Halbseitig gesperrt

Wann:
13. März 2021 um 23:55
2021-03-13T23:55:00+01:00
2021-03-14T00:10:00+01:00
Wo:
Hannoversche Straße Altgarbsen

Die Hannoversche Straße wird im Bereich der Querstraßen „Am Kanal“ und „Im Ostereschfeld“ ab dem 3. März für voraussichtlich drei Wochen halbseitig gesperrt. Die Verkehrsregelung erfolgt über eine Baustellenampel. Grund ist die barrierefreie Umgestaltung der Bushaltestelle Altgarbsen / Am Kanal. Im Anschluss an die Bauarbeiten an der Haltestelle wird die Stadtentwässerung Garbsen (SEG) Sanierungsarbeiten an einem Entwässerungsschacht im Fußgängerbereich vor dem Heimatmuseum durchführen. „Die Flächen vor und neben dem Museum sind in dieser Zeit nicht nutzbar und zugänglich“, sagt Andreas Barbré von der SEG.

Während der gesamten Bauphase ist die Ausfahrt aus der Straße Am Kanal in die Hannoversche Straße nicht möglich. Außerdem wird die Überquerungshilfe in Höhe des Heimatmuseums gesperrt und durch eine Fußgängerampel in Richtung Kastanienplatz ersetzt. Für den Busverkehr wird für die Dauer der Maßnahme eine Ersatzhaltestelle ebenfalls in Richtung Kastanienplatz eingerichtet.

Anlieger werden gebeten keine Fahrzeuge im Baustellenbereich abzustellen. Da es auf der Hannoverschen Straße zu Verkehrsbehinderungen kommen wird, werden ortskundige Verkehrsteilnehmer gebeten, den Bereich für den Zeitraum der Bautätigkeiten zu umfahren.

Ansprechpartner für Anlieger ist Andreas Barbré von der Stadtentwässerung Garbsen. Er ist erreichbar unter Telefon (0 51 31) 70 72 99 sowie per E-Mail an andreas.barbre@garbsen.de.