Termine

Nov
22
Fr
Kleine Alltagshilfen @ Garbsen
Nov 22 um 14:30 – 16:00

Die ehrenamtlichen Alltagsbegleiter haben noch Kapazitäten frei: Im Projekt „Kleine Alltagshilfen“ der FreiwilligenAgentur unterstützen Ehrenamtliche Menschen jeden Alters, die Hilfe beim Einkaufen, Arztbesuch oder beim Ausfüllen von Formularen benötigen, die sich über gemeinsame Spaziergänge, Vorlesen oder Spielen freuen oder einfach jemanden zum Reden und Zuhören brauchen. Zurzeit haben die Ehrenamtlichen noch freie Zeiten und nehmen gern weitere Anfragen von Senioren oder Hilfsbedürftigen an.

Gerade in der dunkleren Jahreszeit verbringen ältere Menschen oft viel Zeit zu Hause, die Nachmittage können lang werden und die Kontakte werden weniger. Der Besuch eines Ehrenamtlichen kann da eine gute Gelegenheit sein, um Abwechslung in den Alltag zu bringen, gemeinsam Weihnachtseinkäufe oder einen Spaziergang zu machen, zu spielen oder sich auszutauschen.

Wer das Angebot nutzen möchte, kann sich zu den Sprechzeiten montags von 17 bis 18.30 Uhr, mittwochs von 10 bis 11.30 Uhr und freitags von 14.30 bis 16 Uhr unter Telefon (0 51 31) 70 77 71 an die Koordinatoren wenden. Sie nehmen die Gesuche entgegen und vermitteln Ehrenamtliche, die zeitnah einen Termin mit den Hilfesuchenden vereinbaren. Das engagierte Team umfasst mittlerweile 19 Ehrenamtliche, die mit viel Freude die Unterstützung anbieten.

Interessierte, die weitere Informationen benötigen, melden sich in der FreiwilligenAgentur bei Karin Schleiermacher unter Telefon (0 51 31) 70 75 74, freiwilligenagentur@garbsen.de,  oder bei Seniorenberaterin Heike Müller-Schulz, Telefon (0 51 31) 70 72 91, heike.mueller-schulz@garbsen.de.

 

22.11.: Eislaufen @ Garbsen
Nov 22 um 15:00

Bei der Mobilen Jugendarbeit Garbsen können sich ab sofort Jungen und Mädchen zum Schlittschuhlaufen im „Ice-House Mellendorf“ anmelden. Start ist am Freitag, 22. November, um 15 Uhr. Die Rückkehr erfolgt gegen 18.30 Uhr. Das Eintrittsgeld in Höhe von drei Euro sowie Verpflegung oder etwas Taschengeld sind mitzubringen. Wer über keine eigenen Schlittschuhe verfügt, kann sich bei der Mobilen Jugendarbeit welche ausleihen.

Los geht es am Freizeitheim Planetenring, Planetenring 38-42. Anmeldungen nimmt die Mobile Jugendarbeit ab sofort unter Telefon (0 51 31) 70 77 20 und per E-Mail an moja.garbsen@web.de entgegen. Weitere Informationen zu den Angeboten der Mobilen Jugendarbeit gibt es auf www.gogarbsen.de.

 

27./28.11.: Weihnachtsbasteln @ Stadtbibliothek Garbsen
Nov 22 um 15:30 – 17:30

Die Stadtbibliothek Garbsen bietet am Mittwoch, 27., und Donnerstag, 28. November, Bastel-Aktionen für Grundschulkinder an. Als Dekoration für die kommende Advents- und Weihnachtszeit wird ein tanzender Wichtel gebastelt.

Die Veranstaltungen beginnen um 15.30 Uhr und dauern bis gegen 17.30 Uhr. Eine Anmeldung ist unter Telefon (0 51 31) 70 71 70 oder persönlich in der Stadtbibliothek möglich. Die Materialkosten betragen 1,50 Euro pro Kind.

 

29.11.: Schulung: E-Ausleihe @ Stadtbibliothek Garbsen
Nov 22 um 16:00

Die Garbsener Stadtbibliothek bietet am Freitag, 29. November, um 16 Uhr eine Schulung zum Thema E-Ausleihe an. Diese dauert rund eine Stunde. Eigene Geräte wie E-Reader, Tablets und Smartphones können mitgebracht werden. Anmeldungen werden unter Telefon (0 51 31) 70 71 70 entgegengenommen.

Seit 2014 bietet das Team der Stadtbibliothek über das Portal www.nbib24.de digitale Medien an. Zweimal pro Woche können Leser ohne Anmeldung Hilfestellung bei der Nutzung von E-Books, E-Audios und Zeitschriften erhalten. Jeden Dienstag von 10.30 bis 11.30 Uhr und jeden Freitag von 15.30 bis 17 Uhr werden im Erdgeschoss der Stadtbibliothek alle Fragen beantwortet. Der Onleihe-Verbund in Niedersachsen besteht seit zehn Jahren. Seit dem 1. Januar 2014 gehört die Stadtbibliothek Garbsen zu den 137 Bibliotheken, die sich zum Verbund zusammengeschlossen haben.

 

„WEGE“ in der GalerieN @ Nienburg
Nov 22 um 19:00
Claudia Duensing und Lisa-Marie Wigger bei der Bilderauswahl

„WEGE“ – so ist die neue Ausstellung in der GalerieN betitelt, die die Arbeiten fünf junger Nienburgerinnen zeigt. Jasmin Beyer, Claudia Duensing, Caroline Kramer, Henrike Vogels und Lisa-Marie Wigger sind ehemalige Teilnehmerinnen an Leistungskursen im Fach Kunst und haben für ihren beruflichen Werdegang mehrheitlich künstlerische Studiengänge gewählt. Sie zeigen nun in der GalerieN aktuelle Bilder, die neben einer Ausbildung oder als Teil ihres Studiums entstanden sind. In der unterschiedlichen Anwendung technischer Verfahren der Malerei, Zeichnung, Druckgrafik und von Mischtechniken gewähren die Exponate interessante Einblicke in das erfolgreich andauernde künstlerische Engagement der jungen Künstlerinnen. Auch können die Besucher der Ausstellung weiterentwickelte und neu entstandene Blickweisen und Positionen vor den vielseitigen Arbeiten nachvollziehen.

Die Ausstellung wird am 11. Oktober um 19 Uhr eröffnet und ist bis zum 24. November zu den Öffnungszeiten zu sehen (GalerieN, Leinstraße 26, Sonnabend 11 bis 14, Sonntag 14 bis 17 Uhr).

Nov
23
Sa
12. & 13.12.: Die Schöne und das Biest @ Garbsen, AULA
Nov 23 um 9:00
Marisa Wojtkowiak begeistert als Belle und Felix Breuel als Biest. — Foto: T. Behind-Photographics

Gleich viermal  zeigt das Theater für Niedersachsen auf Einladung des Kulturbüros Garbsen „Die Schöne und das Biest“ in der Aula des Schulzentrums I, Planetenring 7.

Termine sind Donnerstag, 12. Dezember, 9 und 11 Uhr, und Freitag, 13. Dezember, 9 und 11 Uhr.

Wie kaum ein anderes Märchen ist „Die Schöne und das Biest“ ein zauberhaftes Plädoyer für die Kraft der inneren Werte und gegen die Oberflächlichkeit des äußeren Scheins. Die Kluft zwischen dem schrecklichen Biest und der jungen Belle scheint unüberwindbar, aber dann ist es, als könne Belle mit ihrem klugen Herzen hinter die Fassade blicken. Das alte französische Volksmärchen wird vom TfN in einer jungen und frischen Schauspielfassung gespielt, die Zuschauer jeden Alters von Anfang an mitnimmt in eine glitzernde, fesselnde und manchmal auch urkomische Geschichte.

Das Stück nach Jeanne-Marie Leprince de Beaumont dauert rund 70 Minuten ohne Pause und ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Die Vorstellung am 13. Dezember um 9 Uhr ist ausverkauft. Für die anderen Vorstellungen gibt es noch Restkarten. Der Eintritt kostet acht Euro für Kinder und neun Euro für Erwachsene. Gruppen ab zehn Kindern zahlen 7,50 Euro pro Person, und eine Begleitperson hat freien Eintritt. Die Kasse ist an den Vorstellungstagen eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet. Eine Anmeldung ist über das Kulturbüro Garbsen, Telefon (0 51 31) 70 76 50, kultur@garbsen.de, möglich.

 

7.12.: Kalligrafie-Tageskurs @ Kalle, Garbsen-Havelse
Nov 23 um 10:00 – 18:00

Schriftgestalter und Kalligraf Torsten Kolle bietet am Sonnabend, 7. Dezember, von 10 bis 18 Uhr einen Kalligrafie-Tageskurs im Kulturhaus Kalle, An der Feuerwache 3-5, in Havelse an. Das Seminar bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, kalligrafische Grundlagen zu erlernen. Es richtet sich an Anfänger, aber auch Fortgeschrittene. Die Kursgebühr inklusive Mittagssnack beträgt 50 Euro. Anmeldungen nimmt ab sofort Andrea Roppelt im Kulturhaus unter Telefon (0 51 37) 9 82 28 59 sowie nach einer E-Mail an kalle@garbsen.de entgegen.

 

Am 13.12.: WE SING! – Weihnachts-Special @ AULA Garbsen
Nov 23 um 20:00

Alle Menschen, die Spaß am Singen haben, sollten sich Freitag, 13. Dezember, 20 Uhr, vormerken. An diesem Abend ist Marc Masconi zum vierten Mal mit seiner weißen Wunderorgel in Garbsen, um gemeinsam mit seinen Gästen bekannte Hits der letzten 50 Jahre aus Schlager, Pop und Oldies zu singen. Aber auch deutsche und internationale Weihnachtslieder stehen bei diesem Weihnachts-Special auf dem Programm. Von „Santa Claus is coming to Town“ über „Feliz Navidad“, „In der Weihnachtsbäckerei“ oder „Driving home for Christmas“ bis hin zu „O, du Fröhliche“ und „Stille Nacht“ ist für alle etwas dabei.

Jeder ist eingeladen, dabei zu sein – ohne Probe, ohne Hemmungen, ohne Furcht, einen falschen Ton zu singen. Es ist das ideale Event für Jung und Alt, für Singles, Paare, Gruppen, Chöre und alle Menschen, die Lust haben, mit Gleichgesinnten zu singen. Nebenwirkungen wie unfassbar gute Laune und Entspannung sind beabsichtigt. Die Texte werden mit dem Beamer auf eine Leinwand projiziert.

Bei seinen vorangegangenen Konzerten in Garbsen begeisterte Marc Masconi jeweils bis zu 200 Gäste, die sich schnell von der Freude an der Musik anstecken ließen und bekannte Lieder aus verschiedenen Genres mitsangen.

Das Mitsing-Event findet in der Aula im Schulzentrum I, Planetenring 7, statt. Der Eintritt für Erwachsene beträgt zehn Euro. Kinder, Jugendliche, Auszubildende und Studenten zahlen sechs Euro. Der Einlass erfolgt ab 19.15 Uhr. Karten sind ab sofort im Vorverkauf im Kulturbüro der Stadt Garbsen, Telefon (0 51 31) 70 76 50, E-Mail kultur@garbsen.de, und an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen gibt es bei Uwe Witte, Telefon (0 51 31) 70 73 04, E-Mail uwe.witte@garbsen.de.

Nov
24
So
– — SONNTAG — –
Nov 24 ganztägig
Schülerkonzert @ Garbsen, AULA
Nov 24 um 17:00

Die Musik- und Kunstschule der Stadt Garbsen lädt für Sonntag, 24. November, um 17 Uhr zu einem Schülerkonzert in die Aula des Schulzentrums I, Planetenring 7, ein. Dem Publikum wird ein buntes und abwechslungsreiches Programm geboten. Der Eintritt ist frei.

In Solo- und Ensemblebeiträgen beweisen die Musikschüler ihr Können an Klavier und Akkordeon. Dank Stücken aus verschiedenen Stilrichtungen von Beethoven oder Pachelbel bis hin zu Elton John, Hans Zimmer und Ludovico Einaudi wird eine große Bandbreite zu hören sein.

 

Am 4.12.: VallesantaCorde zu Gast @ Kalle Garbsen
Nov 24 um 20:00

Die Gruppe VallesantaCorde ist am Mittwoch, 4. Dezember, um 20 Uhr nach einer 18-monatigen Pause zum achten Mal im Havelser Kulturhaus Kalle, An der Feuerwache 3-5, zu Gast. Aufbrausende Melodien aus der Bretagne, deutsche Volkslieder mit neuem Anstrich, archaische Klänge vom Balkan, Tänze aus Griechenland und Irland, Jazz aus Syrien, europäische Klassik – die musikalische Bandbreite des Quartetts ist abwechslungsreich.

Packende Kontrabass- und Percussion-Grooves bilden die Plattform für virtuose Verfolgungsjagden von Geige und Gitarre, bei denen folkloristische und klassische Musik auf ungewöhnliche Weise miteinander in Einklang gebracht werden. VallesantaCorde werden mit feurigen, energiegeladenen Stücken, virtuoser Beherrschung der Instrumente, mehrstimmigem Gesang und spürbarer Lust am Musizieren den Kalle-Konzertsaal auch in diesem Jahr wieder zum Kochen bringen. Dabei bieten VallesantaCorde nicht nur einen Ohrenschmaus. Es ist auch eine Freude, den kreativen Einsatz diverser Perkussionsinstrumente durch Andi Bühler und das schnelle Violinenspiel von Andreas Petermann zu beobachten. Fabio Roveri an der Gitarre bereichert die Band seit diesem Jahr und Renate Titzes entspanntes Bassspiel sowie ihre sehr unterhaltsame Art der Moderation tun ein Übriges, um die Konzerte von VallesantaCorde zu einem Highlight für die Besucher zu machen.

Der Eintritt fürs Konzert beträgt 15 Euro. Eine Platzreservierung ist möglich im Kulturhaus Kalle, Telefon (0 51 37) 98 22 98 59,  E-Mail kalle@garbsen.de, und bei Susanne Michel, Telefon (0 15 75) 7 99 22 11, E-Mail toepfersuse@googlemail.com.

Jetzt Rattenbekämpfung! @ Garbsen
Nov 24 um 23:23

Die Stadt Garbsen nimmt im gesamten Kanalisationsnetz voraussichtlich in der Woche ab Montag, 18. November, eine Rattenbekämpfung vor. Um den Erfolg dieser Maßnahme zu gewährleisten, ist es empfehlenswert, wenn Bürger, deren Grundstücke von Ratten befallen sind, zum gleichen Zeitpunkt eine Belegung vornehmen oder vornehmen lassen.

Nach der Verordnung über die Rattenbekämpfung in Niedersachsen sind alle Besitzer oder Eigentümer von Grundstücken verpflichtet, bei Rattenbefall eine Bekämpfung bis zum Erfolg auf eigene Kosten durchzuführen oder durchführen zu lassen. Wer vorsätzlich oder fahrlässig einer Verpflichtung zur Rattenbekämpfung nicht nachkommt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann.

 

Nov
25
Mo
Betriebsausschuss Stadtentwässerung @ Rathaus Garbsen
Nov 25 um 11:00

Zu einer öffentlichen Sitzung trifft sich der Betriebsausschuss Stadtentwässerung am Montag, 25. November, im Rathaus. Bei der um 11 Uhr in Raum D.2.02 beginnenden Veranstaltung haben interessierte Einwohner zu Beginn wie immer die Möglichkeit, Fragen an das Gremium zu richten.

Die Tagesordnung.

27./28.11.: Weihnachtsbasteln @ Stadtbibliothek Garbsen
Nov 25 um 15:30 – 17:30

Die Stadtbibliothek Garbsen bietet am Mittwoch, 27., und Donnerstag, 28. November, Bastel-Aktionen für Grundschulkinder an. Als Dekoration für die kommende Advents- und Weihnachtszeit wird ein tanzender Wichtel gebastelt.

Die Veranstaltungen beginnen um 15.30 Uhr und dauern bis gegen 17.30 Uhr. Eine Anmeldung ist unter Telefon (0 51 31) 70 71 70 oder persönlich in der Stadtbibliothek möglich. Die Materialkosten betragen 1,50 Euro pro Kind.

 

29.11.: Schulung: E-Ausleihe @ Stadtbibliothek Garbsen
Nov 25 um 16:00

Die Garbsener Stadtbibliothek bietet am Freitag, 29. November, um 16 Uhr eine Schulung zum Thema E-Ausleihe an. Diese dauert rund eine Stunde. Eigene Geräte wie E-Reader, Tablets und Smartphones können mitgebracht werden. Anmeldungen werden unter Telefon (0 51 31) 70 71 70 entgegengenommen.

Seit 2014 bietet das Team der Stadtbibliothek über das Portal www.nbib24.de digitale Medien an. Zweimal pro Woche können Leser ohne Anmeldung Hilfestellung bei der Nutzung von E-Books, E-Audios und Zeitschriften erhalten. Jeden Dienstag von 10.30 bis 11.30 Uhr und jeden Freitag von 15.30 bis 17 Uhr werden im Erdgeschoss der Stadtbibliothek alle Fragen beantwortet. Der Onleihe-Verbund in Niedersachsen besteht seit zehn Jahren. Seit dem 1. Januar 2014 gehört die Stadtbibliothek Garbsen zu den 137 Bibliotheken, die sich zum Verbund zusammengeschlossen haben.

 

Kleine Alltagshilfen @ Garbsen
Nov 25 um 17:00 – 18:30

Die ehrenamtlichen Alltagsbegleiter haben noch Kapazitäten frei: Im Projekt „Kleine Alltagshilfen“ der FreiwilligenAgentur unterstützen Ehrenamtliche Menschen jeden Alters, die Hilfe beim Einkaufen, Arztbesuch oder beim Ausfüllen von Formularen benötigen, die sich über gemeinsame Spaziergänge, Vorlesen oder Spielen freuen oder einfach jemanden zum Reden und Zuhören brauchen. Zurzeit haben die Ehrenamtlichen noch freie Zeiten und nehmen gern weitere Anfragen von Senioren oder Hilfsbedürftigen an.

Gerade in der dunkleren Jahreszeit verbringen ältere Menschen oft viel Zeit zu Hause, die Nachmittage können lang werden und die Kontakte werden weniger. Der Besuch eines Ehrenamtlichen kann da eine gute Gelegenheit sein, um Abwechslung in den Alltag zu bringen, gemeinsam Weihnachtseinkäufe oder einen Spaziergang zu machen, zu spielen oder sich auszutauschen.

Wer das Angebot nutzen möchte, kann sich zu den Sprechzeiten montags von 17 bis 18.30 Uhr, mittwochs von 10 bis 11.30 Uhr und freitags von 14.30 bis 16 Uhr unter Telefon (0 51 31) 70 77 71 an die Koordinatoren wenden. Sie nehmen die Gesuche entgegen und vermitteln Ehrenamtliche, die zeitnah einen Termin mit den Hilfesuchenden vereinbaren. Das engagierte Team umfasst mittlerweile 19 Ehrenamtliche, die mit viel Freude die Unterstützung anbieten.

Interessierte, die weitere Informationen benötigen, melden sich in der FreiwilligenAgentur bei Karin Schleiermacher unter Telefon (0 51 31) 70 75 74, freiwilligenagentur@garbsen.de,  oder bei Seniorenberaterin Heike Müller-Schulz, Telefon (0 51 31) 70 72 91, heike.mueller-schulz@garbsen.de.

 

Pumpwerk in Frielingen wird saniert
Nov 25 um 23:00

An der Horster Straße in Frielingen kann es ab sofort (11.11.) zu Verkehrsbehinderungen kommen: Die Stadtentwässerung Garbsen hat mit vorbereitenden Bauarbeiten für die Sanierung des Schmutzwasserpumpwerks begonnen. Die Sanierungsarbeiten am Pumpwerk und die Erneuerung der Schaltanlage  schließen sich an. Bis Ende des Jahres soll die Sanierung abgeschlossen sein.

Ansprechpartnerin für Anlieger ist Sylvia Geist von der Stadtentwässerung Garbsen, erreichbar unter Telefon (0 51 31) 70 72 49 sowie per E-Mail an Sylvia.Geist@garbsen.de.

 

Nov
26
Di
Gutenbergstr. teilgesperrt, keine Auffahrt auf A2 @ Garbsen-West
Nov 26 um 9:00 – 15:00

Wegen Bauarbeiten wird es am Dienstag, 26. November, zwischen 9 und 15 Uhr nicht möglich sein, von der Gutenbergstraße auf die Autobahn zu fahren. Die Straßenmeisterei Berenbostel führt Unterhaltungsarbeiten im westlichen Fahrbahnbereich der Gutenbergstraße zwischen Meyenfelder Straße und dem Kreisel an der Burgstraße durch.

AWO Frauenberatung @ Garbsen, Frauenzentrum
Nov 26 um 10:00 – 12:00

Die Frauenberatung bei häuslicher Gewalt der AWO Region Hannover e.V. für Garbsen und Seelze (gefördert durch die Region Hannover) bietet wöchentlich eine offene Sprechstunde für Frauen vor Ort an. Sarah Ogiermann berät dienstags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr im Mädchen- und Frauenzentrum Garbsen.

Das Angebot ist kostenlos, vertraulich und auf Wunsch anonym. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Die Beratung findet im Mädchen- und Frauenzentrum, Planetenring 10 (Eingang über Skorpiongasse), 30823 Garbsen statt.

Weitere Informationen: AWO Frauenberatung bei häuslicher Gewalt Garbsen und Seelze, Sarah Ogiermann, Planetenring 10, 30823 Garbsen, Tel. 0179 4493417 oder 0152 09895671, beratung-gegen-gewalt@awo-hannover.de

 

Servicebetriebe: Ausschuss tagt @ Garbsen-Havelse
Nov 26 um 16:00

Zu einer öffentlichen Sitzung trifft sich der Betriebsausschuss der Servicebetriebe Garbsen am Dienstag, 26. November, im Verwaltungsgebäude der Servicebetriebe, Im Alten Dorfe 37-43.  Beginn ist um 16 Uhr. Zu Beginn haben interessierte Einwohner wie immer die Möglichkeit, Fragen an das Gremium zu richten.

Die Tagesordnung.

 

Kultur- & Sportausschuss tagt @ Garbsen, Rathaus
Nov 26 um 18:00

Der Kultur- und Sportausschuss der Stadt Garbsen kommt am Dienstag,  26. November, um 18 Uhr zu einer öffentlichen Sitzung im Ratssaal des Rathauses zusammen. Zu Beginn haben interessierte Einwohner wie immer die Möglichkeit, Fragen an das Gremium zu richten.

Die Tagesordnung.

Programm für Jungen @ Haus der Jugend, Garbsen
Nov 26 um 18:00 – 20:30

Das Haus der Jugend bietet im Oktober und November immer dienstags ein vielseitiges Programm für Jungen von der fünften bis zur achten Klasse an. Aktionszeit ist immer von 18 bis 20.30 Uhr.

Eine eigene VR-Brille für ihr Smartphone bauen die Teilnehmer am Dienstag, 22. Oktober. Im Anschluss ist es möglich unterschiedliche Spiele mit der neuen VR-Brille von Oculus zu testen. Für den 29. Oktober steht ein FIFA-20-Turnier auf dem Plan. Gespielt wird immer eins gegen eins.

Im November geht es für die Jungen ins „Aqua Laatzium“, zum Schlittschuh fahren am Pferdeturm und ins Trampolinhaus „Jump one “. Anmeldungen sind im Haus der Jugend Berenbostel an der Dorfstraße 28, unter Telefon (0 51 31) 46 38 83 oder per E-Mail an hdj.berenbostel@web.de immer bis zu einer Woche vor der Veranstaltung möglich. Dort gibt es auch weitere Informationen zu den Veranstaltungen.

 

29.11.: Dede Priest & Johnny Clark`s Outlaws @ Rathaushalle Garbsen
Nov 26 um 20:00
Johnny Clark and the Outlaws & DeDe Priest — Copyright Marcel-Krijgsman

Wer im Juni 2018 bei der Blues Time das Konzert von Dede Priest  & Johnny Clark´s Outlaws verpasst hat, sollte die Gelegenheit nutzen, beim Blues Evening am Freitag, 29. November, in der Rathaushalle dabei zu sein. Wer 2018 dabei war, wird sowieso zu diesem Wiederholungskonzert kommen. Der Vorverkauf hat begonnen.

Dede Priest, aufgewachsen in Texas, hat sich durch kontinuierliche Auftritte einen Namen gemacht. Die  stimmgewaltige Dame bewegt sich mit ihrer Gitarre und Geige zwischen authentischem Blues, (Südstaaten)-Rock und Folk und erinnert sowohl an Sister Rosetta Tharpe, Big Mama Thornton und Etta James als auch an T-Bone Walker und Freddie King.

Die Johnny Clark`s Outlaws sind eine klassische dreiköpfige Texas-Blues-Band, tief verwurzelt in den  amerikanischen  Musiktraditionen. Die Modernität macht sich dabei  an  einem modifizierten Retro-Sound fest, der Grenzen sprengt. Ihre erste CD, „Flowers under the Bridge“, erschienen im Dezember 2017, erhielt ausgezeichnete Kritiken. Die Folge-EP „Crocuses from Ashes“ wurde im Mai 2019 veröffentlicht. Dede Priest & Johnny Clark’s Outlaws schaffen  eine elektrische Atmosphäre, in der Blues  auf  Punk-Rock, Folk und Country trifft und ein eigener moderner Crossover-Stil kreiert wird.

Showtime ist um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Ticketreservierungen nimmt Detlef Kuckuck unter Telefon (0 51 31) 70 75 73 sowie nach einer E-Mail an detlef.kuckuck@garbsen.de entgegen. Vorverkaufsstellen sind das Kulturbüro im Rathaus, das TUI ReiseCenter an der Roten Reihe 19 in Berenbostel, das Bistrorante Spazzo, Rathausplatz 2, und Wulfs Bücherbörse im Shopping Plaza.

Am 4.12.: VallesantaCorde zu Gast @ Kalle Garbsen
Nov 26 um 20:00

Die Gruppe VallesantaCorde ist am Mittwoch, 4. Dezember, um 20 Uhr nach einer 18-monatigen Pause zum achten Mal im Havelser Kulturhaus Kalle, An der Feuerwache 3-5, zu Gast. Aufbrausende Melodien aus der Bretagne, deutsche Volkslieder mit neuem Anstrich, archaische Klänge vom Balkan, Tänze aus Griechenland und Irland, Jazz aus Syrien, europäische Klassik – die musikalische Bandbreite des Quartetts ist abwechslungsreich.

Packende Kontrabass- und Percussion-Grooves bilden die Plattform für virtuose Verfolgungsjagden von Geige und Gitarre, bei denen folkloristische und klassische Musik auf ungewöhnliche Weise miteinander in Einklang gebracht werden. VallesantaCorde werden mit feurigen, energiegeladenen Stücken, virtuoser Beherrschung der Instrumente, mehrstimmigem Gesang und spürbarer Lust am Musizieren den Kalle-Konzertsaal auch in diesem Jahr wieder zum Kochen bringen. Dabei bieten VallesantaCorde nicht nur einen Ohrenschmaus. Es ist auch eine Freude, den kreativen Einsatz diverser Perkussionsinstrumente durch Andi Bühler und das schnelle Violinenspiel von Andreas Petermann zu beobachten. Fabio Roveri an der Gitarre bereichert die Band seit diesem Jahr und Renate Titzes entspanntes Bassspiel sowie ihre sehr unterhaltsame Art der Moderation tun ein Übriges, um die Konzerte von VallesantaCorde zu einem Highlight für die Besucher zu machen.

Der Eintritt fürs Konzert beträgt 15 Euro. Eine Platzreservierung ist möglich im Kulturhaus Kalle, Telefon (0 51 37) 98 22 98 59,  E-Mail kalle@garbsen.de, und bei Susanne Michel, Telefon (0 15 75) 7 99 22 11, E-Mail toepfersuse@googlemail.com.

Nov
27
Mi
12. & 13.12.: Die Schöne und das Biest @ Garbsen, AULA
Nov 27 um 9:00
Marisa Wojtkowiak begeistert als Belle und Felix Breuel als Biest. — Foto: T. Behind-Photographics

Gleich viermal  zeigt das Theater für Niedersachsen auf Einladung des Kulturbüros Garbsen „Die Schöne und das Biest“ in der Aula des Schulzentrums I, Planetenring 7.

Termine sind Donnerstag, 12. Dezember, 9 und 11 Uhr, und Freitag, 13. Dezember, 9 und 11 Uhr.

Wie kaum ein anderes Märchen ist „Die Schöne und das Biest“ ein zauberhaftes Plädoyer für die Kraft der inneren Werte und gegen die Oberflächlichkeit des äußeren Scheins. Die Kluft zwischen dem schrecklichen Biest und der jungen Belle scheint unüberwindbar, aber dann ist es, als könne Belle mit ihrem klugen Herzen hinter die Fassade blicken. Das alte französische Volksmärchen wird vom TfN in einer jungen und frischen Schauspielfassung gespielt, die Zuschauer jeden Alters von Anfang an mitnimmt in eine glitzernde, fesselnde und manchmal auch urkomische Geschichte.

Das Stück nach Jeanne-Marie Leprince de Beaumont dauert rund 70 Minuten ohne Pause und ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Die Vorstellung am 13. Dezember um 9 Uhr ist ausverkauft. Für die anderen Vorstellungen gibt es noch Restkarten. Der Eintritt kostet acht Euro für Kinder und neun Euro für Erwachsene. Gruppen ab zehn Kindern zahlen 7,50 Euro pro Person, und eine Begleitperson hat freien Eintritt. Die Kasse ist an den Vorstellungstagen eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet. Eine Anmeldung ist über das Kulturbüro Garbsen, Telefon (0 51 31) 70 76 50, kultur@garbsen.de, möglich.

 

7.12.: Kalligrafie-Tageskurs @ Kalle, Garbsen-Havelse
Nov 27 um 10:00 – 18:00

Schriftgestalter und Kalligraf Torsten Kolle bietet am Sonnabend, 7. Dezember, von 10 bis 18 Uhr einen Kalligrafie-Tageskurs im Kulturhaus Kalle, An der Feuerwache 3-5, in Havelse an. Das Seminar bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, kalligrafische Grundlagen zu erlernen. Es richtet sich an Anfänger, aber auch Fortgeschrittene. Die Kursgebühr inklusive Mittagssnack beträgt 50 Euro. Anmeldungen nimmt ab sofort Andrea Roppelt im Kulturhaus unter Telefon (0 51 37) 9 82 28 59 sowie nach einer E-Mail an kalle@garbsen.de entgegen.

 

27./28.11.: Weihnachtsbasteln @ Stadtbibliothek Garbsen
Nov 27 um 15:30 – 17:30

Die Stadtbibliothek Garbsen bietet am Mittwoch, 27., und Donnerstag, 28. November, Bastel-Aktionen für Grundschulkinder an. Als Dekoration für die kommende Advents- und Weihnachtszeit wird ein tanzender Wichtel gebastelt.

Die Veranstaltungen beginnen um 15.30 Uhr und dauern bis gegen 17.30 Uhr. Eine Anmeldung ist unter Telefon (0 51 31) 70 71 70 oder persönlich in der Stadtbibliothek möglich. Die Materialkosten betragen 1,50 Euro pro Kind.

 

Umwelt- & Entwicklungsausschuss tagt @ Garbsen, Rathaus
Nov 27 um 18:00

Der Ausschuss für Umwelt und Stadtentwicklung hat am Mittwoch, 27. November, um 18 Uhr eine öffentliche Sitzung im Ratssaal des Rathauses der Stadt Garbsen. Zu Beginn haben interessierte Einwohner wie immer die Möglichkeit, Fragen an das Gremium zu richten.

Die Tagesordnung.

 

Am 14.12.: Michael Kohlhaas @ Garbsen, Forum der IGS
Nov 27 um 19:00

Das Theater für Niedersachsen zeigt auf Einladung des Kulturbüros Garbsen am Sonnabend, 14. Dezember, um 19 Uhr „Michael Kohlhaas“ im Forum der IGS, Meyenfelder Straße 8-16. Um 18.15 bietet das TfN Interessierten eine kostenlose Einführung an.

In seiner berühmten Novelle beschreibt Kleist voller Wucht und Sprachgewalt eine der interessantesten, weil widersprüchlichsten Figuren der deutschen Literatur. Als Opfer staatlicher Willkür begehrt Michael Kohlhaas mutig gegen die Obrigkeit auf, getrieben von seinem starken Gerechtigkeitssinn. Doch kalte Rachsucht macht ihn bald zum Wutbürger, Fanatiker, Terroristen. „Michael Kohlhaas“ ist faszinierend: anziehend in seiner Hingabe, abstoßend in seiner brutalen Radikalität – in Szene gesetzt mit den TfN-Schauspielern Dennis Habermehl und Dieter Wahlbuhl, Regie führt Nikolaus Koch.

Eintrittskarten kosten zwischen 16 und 20 Euro und können im Kulturbüro Garbsen, Rathausplatz 1, erworben werden. Das Kulturbüro hat montags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr sowie dienstags und mittwochs von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Straßensperrung B6 Rtg. Hannover @ B6: Frielingen --> Meyenfeld
Nov 27 um 19:00 – Nov 28 um 5:00

Die B6 wird in Fahrtrichtung Hannover zwischen Frielingen und Meyenfeld von Mittwoch, 27. November, bis Donnerstag, 28. November, in der Zeit zwischen 19 und 5 Uhr voll gesperrt. Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr wird in der Nacht ab der B6-Abfahrt Frielingen Schadstellen-Beseitigungsarbeiten ausführen. Eine Umleitung  über die Otternhägener Straße, Bürgermeister-Wehrmann-Straße, Hauptstraße und Molkereistraße wird ausgeschildert.

 

Nov
28
Do
Straßensperrung B6 Rtg. Hannover @ B6, Frielingen --> Meyenfeld
Nov 28 um 0:00 – 5:00

Die B6 wird in Fahrtrichtung Hannover zwischen Frielingen und Meyenfeld von Mittwoch, 27. November, bis Donnerstag, 28. November, in der Zeit zwischen 19 und 5 Uhr voll gesperrt. Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr wird in der Nacht ab der B6-Abfahrt Frielingen Schadstellen-Beseitigungsarbeiten ausführen. Eine Umleitung über die Otternhägener Straße, Bürgermeister-Wehrmann-Straße, Hauptstraße und Molkereistraße wird ausgeschildert.

27./28.11.: Weihnachtsbasteln @ Stadtbibliothek Garbsen
Nov 28 um 15:30 – 17:30

Die Stadtbibliothek Garbsen bietet am Mittwoch, 27., und Donnerstag, 28. November, Bastel-Aktionen für Grundschulkinder an. Als Dekoration für die kommende Advents- und Weihnachtszeit wird ein tanzender Wichtel gebastelt.

Die Veranstaltungen beginnen um 15.30 Uhr und dauern bis gegen 17.30 Uhr. Eine Anmeldung ist unter Telefon (0 51 31) 70 71 70 oder persönlich in der Stadtbibliothek möglich. Die Materialkosten betragen 1,50 Euro pro Kind.

 

29.11.: Schulung: E-Ausleihe @ Stadtbibliothek Garbsen
Nov 28 um 16:00

Die Garbsener Stadtbibliothek bietet am Freitag, 29. November, um 16 Uhr eine Schulung zum Thema E-Ausleihe an. Diese dauert rund eine Stunde. Eigene Geräte wie E-Reader, Tablets und Smartphones können mitgebracht werden. Anmeldungen werden unter Telefon (0 51 31) 70 71 70 entgegengenommen.

Seit 2014 bietet das Team der Stadtbibliothek über das Portal www.nbib24.de digitale Medien an. Zweimal pro Woche können Leser ohne Anmeldung Hilfestellung bei der Nutzung von E-Books, E-Audios und Zeitschriften erhalten. Jeden Dienstag von 10.30 bis 11.30 Uhr und jeden Freitag von 15.30 bis 17 Uhr werden im Erdgeschoss der Stadtbibliothek alle Fragen beantwortet. Der Onleihe-Verbund in Niedersachsen besteht seit zehn Jahren. Seit dem 1. Januar 2014 gehört die Stadtbibliothek Garbsen zu den 137 Bibliotheken, die sich zum Verbund zusammengeschlossen haben.

 

Offene Sporthalle für Kinder & Jugendliche @ Altgarbsen, Jahnstraße 1
Nov 28 um 17:30 – 19:45

Das Projekt Offene Sporthalle der Mobilen Jugendarbeit beginnt am Donnerstag, 21. November, wieder in der Sporthalle in Altgarbsen, Jahnstraße 1. An der Offenen Sporthalle können alle Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren jeden Donnerstag zwischen 17.30 und 19.15 Uhr ohne Anmeldung teilnehmen.

Das Angebot ist kostenlos und soll Bewegung und Spaß in den Winteralltag bringen. Darüber hinaus können Freundschaften geschlossen werden und soziale Regeln in der Gruppe geübt werden. In den Stunden stehen keine Sportspiele auf dem Programm. Wechselnde Geräteaufbauten wie kleines Trampolin, Parkour-Elemente, Sprossenwand, Ringe und Seile sorgen beim Freispiel für Abwechslung. Am Anfang jeder Stunde werden die Vorschläge der Kinder und Jugendliche gesammelt und in den Ablauf eingebaut.

Kinder, die mitmachen möchten, sollten Sportsachen und etwas zu trinken dabei haben. Beim ersten Besuch sollten sie einen Erziehungsberechtigten mitbringen, der eine Einverständniserklärung unterschreibt, die für die gesamte Saison gilt.

Weitere Informationen zu den Freizeit- und Kulturangeboten der Abteilung Jugend und Integration der Stadt Garbsen gibt es online auf www.gogarbsen.de und unter Telefon (0 51 31) 70 77 20.

 

Feuerschutzausschuss tagt @ Garbsen, Rathaus
Nov 28 um 18:00
Jetzt Rattenbekämpfung! @ Garbsen
Nov 28 um 23:23

Die Stadt Garbsen nimmt im gesamten Kanalisationsnetz voraussichtlich in der Woche ab Montag, 18. November, eine Rattenbekämpfung vor. Um den Erfolg dieser Maßnahme zu gewährleisten, ist es empfehlenswert, wenn Bürger, deren Grundstücke von Ratten befallen sind, zum gleichen Zeitpunkt eine Belegung vornehmen oder vornehmen lassen.

Nach der Verordnung über die Rattenbekämpfung in Niedersachsen sind alle Besitzer oder Eigentümer von Grundstücken verpflichtet, bei Rattenbefall eine Bekämpfung bis zum Erfolg auf eigene Kosten durchzuführen oder durchführen zu lassen. Wer vorsätzlich oder fahrlässig einer Verpflichtung zur Rattenbekämpfung nicht nachkommt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann.

 

Nov
29
Fr
Kleine Alltagshilfen @ Garbsen
Nov 29 um 14:30 – 16:00

Die ehrenamtlichen Alltagsbegleiter haben noch Kapazitäten frei: Im Projekt „Kleine Alltagshilfen“ der FreiwilligenAgentur unterstützen Ehrenamtliche Menschen jeden Alters, die Hilfe beim Einkaufen, Arztbesuch oder beim Ausfüllen von Formularen benötigen, die sich über gemeinsame Spaziergänge, Vorlesen oder Spielen freuen oder einfach jemanden zum Reden und Zuhören brauchen. Zurzeit haben die Ehrenamtlichen noch freie Zeiten und nehmen gern weitere Anfragen von Senioren oder Hilfsbedürftigen an.

Gerade in der dunkleren Jahreszeit verbringen ältere Menschen oft viel Zeit zu Hause, die Nachmittage können lang werden und die Kontakte werden weniger. Der Besuch eines Ehrenamtlichen kann da eine gute Gelegenheit sein, um Abwechslung in den Alltag zu bringen, gemeinsam Weihnachtseinkäufe oder einen Spaziergang zu machen, zu spielen oder sich auszutauschen.

Wer das Angebot nutzen möchte, kann sich zu den Sprechzeiten montags von 17 bis 18.30 Uhr, mittwochs von 10 bis 11.30 Uhr und freitags von 14.30 bis 16 Uhr unter Telefon (0 51 31) 70 77 71 an die Koordinatoren wenden. Sie nehmen die Gesuche entgegen und vermitteln Ehrenamtliche, die zeitnah einen Termin mit den Hilfesuchenden vereinbaren. Das engagierte Team umfasst mittlerweile 19 Ehrenamtliche, die mit viel Freude die Unterstützung anbieten.

Interessierte, die weitere Informationen benötigen, melden sich in der FreiwilligenAgentur bei Karin Schleiermacher unter Telefon (0 51 31) 70 75 74, freiwilligenagentur@garbsen.de,  oder bei Seniorenberaterin Heike Müller-Schulz, Telefon (0 51 31) 70 72 91, heike.mueller-schulz@garbsen.de.

 

29.11.: Schulung: E-Ausleihe @ Stadtbibliothek Garbsen
Nov 29 um 16:00

Die Garbsener Stadtbibliothek bietet am Freitag, 29. November, um 16 Uhr eine Schulung zum Thema E-Ausleihe an. Diese dauert rund eine Stunde. Eigene Geräte wie E-Reader, Tablets und Smartphones können mitgebracht werden. Anmeldungen werden unter Telefon (0 51 31) 70 71 70 entgegengenommen.

Seit 2014 bietet das Team der Stadtbibliothek über das Portal www.nbib24.de digitale Medien an. Zweimal pro Woche können Leser ohne Anmeldung Hilfestellung bei der Nutzung von E-Books, E-Audios und Zeitschriften erhalten. Jeden Dienstag von 10.30 bis 11.30 Uhr und jeden Freitag von 15.30 bis 17 Uhr werden im Erdgeschoss der Stadtbibliothek alle Fragen beantwortet. Der Onleihe-Verbund in Niedersachsen besteht seit zehn Jahren. Seit dem 1. Januar 2014 gehört die Stadtbibliothek Garbsen zu den 137 Bibliotheken, die sich zum Verbund zusammengeschlossen haben.

 

29.11.: Dede Priest & Johnny Clark`s Outlaws @ Rathaushalle Garbsen
Nov 29 um 20:00
Johnny Clark and the Outlaws & DeDe Priest — Copyright Marcel-Krijgsman

Wer im Juni 2018 bei der Blues Time das Konzert von Dede Priest  & Johnny Clark´s Outlaws verpasst hat, sollte die Gelegenheit nutzen, beim Blues Evening am Freitag, 29. November, in der Rathaushalle dabei zu sein. Wer 2018 dabei war, wird sowieso zu diesem Wiederholungskonzert kommen. Der Vorverkauf hat begonnen.

Dede Priest, aufgewachsen in Texas, hat sich durch kontinuierliche Auftritte einen Namen gemacht. Die  stimmgewaltige Dame bewegt sich mit ihrer Gitarre und Geige zwischen authentischem Blues, (Südstaaten)-Rock und Folk und erinnert sowohl an Sister Rosetta Tharpe, Big Mama Thornton und Etta James als auch an T-Bone Walker und Freddie King.

Die Johnny Clark`s Outlaws sind eine klassische dreiköpfige Texas-Blues-Band, tief verwurzelt in den  amerikanischen  Musiktraditionen. Die Modernität macht sich dabei  an  einem modifizierten Retro-Sound fest, der Grenzen sprengt. Ihre erste CD, „Flowers under the Bridge“, erschienen im Dezember 2017, erhielt ausgezeichnete Kritiken. Die Folge-EP „Crocuses from Ashes“ wurde im Mai 2019 veröffentlicht. Dede Priest & Johnny Clark’s Outlaws schaffen  eine elektrische Atmosphäre, in der Blues  auf  Punk-Rock, Folk und Country trifft und ein eigener moderner Crossover-Stil kreiert wird.

Showtime ist um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Ticketreservierungen nimmt Detlef Kuckuck unter Telefon (0 51 31) 70 75 73 sowie nach einer E-Mail an detlef.kuckuck@garbsen.de entgegen. Vorverkaufsstellen sind das Kulturbüro im Rathaus, das TUI ReiseCenter an der Roten Reihe 19 in Berenbostel, das Bistrorante Spazzo, Rathausplatz 2, und Wulfs Bücherbörse im Shopping Plaza.

Theater in Garbsen unter neuen Vorzeichen
Nov 29 um 23:30
Vera Brand und Carolin Röser haben das Programm der Spielzeit entwickelt

Das Wichtigste zuerst: Für die Zuschauer bleibt alles beim Alten. Wenn Mitte des Jahres Vera Brand vom Kulturverein die Verantwortung des Kulturbüros an Carolin Röser von der städtischen Kulturabteilung übergibt, startet das Programm der Spielzeit 2019/2020. Das ist in bewährter Qualität und wurde in diesem Jahr noch gemeinsam von Brand und Röser entwickelt.

Insgesamt sieben Theaterstücke werden gezeigt, fünf Stücke des Theaters für Niedersachsen und zwei mit dem Ensemble der Komödie am Altstadtmarkt. Dazu gibt es Auftritte der Kabarettisten Timo Wopp, Barbara Ruscher und Anne Folger. „Verbales Gemetzel, verlorene Jugend, charmante Giftmischer, komödiantisches Chaos und normale Familienkonflikte – auch Lachtränen sind garantiert“, beschreibt Carolin Röser vom Kulturbüro das Programm in Kurzfassung.

Die Saison eröffnet mit einem absoluten Highlight: Am Samstag, 14. September, 19 Uhr, zeigt die Komödie am Altstadtmarkt  „Ein Käfig voller Narren“. Lilo Wanders gibt den Albin. Er ist der Freund des Nachtclubbesitzers George und tritt allabendlich als bezaubernde Zaza im Club auf. Gemeinsam haben sie Georges Sohn Laurent aufgezogen. Als dieser seine große Liebe Muriel heiraten möchte, die aus einer erzkonservativen Familie stammt, lassen sich Georges und Albin auf ein waghalsiges Experiment ein. Beim Kennenlernen beider Familien täuschen die beiden vor, eine konventionelle Familie zu sein. Und das Chaos nimmt seinen Lauf.

In Lebensgeschichten voller Geheimnisse tauchen die Zuschauer am Samstag, 22. Februar um 19 Uhr bei dem Schauspiel „Pera Palas“ im Forum der IGS ein. Das berühmte Grandhotel in Istanbul wird Schauplatz dreier Geschichten, die miteinander verwoben sind und über mehrere Jahrzehnte die Lebensrealität ganz verschiedener Menschen spiegeln. 1920 lernt eine britische Schriftstellerin das Leben in einem adligen Harem kennen, 1950 verliebt sich eine amerikanische Lehrerin in einen jungen Türken und 1995 kehrt ein in die USA ausgewanderter homosexueller Türke in seine Heimat zurück und konfrontiert seine Familie mit seiner Lebensweise und seinem Lebenspartner. Das Stück des Theaters für Niedersachsen (TfN) ist tiefgreifend, aber leicht im Ton und voller komischer Momente. Um 18.15 bietet das TfN Interessierten zudem eine kostenlose Einführung an.

Ein Verwirrspiel der besonderen Art erwartet die Zuschauer auch bei der Feuerzangenbowle am Samstag, 25. Januar, 19 Uhr, im Forum der IGS. Das Ensemble der Komödie am Altstadtmarkt zeigt den Klassiker rund um den bekannten Schriftsteller Dr. Johannes Pfeiffer, der sich durch einen früheren Privatlehrer um die Erlebnisse einer normalen Schulzeit betrogen sieht. Kurzerhand verwandelt er sich in den Schüler Hannes Pfeiffer und spielt seinen Lehrern Schnauz und Bömmel die verrücktesten Streiche. Bald findet Pfeiffer nicht nur an den Streichen Gefallen, sondern auch an Eva, Tochter des Direktors Knauer.

Das Programmheft der Spielzeit mit ausführlichen Informationen zu allen Aufführungen gibt es im Kulturbüro und im Internet unter www.garbsen.de/kultur. Die Karten kosten wie gewohnt für das Theater zwischen 16 und 20 Euro und für die Kleinkunst 18, ermäßigt 16 Euro. Sie sind im Kulturbüro im Rathaus erhältlich, montags und donnerstags in der Zeit von 15 bis 18 Uhr und dienstags und freitags in der Zeit von 9 bis 13 Uhr.

Nov
30
Sa
7.12.: Kalligrafie-Tageskurs @ Kalle, Garbsen-Havelse
Nov 30 um 10:00 – 18:00

Schriftgestalter und Kalligraf Torsten Kolle bietet am Sonnabend, 7. Dezember, von 10 bis 18 Uhr einen Kalligrafie-Tageskurs im Kulturhaus Kalle, An der Feuerwache 3-5, in Havelse an. Das Seminar bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, kalligrafische Grundlagen zu erlernen. Es richtet sich an Anfänger, aber auch Fortgeschrittene. Die Kursgebühr inklusive Mittagssnack beträgt 50 Euro. Anmeldungen nimmt ab sofort Andrea Roppelt im Kulturhaus unter Telefon (0 51 37) 9 82 28 59 sowie nach einer E-Mail an kalle@garbsen.de entgegen.

 

Am 13.12.: WE SING! – Weihnachts-Special @ AULA Garbsen
Nov 30 um 20:00

Alle Menschen, die Spaß am Singen haben, sollten sich Freitag, 13. Dezember, 20 Uhr, vormerken. An diesem Abend ist Marc Masconi zum vierten Mal mit seiner weißen Wunderorgel in Garbsen, um gemeinsam mit seinen Gästen bekannte Hits der letzten 50 Jahre aus Schlager, Pop und Oldies zu singen. Aber auch deutsche und internationale Weihnachtslieder stehen bei diesem Weihnachts-Special auf dem Programm. Von „Santa Claus is coming to Town“ über „Feliz Navidad“, „In der Weihnachtsbäckerei“ oder „Driving home for Christmas“ bis hin zu „O, du Fröhliche“ und „Stille Nacht“ ist für alle etwas dabei.

Jeder ist eingeladen, dabei zu sein – ohne Probe, ohne Hemmungen, ohne Furcht, einen falschen Ton zu singen. Es ist das ideale Event für Jung und Alt, für Singles, Paare, Gruppen, Chöre und alle Menschen, die Lust haben, mit Gleichgesinnten zu singen. Nebenwirkungen wie unfassbar gute Laune und Entspannung sind beabsichtigt. Die Texte werden mit dem Beamer auf eine Leinwand projiziert.

Bei seinen vorangegangenen Konzerten in Garbsen begeisterte Marc Masconi jeweils bis zu 200 Gäste, die sich schnell von der Freude an der Musik anstecken ließen und bekannte Lieder aus verschiedenen Genres mitsangen.

Das Mitsing-Event findet in der Aula im Schulzentrum I, Planetenring 7, statt. Der Eintritt für Erwachsene beträgt zehn Euro. Kinder, Jugendliche, Auszubildende und Studenten zahlen sechs Euro. Der Einlass erfolgt ab 19.15 Uhr. Karten sind ab sofort im Vorverkauf im Kulturbüro der Stadt Garbsen, Telefon (0 51 31) 70 76 50, E-Mail kultur@garbsen.de, und an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen gibt es bei Uwe Witte, Telefon (0 51 31) 70 73 04, E-Mail uwe.witte@garbsen.de.

Dez
1
So
– — SONNTAG — –
Dez 1 ganztägig
12. & 13.12.: Die Schöne und das Biest @ Garbsen, AULA
Dez 1 um 9:00
Marisa Wojtkowiak begeistert als Belle und Felix Breuel als Biest. — Foto: T. Behind-Photographics

Gleich viermal  zeigt das Theater für Niedersachsen auf Einladung des Kulturbüros Garbsen „Die Schöne und das Biest“ in der Aula des Schulzentrums I, Planetenring 7.

Termine sind Donnerstag, 12. Dezember, 9 und 11 Uhr, und Freitag, 13. Dezember, 9 und 11 Uhr.

Wie kaum ein anderes Märchen ist „Die Schöne und das Biest“ ein zauberhaftes Plädoyer für die Kraft der inneren Werte und gegen die Oberflächlichkeit des äußeren Scheins. Die Kluft zwischen dem schrecklichen Biest und der jungen Belle scheint unüberwindbar, aber dann ist es, als könne Belle mit ihrem klugen Herzen hinter die Fassade blicken. Das alte französische Volksmärchen wird vom TfN in einer jungen und frischen Schauspielfassung gespielt, die Zuschauer jeden Alters von Anfang an mitnimmt in eine glitzernde, fesselnde und manchmal auch urkomische Geschichte.

Das Stück nach Jeanne-Marie Leprince de Beaumont dauert rund 70 Minuten ohne Pause und ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Die Vorstellung am 13. Dezember um 9 Uhr ist ausverkauft. Für die anderen Vorstellungen gibt es noch Restkarten. Der Eintritt kostet acht Euro für Kinder und neun Euro für Erwachsene. Gruppen ab zehn Kindern zahlen 7,50 Euro pro Person, und eine Begleitperson hat freien Eintritt. Die Kasse ist an den Vorstellungstagen eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet. Eine Anmeldung ist über das Kulturbüro Garbsen, Telefon (0 51 31) 70 76 50, kultur@garbsen.de, möglich.

 

Am 14.12.: Michael Kohlhaas @ Garbsen, Forum der IGS
Dez 1 um 19:00

Das Theater für Niedersachsen zeigt auf Einladung des Kulturbüros Garbsen am Sonnabend, 14. Dezember, um 19 Uhr „Michael Kohlhaas“ im Forum der IGS, Meyenfelder Straße 8-16. Um 18.15 bietet das TfN Interessierten eine kostenlose Einführung an.

In seiner berühmten Novelle beschreibt Kleist voller Wucht und Sprachgewalt eine der interessantesten, weil widersprüchlichsten Figuren der deutschen Literatur. Als Opfer staatlicher Willkür begehrt Michael Kohlhaas mutig gegen die Obrigkeit auf, getrieben von seinem starken Gerechtigkeitssinn. Doch kalte Rachsucht macht ihn bald zum Wutbürger, Fanatiker, Terroristen. „Michael Kohlhaas“ ist faszinierend: anziehend in seiner Hingabe, abstoßend in seiner brutalen Radikalität – in Szene gesetzt mit den TfN-Schauspielern Dennis Habermehl und Dieter Wahlbuhl, Regie führt Nikolaus Koch.

Eintrittskarten kosten zwischen 16 und 20 Euro und können im Kulturbüro Garbsen, Rathausplatz 1, erworben werden. Das Kulturbüro hat montags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr sowie dienstags und mittwochs von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Am 4.12.: VallesantaCorde zu Gast @ Kalle Garbsen
Dez 1 um 20:00

Die Gruppe VallesantaCorde ist am Mittwoch, 4. Dezember, um 20 Uhr nach einer 18-monatigen Pause zum achten Mal im Havelser Kulturhaus Kalle, An der Feuerwache 3-5, zu Gast. Aufbrausende Melodien aus der Bretagne, deutsche Volkslieder mit neuem Anstrich, archaische Klänge vom Balkan, Tänze aus Griechenland und Irland, Jazz aus Syrien, europäische Klassik – die musikalische Bandbreite des Quartetts ist abwechslungsreich.

Packende Kontrabass- und Percussion-Grooves bilden die Plattform für virtuose Verfolgungsjagden von Geige und Gitarre, bei denen folkloristische und klassische Musik auf ungewöhnliche Weise miteinander in Einklang gebracht werden. VallesantaCorde werden mit feurigen, energiegeladenen Stücken, virtuoser Beherrschung der Instrumente, mehrstimmigem Gesang und spürbarer Lust am Musizieren den Kalle-Konzertsaal auch in diesem Jahr wieder zum Kochen bringen. Dabei bieten VallesantaCorde nicht nur einen Ohrenschmaus. Es ist auch eine Freude, den kreativen Einsatz diverser Perkussionsinstrumente durch Andi Bühler und das schnelle Violinenspiel von Andreas Petermann zu beobachten. Fabio Roveri an der Gitarre bereichert die Band seit diesem Jahr und Renate Titzes entspanntes Bassspiel sowie ihre sehr unterhaltsame Art der Moderation tun ein Übriges, um die Konzerte von VallesantaCorde zu einem Highlight für die Besucher zu machen.

Der Eintritt fürs Konzert beträgt 15 Euro. Eine Platzreservierung ist möglich im Kulturhaus Kalle, Telefon (0 51 37) 98 22 98 59,  E-Mail kalle@garbsen.de, und bei Susanne Michel, Telefon (0 15 75) 7 99 22 11, E-Mail toepfersuse@googlemail.com.

Dez
2
Mo
7.12.: Kalligrafie-Tageskurs @ Kalle, Garbsen-Havelse
Dez 2 um 10:00 – 18:00

Schriftgestalter und Kalligraf Torsten Kolle bietet am Sonnabend, 7. Dezember, von 10 bis 18 Uhr einen Kalligrafie-Tageskurs im Kulturhaus Kalle, An der Feuerwache 3-5, in Havelse an. Das Seminar bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, kalligrafische Grundlagen zu erlernen. Es richtet sich an Anfänger, aber auch Fortgeschrittene. Die Kursgebühr inklusive Mittagssnack beträgt 50 Euro. Anmeldungen nimmt ab sofort Andrea Roppelt im Kulturhaus unter Telefon (0 51 37) 9 82 28 59 sowie nach einer E-Mail an kalle@garbsen.de entgegen.

 

Kleine Alltagshilfen @ Garbsen
Dez 2 um 17:00 – 18:30

Die ehrenamtlichen Alltagsbegleiter haben noch Kapazitäten frei: Im Projekt „Kleine Alltagshilfen“ der FreiwilligenAgentur unterstützen Ehrenamtliche Menschen jeden Alters, die Hilfe beim Einkaufen, Arztbesuch oder beim Ausfüllen von Formularen benötigen, die sich über gemeinsame Spaziergänge, Vorlesen oder Spielen freuen oder einfach jemanden zum Reden und Zuhören brauchen. Zurzeit haben die Ehrenamtlichen noch freie Zeiten und nehmen gern weitere Anfragen von Senioren oder Hilfsbedürftigen an.

Gerade in der dunkleren Jahreszeit verbringen ältere Menschen oft viel Zeit zu Hause, die Nachmittage können lang werden und die Kontakte werden weniger. Der Besuch eines Ehrenamtlichen kann da eine gute Gelegenheit sein, um Abwechslung in den Alltag zu bringen, gemeinsam Weihnachtseinkäufe oder einen Spaziergang zu machen, zu spielen oder sich auszutauschen.

Wer das Angebot nutzen möchte, kann sich zu den Sprechzeiten montags von 17 bis 18.30 Uhr, mittwochs von 10 bis 11.30 Uhr und freitags von 14.30 bis 16 Uhr unter Telefon (0 51 31) 70 77 71 an die Koordinatoren wenden. Sie nehmen die Gesuche entgegen und vermitteln Ehrenamtliche, die zeitnah einen Termin mit den Hilfesuchenden vereinbaren. Das engagierte Team umfasst mittlerweile 19 Ehrenamtliche, die mit viel Freude die Unterstützung anbieten.

Interessierte, die weitere Informationen benötigen, melden sich in der FreiwilligenAgentur bei Karin Schleiermacher unter Telefon (0 51 31) 70 75 74, freiwilligenagentur@garbsen.de,  oder bei Seniorenberaterin Heike Müller-Schulz, Telefon (0 51 31) 70 72 91, heike.mueller-schulz@garbsen.de.

 

Jetzt Rattenbekämpfung! @ Garbsen
Dez 2 um 23:23

Die Stadt Garbsen nimmt im gesamten Kanalisationsnetz voraussichtlich in der Woche ab Montag, 18. November, eine Rattenbekämpfung vor. Um den Erfolg dieser Maßnahme zu gewährleisten, ist es empfehlenswert, wenn Bürger, deren Grundstücke von Ratten befallen sind, zum gleichen Zeitpunkt eine Belegung vornehmen oder vornehmen lassen.

Nach der Verordnung über die Rattenbekämpfung in Niedersachsen sind alle Besitzer oder Eigentümer von Grundstücken verpflichtet, bei Rattenbefall eine Bekämpfung bis zum Erfolg auf eigene Kosten durchzuführen oder durchführen zu lassen. Wer vorsätzlich oder fahrlässig einer Verpflichtung zur Rattenbekämpfung nicht nachkommt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann.

 

Dez
3
Di
AWO Frauenberatung @ Garbsen, Frauenzentrum
Dez 3 um 10:00 – 12:00

Die Frauenberatung bei häuslicher Gewalt der AWO Region Hannover e.V. für Garbsen und Seelze (gefördert durch die Region Hannover) bietet wöchentlich eine offene Sprechstunde für Frauen vor Ort an. Sarah Ogiermann berät dienstags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr im Mädchen- und Frauenzentrum Garbsen.

Das Angebot ist kostenlos, vertraulich und auf Wunsch anonym. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Die Beratung findet im Mädchen- und Frauenzentrum, Planetenring 10 (Eingang über Skorpiongasse), 30823 Garbsen statt.

Weitere Informationen: AWO Frauenberatung bei häuslicher Gewalt Garbsen und Seelze, Sarah Ogiermann, Planetenring 10, 30823 Garbsen, Tel. 0179 4493417 oder 0152 09895671, beratung-gegen-gewalt@awo-hannover.de

 

Wirtschafts- & Finanzausschuss tagt @ Garbsen, Rathaus
Dez 3 um 18:00
Am 13.12.: WE SING! – Weihnachts-Special @ AULA Garbsen
Dez 3 um 20:00

Alle Menschen, die Spaß am Singen haben, sollten sich Freitag, 13. Dezember, 20 Uhr, vormerken. An diesem Abend ist Marc Masconi zum vierten Mal mit seiner weißen Wunderorgel in Garbsen, um gemeinsam mit seinen Gästen bekannte Hits der letzten 50 Jahre aus Schlager, Pop und Oldies zu singen. Aber auch deutsche und internationale Weihnachtslieder stehen bei diesem Weihnachts-Special auf dem Programm. Von „Santa Claus is coming to Town“ über „Feliz Navidad“, „In der Weihnachtsbäckerei“ oder „Driving home for Christmas“ bis hin zu „O, du Fröhliche“ und „Stille Nacht“ ist für alle etwas dabei.

Jeder ist eingeladen, dabei zu sein – ohne Probe, ohne Hemmungen, ohne Furcht, einen falschen Ton zu singen. Es ist das ideale Event für Jung und Alt, für Singles, Paare, Gruppen, Chöre und alle Menschen, die Lust haben, mit Gleichgesinnten zu singen. Nebenwirkungen wie unfassbar gute Laune und Entspannung sind beabsichtigt. Die Texte werden mit dem Beamer auf eine Leinwand projiziert.

Bei seinen vorangegangenen Konzerten in Garbsen begeisterte Marc Masconi jeweils bis zu 200 Gäste, die sich schnell von der Freude an der Musik anstecken ließen und bekannte Lieder aus verschiedenen Genres mitsangen.

Das Mitsing-Event findet in der Aula im Schulzentrum I, Planetenring 7, statt. Der Eintritt für Erwachsene beträgt zehn Euro. Kinder, Jugendliche, Auszubildende und Studenten zahlen sechs Euro. Der Einlass erfolgt ab 19.15 Uhr. Karten sind ab sofort im Vorverkauf im Kulturbüro der Stadt Garbsen, Telefon (0 51 31) 70 76 50, E-Mail kultur@garbsen.de, und an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen gibt es bei Uwe Witte, Telefon (0 51 31) 70 73 04, E-Mail uwe.witte@garbsen.de.

Dez
4
Mi
Am 4.12.: VallesantaCorde zu Gast @ Kalle Garbsen
Dez 4 um 20:00

Die Gruppe VallesantaCorde ist am Mittwoch, 4. Dezember, um 20 Uhr nach einer 18-monatigen Pause zum achten Mal im Havelser Kulturhaus Kalle, An der Feuerwache 3-5, zu Gast. Aufbrausende Melodien aus der Bretagne, deutsche Volkslieder mit neuem Anstrich, archaische Klänge vom Balkan, Tänze aus Griechenland und Irland, Jazz aus Syrien, europäische Klassik – die musikalische Bandbreite des Quartetts ist abwechslungsreich.

Packende Kontrabass- und Percussion-Grooves bilden die Plattform für virtuose Verfolgungsjagden von Geige und Gitarre, bei denen folkloristische und klassische Musik auf ungewöhnliche Weise miteinander in Einklang gebracht werden. VallesantaCorde werden mit feurigen, energiegeladenen Stücken, virtuoser Beherrschung der Instrumente, mehrstimmigem Gesang und spürbarer Lust am Musizieren den Kalle-Konzertsaal auch in diesem Jahr wieder zum Kochen bringen. Dabei bieten VallesantaCorde nicht nur einen Ohrenschmaus. Es ist auch eine Freude, den kreativen Einsatz diverser Perkussionsinstrumente durch Andi Bühler und das schnelle Violinenspiel von Andreas Petermann zu beobachten. Fabio Roveri an der Gitarre bereichert die Band seit diesem Jahr und Renate Titzes entspanntes Bassspiel sowie ihre sehr unterhaltsame Art der Moderation tun ein Übriges, um die Konzerte von VallesantaCorde zu einem Highlight für die Besucher zu machen.

Der Eintritt fürs Konzert beträgt 15 Euro. Eine Platzreservierung ist möglich im Kulturhaus Kalle, Telefon (0 51 37) 98 22 98 59,  E-Mail kalle@garbsen.de, und bei Susanne Michel, Telefon (0 15 75) 7 99 22 11, E-Mail toepfersuse@googlemail.com.

Pumpwerk in Frielingen wird saniert
Dez 4 um 23:00

An der Horster Straße in Frielingen kann es ab sofort (11.11.) zu Verkehrsbehinderungen kommen: Die Stadtentwässerung Garbsen hat mit vorbereitenden Bauarbeiten für die Sanierung des Schmutzwasserpumpwerks begonnen. Die Sanierungsarbeiten am Pumpwerk und die Erneuerung der Schaltanlage  schließen sich an. Bis Ende des Jahres soll die Sanierung abgeschlossen sein.

Ansprechpartnerin für Anlieger ist Sylvia Geist von der Stadtentwässerung Garbsen, erreichbar unter Telefon (0 51 31) 70 72 49 sowie per E-Mail an Sylvia.Geist@garbsen.de.

 

Dez
5
Do
7.12.: Kalligrafie-Tageskurs @ Kalle, Garbsen-Havelse
Dez 5 um 10:00 – 18:00

Schriftgestalter und Kalligraf Torsten Kolle bietet am Sonnabend, 7. Dezember, von 10 bis 18 Uhr einen Kalligrafie-Tageskurs im Kulturhaus Kalle, An der Feuerwache 3-5, in Havelse an. Das Seminar bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, kalligrafische Grundlagen zu erlernen. Es richtet sich an Anfänger, aber auch Fortgeschrittene. Die Kursgebühr inklusive Mittagssnack beträgt 50 Euro. Anmeldungen nimmt ab sofort Andrea Roppelt im Kulturhaus unter Telefon (0 51 37) 9 82 28 59 sowie nach einer E-Mail an kalle@garbsen.de entgegen.

 

Offene Sporthalle für Kinder & Jugendliche @ Altgarbsen, Jahnstraße 1
Dez 5 um 17:30 – 19:45

Das Projekt Offene Sporthalle der Mobilen Jugendarbeit beginnt am Donnerstag, 21. November, wieder in der Sporthalle in Altgarbsen, Jahnstraße 1. An der Offenen Sporthalle können alle Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren jeden Donnerstag zwischen 17.30 und 19.15 Uhr ohne Anmeldung teilnehmen.

Das Angebot ist kostenlos und soll Bewegung und Spaß in den Winteralltag bringen. Darüber hinaus können Freundschaften geschlossen werden und soziale Regeln in der Gruppe geübt werden. In den Stunden stehen keine Sportspiele auf dem Programm. Wechselnde Geräteaufbauten wie kleines Trampolin, Parkour-Elemente, Sprossenwand, Ringe und Seile sorgen beim Freispiel für Abwechslung. Am Anfang jeder Stunde werden die Vorschläge der Kinder und Jugendliche gesammelt und in den Ablauf eingebaut.

Kinder, die mitmachen möchten, sollten Sportsachen und etwas zu trinken dabei haben. Beim ersten Besuch sollten sie einen Erziehungsberechtigten mitbringen, der eine Einverständniserklärung unterschreibt, die für die gesamte Saison gilt.

Weitere Informationen zu den Freizeit- und Kulturangeboten der Abteilung Jugend und Integration der Stadt Garbsen gibt es online auf www.gogarbsen.de und unter Telefon (0 51 31) 70 77 20.

 

Dez
6
Fr
Kleine Alltagshilfen @ Garbsen
Dez 6 um 14:30 – 16:00

Die ehrenamtlichen Alltagsbegleiter haben noch Kapazitäten frei: Im Projekt „Kleine Alltagshilfen“ der FreiwilligenAgentur unterstützen Ehrenamtliche Menschen jeden Alters, die Hilfe beim Einkaufen, Arztbesuch oder beim Ausfüllen von Formularen benötigen, die sich über gemeinsame Spaziergänge, Vorlesen oder Spielen freuen oder einfach jemanden zum Reden und Zuhören brauchen. Zurzeit haben die Ehrenamtlichen noch freie Zeiten und nehmen gern weitere Anfragen von Senioren oder Hilfsbedürftigen an.

Gerade in der dunkleren Jahreszeit verbringen ältere Menschen oft viel Zeit zu Hause, die Nachmittage können lang werden und die Kontakte werden weniger. Der Besuch eines Ehrenamtlichen kann da eine gute Gelegenheit sein, um Abwechslung in den Alltag zu bringen, gemeinsam Weihnachtseinkäufe oder einen Spaziergang zu machen, zu spielen oder sich auszutauschen.

Wer das Angebot nutzen möchte, kann sich zu den Sprechzeiten montags von 17 bis 18.30 Uhr, mittwochs von 10 bis 11.30 Uhr und freitags von 14.30 bis 16 Uhr unter Telefon (0 51 31) 70 77 71 an die Koordinatoren wenden. Sie nehmen die Gesuche entgegen und vermitteln Ehrenamtliche, die zeitnah einen Termin mit den Hilfesuchenden vereinbaren. Das engagierte Team umfasst mittlerweile 19 Ehrenamtliche, die mit viel Freude die Unterstützung anbieten.

Interessierte, die weitere Informationen benötigen, melden sich in der FreiwilligenAgentur bei Karin Schleiermacher unter Telefon (0 51 31) 70 75 74, freiwilligenagentur@garbsen.de,  oder bei Seniorenberaterin Heike Müller-Schulz, Telefon (0 51 31) 70 72 91, heike.mueller-schulz@garbsen.de.

 

Jetzt Rattenbekämpfung! @ Garbsen
Dez 6 um 23:23

Die Stadt Garbsen nimmt im gesamten Kanalisationsnetz voraussichtlich in der Woche ab Montag, 18. November, eine Rattenbekämpfung vor. Um den Erfolg dieser Maßnahme zu gewährleisten, ist es empfehlenswert, wenn Bürger, deren Grundstücke von Ratten befallen sind, zum gleichen Zeitpunkt eine Belegung vornehmen oder vornehmen lassen.

Nach der Verordnung über die Rattenbekämpfung in Niedersachsen sind alle Besitzer oder Eigentümer von Grundstücken verpflichtet, bei Rattenbefall eine Bekämpfung bis zum Erfolg auf eigene Kosten durchzuführen oder durchführen zu lassen. Wer vorsätzlich oder fahrlässig einer Verpflichtung zur Rattenbekämpfung nicht nachkommt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann.

 

Friday For Future
Dez 6 um 23:59
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018   — Foto: Anders Hellberg, Wikipedia (CC BY-SA 4.0)

Erwachsene, tut alles um die Klimakatastrophe noch abzuwenden!

Streiktermine in Deutschland

Dez
7
Sa
7.12.: Kalligrafie-Tageskurs @ Kalle, Garbsen-Havelse
Dez 7 um 10:00 – 18:00

Schriftgestalter und Kalligraf Torsten Kolle bietet am Sonnabend, 7. Dezember, von 10 bis 18 Uhr einen Kalligrafie-Tageskurs im Kulturhaus Kalle, An der Feuerwache 3-5, in Havelse an. Das Seminar bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, kalligrafische Grundlagen zu erlernen. Es richtet sich an Anfänger, aber auch Fortgeschrittene. Die Kursgebühr inklusive Mittagssnack beträgt 50 Euro. Anmeldungen nimmt ab sofort Andrea Roppelt im Kulturhaus unter Telefon (0 51 37) 9 82 28 59 sowie nach einer E-Mail an kalle@garbsen.de entgegen.

 

Am 14.12.: Michael Kohlhaas @ Garbsen, Forum der IGS
Dez 7 um 19:00

Das Theater für Niedersachsen zeigt auf Einladung des Kulturbüros Garbsen am Sonnabend, 14. Dezember, um 19 Uhr „Michael Kohlhaas“ im Forum der IGS, Meyenfelder Straße 8-16. Um 18.15 bietet das TfN Interessierten eine kostenlose Einführung an.

In seiner berühmten Novelle beschreibt Kleist voller Wucht und Sprachgewalt eine der interessantesten, weil widersprüchlichsten Figuren der deutschen Literatur. Als Opfer staatlicher Willkür begehrt Michael Kohlhaas mutig gegen die Obrigkeit auf, getrieben von seinem starken Gerechtigkeitssinn. Doch kalte Rachsucht macht ihn bald zum Wutbürger, Fanatiker, Terroristen. „Michael Kohlhaas“ ist faszinierend: anziehend in seiner Hingabe, abstoßend in seiner brutalen Radikalität – in Szene gesetzt mit den TfN-Schauspielern Dennis Habermehl und Dieter Wahlbuhl, Regie führt Nikolaus Koch.

Eintrittskarten kosten zwischen 16 und 20 Euro und können im Kulturbüro Garbsen, Rathausplatz 1, erworben werden. Das Kulturbüro hat montags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr sowie dienstags und mittwochs von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Am 13.12.: WE SING! – Weihnachts-Special @ AULA Garbsen
Dez 7 um 20:00

Alle Menschen, die Spaß am Singen haben, sollten sich Freitag, 13. Dezember, 20 Uhr, vormerken. An diesem Abend ist Marc Masconi zum vierten Mal mit seiner weißen Wunderorgel in Garbsen, um gemeinsam mit seinen Gästen bekannte Hits der letzten 50 Jahre aus Schlager, Pop und Oldies zu singen. Aber auch deutsche und internationale Weihnachtslieder stehen bei diesem Weihnachts-Special auf dem Programm. Von „Santa Claus is coming to Town“ über „Feliz Navidad“, „In der Weihnachtsbäckerei“ oder „Driving home for Christmas“ bis hin zu „O, du Fröhliche“ und „Stille Nacht“ ist für alle etwas dabei.

Jeder ist eingeladen, dabei zu sein – ohne Probe, ohne Hemmungen, ohne Furcht, einen falschen Ton zu singen. Es ist das ideale Event für Jung und Alt, für Singles, Paare, Gruppen, Chöre und alle Menschen, die Lust haben, mit Gleichgesinnten zu singen. Nebenwirkungen wie unfassbar gute Laune und Entspannung sind beabsichtigt. Die Texte werden mit dem Beamer auf eine Leinwand projiziert.

Bei seinen vorangegangenen Konzerten in Garbsen begeisterte Marc Masconi jeweils bis zu 200 Gäste, die sich schnell von der Freude an der Musik anstecken ließen und bekannte Lieder aus verschiedenen Genres mitsangen.

Das Mitsing-Event findet in der Aula im Schulzentrum I, Planetenring 7, statt. Der Eintritt für Erwachsene beträgt zehn Euro. Kinder, Jugendliche, Auszubildende und Studenten zahlen sechs Euro. Der Einlass erfolgt ab 19.15 Uhr. Karten sind ab sofort im Vorverkauf im Kulturbüro der Stadt Garbsen, Telefon (0 51 31) 70 76 50, E-Mail kultur@garbsen.de, und an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen gibt es bei Uwe Witte, Telefon (0 51 31) 70 73 04, E-Mail uwe.witte@garbsen.de.

Dez
8
So
– — SONNTAG — –
Dez 8 ganztägig
12. & 13.12.: Die Schöne und das Biest @ Garbsen, AULA
Dez 8 um 9:00
Marisa Wojtkowiak begeistert als Belle und Felix Breuel als Biest. — Foto: T. Behind-Photographics

Gleich viermal  zeigt das Theater für Niedersachsen auf Einladung des Kulturbüros Garbsen „Die Schöne und das Biest“ in der Aula des Schulzentrums I, Planetenring 7.

Termine sind Donnerstag, 12. Dezember, 9 und 11 Uhr, und Freitag, 13. Dezember, 9 und 11 Uhr.

Wie kaum ein anderes Märchen ist „Die Schöne und das Biest“ ein zauberhaftes Plädoyer für die Kraft der inneren Werte und gegen die Oberflächlichkeit des äußeren Scheins. Die Kluft zwischen dem schrecklichen Biest und der jungen Belle scheint unüberwindbar, aber dann ist es, als könne Belle mit ihrem klugen Herzen hinter die Fassade blicken. Das alte französische Volksmärchen wird vom TfN in einer jungen und frischen Schauspielfassung gespielt, die Zuschauer jeden Alters von Anfang an mitnimmt in eine glitzernde, fesselnde und manchmal auch urkomische Geschichte.

Das Stück nach Jeanne-Marie Leprince de Beaumont dauert rund 70 Minuten ohne Pause und ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Die Vorstellung am 13. Dezember um 9 Uhr ist ausverkauft. Für die anderen Vorstellungen gibt es noch Restkarten. Der Eintritt kostet acht Euro für Kinder und neun Euro für Erwachsene. Gruppen ab zehn Kindern zahlen 7,50 Euro pro Person, und eine Begleitperson hat freien Eintritt. Die Kasse ist an den Vorstellungstagen eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet. Eine Anmeldung ist über das Kulturbüro Garbsen, Telefon (0 51 31) 70 76 50, kultur@garbsen.de, möglich.

 

Theater in Garbsen unter neuen Vorzeichen
Dez 8 um 23:30
Vera Brand und Carolin Röser haben das Programm der Spielzeit entwickelt

Das Wichtigste zuerst: Für die Zuschauer bleibt alles beim Alten. Wenn Mitte des Jahres Vera Brand vom Kulturverein die Verantwortung des Kulturbüros an Carolin Röser von der städtischen Kulturabteilung übergibt, startet das Programm der Spielzeit 2019/2020. Das ist in bewährter Qualität und wurde in diesem Jahr noch gemeinsam von Brand und Röser entwickelt.

Insgesamt sieben Theaterstücke werden gezeigt, fünf Stücke des Theaters für Niedersachsen und zwei mit dem Ensemble der Komödie am Altstadtmarkt. Dazu gibt es Auftritte der Kabarettisten Timo Wopp, Barbara Ruscher und Anne Folger. „Verbales Gemetzel, verlorene Jugend, charmante Giftmischer, komödiantisches Chaos und normale Familienkonflikte – auch Lachtränen sind garantiert“, beschreibt Carolin Röser vom Kulturbüro das Programm in Kurzfassung.

Die Saison eröffnet mit einem absoluten Highlight: Am Samstag, 14. September, 19 Uhr, zeigt die Komödie am Altstadtmarkt  „Ein Käfig voller Narren“. Lilo Wanders gibt den Albin. Er ist der Freund des Nachtclubbesitzers George und tritt allabendlich als bezaubernde Zaza im Club auf. Gemeinsam haben sie Georges Sohn Laurent aufgezogen. Als dieser seine große Liebe Muriel heiraten möchte, die aus einer erzkonservativen Familie stammt, lassen sich Georges und Albin auf ein waghalsiges Experiment ein. Beim Kennenlernen beider Familien täuschen die beiden vor, eine konventionelle Familie zu sein. Und das Chaos nimmt seinen Lauf.

In Lebensgeschichten voller Geheimnisse tauchen die Zuschauer am Samstag, 22. Februar um 19 Uhr bei dem Schauspiel „Pera Palas“ im Forum der IGS ein. Das berühmte Grandhotel in Istanbul wird Schauplatz dreier Geschichten, die miteinander verwoben sind und über mehrere Jahrzehnte die Lebensrealität ganz verschiedener Menschen spiegeln. 1920 lernt eine britische Schriftstellerin das Leben in einem adligen Harem kennen, 1950 verliebt sich eine amerikanische Lehrerin in einen jungen Türken und 1995 kehrt ein in die USA ausgewanderter homosexueller Türke in seine Heimat zurück und konfrontiert seine Familie mit seiner Lebensweise und seinem Lebenspartner. Das Stück des Theaters für Niedersachsen (TfN) ist tiefgreifend, aber leicht im Ton und voller komischer Momente. Um 18.15 bietet das TfN Interessierten zudem eine kostenlose Einführung an.

Ein Verwirrspiel der besonderen Art erwartet die Zuschauer auch bei der Feuerzangenbowle am Samstag, 25. Januar, 19 Uhr, im Forum der IGS. Das Ensemble der Komödie am Altstadtmarkt zeigt den Klassiker rund um den bekannten Schriftsteller Dr. Johannes Pfeiffer, der sich durch einen früheren Privatlehrer um die Erlebnisse einer normalen Schulzeit betrogen sieht. Kurzerhand verwandelt er sich in den Schüler Hannes Pfeiffer und spielt seinen Lehrern Schnauz und Bömmel die verrücktesten Streiche. Bald findet Pfeiffer nicht nur an den Streichen Gefallen, sondern auch an Eva, Tochter des Direktors Knauer.

Das Programmheft der Spielzeit mit ausführlichen Informationen zu allen Aufführungen gibt es im Kulturbüro und im Internet unter www.garbsen.de/kultur. Die Karten kosten wie gewohnt für das Theater zwischen 16 und 20 Euro und für die Kleinkunst 18, ermäßigt 16 Euro. Sie sind im Kulturbüro im Rathaus erhältlich, montags und donnerstags in der Zeit von 15 bis 18 Uhr und dienstags und freitags in der Zeit von 9 bis 13 Uhr.

Dez
9
Mo
Kleine Alltagshilfen @ Garbsen
Dez 9 um 17:00 – 18:30

Die ehrenamtlichen Alltagsbegleiter haben noch Kapazitäten frei: Im Projekt „Kleine Alltagshilfen“ der FreiwilligenAgentur unterstützen Ehrenamtliche Menschen jeden Alters, die Hilfe beim Einkaufen, Arztbesuch oder beim Ausfüllen von Formularen benötigen, die sich über gemeinsame Spaziergänge, Vorlesen oder Spielen freuen oder einfach jemanden zum Reden und Zuhören brauchen. Zurzeit haben die Ehrenamtlichen noch freie Zeiten und nehmen gern weitere Anfragen von Senioren oder Hilfsbedürftigen an.

Gerade in der dunkleren Jahreszeit verbringen ältere Menschen oft viel Zeit zu Hause, die Nachmittage können lang werden und die Kontakte werden weniger. Der Besuch eines Ehrenamtlichen kann da eine gute Gelegenheit sein, um Abwechslung in den Alltag zu bringen, gemeinsam Weihnachtseinkäufe oder einen Spaziergang zu machen, zu spielen oder sich auszutauschen.

Wer das Angebot nutzen möchte, kann sich zu den Sprechzeiten montags von 17 bis 18.30 Uhr, mittwochs von 10 bis 11.30 Uhr und freitags von 14.30 bis 16 Uhr unter Telefon (0 51 31) 70 77 71 an die Koordinatoren wenden. Sie nehmen die Gesuche entgegen und vermitteln Ehrenamtliche, die zeitnah einen Termin mit den Hilfesuchenden vereinbaren. Das engagierte Team umfasst mittlerweile 19 Ehrenamtliche, die mit viel Freude die Unterstützung anbieten.

Interessierte, die weitere Informationen benötigen, melden sich in der FreiwilligenAgentur bei Karin Schleiermacher unter Telefon (0 51 31) 70 75 74, freiwilligenagentur@garbsen.de,  oder bei Seniorenberaterin Heike Müller-Schulz, Telefon (0 51 31) 70 72 91, heike.mueller-schulz@garbsen.de.

 

Stadtrat Garbsen tagt @ Rathaus
Dez 9 um 18:15
Am 13.12.: WE SING! – Weihnachts-Special @ AULA Garbsen
Dez 9 um 20:00

Alle Menschen, die Spaß am Singen haben, sollten sich Freitag, 13. Dezember, 20 Uhr, vormerken. An diesem Abend ist Marc Masconi zum vierten Mal mit seiner weißen Wunderorgel in Garbsen, um gemeinsam mit seinen Gästen bekannte Hits der letzten 50 Jahre aus Schlager, Pop und Oldies zu singen. Aber auch deutsche und internationale Weihnachtslieder stehen bei diesem Weihnachts-Special auf dem Programm. Von „Santa Claus is coming to Town“ über „Feliz Navidad“, „In der Weihnachtsbäckerei“ oder „Driving home for Christmas“ bis hin zu „O, du Fröhliche“ und „Stille Nacht“ ist für alle etwas dabei.

Jeder ist eingeladen, dabei zu sein – ohne Probe, ohne Hemmungen, ohne Furcht, einen falschen Ton zu singen. Es ist das ideale Event für Jung und Alt, für Singles, Paare, Gruppen, Chöre und alle Menschen, die Lust haben, mit Gleichgesinnten zu singen. Nebenwirkungen wie unfassbar gute Laune und Entspannung sind beabsichtigt. Die Texte werden mit dem Beamer auf eine Leinwand projiziert.

Bei seinen vorangegangenen Konzerten in Garbsen begeisterte Marc Masconi jeweils bis zu 200 Gäste, die sich schnell von der Freude an der Musik anstecken ließen und bekannte Lieder aus verschiedenen Genres mitsangen.

Das Mitsing-Event findet in der Aula im Schulzentrum I, Planetenring 7, statt. Der Eintritt für Erwachsene beträgt zehn Euro. Kinder, Jugendliche, Auszubildende und Studenten zahlen sechs Euro. Der Einlass erfolgt ab 19.15 Uhr. Karten sind ab sofort im Vorverkauf im Kulturbüro der Stadt Garbsen, Telefon (0 51 31) 70 76 50, E-Mail kultur@garbsen.de, und an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen gibt es bei Uwe Witte, Telefon (0 51 31) 70 73 04, E-Mail uwe.witte@garbsen.de.

Dez
10
Di
AWO Frauenberatung @ Garbsen, Frauenzentrum
Dez 10 um 10:00 – 12:00

Die Frauenberatung bei häuslicher Gewalt der AWO Region Hannover e.V. für Garbsen und Seelze (gefördert durch die Region Hannover) bietet wöchentlich eine offene Sprechstunde für Frauen vor Ort an. Sarah Ogiermann berät dienstags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr im Mädchen- und Frauenzentrum Garbsen.

Das Angebot ist kostenlos, vertraulich und auf Wunsch anonym. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Die Beratung findet im Mädchen- und Frauenzentrum, Planetenring 10 (Eingang über Skorpiongasse), 30823 Garbsen statt.

Weitere Informationen: AWO Frauenberatung bei häuslicher Gewalt Garbsen und Seelze, Sarah Ogiermann, Planetenring 10, 30823 Garbsen, Tel. 0179 4493417 oder 0152 09895671, beratung-gegen-gewalt@awo-hannover.de

 

Dez
11
Mi
Am 14.12.: Michael Kohlhaas @ Garbsen, Forum der IGS
Dez 11 um 19:00

Das Theater für Niedersachsen zeigt auf Einladung des Kulturbüros Garbsen am Sonnabend, 14. Dezember, um 19 Uhr „Michael Kohlhaas“ im Forum der IGS, Meyenfelder Straße 8-16. Um 18.15 bietet das TfN Interessierten eine kostenlose Einführung an.

In seiner berühmten Novelle beschreibt Kleist voller Wucht und Sprachgewalt eine der interessantesten, weil widersprüchlichsten Figuren der deutschen Literatur. Als Opfer staatlicher Willkür begehrt Michael Kohlhaas mutig gegen die Obrigkeit auf, getrieben von seinem starken Gerechtigkeitssinn. Doch kalte Rachsucht macht ihn bald zum Wutbürger, Fanatiker, Terroristen. „Michael Kohlhaas“ ist faszinierend: anziehend in seiner Hingabe, abstoßend in seiner brutalen Radikalität – in Szene gesetzt mit den TfN-Schauspielern Dennis Habermehl und Dieter Wahlbuhl, Regie führt Nikolaus Koch.

Eintrittskarten kosten zwischen 16 und 20 Euro und können im Kulturbüro Garbsen, Rathausplatz 1, erworben werden. Das Kulturbüro hat montags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr sowie dienstags und mittwochs von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Am 13.12.: WE SING! – Weihnachts-Special @ AULA Garbsen
Dez 11 um 20:00

Alle Menschen, die Spaß am Singen haben, sollten sich Freitag, 13. Dezember, 20 Uhr, vormerken. An diesem Abend ist Marc Masconi zum vierten Mal mit seiner weißen Wunderorgel in Garbsen, um gemeinsam mit seinen Gästen bekannte Hits der letzten 50 Jahre aus Schlager, Pop und Oldies zu singen. Aber auch deutsche und internationale Weihnachtslieder stehen bei diesem Weihnachts-Special auf dem Programm. Von „Santa Claus is coming to Town“ über „Feliz Navidad“, „In der Weihnachtsbäckerei“ oder „Driving home for Christmas“ bis hin zu „O, du Fröhliche“ und „Stille Nacht“ ist für alle etwas dabei.

Jeder ist eingeladen, dabei zu sein – ohne Probe, ohne Hemmungen, ohne Furcht, einen falschen Ton zu singen. Es ist das ideale Event für Jung und Alt, für Singles, Paare, Gruppen, Chöre und alle Menschen, die Lust haben, mit Gleichgesinnten zu singen. Nebenwirkungen wie unfassbar gute Laune und Entspannung sind beabsichtigt. Die Texte werden mit dem Beamer auf eine Leinwand projiziert.

Bei seinen vorangegangenen Konzerten in Garbsen begeisterte Marc Masconi jeweils bis zu 200 Gäste, die sich schnell von der Freude an der Musik anstecken ließen und bekannte Lieder aus verschiedenen Genres mitsangen.

Das Mitsing-Event findet in der Aula im Schulzentrum I, Planetenring 7, statt. Der Eintritt für Erwachsene beträgt zehn Euro. Kinder, Jugendliche, Auszubildende und Studenten zahlen sechs Euro. Der Einlass erfolgt ab 19.15 Uhr. Karten sind ab sofort im Vorverkauf im Kulturbüro der Stadt Garbsen, Telefon (0 51 31) 70 76 50, E-Mail kultur@garbsen.de, und an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen gibt es bei Uwe Witte, Telefon (0 51 31) 70 73 04, E-Mail uwe.witte@garbsen.de.

Dez
12
Do
12. & 13.12.: Die Schöne und das Biest @ Garbsen, AULA
Dez 12 um 9:00
Marisa Wojtkowiak begeistert als Belle und Felix Breuel als Biest. — Foto: T. Behind-Photographics

Gleich viermal  zeigt das Theater für Niedersachsen auf Einladung des Kulturbüros Garbsen „Die Schöne und das Biest“ in der Aula des Schulzentrums I, Planetenring 7.

Termine sind Donnerstag, 12. Dezember, 9 und 11 Uhr, und Freitag, 13. Dezember, 9 und 11 Uhr.

Wie kaum ein anderes Märchen ist „Die Schöne und das Biest“ ein zauberhaftes Plädoyer für die Kraft der inneren Werte und gegen die Oberflächlichkeit des äußeren Scheins. Die Kluft zwischen dem schrecklichen Biest und der jungen Belle scheint unüberwindbar, aber dann ist es, als könne Belle mit ihrem klugen Herzen hinter die Fassade blicken. Das alte französische Volksmärchen wird vom TfN in einer jungen und frischen Schauspielfassung gespielt, die Zuschauer jeden Alters von Anfang an mitnimmt in eine glitzernde, fesselnde und manchmal auch urkomische Geschichte.

Das Stück nach Jeanne-Marie Leprince de Beaumont dauert rund 70 Minuten ohne Pause und ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Die Vorstellung am 13. Dezember um 9 Uhr ist ausverkauft. Für die anderen Vorstellungen gibt es noch Restkarten. Der Eintritt kostet acht Euro für Kinder und neun Euro für Erwachsene. Gruppen ab zehn Kindern zahlen 7,50 Euro pro Person, und eine Begleitperson hat freien Eintritt. Die Kasse ist an den Vorstellungstagen eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet. Eine Anmeldung ist über das Kulturbüro Garbsen, Telefon (0 51 31) 70 76 50, kultur@garbsen.de, möglich.

 

Offene Sporthalle für Kinder & Jugendliche @ Altgarbsen, Jahnstraße 1
Dez 12 um 17:30 – 19:45

Das Projekt Offene Sporthalle der Mobilen Jugendarbeit beginnt am Donnerstag, 21. November, wieder in der Sporthalle in Altgarbsen, Jahnstraße 1. An der Offenen Sporthalle können alle Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren jeden Donnerstag zwischen 17.30 und 19.15 Uhr ohne Anmeldung teilnehmen.

Das Angebot ist kostenlos und soll Bewegung und Spaß in den Winteralltag bringen. Darüber hinaus können Freundschaften geschlossen werden und soziale Regeln in der Gruppe geübt werden. In den Stunden stehen keine Sportspiele auf dem Programm. Wechselnde Geräteaufbauten wie kleines Trampolin, Parkour-Elemente, Sprossenwand, Ringe und Seile sorgen beim Freispiel für Abwechslung. Am Anfang jeder Stunde werden die Vorschläge der Kinder und Jugendliche gesammelt und in den Ablauf eingebaut.

Kinder, die mitmachen möchten, sollten Sportsachen und etwas zu trinken dabei haben. Beim ersten Besuch sollten sie einen Erziehungsberechtigten mitbringen, der eine Einverständniserklärung unterschreibt, die für die gesamte Saison gilt.

Weitere Informationen zu den Freizeit- und Kulturangeboten der Abteilung Jugend und Integration der Stadt Garbsen gibt es online auf www.gogarbsen.de und unter Telefon (0 51 31) 70 77 20.

 

Jetzt Rattenbekämpfung! @ Garbsen
Dez 12 um 23:23

Die Stadt Garbsen nimmt im gesamten Kanalisationsnetz voraussichtlich in der Woche ab Montag, 18. November, eine Rattenbekämpfung vor. Um den Erfolg dieser Maßnahme zu gewährleisten, ist es empfehlenswert, wenn Bürger, deren Grundstücke von Ratten befallen sind, zum gleichen Zeitpunkt eine Belegung vornehmen oder vornehmen lassen.

Nach der Verordnung über die Rattenbekämpfung in Niedersachsen sind alle Besitzer oder Eigentümer von Grundstücken verpflichtet, bei Rattenbefall eine Bekämpfung bis zum Erfolg auf eigene Kosten durchzuführen oder durchführen zu lassen. Wer vorsätzlich oder fahrlässig einer Verpflichtung zur Rattenbekämpfung nicht nachkommt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann.

 

Dez
13
Fr
12. & 13.12.: Die Schöne und das Biest @ Garbsen, AULA
Dez 13 um 9:00
Marisa Wojtkowiak begeistert als Belle und Felix Breuel als Biest. — Foto: T. Behind-Photographics

Gleich viermal  zeigt das Theater für Niedersachsen auf Einladung des Kulturbüros Garbsen „Die Schöne und das Biest“ in der Aula des Schulzentrums I, Planetenring 7.

Termine sind Donnerstag, 12. Dezember, 9 und 11 Uhr, und Freitag, 13. Dezember, 9 und 11 Uhr.

Wie kaum ein anderes Märchen ist „Die Schöne und das Biest“ ein zauberhaftes Plädoyer für die Kraft der inneren Werte und gegen die Oberflächlichkeit des äußeren Scheins. Die Kluft zwischen dem schrecklichen Biest und der jungen Belle scheint unüberwindbar, aber dann ist es, als könne Belle mit ihrem klugen Herzen hinter die Fassade blicken. Das alte französische Volksmärchen wird vom TfN in einer jungen und frischen Schauspielfassung gespielt, die Zuschauer jeden Alters von Anfang an mitnimmt in eine glitzernde, fesselnde und manchmal auch urkomische Geschichte.

Das Stück nach Jeanne-Marie Leprince de Beaumont dauert rund 70 Minuten ohne Pause und ist für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Die Vorstellung am 13. Dezember um 9 Uhr ist ausverkauft. Für die anderen Vorstellungen gibt es noch Restkarten. Der Eintritt kostet acht Euro für Kinder und neun Euro für Erwachsene. Gruppen ab zehn Kindern zahlen 7,50 Euro pro Person, und eine Begleitperson hat freien Eintritt. Die Kasse ist an den Vorstellungstagen eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet. Eine Anmeldung ist über das Kulturbüro Garbsen, Telefon (0 51 31) 70 76 50, kultur@garbsen.de, möglich.

 

Kleine Alltagshilfen @ Garbsen
Dez 13 um 14:30 – 16:00

Die ehrenamtlichen Alltagsbegleiter haben noch Kapazitäten frei: Im Projekt „Kleine Alltagshilfen“ der FreiwilligenAgentur unterstützen Ehrenamtliche Menschen jeden Alters, die Hilfe beim Einkaufen, Arztbesuch oder beim Ausfüllen von Formularen benötigen, die sich über gemeinsame Spaziergänge, Vorlesen oder Spielen freuen oder einfach jemanden zum Reden und Zuhören brauchen. Zurzeit haben die Ehrenamtlichen noch freie Zeiten und nehmen gern weitere Anfragen von Senioren oder Hilfsbedürftigen an.

Gerade in der dunkleren Jahreszeit verbringen ältere Menschen oft viel Zeit zu Hause, die Nachmittage können lang werden und die Kontakte werden weniger. Der Besuch eines Ehrenamtlichen kann da eine gute Gelegenheit sein, um Abwechslung in den Alltag zu bringen, gemeinsam Weihnachtseinkäufe oder einen Spaziergang zu machen, zu spielen oder sich auszutauschen.

Wer das Angebot nutzen möchte, kann sich zu den Sprechzeiten montags von 17 bis 18.30 Uhr, mittwochs von 10 bis 11.30 Uhr und freitags von 14.30 bis 16 Uhr unter Telefon (0 51 31) 70 77 71 an die Koordinatoren wenden. Sie nehmen die Gesuche entgegen und vermitteln Ehrenamtliche, die zeitnah einen Termin mit den Hilfesuchenden vereinbaren. Das engagierte Team umfasst mittlerweile 19 Ehrenamtliche, die mit viel Freude die Unterstützung anbieten.

Interessierte, die weitere Informationen benötigen, melden sich in der FreiwilligenAgentur bei Karin Schleiermacher unter Telefon (0 51 31) 70 75 74, freiwilligenagentur@garbsen.de,  oder bei Seniorenberaterin Heike Müller-Schulz, Telefon (0 51 31) 70 72 91, heike.mueller-schulz@garbsen.de.

 

Am 13.12.: WE SING! – Weihnachts-Special @ AULA Garbsen
Dez 13 um 20:00

Alle Menschen, die Spaß am Singen haben, sollten sich Freitag, 13. Dezember, 20 Uhr, vormerken. An diesem Abend ist Marc Masconi zum vierten Mal mit seiner weißen Wunderorgel in Garbsen, um gemeinsam mit seinen Gästen bekannte Hits der letzten 50 Jahre aus Schlager, Pop und Oldies zu singen. Aber auch deutsche und internationale Weihnachtslieder stehen bei diesem Weihnachts-Special auf dem Programm. Von „Santa Claus is coming to Town“ über „Feliz Navidad“, „In der Weihnachtsbäckerei“ oder „Driving home for Christmas“ bis hin zu „O, du Fröhliche“ und „Stille Nacht“ ist für alle etwas dabei.

Jeder ist eingeladen, dabei zu sein – ohne Probe, ohne Hemmungen, ohne Furcht, einen falschen Ton zu singen. Es ist das ideale Event für Jung und Alt, für Singles, Paare, Gruppen, Chöre und alle Menschen, die Lust haben, mit Gleichgesinnten zu singen. Nebenwirkungen wie unfassbar gute Laune und Entspannung sind beabsichtigt. Die Texte werden mit dem Beamer auf eine Leinwand projiziert.

Bei seinen vorangegangenen Konzerten in Garbsen begeisterte Marc Masconi jeweils bis zu 200 Gäste, die sich schnell von der Freude an der Musik anstecken ließen und bekannte Lieder aus verschiedenen Genres mitsangen.

Das Mitsing-Event findet in der Aula im Schulzentrum I, Planetenring 7, statt. Der Eintritt für Erwachsene beträgt zehn Euro. Kinder, Jugendliche, Auszubildende und Studenten zahlen sechs Euro. Der Einlass erfolgt ab 19.15 Uhr. Karten sind ab sofort im Vorverkauf im Kulturbüro der Stadt Garbsen, Telefon (0 51 31) 70 76 50, E-Mail kultur@garbsen.de, und an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen gibt es bei Uwe Witte, Telefon (0 51 31) 70 73 04, E-Mail uwe.witte@garbsen.de.

Friday For Future
Dez 13 um 23:59
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018   — Foto: Anders Hellberg, Wikipedia (CC BY-SA 4.0)

Erwachsene, tut alles um die Klimakatastrophe noch abzuwenden!

Streiktermine in Deutschland

Dez
14
Sa
Am 14.12.: Michael Kohlhaas @ Garbsen, Forum der IGS
Dez 14 um 19:00

Das Theater für Niedersachsen zeigt auf Einladung des Kulturbüros Garbsen am Sonnabend, 14. Dezember, um 19 Uhr „Michael Kohlhaas“ im Forum der IGS, Meyenfelder Straße 8-16. Um 18.15 bietet das TfN Interessierten eine kostenlose Einführung an.

In seiner berühmten Novelle beschreibt Kleist voller Wucht und Sprachgewalt eine der interessantesten, weil widersprüchlichsten Figuren der deutschen Literatur. Als Opfer staatlicher Willkür begehrt Michael Kohlhaas mutig gegen die Obrigkeit auf, getrieben von seinem starken Gerechtigkeitssinn. Doch kalte Rachsucht macht ihn bald zum Wutbürger, Fanatiker, Terroristen. „Michael Kohlhaas“ ist faszinierend: anziehend in seiner Hingabe, abstoßend in seiner brutalen Radikalität – in Szene gesetzt mit den TfN-Schauspielern Dennis Habermehl und Dieter Wahlbuhl, Regie führt Nikolaus Koch.

Eintrittskarten kosten zwischen 16 und 20 Euro und können im Kulturbüro Garbsen, Rathausplatz 1, erworben werden. Das Kulturbüro hat montags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr sowie dienstags und mittwochs von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Pumpwerk in Frielingen wird saniert
Dez 14 um 23:00

An der Horster Straße in Frielingen kann es ab sofort (11.11.) zu Verkehrsbehinderungen kommen: Die Stadtentwässerung Garbsen hat mit vorbereitenden Bauarbeiten für die Sanierung des Schmutzwasserpumpwerks begonnen. Die Sanierungsarbeiten am Pumpwerk und die Erneuerung der Schaltanlage  schließen sich an. Bis Ende des Jahres soll die Sanierung abgeschlossen sein.

Ansprechpartnerin für Anlieger ist Sylvia Geist von der Stadtentwässerung Garbsen, erreichbar unter Telefon (0 51 31) 70 72 49 sowie per E-Mail an Sylvia.Geist@garbsen.de.

 

Dez
15
So
– — SONNTAG — –
Dez 15 ganztägig
Dez
16
Mo
Kleine Alltagshilfen @ Garbsen
Dez 16 um 17:00 – 18:30

Die ehrenamtlichen Alltagsbegleiter haben noch Kapazitäten frei: Im Projekt „Kleine Alltagshilfen“ der FreiwilligenAgentur unterstützen Ehrenamtliche Menschen jeden Alters, die Hilfe beim Einkaufen, Arztbesuch oder beim Ausfüllen von Formularen benötigen, die sich über gemeinsame Spaziergänge, Vorlesen oder Spielen freuen oder einfach jemanden zum Reden und Zuhören brauchen. Zurzeit haben die Ehrenamtlichen noch freie Zeiten und nehmen gern weitere Anfragen von Senioren oder Hilfsbedürftigen an.

Gerade in der dunkleren Jahreszeit verbringen ältere Menschen oft viel Zeit zu Hause, die Nachmittage können lang werden und die Kontakte werden weniger. Der Besuch eines Ehrenamtlichen kann da eine gute Gelegenheit sein, um Abwechslung in den Alltag zu bringen, gemeinsam Weihnachtseinkäufe oder einen Spaziergang zu machen, zu spielen oder sich auszutauschen.

Wer das Angebot nutzen möchte, kann sich zu den Sprechzeiten montags von 17 bis 18.30 Uhr, mittwochs von 10 bis 11.30 Uhr und freitags von 14.30 bis 16 Uhr unter Telefon (0 51 31) 70 77 71 an die Koordinatoren wenden. Sie nehmen die Gesuche entgegen und vermitteln Ehrenamtliche, die zeitnah einen Termin mit den Hilfesuchenden vereinbaren. Das engagierte Team umfasst mittlerweile 19 Ehrenamtliche, die mit viel Freude die Unterstützung anbieten.

Interessierte, die weitere Informationen benötigen, melden sich in der FreiwilligenAgentur bei Karin Schleiermacher unter Telefon (0 51 31) 70 75 74, freiwilligenagentur@garbsen.de,  oder bei Seniorenberaterin Heike Müller-Schulz, Telefon (0 51 31) 70 72 91, heike.mueller-schulz@garbsen.de.

 

Theater in Garbsen unter neuen Vorzeichen
Dez 16 um 23:30
Vera Brand und Carolin Röser haben das Programm der Spielzeit entwickelt

Das Wichtigste zuerst: Für die Zuschauer bleibt alles beim Alten. Wenn Mitte des Jahres Vera Brand vom Kulturverein die Verantwortung des Kulturbüros an Carolin Röser von der städtischen Kulturabteilung übergibt, startet das Programm der Spielzeit 2019/2020. Das ist in bewährter Qualität und wurde in diesem Jahr noch gemeinsam von Brand und Röser entwickelt.

Insgesamt sieben Theaterstücke werden gezeigt, fünf Stücke des Theaters für Niedersachsen und zwei mit dem Ensemble der Komödie am Altstadtmarkt. Dazu gibt es Auftritte der Kabarettisten Timo Wopp, Barbara Ruscher und Anne Folger. „Verbales Gemetzel, verlorene Jugend, charmante Giftmischer, komödiantisches Chaos und normale Familienkonflikte – auch Lachtränen sind garantiert“, beschreibt Carolin Röser vom Kulturbüro das Programm in Kurzfassung.

Die Saison eröffnet mit einem absoluten Highlight: Am Samstag, 14. September, 19 Uhr, zeigt die Komödie am Altstadtmarkt  „Ein Käfig voller Narren“. Lilo Wanders gibt den Albin. Er ist der Freund des Nachtclubbesitzers George und tritt allabendlich als bezaubernde Zaza im Club auf. Gemeinsam haben sie Georges Sohn Laurent aufgezogen. Als dieser seine große Liebe Muriel heiraten möchte, die aus einer erzkonservativen Familie stammt, lassen sich Georges und Albin auf ein waghalsiges Experiment ein. Beim Kennenlernen beider Familien täuschen die beiden vor, eine konventionelle Familie zu sein. Und das Chaos nimmt seinen Lauf.

In Lebensgeschichten voller Geheimnisse tauchen die Zuschauer am Samstag, 22. Februar um 19 Uhr bei dem Schauspiel „Pera Palas“ im Forum der IGS ein. Das berühmte Grandhotel in Istanbul wird Schauplatz dreier Geschichten, die miteinander verwoben sind und über mehrere Jahrzehnte die Lebensrealität ganz verschiedener Menschen spiegeln. 1920 lernt eine britische Schriftstellerin das Leben in einem adligen Harem kennen, 1950 verliebt sich eine amerikanische Lehrerin in einen jungen Türken und 1995 kehrt ein in die USA ausgewanderter homosexueller Türke in seine Heimat zurück und konfrontiert seine Familie mit seiner Lebensweise und seinem Lebenspartner. Das Stück des Theaters für Niedersachsen (TfN) ist tiefgreifend, aber leicht im Ton und voller komischer Momente. Um 18.15 bietet das TfN Interessierten zudem eine kostenlose Einführung an.

Ein Verwirrspiel der besonderen Art erwartet die Zuschauer auch bei der Feuerzangenbowle am Samstag, 25. Januar, 19 Uhr, im Forum der IGS. Das Ensemble der Komödie am Altstadtmarkt zeigt den Klassiker rund um den bekannten Schriftsteller Dr. Johannes Pfeiffer, der sich durch einen früheren Privatlehrer um die Erlebnisse einer normalen Schulzeit betrogen sieht. Kurzerhand verwandelt er sich in den Schüler Hannes Pfeiffer und spielt seinen Lehrern Schnauz und Bömmel die verrücktesten Streiche. Bald findet Pfeiffer nicht nur an den Streichen Gefallen, sondern auch an Eva, Tochter des Direktors Knauer.

Das Programmheft der Spielzeit mit ausführlichen Informationen zu allen Aufführungen gibt es im Kulturbüro und im Internet unter www.garbsen.de/kultur. Die Karten kosten wie gewohnt für das Theater zwischen 16 und 20 Euro und für die Kleinkunst 18, ermäßigt 16 Euro. Sie sind im Kulturbüro im Rathaus erhältlich, montags und donnerstags in der Zeit von 15 bis 18 Uhr und dienstags und freitags in der Zeit von 9 bis 13 Uhr.

Dez
17
Di
AWO Frauenberatung @ Garbsen, Frauenzentrum
Dez 17 um 10:00 – 12:00

Die Frauenberatung bei häuslicher Gewalt der AWO Region Hannover e.V. für Garbsen und Seelze (gefördert durch die Region Hannover) bietet wöchentlich eine offene Sprechstunde für Frauen vor Ort an. Sarah Ogiermann berät dienstags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr im Mädchen- und Frauenzentrum Garbsen.

Das Angebot ist kostenlos, vertraulich und auf Wunsch anonym. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Die Beratung findet im Mädchen- und Frauenzentrum, Planetenring 10 (Eingang über Skorpiongasse), 30823 Garbsen statt.

Weitere Informationen: AWO Frauenberatung bei häuslicher Gewalt Garbsen und Seelze, Sarah Ogiermann, Planetenring 10, 30823 Garbsen, Tel. 0179 4493417 oder 0152 09895671, beratung-gegen-gewalt@awo-hannover.de

 

Dez
18
Mi
Pumpwerk in Frielingen wird saniert
Dez 18 um 23:00

An der Horster Straße in Frielingen kann es ab sofort (11.11.) zu Verkehrsbehinderungen kommen: Die Stadtentwässerung Garbsen hat mit vorbereitenden Bauarbeiten für die Sanierung des Schmutzwasserpumpwerks begonnen. Die Sanierungsarbeiten am Pumpwerk und die Erneuerung der Schaltanlage  schließen sich an. Bis Ende des Jahres soll die Sanierung abgeschlossen sein.

Ansprechpartnerin für Anlieger ist Sylvia Geist von der Stadtentwässerung Garbsen, erreichbar unter Telefon (0 51 31) 70 72 49 sowie per E-Mail an Sylvia.Geist@garbsen.de.

 

Dez
19
Do
Offene Sporthalle für Kinder & Jugendliche @ Altgarbsen, Jahnstraße 1
Dez 19 um 17:30 – 19:45

Das Projekt Offene Sporthalle der Mobilen Jugendarbeit beginnt am Donnerstag, 21. November, wieder in der Sporthalle in Altgarbsen, Jahnstraße 1. An der Offenen Sporthalle können alle Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren jeden Donnerstag zwischen 17.30 und 19.15 Uhr ohne Anmeldung teilnehmen.

Das Angebot ist kostenlos und soll Bewegung und Spaß in den Winteralltag bringen. Darüber hinaus können Freundschaften geschlossen werden und soziale Regeln in der Gruppe geübt werden. In den Stunden stehen keine Sportspiele auf dem Programm. Wechselnde Geräteaufbauten wie kleines Trampolin, Parkour-Elemente, Sprossenwand, Ringe und Seile sorgen beim Freispiel für Abwechslung. Am Anfang jeder Stunde werden die Vorschläge der Kinder und Jugendliche gesammelt und in den Ablauf eingebaut.

Kinder, die mitmachen möchten, sollten Sportsachen und etwas zu trinken dabei haben. Beim ersten Besuch sollten sie einen Erziehungsberechtigten mitbringen, der eine Einverständniserklärung unterschreibt, die für die gesamte Saison gilt.

Weitere Informationen zu den Freizeit- und Kulturangeboten der Abteilung Jugend und Integration der Stadt Garbsen gibt es online auf www.gogarbsen.de und unter Telefon (0 51 31) 70 77 20.

 

Dez
20
Fr
Kleine Alltagshilfen @ Garbsen
Dez 20 um 14:30 – 16:00

Die ehrenamtlichen Alltagsbegleiter haben noch Kapazitäten frei: Im Projekt „Kleine Alltagshilfen“ der FreiwilligenAgentur unterstützen Ehrenamtliche Menschen jeden Alters, die Hilfe beim Einkaufen, Arztbesuch oder beim Ausfüllen von Formularen benötigen, die sich über gemeinsame Spaziergänge, Vorlesen oder Spielen freuen oder einfach jemanden zum Reden und Zuhören brauchen. Zurzeit haben die Ehrenamtlichen noch freie Zeiten und nehmen gern weitere Anfragen von Senioren oder Hilfsbedürftigen an.

Gerade in der dunkleren Jahreszeit verbringen ältere Menschen oft viel Zeit zu Hause, die Nachmittage können lang werden und die Kontakte werden weniger. Der Besuch eines Ehrenamtlichen kann da eine gute Gelegenheit sein, um Abwechslung in den Alltag zu bringen, gemeinsam Weihnachtseinkäufe oder einen Spaziergang zu machen, zu spielen oder sich auszutauschen.

Wer das Angebot nutzen möchte, kann sich zu den Sprechzeiten montags von 17 bis 18.30 Uhr, mittwochs von 10 bis 11.30 Uhr und freitags von 14.30 bis 16 Uhr unter Telefon (0 51 31) 70 77 71 an die Koordinatoren wenden. Sie nehmen die Gesuche entgegen und vermitteln Ehrenamtliche, die zeitnah einen Termin mit den Hilfesuchenden vereinbaren. Das engagierte Team umfasst mittlerweile 19 Ehrenamtliche, die mit viel Freude die Unterstützung anbieten.

Interessierte, die weitere Informationen benötigen, melden sich in der FreiwilligenAgentur bei Karin Schleiermacher unter Telefon (0 51 31) 70 75 74, freiwilligenagentur@garbsen.de,  oder bei Seniorenberaterin Heike Müller-Schulz, Telefon (0 51 31) 70 72 91, heike.mueller-schulz@garbsen.de.

 

Friday For Future
Dez 20 um 23:59
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018   — Foto: Anders Hellberg, Wikipedia (CC BY-SA 4.0)

Erwachsene, tut alles um die Klimakatastrophe noch abzuwenden!

Streiktermine in Deutschland

Dez
22
So
– — SONNTAG — –
Dez 22 ganztägig
Dez
24
Di
— HEILIGABEND —
Dez 24 ganztägig
Dez
26
Do
Theater in Garbsen unter neuen Vorzeichen
Dez 26 um 23:30
Vera Brand und Carolin Röser haben das Programm der Spielzeit entwickelt

Das Wichtigste zuerst: Für die Zuschauer bleibt alles beim Alten. Wenn Mitte des Jahres Vera Brand vom Kulturverein die Verantwortung des Kulturbüros an Carolin Röser von der städtischen Kulturabteilung übergibt, startet das Programm der Spielzeit 2019/2020. Das ist in bewährter Qualität und wurde in diesem Jahr noch gemeinsam von Brand und Röser entwickelt.

Insgesamt sieben Theaterstücke werden gezeigt, fünf Stücke des Theaters für Niedersachsen und zwei mit dem Ensemble der Komödie am Altstadtmarkt. Dazu gibt es Auftritte der Kabarettisten Timo Wopp, Barbara Ruscher und Anne Folger. „Verbales Gemetzel, verlorene Jugend, charmante Giftmischer, komödiantisches Chaos und normale Familienkonflikte – auch Lachtränen sind garantiert“, beschreibt Carolin Röser vom Kulturbüro das Programm in Kurzfassung.

Die Saison eröffnet mit einem absoluten Highlight: Am Samstag, 14. September, 19 Uhr, zeigt die Komödie am Altstadtmarkt  „Ein Käfig voller Narren“. Lilo Wanders gibt den Albin. Er ist der Freund des Nachtclubbesitzers George und tritt allabendlich als bezaubernde Zaza im Club auf. Gemeinsam haben sie Georges Sohn Laurent aufgezogen. Als dieser seine große Liebe Muriel heiraten möchte, die aus einer erzkonservativen Familie stammt, lassen sich Georges und Albin auf ein waghalsiges Experiment ein. Beim Kennenlernen beider Familien täuschen die beiden vor, eine konventionelle Familie zu sein. Und das Chaos nimmt seinen Lauf.

In Lebensgeschichten voller Geheimnisse tauchen die Zuschauer am Samstag, 22. Februar um 19 Uhr bei dem Schauspiel „Pera Palas“ im Forum der IGS ein. Das berühmte Grandhotel in Istanbul wird Schauplatz dreier Geschichten, die miteinander verwoben sind und über mehrere Jahrzehnte die Lebensrealität ganz verschiedener Menschen spiegeln. 1920 lernt eine britische Schriftstellerin das Leben in einem adligen Harem kennen, 1950 verliebt sich eine amerikanische Lehrerin in einen jungen Türken und 1995 kehrt ein in die USA ausgewanderter homosexueller Türke in seine Heimat zurück und konfrontiert seine Familie mit seiner Lebensweise und seinem Lebenspartner. Das Stück des Theaters für Niedersachsen (TfN) ist tiefgreifend, aber leicht im Ton und voller komischer Momente. Um 18.15 bietet das TfN Interessierten zudem eine kostenlose Einführung an.

Ein Verwirrspiel der besonderen Art erwartet die Zuschauer auch bei der Feuerzangenbowle am Samstag, 25. Januar, 19 Uhr, im Forum der IGS. Das Ensemble der Komödie am Altstadtmarkt zeigt den Klassiker rund um den bekannten Schriftsteller Dr. Johannes Pfeiffer, der sich durch einen früheren Privatlehrer um die Erlebnisse einer normalen Schulzeit betrogen sieht. Kurzerhand verwandelt er sich in den Schüler Hannes Pfeiffer und spielt seinen Lehrern Schnauz und Bömmel die verrücktesten Streiche. Bald findet Pfeiffer nicht nur an den Streichen Gefallen, sondern auch an Eva, Tochter des Direktors Knauer.

Das Programmheft der Spielzeit mit ausführlichen Informationen zu allen Aufführungen gibt es im Kulturbüro und im Internet unter www.garbsen.de/kultur. Die Karten kosten wie gewohnt für das Theater zwischen 16 und 20 Euro und für die Kleinkunst 18, ermäßigt 16 Euro. Sie sind im Kulturbüro im Rathaus erhältlich, montags und donnerstags in der Zeit von 15 bis 18 Uhr und dienstags und freitags in der Zeit von 9 bis 13 Uhr.

Dez
27
Fr
Kleine Alltagshilfen @ Garbsen
Dez 27 um 14:30 – 16:00

Die ehrenamtlichen Alltagsbegleiter haben noch Kapazitäten frei: Im Projekt „Kleine Alltagshilfen“ der FreiwilligenAgentur unterstützen Ehrenamtliche Menschen jeden Alters, die Hilfe beim Einkaufen, Arztbesuch oder beim Ausfüllen von Formularen benötigen, die sich über gemeinsame Spaziergänge, Vorlesen oder Spielen freuen oder einfach jemanden zum Reden und Zuhören brauchen. Zurzeit haben die Ehrenamtlichen noch freie Zeiten und nehmen gern weitere Anfragen von Senioren oder Hilfsbedürftigen an.

Gerade in der dunkleren Jahreszeit verbringen ältere Menschen oft viel Zeit zu Hause, die Nachmittage können lang werden und die Kontakte werden weniger. Der Besuch eines Ehrenamtlichen kann da eine gute Gelegenheit sein, um Abwechslung in den Alltag zu bringen, gemeinsam Weihnachtseinkäufe oder einen Spaziergang zu machen, zu spielen oder sich auszutauschen.

Wer das Angebot nutzen möchte, kann sich zu den Sprechzeiten montags von 17 bis 18.30 Uhr, mittwochs von 10 bis 11.30 Uhr und freitags von 14.30 bis 16 Uhr unter Telefon (0 51 31) 70 77 71 an die Koordinatoren wenden. Sie nehmen die Gesuche entgegen und vermitteln Ehrenamtliche, die zeitnah einen Termin mit den Hilfesuchenden vereinbaren. Das engagierte Team umfasst mittlerweile 19 Ehrenamtliche, die mit viel Freude die Unterstützung anbieten.

Interessierte, die weitere Informationen benötigen, melden sich in der FreiwilligenAgentur bei Karin Schleiermacher unter Telefon (0 51 31) 70 75 74, freiwilligenagentur@garbsen.de,  oder bei Seniorenberaterin Heike Müller-Schulz, Telefon (0 51 31) 70 72 91, heike.mueller-schulz@garbsen.de.

 

Friday For Future
Dez 27 um 23:59
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018   — Foto: Anders Hellberg, Wikipedia (CC BY-SA 4.0)

Erwachsene, tut alles um die Klimakatastrophe noch abzuwenden!

Streiktermine in Deutschland

Dez
28
Sa
Jetzt Rattenbekämpfung! @ Garbsen
Dez 28 um 23:23

Die Stadt Garbsen nimmt im gesamten Kanalisationsnetz voraussichtlich in der Woche ab Montag, 18. November, eine Rattenbekämpfung vor. Um den Erfolg dieser Maßnahme zu gewährleisten, ist es empfehlenswert, wenn Bürger, deren Grundstücke von Ratten befallen sind, zum gleichen Zeitpunkt eine Belegung vornehmen oder vornehmen lassen.

Nach der Verordnung über die Rattenbekämpfung in Niedersachsen sind alle Besitzer oder Eigentümer von Grundstücken verpflichtet, bei Rattenbefall eine Bekämpfung bis zum Erfolg auf eigene Kosten durchzuführen oder durchführen zu lassen. Wer vorsätzlich oder fahrlässig einer Verpflichtung zur Rattenbekämpfung nicht nachkommt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann.

 

Dez
29
So
– — SONNTAG — –
Dez 29 ganztägig
Jan
1
Mi
– — NEUJAHR — –
Jan 1 ganztägig

Viel Glück im Neuen Jahr!

Jan
3
Fr
Kleine Alltagshilfen @ Garbsen
Jan 3 um 14:30 – 16:00

Die ehrenamtlichen Alltagsbegleiter haben noch Kapazitäten frei: Im Projekt „Kleine Alltagshilfen“ der FreiwilligenAgentur unterstützen Ehrenamtliche Menschen jeden Alters, die Hilfe beim Einkaufen, Arztbesuch oder beim Ausfüllen von Formularen benötigen, die sich über gemeinsame Spaziergänge, Vorlesen oder Spielen freuen oder einfach jemanden zum Reden und Zuhören brauchen. Zurzeit haben die Ehrenamtlichen noch freie Zeiten und nehmen gern weitere Anfragen von Senioren oder Hilfsbedürftigen an.

Gerade in der dunkleren Jahreszeit verbringen ältere Menschen oft viel Zeit zu Hause, die Nachmittage können lang werden und die Kontakte werden weniger. Der Besuch eines Ehrenamtlichen kann da eine gute Gelegenheit sein, um Abwechslung in den Alltag zu bringen, gemeinsam Weihnachtseinkäufe oder einen Spaziergang zu machen, zu spielen oder sich auszutauschen.

Wer das Angebot nutzen möchte, kann sich zu den Sprechzeiten montags von 17 bis 18.30 Uhr, mittwochs von 10 bis 11.30 Uhr und freitags von 14.30 bis 16 Uhr unter Telefon (0 51 31) 70 77 71 an die Koordinatoren wenden. Sie nehmen die Gesuche entgegen und vermitteln Ehrenamtliche, die zeitnah einen Termin mit den Hilfesuchenden vereinbaren. Das engagierte Team umfasst mittlerweile 19 Ehrenamtliche, die mit viel Freude die Unterstützung anbieten.

Interessierte, die weitere Informationen benötigen, melden sich in der FreiwilligenAgentur bei Karin Schleiermacher unter Telefon (0 51 31) 70 75 74, freiwilligenagentur@garbsen.de,  oder bei Seniorenberaterin Heike Müller-Schulz, Telefon (0 51 31) 70 72 91, heike.mueller-schulz@garbsen.de.

 

Jetzt Rattenbekämpfung! @ Garbsen
Jan 3 um 23:23

Die Stadt Garbsen nimmt im gesamten Kanalisationsnetz voraussichtlich in der Woche ab Montag, 18. November, eine Rattenbekämpfung vor. Um den Erfolg dieser Maßnahme zu gewährleisten, ist es empfehlenswert, wenn Bürger, deren Grundstücke von Ratten befallen sind, zum gleichen Zeitpunkt eine Belegung vornehmen oder vornehmen lassen.

Nach der Verordnung über die Rattenbekämpfung in Niedersachsen sind alle Besitzer oder Eigentümer von Grundstücken verpflichtet, bei Rattenbefall eine Bekämpfung bis zum Erfolg auf eigene Kosten durchzuführen oder durchführen zu lassen. Wer vorsätzlich oder fahrlässig einer Verpflichtung zur Rattenbekämpfung nicht nachkommt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann.

 

Jan
4
Sa
Theater in Garbsen unter neuen Vorzeichen
Jan 4 um 23:30
Vera Brand und Carolin Röser haben das Programm der Spielzeit entwickelt

Das Wichtigste zuerst: Für die Zuschauer bleibt alles beim Alten. Wenn Mitte des Jahres Vera Brand vom Kulturverein die Verantwortung des Kulturbüros an Carolin Röser von der städtischen Kulturabteilung übergibt, startet das Programm der Spielzeit 2019/2020. Das ist in bewährter Qualität und wurde in diesem Jahr noch gemeinsam von Brand und Röser entwickelt.

Insgesamt sieben Theaterstücke werden gezeigt, fünf Stücke des Theaters für Niedersachsen und zwei mit dem Ensemble der Komödie am Altstadtmarkt. Dazu gibt es Auftritte der Kabarettisten Timo Wopp, Barbara Ruscher und Anne Folger. „Verbales Gemetzel, verlorene Jugend, charmante Giftmischer, komödiantisches Chaos und normale Familienkonflikte – auch Lachtränen sind garantiert“, beschreibt Carolin Röser vom Kulturbüro das Programm in Kurzfassung.

Die Saison eröffnet mit einem absoluten Highlight: Am Samstag, 14. September, 19 Uhr, zeigt die Komödie am Altstadtmarkt  „Ein Käfig voller Narren“. Lilo Wanders gibt den Albin. Er ist der Freund des Nachtclubbesitzers George und tritt allabendlich als bezaubernde Zaza im Club auf. Gemeinsam haben sie Georges Sohn Laurent aufgezogen. Als dieser seine große Liebe Muriel heiraten möchte, die aus einer erzkonservativen Familie stammt, lassen sich Georges und Albin auf ein waghalsiges Experiment ein. Beim Kennenlernen beider Familien täuschen die beiden vor, eine konventionelle Familie zu sein. Und das Chaos nimmt seinen Lauf.

In Lebensgeschichten voller Geheimnisse tauchen die Zuschauer am Samstag, 22. Februar um 19 Uhr bei dem Schauspiel „Pera Palas“ im Forum der IGS ein. Das berühmte Grandhotel in Istanbul wird Schauplatz dreier Geschichten, die miteinander verwoben sind und über mehrere Jahrzehnte die Lebensrealität ganz verschiedener Menschen spiegeln. 1920 lernt eine britische Schriftstellerin das Leben in einem adligen Harem kennen, 1950 verliebt sich eine amerikanische Lehrerin in einen jungen Türken und 1995 kehrt ein in die USA ausgewanderter homosexueller Türke in seine Heimat zurück und konfrontiert seine Familie mit seiner Lebensweise und seinem Lebenspartner. Das Stück des Theaters für Niedersachsen (TfN) ist tiefgreifend, aber leicht im Ton und voller komischer Momente. Um 18.15 bietet das TfN Interessierten zudem eine kostenlose Einführung an.

Ein Verwirrspiel der besonderen Art erwartet die Zuschauer auch bei der Feuerzangenbowle am Samstag, 25. Januar, 19 Uhr, im Forum der IGS. Das Ensemble der Komödie am Altstadtmarkt zeigt den Klassiker rund um den bekannten Schriftsteller Dr. Johannes Pfeiffer, der sich durch einen früheren Privatlehrer um die Erlebnisse einer normalen Schulzeit betrogen sieht. Kurzerhand verwandelt er sich in den Schüler Hannes Pfeiffer und spielt seinen Lehrern Schnauz und Bömmel die verrücktesten Streiche. Bald findet Pfeiffer nicht nur an den Streichen Gefallen, sondern auch an Eva, Tochter des Direktors Knauer.

Das Programmheft der Spielzeit mit ausführlichen Informationen zu allen Aufführungen gibt es im Kulturbüro und im Internet unter www.garbsen.de/kultur. Die Karten kosten wie gewohnt für das Theater zwischen 16 und 20 Euro und für die Kleinkunst 18, ermäßigt 16 Euro. Sie sind im Kulturbüro im Rathaus erhältlich, montags und donnerstags in der Zeit von 15 bis 18 Uhr und dienstags und freitags in der Zeit von 9 bis 13 Uhr.

Jan
5
So
– — SONNTAG — –
Jan 5 ganztägig
Jan
12
So
– — SONNTAG — –
Jan 12 ganztägig
Jan
14
Di
Theater in Garbsen unter neuen Vorzeichen
Jan 14 um 23:30
Vera Brand und Carolin Röser haben das Programm der Spielzeit entwickelt

Das Wichtigste zuerst: Für die Zuschauer bleibt alles beim Alten. Wenn Mitte des Jahres Vera Brand vom Kulturverein die Verantwortung des Kulturbüros an Carolin Röser von der städtischen Kulturabteilung übergibt, startet das Programm der Spielzeit 2019/2020. Das ist in bewährter Qualität und wurde in diesem Jahr noch gemeinsam von Brand und Röser entwickelt.

Insgesamt sieben Theaterstücke werden gezeigt, fünf Stücke des Theaters für Niedersachsen und zwei mit dem Ensemble der Komödie am Altstadtmarkt. Dazu gibt es Auftritte der Kabarettisten Timo Wopp, Barbara Ruscher und Anne Folger. „Verbales Gemetzel, verlorene Jugend, charmante Giftmischer, komödiantisches Chaos und normale Familienkonflikte – auch Lachtränen sind garantiert“, beschreibt Carolin Röser vom Kulturbüro das Programm in Kurzfassung.

Die Saison eröffnet mit einem absoluten Highlight: Am Samstag, 14. September, 19 Uhr, zeigt die Komödie am Altstadtmarkt  „Ein Käfig voller Narren“. Lilo Wanders gibt den Albin. Er ist der Freund des Nachtclubbesitzers George und tritt allabendlich als bezaubernde Zaza im Club auf. Gemeinsam haben sie Georges Sohn Laurent aufgezogen. Als dieser seine große Liebe Muriel heiraten möchte, die aus einer erzkonservativen Familie stammt, lassen sich Georges und Albin auf ein waghalsiges Experiment ein. Beim Kennenlernen beider Familien täuschen die beiden vor, eine konventionelle Familie zu sein. Und das Chaos nimmt seinen Lauf.

In Lebensgeschichten voller Geheimnisse tauchen die Zuschauer am Samstag, 22. Februar um 19 Uhr bei dem Schauspiel „Pera Palas“ im Forum der IGS ein. Das berühmte Grandhotel in Istanbul wird Schauplatz dreier Geschichten, die miteinander verwoben sind und über mehrere Jahrzehnte die Lebensrealität ganz verschiedener Menschen spiegeln. 1920 lernt eine britische Schriftstellerin das Leben in einem adligen Harem kennen, 1950 verliebt sich eine amerikanische Lehrerin in einen jungen Türken und 1995 kehrt ein in die USA ausgewanderter homosexueller Türke in seine Heimat zurück und konfrontiert seine Familie mit seiner Lebensweise und seinem Lebenspartner. Das Stück des Theaters für Niedersachsen (TfN) ist tiefgreifend, aber leicht im Ton und voller komischer Momente. Um 18.15 bietet das TfN Interessierten zudem eine kostenlose Einführung an.

Ein Verwirrspiel der besonderen Art erwartet die Zuschauer auch bei der Feuerzangenbowle am Samstag, 25. Januar, 19 Uhr, im Forum der IGS. Das Ensemble der Komödie am Altstadtmarkt zeigt den Klassiker rund um den bekannten Schriftsteller Dr. Johannes Pfeiffer, der sich durch einen früheren Privatlehrer um die Erlebnisse einer normalen Schulzeit betrogen sieht. Kurzerhand verwandelt er sich in den Schüler Hannes Pfeiffer und spielt seinen Lehrern Schnauz und Bömmel die verrücktesten Streiche. Bald findet Pfeiffer nicht nur an den Streichen Gefallen, sondern auch an Eva, Tochter des Direktors Knauer.

Das Programmheft der Spielzeit mit ausführlichen Informationen zu allen Aufführungen gibt es im Kulturbüro und im Internet unter www.garbsen.de/kultur. Die Karten kosten wie gewohnt für das Theater zwischen 16 und 20 Euro und für die Kleinkunst 18, ermäßigt 16 Euro. Sie sind im Kulturbüro im Rathaus erhältlich, montags und donnerstags in der Zeit von 15 bis 18 Uhr und dienstags und freitags in der Zeit von 9 bis 13 Uhr.

Jan
19
So
– — SONNTAG — –
Jan 19 ganztägig
Jan
24
Fr
Theater in Garbsen unter neuen Vorzeichen
Jan 24 um 23:30
Vera Brand und Carolin Röser haben das Programm der Spielzeit entwickelt

Das Wichtigste zuerst: Für die Zuschauer bleibt alles beim Alten. Wenn Mitte des Jahres Vera Brand vom Kulturverein die Verantwortung des Kulturbüros an Carolin Röser von der städtischen Kulturabteilung übergibt, startet das Programm der Spielzeit 2019/2020. Das ist in bewährter Qualität und wurde in diesem Jahr noch gemeinsam von Brand und Röser entwickelt.

Insgesamt sieben Theaterstücke werden gezeigt, fünf Stücke des Theaters für Niedersachsen und zwei mit dem Ensemble der Komödie am Altstadtmarkt. Dazu gibt es Auftritte der Kabarettisten Timo Wopp, Barbara Ruscher und Anne Folger. „Verbales Gemetzel, verlorene Jugend, charmante Giftmischer, komödiantisches Chaos und normale Familienkonflikte – auch Lachtränen sind garantiert“, beschreibt Carolin Röser vom Kulturbüro das Programm in Kurzfassung.

Die Saison eröffnet mit einem absoluten Highlight: Am Samstag, 14. September, 19 Uhr, zeigt die Komödie am Altstadtmarkt  „Ein Käfig voller Narren“. Lilo Wanders gibt den Albin. Er ist der Freund des Nachtclubbesitzers George und tritt allabendlich als bezaubernde Zaza im Club auf. Gemeinsam haben sie Georges Sohn Laurent aufgezogen. Als dieser seine große Liebe Muriel heiraten möchte, die aus einer erzkonservativen Familie stammt, lassen sich Georges und Albin auf ein waghalsiges Experiment ein. Beim Kennenlernen beider Familien täuschen die beiden vor, eine konventionelle Familie zu sein. Und das Chaos nimmt seinen Lauf.

In Lebensgeschichten voller Geheimnisse tauchen die Zuschauer am Samstag, 22. Februar um 19 Uhr bei dem Schauspiel „Pera Palas“ im Forum der IGS ein. Das berühmte Grandhotel in Istanbul wird Schauplatz dreier Geschichten, die miteinander verwoben sind und über mehrere Jahrzehnte die Lebensrealität ganz verschiedener Menschen spiegeln. 1920 lernt eine britische Schriftstellerin das Leben in einem adligen Harem kennen, 1950 verliebt sich eine amerikanische Lehrerin in einen jungen Türken und 1995 kehrt ein in die USA ausgewanderter homosexueller Türke in seine Heimat zurück und konfrontiert seine Familie mit seiner Lebensweise und seinem Lebenspartner. Das Stück des Theaters für Niedersachsen (TfN) ist tiefgreifend, aber leicht im Ton und voller komischer Momente. Um 18.15 bietet das TfN Interessierten zudem eine kostenlose Einführung an.

Ein Verwirrspiel der besonderen Art erwartet die Zuschauer auch bei der Feuerzangenbowle am Samstag, 25. Januar, 19 Uhr, im Forum der IGS. Das Ensemble der Komödie am Altstadtmarkt zeigt den Klassiker rund um den bekannten Schriftsteller Dr. Johannes Pfeiffer, der sich durch einen früheren Privatlehrer um die Erlebnisse einer normalen Schulzeit betrogen sieht. Kurzerhand verwandelt er sich in den Schüler Hannes Pfeiffer und spielt seinen Lehrern Schnauz und Bömmel die verrücktesten Streiche. Bald findet Pfeiffer nicht nur an den Streichen Gefallen, sondern auch an Eva, Tochter des Direktors Knauer.

Das Programmheft der Spielzeit mit ausführlichen Informationen zu allen Aufführungen gibt es im Kulturbüro und im Internet unter www.garbsen.de/kultur. Die Karten kosten wie gewohnt für das Theater zwischen 16 und 20 Euro und für die Kleinkunst 18, ermäßigt 16 Euro. Sie sind im Kulturbüro im Rathaus erhältlich, montags und donnerstags in der Zeit von 15 bis 18 Uhr und dienstags und freitags in der Zeit von 9 bis 13 Uhr.

Jan
26
So
– — SONNTAG — –
Jan 26 ganztägig
Feb
2
So
– — SONNTAG — –
Feb 2 ganztägig
Feb
8
Sa
Theater in Garbsen unter neuen Vorzeichen
Feb 8 um 23:30
Vera Brand und Carolin Röser haben das Programm der Spielzeit entwickelt

Das Wichtigste zuerst: Für die Zuschauer bleibt alles beim Alten. Wenn Mitte des Jahres Vera Brand vom Kulturverein die Verantwortung des Kulturbüros an Carolin Röser von der städtischen Kulturabteilung übergibt, startet das Programm der Spielzeit 2019/2020. Das ist in bewährter Qualität und wurde in diesem Jahr noch gemeinsam von Brand und Röser entwickelt.

Insgesamt sieben Theaterstücke werden gezeigt, fünf Stücke des Theaters für Niedersachsen und zwei mit dem Ensemble der Komödie am Altstadtmarkt. Dazu gibt es Auftritte der Kabarettisten Timo Wopp, Barbara Ruscher und Anne Folger. „Verbales Gemetzel, verlorene Jugend, charmante Giftmischer, komödiantisches Chaos und normale Familienkonflikte – auch Lachtränen sind garantiert“, beschreibt Carolin Röser vom Kulturbüro das Programm in Kurzfassung.

Die Saison eröffnet mit einem absoluten Highlight: Am Samstag, 14. September, 19 Uhr, zeigt die Komödie am Altstadtmarkt  „Ein Käfig voller Narren“. Lilo Wanders gibt den Albin. Er ist der Freund des Nachtclubbesitzers George und tritt allabendlich als bezaubernde Zaza im Club auf. Gemeinsam haben sie Georges Sohn Laurent aufgezogen. Als dieser seine große Liebe Muriel heiraten möchte, die aus einer erzkonservativen Familie stammt, lassen sich Georges und Albin auf ein waghalsiges Experiment ein. Beim Kennenlernen beider Familien täuschen die beiden vor, eine konventionelle Familie zu sein. Und das Chaos nimmt seinen Lauf.

In Lebensgeschichten voller Geheimnisse tauchen die Zuschauer am Samstag, 22. Februar um 19 Uhr bei dem Schauspiel „Pera Palas“ im Forum der IGS ein. Das berühmte Grandhotel in Istanbul wird Schauplatz dreier Geschichten, die miteinander verwoben sind und über mehrere Jahrzehnte die Lebensrealität ganz verschiedener Menschen spiegeln. 1920 lernt eine britische Schriftstellerin das Leben in einem adligen Harem kennen, 1950 verliebt sich eine amerikanische Lehrerin in einen jungen Türken und 1995 kehrt ein in die USA ausgewanderter homosexueller Türke in seine Heimat zurück und konfrontiert seine Familie mit seiner Lebensweise und seinem Lebenspartner. Das Stück des Theaters für Niedersachsen (TfN) ist tiefgreifend, aber leicht im Ton und voller komischer Momente. Um 18.15 bietet das TfN Interessierten zudem eine kostenlose Einführung an.

Ein Verwirrspiel der besonderen Art erwartet die Zuschauer auch bei der Feuerzangenbowle am Samstag, 25. Januar, 19 Uhr, im Forum der IGS. Das Ensemble der Komödie am Altstadtmarkt zeigt den Klassiker rund um den bekannten Schriftsteller Dr. Johannes Pfeiffer, der sich durch einen früheren Privatlehrer um die Erlebnisse einer normalen Schulzeit betrogen sieht. Kurzerhand verwandelt er sich in den Schüler Hannes Pfeiffer und spielt seinen Lehrern Schnauz und Bömmel die verrücktesten Streiche. Bald findet Pfeiffer nicht nur an den Streichen Gefallen, sondern auch an Eva, Tochter des Direktors Knauer.

Das Programmheft der Spielzeit mit ausführlichen Informationen zu allen Aufführungen gibt es im Kulturbüro und im Internet unter www.garbsen.de/kultur. Die Karten kosten wie gewohnt für das Theater zwischen 16 und 20 Euro und für die Kleinkunst 18, ermäßigt 16 Euro. Sie sind im Kulturbüro im Rathaus erhältlich, montags und donnerstags in der Zeit von 15 bis 18 Uhr und dienstags und freitags in der Zeit von 9 bis 13 Uhr.

Feb
9
So
– — SONNTAG — –
Feb 9 ganztägig
Feb
16
So
– — SONNTAG — –
Feb 16 ganztägig
Feb
23
So
– — SONNTAG — –
Feb 23 ganztägig
Feb
24
Mo
Rosenmontag
Feb 24 ganztägig
Mrz
1
So
– — SONNTAG — –
Mrz 1 ganztägig
Mrz
8
So
– — SONNTAG — –
Mrz 8 ganztägig
Mrz
15
So
– — SONNTAG — –
Mrz 15 ganztägig
Mrz
22
So
– — SONNTAG — –
Mrz 22 ganztägig
Mrz
29
So
– — SONNTAG — –
Mrz 29 – Mrz 30 ganztägig
Die Sommerzeit beginnt
Mrz 29 um 3:00 – 23:58

Um 2:00 Uhr wird die Uhr um eine Stunde vor gestellt, es ist dann 3:00 Uhr und die Nacht ist um eine Stunde kürzer.

Am letzten Sonntag im Oktober um 3:00 Uhr wird diese wieder um eine Stunde zurück auf 2:00 Uhr gestellt. Diese Nacht ist dann um eine Stunde länger.

 

Apr
5
So
– — SONNTAG — –
Apr 5 ganztägig
Apr
10
Fr
— Karfreitag —
Apr 10 ganztägig
--- Karfreitag ---

Karfreitag ist der Tag, an dem Jesus Christus gekreuzigt wurde. Es ist ein Tag der Stille…

Mehr unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Karfreitag

Apr
12
So
– OSTERSONNTAG –
Apr 12 ganztägig

Der Ostersonntag  ist der Tag der Auferstehung Jesu Christi, nachdem er am Karfreitag zuvor ans Kreuz genagelt wurde und starb.

Das Osterfest ist seinem Wesen nach aber auch das Fest des Lebens, ein Fest der erwachendenden Natur und der Winterstarre entfliehenden Menschen, was in Goethes Osterspaziergang vielleicht am besten deutlich wird:

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick,
Im Tale grünet Hoffnungsglück;
Der alte Winter, in seiner Schwäche,
Zog sich in rauhe Berge zurück.
Von dort her sendet er, fliehend, nur
Ohnmächtige Schauer körnigen Eises
In Streifen über die grünende Flur.
Aber die Sonne duldet kein Weißes,
Überall regt sich Bildung und Streben,
Alles will sie mit Farben beleben;
Doch an Blumen fehlts im Revier,
Sie nimmt geputzte Menschen dafür.
Kehre dich um, von diesen Höhen
Nach der Stadt zurück zu sehen!
Aus dem hohlen finstern Tor
Dringt ein buntes Gewimmel hervor.
Jeder sonnt sich heute so gern.
Sie feiern die Auferstehung des Herrn,
Denn sie sind selber auferstanden:
Aus niedriger Häuser dumpfen Gemächern,
Aus Handwerks- und Gewerbesbanden,
Aus dem Druck von Giebeln und Dächern,
Aus der Straßen quetschender Enge,
Aus der Kirchen ehrwürdiger Nacht
Sind sie alle ans Licht gebracht.
Sieh nur, sieh! wie behend sich die Menge
Durch die Gärten und Felder zerschlägt,
Wie der Fluß in Breit und Länge
So manchen lustigen Nachen bewegt,
Und, bis zum Sinken überladen,
Entfernt sich dieser letzte Kahn.
Selbst von des Berges fernen Pfaden
Blinken uns farbige Kleider an.
Ich höre schon des Dorfs Getümmel,
Hier ist des Volkes wahrer Himmel,
Zufrieden jauchzet groß und klein:
Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein!

(Johann Wolfgang von Goethe, Faust I)

Apr
13
Mo
– OSTERMONTAG –
Apr 13 – Apr 14 ganztägig

Ostermontag ist der zweite Tag des Osterfestes und gesetzlicher Feiertag.

Apr
19
So
– — SONNTAG — –
Apr 19 ganztägig
Apr
26
So
– — SONNTAG — –
Apr 26 ganztägig
Mai
1
Fr
— Tag der Arbeit —
Mai 1 ganztägig

Der Erste Mai wird als Tag der Arbeit, Tag der Arbeiterbewegung, Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse oder auch als Maifeiertag bezeichnet. Er ist gesetzlicher Feiertag.

Mai
3
So
– — SONNTAG — –
Mai 3 ganztägig
Mai
10
So
– — SONNTAG — –
Mai 10 ganztägig
Mai
17
So
– — SONNTAG — –
Mai 17 ganztägig
Mai
21
Do
– Christi Himmelfahrt –
Mai 21 ganztägig

Christi Himmelfahrt  bezeichnet im christlichen Glauben die Rückkehr Jesu Christi als Sohn Gottes zu seinem Vater in den Himmel. Christi Himmelfahrt wird am 40. Tag der Osterzeit, also 39 Tage nach dem Ostersonntag gefeiert. Deshalb fällt das Fest immer auf einen Donnerstag.

Quelle: Wikipedia

Mai
24
So
– — SONNTAG — –
Mai 24 ganztägig
Mai
31
So
– — SONNTAG — –
Mai 31 ganztägig
– — PFINGSTEN — –
Mai 31 ganztägig

Pfingsten ist der Tag des Heiligen Geistes, oder weniger mystisch wird der Pfingstsonntag als Geburtstag der Christlichen Kirche angesehen.

mehr z.B. bei Wikipedia

Jun
1
Mo
– — PFINGSTEN — –
Jun 1 ganztägig

Pfingsten ist der Tag des Heiligen Geistes, oder weniger mystisch wird der Pfingstsonntag als Geburtstag der Christlichen Kirche angesehen.

mehr z.B. bei Wikipedia

Jun
7
So
– — SONNTAG — –
Jun 7 ganztägig
Jun
14
So
– — SONNTAG — –
Jun 14 ganztägig
Jun
21
So
– — SONNTAG — –
Jun 21 ganztägig
Jun
28
So
– — SONNTAG — –
Jun 28 ganztägig
Jul
5
So
– — SONNTAG — –
Jul 5 ganztägig
Jul
12
So
– — SONNTAG — –
Jul 12 ganztägig
Jul
19
So
– — SONNTAG — –
Jul 19 ganztägig
Jul
26
So
– — SONNTAG — –
Jul 26 ganztägig
Aug
2
So
– — SONNTAG — –
Aug 2 ganztägig
Aug
9
So
– — SONNTAG — –
Aug 9 ganztägig
Aug
16
So
– — SONNTAG — –
Aug 16 ganztägig
Aug
23
So
– — SONNTAG — –
Aug 23 ganztägig
Aug
30
So
– — SONNTAG — –
Aug 30 ganztägig
Sep
6
So
– — SONNTAG — –
Sep 6 ganztägig
Sep
13
So
– — SONNTAG — –
Sep 13 ganztägig
Sep
20
So
– — SONNTAG — –
Sep 20 ganztägig
Sep
27
So
– — SONNTAG — –
Sep 27 ganztägig
Okt
1
Do
— Reformationstag —
Okt 1 ganztägig

Der Reformationstag geht auf Martin Luther zurück. Dieser bestritt die herrschende Ansicht, dass eine Erlösung von Sünden durch den Kauf eines Ablass-Briefes, also durch Geld, möglich sei. Die Erlösung von der Sünde sei durch den Tod Christi am Kreuz vollzogen. Hierzu, so die Überlieferung, hat der Mönch und Theologie-Professor Martin Luther (10.11.1483 – 18.2.1546) am Abend vor Allerheiligen (1.Nov.) im Jahre 1517  95 Thesen  in Lateinisch zu Ablass und Buße an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg angeschlagen. Dies leitete die Reformation der römisch katholischen Kirche ein und führte zur Ab- und Aufspaltung in mehrere christliche Konfessionen, insbesondere der evangelischen.

Der Reformationstag ist ein gesetzlicher Feiertag in folgenden Bundesländern:

  • Brandenburg,
  • Bremen,
  • Hamburg
  • Mecklenburg-Vorpommern,
  • Niedersachsen,
  • Sachsen,
  • Sachsen-Anhalt,
  • Schleswig-Holstein,
  • Thüringen.

Lediglich im Jahr 2017 war der Reformationstag in ganz Deutschland gesetzlicher Feiertag.

 

Stand: 2019

Okt
3
Sa
Tag der deutschen Einheit
Okt 3 ganztägig

Am 3. Oktober 1990 wurde der Beitritt der Deutschen Demokratischen Republick (DDR) zur Bundesrepublik Deutschland (BRD) wirksam.

Der Tag der Deutschen Einheit hatte im Laufe der Geschichte seit dem 19. Jahrhundert verschiedentlich Bedeutung als Nationalfeiertag.

Mehr bei Wikipedia –>

Okt
4
So
– — SONNTAG — –
Okt 4 ganztägig
Okt
11
So
– — SONNTAG — –
Okt 11 ganztägig
Okt
18
So
– — SONNTAG — –
Okt 18 ganztägig
Okt
25
So
– — SONNTAG — –
Okt 25 ganztägig
Beginn der Winterzeit
Okt 25 um 3:00 – 23:28

Um 3:00 wird wird die Uhr um eine Stunde zurück auf 2:00 gestellt. Die Nacht ist so eine Stunde länger.

Die Winterzeit (auch: „Normalzeit“) dauert in der Regel bis zum letzten Sonntag im März.

(Ab 2021 soll eine neue Regelung gefunden werden.)

Nov
1
So
– — SONNTAG — –
Nov 1 ganztägig
Nov
8
So
– — SONNTAG — –
Nov 8 ganztägig
Nov
15
So
– — SONNTAG — –
Nov 15 ganztägig
Nov
22
So
– — SONNTAG — –
Nov 22 ganztägig
Nov
29
So
– — SONNTAG — –
Nov 29 ganztägig
Dez
6
So
– — SONNTAG — –
Dez 6 ganztägig
Dez
13
So
– — SONNTAG — –
Dez 13 ganztägig
Dez
20
So
– — SONNTAG — –
Dez 20 ganztägig
Dez
24
Do
— HEILIGABEND —
Dez 24 ganztägig
Dez
27
So
– — SONNTAG — –
Dez 27 ganztägig
Jan
1
Fr
– — NEUJAHR — –
Jan 1 ganztägig

Viel Glück im Neuen Jahr!

Jan
3
So
– — SONNTAG — –
Jan 3 ganztägig
Jan
10
So
– — SONNTAG — –
Jan 10 ganztägig
Jan
17
So
– — SONNTAG — –
Jan 17 ganztägig
Jan
24
So
– — SONNTAG — –
Jan 24 ganztägig
Jan
31
So
– — SONNTAG — –
Jan 31 ganztägig
Feb
7
So
– — SONNTAG — –
Feb 7 ganztägig
Feb
14
So
– — SONNTAG — –
Feb 14 ganztägig
Feb
15
Mo
Rosenmontag
Feb 15 ganztägig
Feb
21
So
– — SONNTAG — –
Feb 21 ganztägig
Feb
28
So
– — SONNTAG — –
Feb 28 ganztägig
Mrz
7
So
– — SONNTAG — –
Mrz 7 ganztägig
Mrz
14
So
– — SONNTAG — –
Mrz 14 ganztägig
Mrz
21
So
– — SONNTAG — –
Mrz 21 ganztägig
Mrz
28
So
– — SONNTAG — –
Mrz 28 – Mrz 29 ganztägig
Apr
2
Fr
— Karfreitag —
Apr 2 ganztägig
--- Karfreitag ---

Karfreitag ist der Tag, an dem Jesus Christus gekreuzigt wurde. Es ist ein Tag der Stille…

Mehr unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Karfreitag

Apr
4
So
– — SONNTAG — –
Apr 4 ganztägig
– OSTERSONNTAG –
Apr 4 ganztägig

Der Ostersonntag  ist der Tag der Auferstehung Jesu Christi, nachdem er am Karfreitag zuvor ans Kreuz genagelt wurde und starb.

Das Osterfest ist seinem Wesen nach aber auch das Fest des Lebens, ein Fest der erwachendenden Natur und der Winterstarre entfliehenden Menschen, was in Goethes Osterspaziergang vielleicht am besten deutlich wird:

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick,
Im Tale grünet Hoffnungsglück;
Der alte Winter, in seiner Schwäche,
Zog sich in rauhe Berge zurück.
Von dort her sendet er, fliehend, nur
Ohnmächtige Schauer körnigen Eises
In Streifen über die grünende Flur.
Aber die Sonne duldet kein Weißes,
Überall regt sich Bildung und Streben,
Alles will sie mit Farben beleben;
Doch an Blumen fehlts im Revier,
Sie nimmt geputzte Menschen dafür.
Kehre dich um, von diesen Höhen
Nach der Stadt zurück zu sehen!
Aus dem hohlen finstern Tor
Dringt ein buntes Gewimmel hervor.
Jeder sonnt sich heute so gern.
Sie feiern die Auferstehung des Herrn,
Denn sie sind selber auferstanden:
Aus niedriger Häuser dumpfen Gemächern,
Aus Handwerks- und Gewerbesbanden,
Aus dem Druck von Giebeln und Dächern,
Aus der Straßen quetschender Enge,
Aus der Kirchen ehrwürdiger Nacht
Sind sie alle ans Licht gebracht.
Sieh nur, sieh! wie behend sich die Menge
Durch die Gärten und Felder zerschlägt,
Wie der Fluß in Breit und Länge
So manchen lustigen Nachen bewegt,
Und, bis zum Sinken überladen,
Entfernt sich dieser letzte Kahn.
Selbst von des Berges fernen Pfaden
Blinken uns farbige Kleider an.
Ich höre schon des Dorfs Getümmel,
Hier ist des Volkes wahrer Himmel,
Zufrieden jauchzet groß und klein:
Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein!

(Johann Wolfgang von Goethe, Faust I)

Apr
5
Mo
– OSTERMONTAG –
Apr 5 – Apr 6 ganztägig

Ostermontag ist der zweite Tag des Osterfestes und gesetzlicher Feiertag.

Apr
11
So
– — SONNTAG — –
Apr 11 ganztägig
Apr
18
So
– — SONNTAG — –
Apr 18 ganztägig
Apr
25
So
– — SONNTAG — –
Apr 25 ganztägig
Mai
1
Sa
— Tag der Arbeit —
Mai 1 ganztägig

Der Erste Mai wird als Tag der Arbeit, Tag der Arbeiterbewegung, Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse oder auch als Maifeiertag bezeichnet. Er ist gesetzlicher Feiertag.

Mai
2
So
– — SONNTAG — –
Mai 2 ganztägig
Mai
9
So
– — SONNTAG — –
Mai 9 ganztägig
Mai
13
Do
– Christi Himmelfahrt –
Mai 13 ganztägig

Christi Himmelfahrt  bezeichnet im christlichen Glauben die Rückkehr Jesu Christi als Sohn Gottes zu seinem Vater in den Himmel. Christi Himmelfahrt wird am 40. Tag der Osterzeit, also 39 Tage nach dem Ostersonntag gefeiert. Deshalb fällt das Fest immer auf einen Donnerstag.

Quelle: Wikipedia

Mai
16
So
– — SONNTAG — –
Mai 16 ganztägig
Mai
23
So
– — SONNTAG — –
Mai 23 ganztägig
– — PFINGSTEN — –
Mai 23 ganztägig

Pfingsten ist der Tag des Heiligen Geistes, oder weniger mystisch wird der Pfingstsonntag als Geburtstag der Christlichen Kirche angesehen.

mehr z.B. bei Wikipedia

Mai
24
Mo
– — PFINGSTEN — –
Mai 24 ganztägig

Pfingsten ist der Tag des Heiligen Geistes, oder weniger mystisch wird der Pfingstsonntag als Geburtstag der Christlichen Kirche angesehen.

mehr z.B. bei Wikipedia

Mai
30
So
– — SONNTAG — –
Mai 30 ganztägig
Jun
6
So
– — SONNTAG — –
Jun 6 ganztägig
Jun
13
So
– — SONNTAG — –
Jun 13 ganztägig
Jun
20
So
– — SONNTAG — –
Jun 20 ganztägig
Jun
27
So
– — SONNTAG — –
Jun 27 ganztägig
Jul
4
So
– — SONNTAG — –
Jul 4 ganztägig
Jul
11
So
– — SONNTAG — –
Jul 11 ganztägig
Jul
18
So
– — SONNTAG — –
Jul 18 ganztägig
Jul
25
So
– — SONNTAG — –
Jul 25 ganztägig
Aug
1
So
– — SONNTAG — –
Aug 1 ganztägig
Aug
8
So
– — SONNTAG — –
Aug 8 ganztägig
Aug
15
So
– — SONNTAG — –
Aug 15 ganztägig
Aug
22
So
– — SONNTAG — –
Aug 22 ganztägig
Aug
29
So
– — SONNTAG — –
Aug 29 ganztägig
Sep
5
So
– — SONNTAG — –
Sep 5 ganztägig
Sep
12
So
– — SONNTAG — –
Sep 12 ganztägig
Sep
19
So
– — SONNTAG — –
Sep 19 ganztägig
Sep
26
So
– — SONNTAG — –
Sep 26 ganztägig
Okt
1
Fr
— Reformationstag —
Okt 1 ganztägig

Der Reformationstag geht auf Martin Luther zurück. Dieser bestritt die herrschende Ansicht, dass eine Erlösung von Sünden durch den Kauf eines Ablass-Briefes, also durch Geld, möglich sei. Die Erlösung von der Sünde sei durch den Tod Christi am Kreuz vollzogen. Hierzu, so die Überlieferung, hat der Mönch und Theologie-Professor Martin Luther (10.11.1483 – 18.2.1546) am Abend vor Allerheiligen (1.Nov.) im Jahre 1517  95 Thesen  in Lateinisch zu Ablass und Buße an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg angeschlagen. Dies leitete die Reformation der römisch katholischen Kirche ein und führte zur Ab- und Aufspaltung in mehrere christliche Konfessionen, insbesondere der evangelischen.

Der Reformationstag ist ein gesetzlicher Feiertag in folgenden Bundesländern:

  • Brandenburg,
  • Bremen,
  • Hamburg
  • Mecklenburg-Vorpommern,
  • Niedersachsen,
  • Sachsen,
  • Sachsen-Anhalt,
  • Schleswig-Holstein,
  • Thüringen.

Lediglich im Jahr 2017 war der Reformationstag in ganz Deutschland gesetzlicher Feiertag.

 

Stand: 2019

Okt
3
So
– — SONNTAG — –
Okt 3 ganztägig
Tag der deutschen Einheit
Okt 3 ganztägig

Am 3. Oktober 1990 wurde der Beitritt der Deutschen Demokratischen Republick (DDR) zur Bundesrepublik Deutschland (BRD) wirksam.

Der Tag der Deutschen Einheit hatte im Laufe der Geschichte seit dem 19. Jahrhundert verschiedentlich Bedeutung als Nationalfeiertag.

Mehr bei Wikipedia –>

Okt
10
So
– — SONNTAG — –
Okt 10 ganztägig
Okt
17
So
– — SONNTAG — –
Okt 17 ganztägig
Okt
24
So
– — SONNTAG — –
Okt 24 ganztägig
Okt
31
So
– — SONNTAG — –
Okt 31 ganztägig
Nov
7
So
– — SONNTAG — –
Nov 7 ganztägig
Nov
14
So
– — SONNTAG — –
Nov 14 ganztägig
Nov
21
So
– — SONNTAG — –
Nov 21 ganztägig
Nov
28
So
– — SONNTAG — –
Nov 28 ganztägig
Dez
5
So
– — SONNTAG — –
Dez 5 ganztägig
Dez
12
So
– — SONNTAG — –
Dez 12 ganztägig
Dez
19
So
– — SONNTAG — –
Dez 19 ganztägig
Dez
24
Fr
— HEILIGABEND —
Dez 24 ganztägig
Dez
26
So
– — SONNTAG — –
Dez 26 ganztägig
Jan
1
Sa
– — NEUJAHR — –
Jan 1 ganztägig

Viel Glück im Neuen Jahr!

Jan
2
So
– — SONNTAG — –
Jan 2 ganztägig
Jan
9
So
– — SONNTAG — –
Jan 9 ganztägig
Jan
16
So
– — SONNTAG — –
Jan 16 ganztägig
Jan
23
So
– — SONNTAG — –
Jan 23 ganztägig
Jan
30
So
– — SONNTAG — –
Jan 30 ganztägig
Feb
6
So
– — SONNTAG — –
Feb 6 ganztägig
Feb
13
So
– — SONNTAG — –
Feb 13 ganztägig
Feb
20
So
– — SONNTAG — –
Feb 20 ganztägig
Feb
27
So
– — SONNTAG — –
Feb 27 ganztägig
Feb
28
Mo
Rosenmontag
Feb 28 ganztägig
Mrz
6
So
– — SONNTAG — –
Mrz 6 ganztägig
Mrz
13
So
– — SONNTAG — –
Mrz 13 ganztägig
Mrz
20
So
– — SONNTAG — –
Mrz 20 ganztägig
Mrz
27
So
– — SONNTAG — –
Mrz 27 – Mrz 28 ganztägig
Apr
3
So
– — SONNTAG — –
Apr 3 ganztägig
Apr
10
So
– — SONNTAG — –
Apr 10 ganztägig
Apr
15
Fr
— Karfreitag —
Apr 15 ganztägig
--- Karfreitag ---

Karfreitag ist der Tag, an dem Jesus Christus gekreuzigt wurde. Es ist ein Tag der Stille…

Mehr unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Karfreitag

Apr
17
So
– — SONNTAG — –
Apr 17 ganztägig
– OSTERSONNTAG –
Apr 17 ganztägig

Der Ostersonntag  ist der Tag der Auferstehung Jesu Christi, nachdem er am Karfreitag zuvor ans Kreuz genagelt wurde und starb.

Das Osterfest ist seinem Wesen nach aber auch das Fest des Lebens, ein Fest der erwachendenden Natur und der Winterstarre entfliehenden Menschen, was in Goethes Osterspaziergang vielleicht am besten deutlich wird:

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick,
Im Tale grünet Hoffnungsglück;
Der alte Winter, in seiner Schwäche,
Zog sich in rauhe Berge zurück.
Von dort her sendet er, fliehend, nur
Ohnmächtige Schauer körnigen Eises
In Streifen über die grünende Flur.
Aber die Sonne duldet kein Weißes,
Überall regt sich Bildung und Streben,
Alles will sie mit Farben beleben;
Doch an Blumen fehlts im Revier,
Sie nimmt geputzte Menschen dafür.
Kehre dich um, von diesen Höhen
Nach der Stadt zurück zu sehen!
Aus dem hohlen finstern Tor
Dringt ein buntes Gewimmel hervor.
Jeder sonnt sich heute so gern.
Sie feiern die Auferstehung des Herrn,
Denn sie sind selber auferstanden:
Aus niedriger Häuser dumpfen Gemächern,
Aus Handwerks- und Gewerbesbanden,
Aus dem Druck von Giebeln und Dächern,
Aus der Straßen quetschender Enge,
Aus der Kirchen ehrwürdiger Nacht
Sind sie alle ans Licht gebracht.
Sieh nur, sieh! wie behend sich die Menge
Durch die Gärten und Felder zerschlägt,
Wie der Fluß in Breit und Länge
So manchen lustigen Nachen bewegt,
Und, bis zum Sinken überladen,
Entfernt sich dieser letzte Kahn.
Selbst von des Berges fernen Pfaden
Blinken uns farbige Kleider an.
Ich höre schon des Dorfs Getümmel,
Hier ist des Volkes wahrer Himmel,
Zufrieden jauchzet groß und klein:
Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein!

(Johann Wolfgang von Goethe, Faust I)

Apr
18
Mo
– OSTERMONTAG –
Apr 18 – Apr 19 ganztägig

Ostermontag ist der zweite Tag des Osterfestes und gesetzlicher Feiertag.

Apr
24
So
– — SONNTAG — –
Apr 24 ganztägig
Mai
1
So
– — SONNTAG — –
Mai 1 ganztägig
— Tag der Arbeit —
Mai 1 ganztägig

Der Erste Mai wird als Tag der Arbeit, Tag der Arbeiterbewegung, Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse oder auch als Maifeiertag bezeichnet. Er ist gesetzlicher Feiertag.

Mai
8
So
– — SONNTAG — –
Mai 8 ganztägig
Mai
15
So
– — SONNTAG — –
Mai 15 ganztägig
Mai
22
So
– — SONNTAG — –
Mai 22 ganztägig
Mai
26
Do
– Christi Himmelfahrt –
Mai 26 ganztägig

Christi Himmelfahrt  bezeichnet im christlichen Glauben die Rückkehr Jesu Christi als Sohn Gottes zu seinem Vater in den Himmel. Christi Himmelfahrt wird am 40. Tag der Osterzeit, also 39 Tage nach dem Ostersonntag gefeiert. Deshalb fällt das Fest immer auf einen Donnerstag.

Quelle: Wikipedia

Mai
29
So
– — SONNTAG — –
Mai 29 ganztägig
Jun
5
So
– — SONNTAG — –
Jun 5 ganztägig
– — PFINGSTEN — –
Jun 5 ganztägig

Pfingsten ist der Tag des Heiligen Geistes, oder weniger mystisch wird der Pfingstsonntag als Geburtstag der Christlichen Kirche angesehen.

mehr z.B. bei Wikipedia

Jun
6
Mo
– — PFINGSTEN — –
Jun 6 ganztägig

Pfingsten ist der Tag des Heiligen Geistes, oder weniger mystisch wird der Pfingstsonntag als Geburtstag der Christlichen Kirche angesehen.

mehr z.B. bei Wikipedia

Jun
12
So
– — SONNTAG — –
Jun 12 ganztägig
Jun
19
So
– — SONNTAG — –
Jun 19 ganztägig
Jun
26
So
– — SONNTAG — –
Jun 26 ganztägig
Jul
3
So
– — SONNTAG — –
Jul 3 ganztägig
Jul
10
So
– — SONNTAG — –
Jul 10 ganztägig
Jul
17
So
– — SONNTAG — –
Jul 17 ganztägig
Jul
24
So
– — SONNTAG — –
Jul 24 ganztägig
Jul
31
So
– — SONNTAG — –
Jul 31 ganztägig
Aug
7
So
– — SONNTAG — –
Aug 7 ganztägig
Aug
14
So
– — SONNTAG — –
Aug 14 ganztägig
Aug
21
So
– — SONNTAG — –
Aug 21 ganztägig
Aug
28
So
– — SONNTAG — –
Aug 28 ganztägig
Sep
4
So
– — SONNTAG — –
Sep 4 ganztägig
Sep
11
So
– — SONNTAG — –
Sep 11 ganztägig
Sep
18
So
– — SONNTAG — –
Sep 18 ganztägig
Sep
25
So
– — SONNTAG — –
Sep 25 ganztägig
Okt
1
Sa
— Reformationstag —
Okt 1 ganztägig

Der Reformationstag geht auf Martin Luther zurück. Dieser bestritt die herrschende Ansicht, dass eine Erlösung von Sünden durch den Kauf eines Ablass-Briefes, also durch Geld, möglich sei. Die Erlösung von der Sünde sei durch den Tod Christi am Kreuz vollzogen. Hierzu, so die Überlieferung, hat der Mönch und Theologie-Professor Martin Luther (10.11.1483 – 18.2.1546) am Abend vor Allerheiligen (1.Nov.) im Jahre 1517  95 Thesen  in Lateinisch zu Ablass und Buße an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg angeschlagen. Dies leitete die Reformation der römisch katholischen Kirche ein und führte zur Ab- und Aufspaltung in mehrere christliche Konfessionen, insbesondere der evangelischen.

Der Reformationstag ist ein gesetzlicher Feiertag in folgenden Bundesländern:

  • Brandenburg,
  • Bremen,
  • Hamburg
  • Mecklenburg-Vorpommern,
  • Niedersachsen,
  • Sachsen,
  • Sachsen-Anhalt,
  • Schleswig-Holstein,
  • Thüringen.

Lediglich im Jahr 2017 war der Reformationstag in ganz Deutschland gesetzlicher Feiertag.

 

Stand: 2019

Okt
2
So
– — SONNTAG — –
Okt 2 ganztägig
Okt
3
Mo
Tag der deutschen Einheit
Okt 3 ganztägig

Am 3. Oktober 1990 wurde der Beitritt der Deutschen Demokratischen Republick (DDR) zur Bundesrepublik Deutschland (BRD) wirksam.

Der Tag der Deutschen Einheit hatte im Laufe der Geschichte seit dem 19. Jahrhundert verschiedentlich Bedeutung als Nationalfeiertag.

Mehr bei Wikipedia –>

Okt
9
So
– — SONNTAG — –
Okt 9 ganztägig
Okt
16
So
– — SONNTAG — –
Okt 16 ganztägig
Okt
23
So
– — SONNTAG — –
Okt 23 ganztägig
Okt
30
So
– — SONNTAG — –
Okt 30 ganztägig
Nov
6
So
– — SONNTAG — –
Nov 6 ganztägig
Nov
13
So
– — SONNTAG — –
Nov 13 ganztägig
Nov
20
So
– — SONNTAG — –
Nov 20 ganztägig
Nov
27
So
– — SONNTAG — –
Nov 27 ganztägig
Dez
4
So
– — SONNTAG — –
Dez 4 ganztägig
Dez
11
So
– — SONNTAG — –
Dez 11 ganztägig
Dez
18
So
– — SONNTAG — –
Dez 18 ganztägig
Dez
24
Sa
— HEILIGABEND —
Dez 24 ganztägig
Dez
25
So
– — SONNTAG — –
Dez 25 ganztägig
Jan
1
So
– — SONNTAG — –
Jan 1 ganztägig
– — NEUJAHR — –
Jan 1 ganztägig

Viel Glück im Neuen Jahr!

Jan
8
So
– — SONNTAG — –
Jan 8 ganztägig
Jan
15
So
– — SONNTAG — –
Jan 15 ganztägig
Jan
22
So
– — SONNTAG — –
Jan 22 ganztägig
Jan
29
So
– — SONNTAG — –
Jan 29 ganztägig