Volkstrauertag

Ortsräte gedenken der Opfer von Krieg und Gewalt, zentrale Feierstunde zum Volkstrauertag im Rathaus

GARBSEN (stp). Erinnerung und Trauer um die Opfer vergangener Kriege, aber auch die Mahnung, die Auswirkungen aktueller Konflikte nicht zu ignorieren: Das ist das Anliegen des bundesweiten Volkstrauertages am Sonntag, 18. November. In Garbsen organisieren die Ortsräte Gedenkfeiern an den jeweiligen Ehrenmalen, zudem gibt es eine zentrale Feierstunde im Rathaus.

Die Feierstunde im Rathaus beginnt um 16 Uhr. Es sprechen Bürgermeister Christian Grahl, Ortsbürgermeister Franz Genegel, Pastor Martin Miehlke sowie Professor Axel Saipa, Vorsitzender des Landesverbands Niedersachsen des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Zuvor legen Ortsbürgermeister Genegel und seine Stellvertreterin Karin Kuhn um 11.30 Uhr einen Kranz am Ehrenmal in Havelse und um 12 Uhr einen Kranz am Ehrenmal in Altgarbsen nieder.

In Berenbostel kommen der Ortsrat und Vertreter der Vereine und der Feuerwehr um 11.15 Uhr in der Friedhofskapelle zusammen. Die Kranzniederlegung am Ehrenmal erfolgt durch den stellvertretenden Ortsbürgermeister Dieter Roggenkamp.

In Stelingen findet das Gedenken ab 9.15 Uhr im Feuerwehr-Gerätehaus statt. Es sprechen Vertreter des Ortsrates und der Vereine, die Ansprache hält der Erste Stadtrat und Stadtkämmerer Walter Häfele.

In Horst legen Ortsbürgermeister Peter Hahne, beziehungsweise seine Stellvertreterin Angela Thimian-Milz, sowie die Feuerwehren um 9.30 Uhr am Ehrenmal in Meyenfeld, um 9.40 am Ehrenmal in Horst, um 11 Uhr am Ehrenmal in Schloß Ricklingen sowie um 11.15 Uhr am Ehrenmal in Frielingen Kränze nieder.

Die Feierstunde in Osterwald beginnt um 10 Uhr in der Barockkirche Osterwald. Mitwirkende sind neben dem Ortsrat die Schützenvereine und Feuerwehren, die Ansprache hält der Landtagsabgeordnete und stellvertretende Garbsener Bürgermeister Rüdiger Kauroff. Kränze werden um 11 Uhr am Ehrenmal in Osterwald Oberende und um 11.30 Uhr am Ehrenmal in Heitlingen durch die stellvertretende Ortsbürgermeisterin Diana Köhler-Lübbecke sowie um 11.15 Uhr am Ehrenmal in Osterwald Unterende durch Ortsbürgermeister Rolf-Günther Traenapp niedergelegt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten