Polizei SV Hannover - Mühlenberger SV 2:4
- von Ralf Samtleben -
Wie eine Spitzenmannschaft präsentierten sich die 1. Herren des Polizei SV Hannover nur in den ersten zwanzig Minuten dieser Partie gegen den Mühlenberger SV. Nach nur einer knappen Spielminute führte eine scharf getretene Hereingabe in den Gästestrafraum durch Philipp Herrmann zur schnellen Führung für den PSV. Seinen Schuss fälschte ein gegnerischer Abwehrspieler unhaltbar für den eigenen Keeper ab. Schon in der 11. Minute erhöhte Jonas Krull sogar auf 2:0. Der Spitzenreiter aus Mühlenberg schien bis hierhin wie gelähmt zu sein.

Nach gut zwanzig Spielminuten baute der PSV unerklärlicherweise stark ab
Mit zunehmender Spieldauer schien diese Lähmung jedoch auf die Polizeimannschaft überzugehen. Immer mehr Bälle landeten im Aus oder beim Gegner. Dieser kam immer besser in sein Spiel und so war es nicht verwunderlich, dass Rafael Liguz in der 31. Minute den Anschlusstreffer für die Gäste erzielen konnte. In der Abwehr zeigten die Gastgeber in der Folge große Unsicherheiten, sogar bei hohen Bällen gewannen die körperlich kleineren Stürmer der Mühlenberger ihre Kopfballduelle. Kurze Zeit später erzielte Benjamin Wegner den nicht nur vom Mühlenberger Anhang viel umjubelten 2:2 Ausgleich in der 33. Minute. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Der Ausgleichstreffer für den Mühlenberger SV
Zwar versuchte die Mannschaft des Polizei SV zu Beginn der zweiten Hälfte noch einmal Akzente in dieses Spiel zu setzten, jedoch lief spielerisch nichts mehr zusammen. Knackpunkt des Spieles aus Polizeisicht war die 54. Spielminute. Ein einwandfreies Tor durch Frank Schwulera wurde wegen angeblichen Abseits nicht gegeben. Im Gegenzug konnten die Gäste in der 55. Minute durch Eugen Moroz die 2:3 Gästeführung erzielen. Eugen Moroz erzielte dann ebenfalls mit einem Freistoß den 2:4 Endstand in der 66. Minute.

Symbolisch für diese Partie. Der Polizei Sportverein am Boden
Bemerkenswert sei erwähnt, dass alle Gegentore des PSV durch Standartsituationen entstanden sind. Der Mühlenberger SV hatte noch etliche Gelegenheiten bis zum Spielende, jedoch konnten sie die ungewöhnlichen Deckungsschwächen der Polizeiabwehr nicht weiter ausnutzen.
Mehr Informationen auf : www.hannover-polizei-sv.de

nach oben



SV Frielingen bezwang den TSV Havelse mit 5:2:
SV Frielingen bezwang den TSV Havelse mit 5:2
- von Ulf Nagel -
Der SV Frielingen bezwang im Kreispokalspiel der Alt-Senioren den TSV Havelse mit 5:2. Das Spiel fand am 25.10.08 in Frielingen statt. Das Spiel war ausgeglichen und es machte richtig Spass, Fussball zu spielen. Beide Mannschaften haben sich nichts geschenkt und mit schönen Kombinationen sich die Bälle gut herausgespielt. Die Alt Alt des SVF stand souverän in der Abwehr, Mittelfeld und Sturm. Kaum eine Chance hatte Havelse durch die kompakte Abwehr durchzukommen.Durch wahren Kampfgeist einer geschlossenen Frielinger Mannschaft, war das Ergebnis gerechtfertigt.

nach oben



Fußballergebnisse Oberliga bis Kreisklassen:
Wieder kein Sieg für TSV Havelse
- von Rolf Svete -
18/19.10. Seit fünf Spieltagen wartet die Stoffregentruppe vom TSV Havelse in der Oberliga Niedersachsen-West auf einen Erfolg. Auch am Sonntag reichte es gegen den Aufsteiger Bad Rothenfelde nur zu einem 2:2(1:0)-Unentschieden. Ahmet Kaya hatte den TSV in der 25. Minute Führung gebracht. Danach versäumte es die Mannschaft, weitere gute Torchancen in Treffer umzumünzen. Gleich nach dem Wiederanpfiff gelang den Gästen in der 49. Minute der überraschende Ausgleich und in der 60.Minute sogar die 2:1-Führung. Hannes Winzer erzielte in der 66. Minute wenigsten noch das 2:2. Den Punkt aber rettete TSV-Keeper Stephan Demuth durch mehrere Glanzparaden. TSV-Coach Jürgen Stoffregen:" Wir hätten das Spiel bei den vielen Torchancen ganz klar in der ersten Halbzeit entscheiden müssen, so müssen wir mit dem Unentschieden zufrieden sein." Die weiteren Ergebnisse: Arminia Hannover - Preußen Hameln 2:2. Germania Leer - SV Meppen 1:4, TuS Lingen - VfV Hildesheim 1:0, SC Langenhagen - VfL Osnabrück II 0:0, Heesseler SV - Eintracht Nordhorn 3:4, VfL Oldenburg - TuS Pewsum 5:1. Bezirksoberliga: TSV Pattensen - MTV Almstedt 1:1, TSV Burgdorf - Germania Grasdorf 1:1, TSV Stelingen - FC Egestorf 1:1, TSV Mühlenfeld - Tu Kleefeld 4:1, SG Diepholz - SV Ramlingen/Ehlershausen 4:1, SF Ricklingen -TSV Fortuna Hannover 3:0, VfL Bückeburg - Landesberger SV 9:2. Bezirksliga,Staffel 1: SC Uchte - SC Marklohe 2:2, SC Twistringen - TSV Hagenburg 3:0, STK Eilvese - Inter Nienburg 0:0, BE Steimbke - FC Sulingen 0:5, ASC Nienburg -TuS Syke 1:0, TSV Bassum - BSV Rehden II 1:1, TV Stuhr - RSV Rehburg 1:4, VfL Münchehagen - TSG Seckenhausen 4:0. Staffel 2: Linden 07 - TSV Berenbostel 1:1, MTV Engelbostel - SF Anderten 2:0, OSV Hannover - Stern Misburg 2:1, TuS Wettbergen - Niedersachsen Döhren 2:1, FC Mozaik - SVgg Laatzen 3:0, HSC Hannover - Blaues Wunder 3:1, TSV Krähenwinkel/Kaltenweide - FC Wunstorf II 3:1, TuS Altwarmbüchen - TuS Garbsen 5:1. Kreisliga, Staffel 2: Wacker Neustadt - SG Letter 1:1, TSV Godshorn - TSV Luthe 0:1, TSV Stelingen II - TSV Havelse II 2:8, Sparta Langenhagen - TSV Otternhagen 2:0, TSV Horst - TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II 3:1, SV Helstorf - SC Garbsen 3:2, TSV Bordenau - TuS Seelze 5:0. 1. Kreisklasse, Staffel 2: TSV Bokeloh - TSV Mesmerode 1:0, TSV Kolenfeld - TuS Gümmer 1:2, TSV Poggenhagen - SG Mardorf 2:0, SV Scharrel - MTV Engelbostel II 2:2, Türkay Spor Garbsen - SV Esperke 8:1, Wacker Osterwald - TSV Schloß Ricklingen 8:1. SV Dedensen - BG Elze 3:0. 2.Kreisklasse, Staffel 2: TSV Godshorn II _ TSV Luthe II 0:3, Türkspor Wunstorf - MTV Meyenfeld 0:5, TSV Mühlenfeld II - SV Suttorf 1:1, SV Dedensen II - SG Letter II 1:4, TSV Klein Heidorn - SV Frielingen 2:2, SV Resse - SC Steinhude 3:1, 1.FC Brelingen - SC Garbsen II 1:9

nach oben



TSV Stelingen II gegen TSV Havelse II 2:8:
Roy Lopez erzielt vier Treffer
- von Werner Möhring -

TSV Stelingen II – TSV Havelse II 2:8 (1:3)
Roy Lopez trifft viermal
Garbsen. Der TSV Havelse II hat den TSV Stelingen deutlich mit 2:8 (1:3) besiegt. Mann des Tages war Roy Lopez der vier Treffer (19./51./75./85.) erzielte. Dennis Rettberg war in der 12.Min. zur Stelle und schoss die 0:1 Führung. Auf 0:2 erhöhte Lopez (19.) und nach 20 Minuten traf Timo Koblitz zum 0:3. Nach der Pause wurden die Gäste noch stärker. Torschützen waren Lopez (51./75./85.)und Tobias Quast (63.), Marin Grafe traf ins eigene Tor (71.). Die Treffer für Stelingen erzielten Ali Coknez (23.) und Maurice Lindenblatt (73.). Die Havelse hätte durch die vielen Torchancen das Ergebnis höher gestalten können. TSV Havelse II hatte nach dem Sieg im Clubhaus vom TSV Havelse einen tollen Mannschaftsabend.
Am Sonntag, den 26.10.08 um 14:00 hat der TSV Havelse II den TUS Garbsen II zu Gast. Der TSV Havelse freut sich viele ehemalige Havelser in den Reihen vom TUS Garbsen begrüßen zu dürfen.

Aufstellung: Hasso, Quast(71.Werner), Christodoulopoulos, Koblitz (65.Mosley), Lopez, Hermerding, Deniz , Esef(76.Rübesamen), Rettberg (72. Rübesamen), Yakarca, Aust

nach oben



1. Kreisklasse Hannover Stadt:
BV Werder II - Polizei Sportverein Hannover 2:2
- von Ralf Samtleben -
Am elften Spieltag der 1. Kreisklasse Hannover Stadt sahen die Besucher des Spieles BV Werder II gegen den Polizei Sportverein Hannover eine in der zweiten Halbzeit jederzeit packende und auch spannende Partie.

Viele Torgelegenheiten wurden auf beiden Seiten vergeben
Die erste Halbzeit wurde von beiden Mannschaften verhalten begonnen wobei der Polizei SV zunächst die höher karätigen Chancen für sich verbuchen konnte. Dass diese aber nicht genutzt werden konnten, sollte sich für die Truppe von Trainer Frank Heptner im Laufe des Spiels noch rächen. Mitte der ersten Hälfte wurden die Gastgeber stärker und erspielten sich ihrerseits einige gefährliche Torgelegenheiten. Erst jedoch mit einem Foulelfmeter in der 42. Minute durch Kaan Sevinc konnte die Gästemannschaft bezwungen werden. Nun „schwamm“ die Hintermannschaft des Polizei SV gewaltig. Dies nutzte Hakan Yalci mit einer guten Einzelleistung in der 45. Spielminute zur 2:0 Halbzeitführung.
Es waren nur zwei Minuten in der zweiten Halbzeit gespielt, da wurde schon die energische Spielweise des PSV belohnt. Robin Selberg erzielte den Anschlusstreffer mit einem platzierten Schuss ins linke untere Eck.

Erzielte den schnellen Anschlusstreffer für den PSV: Robin Selberg ( am Boden )
Von diesem Zeitpunkt an spielten beide Mannschaften mit „offenem Visier“. Beide Abwehrreihen hatten Mühe mit den jeweils gegnerischen Stürmern. So erlebten die Zuschauer ein von beiden Teams geführtes tolles Kampfspiel. Nachdem Robin Selberg den Pfosten des Werdergehäuses in der 54. Minute zum wackeln brachte, erzielte Martin Murawski mit seinem fünfzehnten Saisontreffer den Ausgleich durch einen Freistoß in der 66. Minute.

Der Freistosstreffer zum Ausgleich durch Martin Murawski
Man merkte beide Mannschaften an, dass sie nicht mit einem Unentschieden zu frieden waren. So hatten beide Teams noch etliche Gelegenheiten bis zum Spielende um in Führung zu gehen. Letztendlich trennte man sich mit einem gerechten 2:2.
Mehr Informationen auf : www.hannover-polizei-sv.de

nach oben



MTV Meyenfeld-1.Herren:
Der MTV Meyenfeld bedankt sich bei Henning Becker
- von Oliver Heckmann -
MEYENFELD. Der Bauausschussvorsitzende des MTV Meyenfeld, Henning Becker hat dafür gesorgt, dass unsere "Torfamilie" Zuwachs bekommen hat. Ab sofort gibt es jetzt zwei Minitore für den Trainingsbetrieb.
Die Fussballsparte bedankt sich recht herzlich bei Henning, der sich die Zeit genommen hat diese Tore zusätzlich zu seinen Vereinsaufgaben für uns zu bauen.

nach oben



Bittere Verletzung für den Horster Torwart überschattet Auswärtssieg:
Intensives Offensivspiel beim TSV Havelse
- von Arno Dallmann -
Havelse, Sonntag den 12. Oktober 2008: Ein starkes und intensiv geführtes Offensivspiel sahen die glücklichen und zufriedenen Horster Fans in Havelse. Der TSV Horst gewann beim Tabellenzweiten und Aufstiegsaspiranten TSV Havelse nicht unverdient mit 3:1 Toren. Dabei begann die Partie mit einem Schock. Gleich in der ersten Spielminute gingen die Havelser in Führung. Der TSV Horst brauchte eine Zeit um die schnellen und quirlig agierenden Havelser Offensivspieler in den Griff zu kriegen. Mit zunehmender Spielzeit gelang das immer besser und die Horster kamen ihrerseits zu schön herausgespielten Chancen. Dann der zweite Schock: Der zuverlässigste Horster Torschütze Güven Sahin konnte eien Foulelfmeter in der zwölften Spielminute nicht im Havelser Tor unterbringen, der Havelser Torwart reagierte gut und konnte den halbhoch rechts geschossenen Schuß über die Querlatte lenken. Die Horster spielten nun aber mit dem spürbaren Willen das Spiel zu drehen und bei einem Freistoß links außen knapp hinter der Mittelinie stand ihnen das Glück kräftig zur Seite. Den von Sebastian Ross in den Sechzehner geflankten Ball lenkte der unglückliche Havelser Jan Christodoupoulos per Kopf unhaltbar für seinen Keeper ins eigene Tor ab. Glücklich aber doch irgendwie verdient. Und der TSV Horst versuchte weiter Druck zu machen, immer aber auf der Hut vor den schnellen Angriffen der Havelser. Der sehr starke Jesse Rocksen (LZ-Elf der Woche) schaffte dann auch die Horster Halbzeitführung, die aber mit einem dritten Schock endete. Der nach seiner Knieverletzung erstmals wieder im Horster Tor spielende Markus "Akku" Laporte verdrehte sich nach einem hohen Ball beim Aufkommen unglücklich das gerade genesene Knie und wird seine Torwartkarriere wohl beenden müssen. Für ihn musste, weil auch der etatmässige Schlußmann Sebastian Schwerendt zurzeit verletzt pausieren muß, "Allrounder" Carsten Fricke ins Tor. Ihn erwartete in der zweiten Halbzeit ein totaler Sturmlauf des TSV Havelse. Zwingende Torchancen ergaben sich für das Heimteam aber nicht und so entschied ein erstklassig ausgespielter Konter in der 80.Spielminute die Partie. Dirk Paulmann setzte den freigespielten Justin Fehder klug ein und dieser verwandelte kaltschnäuzig aus 20 m unhaltbar. Ein toller Sieg nach einem starken Spiel, da kann man nur sagen: "Weiter sooooo... Jungs, am nächsten Sonntag kommt der TSV Krähenwinkel/Kaltenweide in den Horster Käfig!"

Die Horster fanden über den Kampf und die Zweikämpfe in ihr Spiel
Die Aufstellung des TSV Horst: Markus Laporte (43. Carsten Fricke) - Mirko Gebauer, Florian Less, Jesse Rocksen (84. David Bindhak), Malwin Dallmann - Dirk Paulmann, Sebastian Ross, Benjamin Mendrek, Sebastian Ross - Güven Sahin (90. Florian Lampen), Justin Fehder - Spielertrainer: Niko Dimou - Betreuer: Karsten Meier

Torfolge: 1:0 (1.) Ümit Deniz, 1:1 (24., abgefälschter Freistoß) Sebastian Ross, 1:2 (30.) Jesse Rocksen, 1:3 (80.) Justin Fehder

Besondere Vorkommnisse: (12.) Der Havelser Torwart hält einen Foulelfmeter des Horsters Güven Sahin, (43.) Der Horster Torwart Markus Laporte muß verletzt vom Platz, wahrscheinlich Karriereende

Die Kicker-Supertabelle als Wallpaper unter www.tsvhorst.de
Gümmer, Sonntag 12. Oktober 2008: Am 8. Spieltag der 4.Kreisklasse Staffel 3 kam es zum Top-Spiel zwischen den TUS Gümmer und dem TSV Horst. In der ersten Halbzeit fand ein sehr ausgeglichenes Speil statt, beide Mannschafte hatten ihre kleineren Chancen. Zu Beginn der 2. Halbzeit konnte die Gästeelf durch Christian Buse mit 1:0 in Führung gehen. In der 72. Minute konnte Gümmer den Spielstand ausgleichen. Doch fast im direkten Gegenzug traf Rune Dallmann mit einem 35 Meter Schuss zur erneuten Führung. Ein paar Minuten später traf er sogar zum 3:1 nachdem der erste Schuss von Armelung noch abgewehrt werden konnte. Am kommenden Sonntag geht es gegen den "Tabellenführer" und großen Meisterschaftsfavoriten aus Berenbostel.

Der Horster Doppeltorschütze Rune Dallmann in Aktion
Top Infos zum TSV Horst und weitere Berichte, Fotos, Wallpapers unter www.tsvhor

nach oben



Fußballergebnisse Oberliga bis Kreisklassen:
Havelse holt Punkt in Osnabrück
- von Rolf Svete -
Fußballergebnisse vom 09./10.10. Oberliga-Niedersachsen West: Durch Tore von Ahmet Kaya und René Ney erkämpfte sich der TSV Havelse ein leistungsgerechtes 2:2(2:1)-Unentschieden beim VfL Osnabrück II. Nächstes Heimspiel siehe im Leineblick unter Termine. SV Meppen - SC Langenhagen 3:4, BSV Rehden - SV Wilhemshaven II 5:0, Preußen Hameln 07 - Heesseler SV 1:1, TuS Pewsum -VfV Hildesheim 2:1, Eintracht Nordhorn - VfL Oldenburg 3:0, Bad Rothenfelde - SV Arminia Hannover 0:2. Bezirksoberliga: HSC/BW Tündern - SF Ricklingen 1:2, SV Ramlingen - MTV Almstedt 9:2, Germania Grasdorf - VfL Bückeburg 0:0, Landesberger SV - TSV Stelingen 0:3, TSV Fortuna Hannover - SG Diepholz 1:4, TuS Kleefeld - TSV Burgdorf 2:1, 1.FC Egestorf - FC Wunstorf 2:2, TSV Mühlenfeld - TSV Pattensen 3:3. Bezirksliga, Staffel 1: RSV Rehburg - SC Uchte 1:1, TSV Hagenburg - ASC Nienburg 2:1, SC Twistringen - TSV Bassum 5:0, Inter Nienburg - BSV Rehden II 1:6, SC Marklohe - STK Eilvese 2:0, TuS Syke - BE Steimbke 2:1, FC Sulingen - VfL Münchehagen 3:1, TSG Seckenhausen - TV Stuhr 5:2. Staffel 2: Blaues Wunder - TSV Krähenwinkel 2:2, SpVgg Laatzen - OSV Hannover 0:2, TuS Garbsen - MTV Engelbostel 1:2, Niedersachsen Döhren -TuS Altwarmbüchen 1:4, FC Wunstorf II - TuS Wettbergen 1:5, Stern Misburg - HSC Hannover 2:3, FC Mozaik - 07 Linden 3:0, SF Anderten - TSV Berenbostel 3:1. Kreisliga, Staffel 2: TSV Krähenwinkel II - SV Helstorf 1:1, TSV Bordenau - Sparta Langenhagen 0:2, SC Garbsen - TSV Godshorn 1:0, TSV Havelse II - TSV Horst 1:3, TSV Luthe - TSV Otternhagen 2:0, SG Letter - TuS Garbsen II 2:2, FC Yu 96 Garbsen - TSV Stelingen II 4:0, TuS Seelze - Wacker Neustadt 5:0. 1. Kreisklasse, Staffel 2: SV Esperke - TSV Kolenfeld 0:2, SV Scharrel - TSV Poggenhagen 1:4, MTV Engelbosel II - SV Dedensen 2:2, TuS Gümmer - Wacker Osterwald 2:2, TSV Schloß Ricklingen - TSV Bokeloh 5:1. 2.Kreisklasse, Staffel 2: TSV Mühlenfeld II - SV Resse 1:1, SV Suttorf - SV Dedensen II 1:2, SC Garbsen II - TSV Godshorn Ii 2:1, MTV Meyenfeld - 1.FC Brelingen 2:4, TSV Luthe II - SC Steinhude 3:0, SV Frielingen - Türkspor Wunstorf 5:0, SG Letter II - TSV Klein Heidorn 5:2. 3. Kreisklasse, Staffel 2: TuS Seelze II - TV Mandelsloh 0:8, FC Wusntorf III - TSV Stelingen III 2:1, TSV Schloß Ricklingen II - STK Eilvese II 2:4, TSV Mariensee/ Wulfelade - SV Arnum III 3:0, SC Lohnde 96 - SV Helstorf II 4:1, TuS Garbsen III - Wacker Neustadt II 5:0, TSV Bordenau II - TSV Poggenhagen II 5:0. 4.Kreisklasse, Staffel 3: BG Elze II - Wacker Osterwald II 1:0, TSV Berenbostel II - RSV Seelze II 12:2, TuS Gümmer II - TSV Horst II 1:3, MTV Meyenfeld II - 1. FC Brelingen II 2:4, FY Yu 96 Garbsen - SC Langenhagen II 3:8. Staffel 5: TSV Stelingen IV - RSV Seelze I 0:6, SV Suttorf II - TSV Luthe III 1:2, SV Scharrel II - SC Niederstöcken 1:3, FC Mecklenhorst - TSV Bokeloh II 4:3.

nach oben



Havelser Reserve verliert gegen TSV Horst:
Der TSV Havelse II konnte Führung nicht ausbauen
- von Werner Möhring -

TSV Havelse II gegen TSV Horst 1:3
Blitzstart verpufft schnell
Garbsen. Trotz eines starken Beginns hat der TSV Havelse II gegen den TSV Horst mit 1:3 (1:2) verloren. Obwohl die Gäste bereits kurz vor der Halbzeit ihren Torwart gegen einen Feldspieler auswechseln mussten, wussten die Havelser die Möglichkeiten, die sich dadurch ergaben, nicht zu nutzen. Zwar schoss Deniz (1.) den Gastgeber kurz nach Anpfiff in Führung doch statt den Ball nach einer Flanke wegzuköpfen, versenkte Christodoulopoulos (24.) die Kugel ins eigene Netz. Die Gäste schienen davon beflügelt und führten durch Rocksen (30.) und Fehder (80.) den 1:3 Endstand herbei. Wir haben es nicht verstanden nach der schnellen Führung ein zweites Tor nachzulegen, sagt Trainer Möhring.
Der TSV Havelse II spielt am Samstag, den 18.10.08 um 16:00 Uhr beim TSV Stelingen II und hofft auf einen Auswärstsieg.

Aufstellung: Hasso, Quast(50. Schwandt), Christodoulopoulos, Bulut, Lopez(80. Aust), Hermerding, Deniz , Esef, Rettberg (72. Rübesamen), Yakarca, Schade

nach oben



MTV Meyenfeld - 1.Herren:
Turbulentes Spiel in Meyenfeld
- von Oliver Heckmann -
MEYENFELD. Mit 4 roten Karten und 6 Toren, erlebten die zahlreichen Zuschauer in Meyenfeld ein turbulentes Spiel.
Mit sehr viel Engagement und Spielfreude, gelang es dem MTV Meyenfeld gegen den 1. FC Brelingen das Spiel zu bestimmen. Bereits nach 7 Minuten wurde ein Schuss von Luzian Szuplewski unhaltbar zum 1:0 abgefälscht. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit wurden weitere gute Chancen auf beiden Seiten vergeben. In der 2. Halbzeit kam der MTV besser ins Spiel. Nach einem Doppelschlag von Martin Swiecki auf Vorlage von Luzian Szuplewski und einem Konter von Sebastian Lew stand es 3:0. Nun wurde es hektisch. Nach einer Tätlichkeit von Luzian Szuplewski in der 50. Minute und einem Feldverweis gegen einen Brelinger, wegen Nachtreten in der 66. Minute, hieß es auf einmal 10 gegen 10. Auch im weiteren Verlauf des Spiels blieb es hektisch. Nach jedem Foulspiel gab es Diskussionen. In der 88. Minute führte eine Tätlichkeit des Brelinger Mannschaftsführers und die anschließenden, beleidigenden Worte von Martin Swiecki zu 2 weiteren Roten Karten. Dabei stand es zu diesem Zeitpunkt, nach zwei weiteren Kontern von Sebastian Lew und Marvin Wardas bereits 5:1 für den MTV.
Mit diesem Sieg verbessert sich der MTV Meyenfeld auf Platz 7. Dennoch wurde dieser Sieg mit den 2 Platzverweisen teuer erkauft und wird den ohnehin dünnen Kader, in den kommenden Wochen vor schwierige Aufgaben stellen.

Möglichkeit durch Marvin Wardas

Kraftvoller Antritt durch Valentin Michailoff

Es gab viele unnötige Diskusionen

nach oben



1. Kreisklasse Hannover Stadt:
Polizei SV Hannover - VFL Hannover 6:1
- von Ralf Samtleben -
Mit einem der der schnellsten Tore begann das Spiel des Polizei SV gegen den VFL Hannover. Es waren gerade zwanzig Sekunden nach Anpfiff gespielt da schnappte sich Martin Murawski den Ball, spazierte förmlich durch die Reihen der VFL Spieler und verwandelte eiskalt zur Führung für den PSV. Es hatte den Anschein, als ob die Gäste mit ihren Gedanken noch in der Kabine waren. Aufgeweckt durch dieses schnelle Gegentor versuchte die VFL-Elf nun ihrerseits dem Polizeigehäuse gefährlich zu werden. Dies verhinderte die Mannschaft des PSV bis auf wenige Ausnahmen gekonnt. Technisch boten die Gäste eine sehr gute Leistung, aber im Mannschaftsspiel schlichen sich bei ihnen doch einige Fehler ein. So ließ im weiteren Spielgeschehen auch deren optische Überlegenheit in der Spielführung nach. Durch eine tolle Einzelleistung von Dennis Krause konnte in der 29. Spielminute Martin Murawski dann sein zweites Tor für den PSV erzielen. Seine gute Leistung im Spiel krönte dann Dennis Krause selbst. In der 31. Minute brachte er seine Mannschaft sogar mit 3:0 in Front.

Das 3:0 für Polizei erzielt Dennis Krause
Mit einem Foulelfmeter in der 42. Minute kam der VFL Hannover noch einmal auf 3:1 durch Daniel Perez heran. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Keine Chance für PSV-Keeper Thorsten Drews beim 3:1 Gegentreffer
In der zweiten Spielhälfte schien die Mannschaft des VFL Hannover nicht mehr viel hinzusetzten zu können. So konnte der Polizei SV Hannover die Kontrolle über das Spiel und Gegner bis zum Ende der Partie ruhig ausüben. Trainer Frank Heptner allerdings war mit etlichen aus seiner Sicht getroffenen Entscheidungen des Schiedsrichtergespannes nicht einverstanden. Seine lautstarken Kommentare führten dazu, dass er sich die letzten zwanzig Minuten der zweiten Hälfte das Spiel bei den Zuschauern ansehen durfte.

Zu laut für den Schiedsrichter war Trainer Frank Heptner
Seine Mannschaft schaffte aber durch Benjamin Sumpf (54. Minute Foulelfmeter), Dennis Krause (63. Minute) und Jonas Krull (89. Minute) den verdienten Endstand zum 6:1.
Mehr Informationen auf : www.hannover-polizei-sv.de

nach oben



Kirchwehren II - Hohenbostel II:
Gegner selbst stark gemacht
- von (Pressemeldung) -
Nach dem Remis beim Tabellendritten unterlag die Reserve der SG Kirchwehren dem Schlusslicht aus Landringhausen zu Hause mit 0:6 (0:5).

Die Kirchwehrener machten es den Gegner zu einfach, um zu ihren Erfolg zu kommen. Kurz nach Beginn netzte Albert Oswald ins eigene Tor ein und kurz danach spielte Christian Priebe einen klassischen Fehlpass zum Gegner, so das es nach 15 Minuten 0:2 stand. Landringhausen konterte nach der eher unerwarteten Führung die aufrückenden Kirchwehrener in der 25. Min. (0:3) und 30. Min. (0:4) geschickt aus. Eine Standardsituation führte kurz vor dem Seitenwechsel zum 0:5.In der zweiten Hälfte ließen die gut stehenden Gäste aus Landringhausen kaum weitere Chancen für die Heimmannschaft zu. Lediglich Mike Snake konnte den Torwart der Sportfreunde das ein oder andere Mal zu einer Parade zwingen. Das 0:6 fiel in der 85.Minute durch einen schönen Distanzschuss.
„Das Auftreten der Mannschaft war völlig inakzeptabel. So habe ich mir das nicht vorgestellt, zu mal die Leistung und der Einsatz in den vorherigen Spielen stimmte. Nach dem 0:3 war die Luft auch raus.“ resümierte Trainer Stefan Rose das Spiel seiner Mannschaft.

nach oben



Fußballergebnisse Oberliga bis Kreisklassen:
Spielausfall in Havelse Erster Sieg für Stelingen
- von Rolf Svete -
04/05 Oktober: Oberliga-Niedersachsen-West:Die Begegnungen TSV Havelse - SV Meppen und und SV Wilhelmshaven II - SV Bavenstedt wurden auf Grund der schlechten Witterungsverhältnisse abgesagt. SC Langenhagen - VfB Oldenburg 0:0, Arminia Hannover - VfL Osnabrück II 4:3, Heeßeler SV - SV Bad Rothenfelde 1:3, Germania Leer - BSV BW Rehden 2:0, TuS Lingen - TuS Pewsum 1:1, VfV Hildesheim - Eintracht Nordhorn 3:4, VfL Oldenburg - Preußen Hameln 3:0. Bezirksoberliga: TSV Stelingen konnte mit dem 2:1-Erfolg gegen Germania Grasdorf den ersten Saisonsieg feiern. FC Wunstorf - Landesberger SV 5:0, TSV Burgdorf - TSV Mühlenfeld 1:0, SF Ricklingen - FC Germania Egestorf 2:2, SG Diepholz - HSC Schwalbe Tündern 4:1, TSV Pattensen - SV Ramlingen 2:3, VfL Bückeburg - TuS Kleefled 1:1, HSC BW Schwalbe Tündern - Landesberger SV 7:1. Bezirksliga, Staffel 1: BE Steimbke -TSV Hagenburg 4:0, BSV Rehden II - SC Marklohe 1:2, SC Uchte - TSG Seckenhausen 3:1, ASC Nienburg - SC Twistringen 1:2, TV Stuhr - FC Sulingen 2:2, VfL Münchehagen - TuS Syke 3:1, STK Eilvese - RSV Rehburg 6:1, Staffel 2: TSV Berenbostel -TuS Garbsen 0:4, TuS Wettbergen - Blaues Wunder 2:2, TuS Altwarmbüchen - FC Wunstorf II 3:0, MTV Engelbostel - Niedersachsen Döhren 3:2, TSV Krähenwinkel/Kaltenweide - Stern Misburg 3:5, Linden 07 - SF Anderten 5:2, HSC Hannover - SpVgg Laatzen 5:2, OSV Hannover - FC Mozaik 6:1. Kreisliga, Staffel 2: TSV Stelingen II - SG Letter 0:7, TSV Godshorn - TSV Krähenwinkel II 1:2, Sparta Langenhagen - TSV Luthe 1:4, Wacker Neustadt - TSV Bordenau 2:4, TuS Garbsen II - TuS Seelze 4:1, SV Helstorf - TSV Havelse II 4:4, TSV Otternhagen - SC Garbsen 5:3, TSV Horst - FC Yu 96 Garbsen 5:5. 1. Kreisklasse, Staffel 2: TSV Poggenhagen - TSV Mesmerode 0:0, TSV Kolenfeld - BG Elze 0:4, Türkay Spor Garbsen - MTV Engelbostel II 2:1, SG Mardorf - TSV Schloß Ricklingen 2:6, TSV Bokeloh - TuS Gümmer 3:1, SV Dedensen - SV Scharrel 4:2, Wacker Osterwald - SV Esperke 7:1. 2. Kreisklasse, Staffel 2: SV Suttorf - TSV Godshorn II 3:1, Türkspor Wunstorf - SG Letter II 0:5, SC Steinhude - SC Garbsen II 1:3, SV Dedensen II - TSV Mühlenfeld II 1:3, 1. FC Brelingen - SV Frielingen 1:3, TSV Godshorn - MTV Meyenfeld 2:3, TSV Klein Heidorn - SV Suttorf 3:0, SV Ressen - TSV Luthe II 5:0. 3. Kreisklasse, Staffel 2: TSV Poggenhagen II -TSV Mariensee/Wulfelade 1:3, TSV Stelingen III - TuS Garbsen III 1:5, SV Arnum II - TSV Schloß Ricklingen II 2:1, TV Mandelsloh - TSV Bordenau II 2:1, Wacker Neustadt II - TuS Seelze II 3:5, STK Eilvese II - SC 96 Lohnde 4:0, SV Helstorf - FC Wunstorf III 5:2. 4.Kreisklasse, Staffel 3: SC Langenhaen II - SV Frielingen II abgebrochen, 1.FC Brelingen II - TSV Berenbostel II 0:7, Wacker Osterwald II - FC Yu 96 Garbsen II 1:1, TSV Horst - BG Elze II 3:2, RSV Seelze II - TuS Gümmer II 3:4, Sparta Langenhagen II - MTV Meyenfeld II, Gast nicht angetreten.

nach oben



Auch Brelingen kann Frielingen nicht stoppen!:
Auch Brelingen kann Frielingen nicht stoppen!
- von Ulf Nagel -
Im Auswärtsspiel der 2 Kreisklasse 2 kam Tabellenführer SV Frielingen in einer wahren "Regenschlacht" zu einem glücklichen 3-1 Erfolg.
Das Spiel begann aus Frielinger Sicht katastrophal . Nach 30 Sek ( !! ) holte Torwart Tobias Treder einen gegnerischen Stürmer von den Beinen und der gute Schiedsrichter Tim Hische pfiff sofort Elfmeter. Treder machte seinen Fehler aber wieder gut indem er den Strafstoss glänzend hielt . Frielingen, die in der ersten Hälfte mit Wind und Regen spielte, erarbeitete sich eine Reihe von Chancen, die aber leichtfertig vergeben oder vom Brelinger Keeper gehalten wurden . Mit einem 0-0 wechselten die Mannschaften die Seiten .
Das 1-0 ging auf das Konto von Dominik Remmer, der in der 60 min. einen klasse Vorarbeit von Marc Becker verwertete. 10 min. später vertändelte der Brelinger Libero den Ball, Carsten Lederer spielte sofort auf Andrè Finke, der souverän zum 2-0 einschoss. Der Libero sah in der Szene ein Foul an ihm, beleidigte den Schiri und flog mit Rot vom Platz. In der 75 min. dann der Anschlusstreffer für Brelingen nach einem Eckball . Frielingen wurde nach dem Tor nervös und es war einzig Keeper Treder zu verdanken, dass man nicht noch den Ausgleich hinnehmen mußte . Ganz im Gegenteil , Carsten Lederer schnappte sich in der 90 min. den Ball, spielte zwei Gegner aus und schob zum 3-1 Endstand ein .
Am nächsten Sonntag ist der SV Frielingen spielfrei, da Gegner Türkayspor Wunstorf bis zum März nächsten Jahres gesperrt ist und jedes Spiel mit 0-5 gewertet wird . Also weitere 3 Punkte und 5 Tore für die Frielinger .
www.sv-frielingen.de

nach oben



TSV Havelse II zeigt Moral:
Rückstand in der zweiten Halbzeit aufgeholt
- von Werner Möhring -

Nach dem 0:3 wacht TSV Havelse II auf

Garbsen. Der SV Germania Helstorf und der TSV Havelse II haben sich nach einer torreichen Partie 4:4 (3:0) getrennt. Die Havelser kamen nach einem 0:3 (15., 25. , 35. ,) und 1:4 eindrucksvoll zurück und nahmen verdient einen Punkt mit. Nach dem Wechsel hat der TSV Havelse ein Feuerwerk abgebrannt – das war erste Sahne, lobte der Helstorfer Trainer Hasenbusch. Ümit Deniz (60. 85. ), Roy Lopez (70.), Brian Mosley (80. )trafen bei einem Gegentor ( 64. )für die Gäste. Trainer Werner Möhring war nach einer schlechten ersten Halbzeit mit der Moral in der zweiten Halbzeit mit seiner Mannschaft zufrieden.

Aufstellung: Hasso, Quast, Christodoulopoulos, Schwandt (46. Mosley), Lopez, Hermerding, Deniz , Esef, Rettberg, Rübesamen ( 46. Yakarca), Schade

nach oben



MTV Meyenfeld - 1.Herren:
MTV gewinnt Abstiegsduell
- von Oliver Heckmann -
MEYENFELD. Beim Duell Letzter gegen Vorletzter konnte sich der MTV Meyenfeld gegen denTSV Godshorn II. mit 3:2 durchsetzen und erneut die Abstiegsränge verlassen.
Die Meyenfelder, die urlaubsbedingt von Alex Putzig betreut wurden, übten von Beginn an Druck auf den TSV Godshorn II. aus. Dennoch dauerte es bis zur 42. Minute ehe Marvin Wardas einen Strafstoß nach Foulspiel an Martin Swiecki zum 1:0-Halbzeitstand verwandeln konnte. Auch zu Beginn der 2. Halbzeit setzte sich das druckvolle Spiel der Meyenfelder fort. In der 52. Minute wurden sie durch das 2:0, erneut durch Marvin Wardas, belohnt. Als nach erneutem Foulspiel – diesmal an Marvin Wardas, Martin Swiecki den fälligen Strafstoß zum 3:0 verwandelte, schien das Spiel gelaufen. Dennoch kam 10 Minuten vor dem Ende, dank zweier unglücklicher Abwehrsituationen, die Godshorn zu Treffern nutzte konnte, der Gastgeber wieder ins Spiel. Plötzlich war die Sicherheit der Meyenfelder weg und Godshorn bestimmte das Spiel. Mit Glück und einem Christoph Justeschen, der kurz vor dem Ende mit einer Riesenparade den Sieg festhielt, überstand man diese Phase schadlos. Mit diesem Sieg verlässt der MTV Meyenfeld die Abstiegsränge und belegt nun Platz 11 der Tabelle.

nach oben



1. Kreisklasse Hannover Stadt:
SG Limmer - Polizei SV Hannover 2:8
- von Ralf Samtleben -
Mit 2:8 bei SG Limmer feierte die Mannschaft des Polizei SV Hannover am 9. Spieltag der Saison ihren bisher höchsten Saisonsieg. Über eine Stunde dominierte die PSV Elf auf dem Platz der SG Limmer. Dank der geschlossenen Mannschaftsleistung der Gäste erspielte sich die SG Mannschaft trotz guter kämpferischer Einstellung zumindest in der ersten Spielhälfte, kaum Torgelegenheiten. Nur in der 36. Minute musste Torhüter Brian Barrozo nach einem sehenswert getretenen Freistoß von Ali Üye den Ball aus dem Netz holen.

Den toll erzielten Freistoßtreffer durch Ali Üye zum 1:2
Zu diesem Zeitpunkt führte jedoch die Polizei Elf schon mit 0:2. Die Treffer erzielten bis dahin für den PSV Dennis Krause in der 18.- und Jun Jun Asas in der 34. Spielminute. In dieser Zeit verbuchten die Gäste noch einen Lattentreffer und zwei hochkarätige Torgelegenheiten auf ihrem Konto. Auch der Freistoßtreffer konnte die Gäste nicht aus dem spielerischen Gleichgewicht bringen. Schon im Gegenzug stellte Martin Murawski die alte Tordifferenz nach toller Vorarbeit von Jun Jun Asas in der 37. Minute wieder her. Mit dem 1:3 ging es hoch verdient für Polizei in die Halbzeitpause.

Der 1:3 Treffer durch Martin Murawski. Jun Jun Asas bereitete diesen Treffer mit einer feinen Einzeilleistung vor.
Diesmal stellt die Mannschaft des Polizei SV nicht wie im letzten Match das „Fußball spielen“ ein. Hochkonzentriert gingen sie weiter zu Werke. So vielen die weiteren Treffer fast im Minutentakt. Den Torreigen eröffnete erneut Martin Murawski mit zwei Treffern in der 50. und 52. Minute. Ein Lattentreffer verhinderte kurz danach den Ausbau der Führung. David Di Michele in der 54. Minute und Benjamin Sumpf mit einem Elfmeter in der 58. Spielminute brachten den PSV zum sicheren 1:7 Zwischenstand.

Sicher verwandelter Elfmeter für den PSV durch Benjamin Sumpf
Den Schlusspunkt im Tore schießen aus Polizei Sicht setzte Robin Selberg in der 61. Minute. Nach diesem Treffer wechselte Trainer Frank Heptner frische Spieler ein. Leider ging dadurch etwas der Spielfaden verloren ( was aber nicht an den Einwechselspielern lag ). Durch die nun etwas zurückhaltende Spielweise der Gäste ermöglichte es der Elf des SG Limmer nun selbst wieder etwas am Spielgeschehen teilnehmen zu können. Aber mehr als ein sicher verwandelter Elfmeter in der 68. Spielminute, erneut durch Ali Üye zum Endstand von 2:8, sprang nicht heraus.
Mehr Informationen auf : www.hannover-polizei-sv.de

nach oben



Gnadenlose Konter brechen TSV Horst das Genick:
Letter hat einen doppelten Sahin-Sturm
- von Arno Dallmann -
Horst, Horster Käfig, Sonntag den 28. September 2008: Wieder ein torreiches Spiel im Horster Käfig, doch dieses Mal musste sich der einheimische TSV Horst der SG Letter 05 mit 3:6 geschlagen geben. Immer wenn der TSV Horst dran war legten die Letteraner noch ein weiteres Tor nach, so das das Anrennen der Horster nicht belohnt wurde. Zu groß waren die Löcher, die durch die offensive Spielweise, zu der man spätestens nach dem 0:1 Führungstreffer für den Gast von der SG Letter 05 gezwungen war, entstanden. Ärgerlich nur das der Gegentreffer durch einen abgefälschten, unberechtigten Freistoß erzielt wurde. Danach waren die Karten klar verteilt. Der Gast konnte aus einer sicheren Abwehr kontern und das Heimteam musste versuchen den Ausgleich zu erzielen. Das versuchten die Horster, waren im Abschluss aber bis auf den dreifachen Torschützen Güven Sahin (Herzlichen Glückwunsch zur Führung in der Kreisliga-Torschützenliste) zu harmlos an diesem Tage. Außerdem konnten die Letteraner immer rechtzeitig eine ihrer zahlreichen Konterchancen verwerten. Mit der Einwechslung von David Bindhak und Klaas Fechner brachte der Horster Trainer Niko Dimou zwar noch einmal frische Kräfte in das Spiel, doch blieb der hohe Druck den die Horster in der letzten halben Stunde des Spiels auf das Letteraner Tor entfachten letztendlich unbelohnt.

Der Letteraner Führungstreffer durch einen abgefälschten Freistoß
Die Aufstellung des TSV Horst: Sebastian Schwerendt - Sebastian Ross, Florian Lampen, Carsten Fricke, Sebastian Schmid (58. David Bindhak)- Mirko Gebauer (76. Klaas Fechner), Dirk Paulmann,Maxi Reinhard, Benjamin Mendrek - Güven Sahin, David Wiemann - Trainer Niko Dimou - Betreuer: Carsten Meier, Markus Laporte

Torfolge: 0:1 (21., Freistoß) Tim Wassmann, 0:2 (30.) Ozean Sinanovic, 1:2 (31.) Güven Sahin, 1:3 (51.) Ozean Sinanovic, 2:3 (53.) Güven Sahin, 2:4 (57.) Ozean Sinanovic, 2:5 (59.) Egzon, 3:5 (78. Foulelfmeter) Güven Sahin, 3:6 (82.) Patrick Meier

Besondere Vorkommnisse: keine


Die Kicker-Supertabelle als Wallpaper unter www.tsvhorst.de
Jetzt muß am nächsten Sonntag um 15:00 Uhr eine Leistungssteigerung her, damit man im Heimspiel gegen den FC Yu 96 Garbsen wieder erfolgreich ist. Vielleicht kann die Erste sich ja für die Niederlage den Zweiten bei Yu 96 revanchieren.

Auch Christian Buse konnte die 1:3 Niederlage der Horster Zweiten gegen Yu 96 nicht verhindern
Alles zur Horster Ersten und Zweiten unter www.tsvhorst.de

nach oben




www.LeineBlick.de