Experimentelle Musik mit Olara im Kalle (Garbsen)

Das Duo Olara gastiert am Sonntag, 18. November, um 20 Uhr im Kulturhaus Kalle, An der Feuerwache 3-5. Martina Luna Pracht (Flöten, Gesang, Gitarre, Klangschalen, Gongs, Bass, MoTaKo) und Hagen Hofmann (Gitarren, Komposition, Gesang, Live-Elektronik, Grooves) präsentieren eine Melange aus Altem und Neuem, bekannten und ungewöhnlichen Klängen.

Die beiden klassisch ausgebildeten Musiker wagen mit diesem Projekt den Sprung in unbekanntes Terrain. In der Verbindung klassischer, bekannter Elemente mit neuen musikalischen Ausdrucksformen entsteht ein facettenreiches Klangbild, das den Zuhörer auf eine Entdeckungsreise einlädt. „Das Spiel mit dem zu Erwartenden und Unerwarteten sorgt für Spannung und Überraschung und lockt den Zuhörer auf Pfade, die für lebendige Impulse sorgen“, wirbt Susanne Michel aus dem Kalle.

Hagen Hofmann ist kein Unbekannter In Garbsen. Sieben Mal war er schon mit seiner Band VallesantaCorde mit hochklassiger Folklore in Garbsen zu Gast. Hofmann gibt am Wochenende, 17./18. November, einen Gitarren-Intensivkurs im Kalle. Nähere Informationen dazu gibt es auf www.terramusica.de.

Der Eintritt kostet zwölf Euro. Eine Platzreservierung ist möglich unter Telefon (0 51 31) 70 72 62 sowie per E-Mail an musik-kunstschule@garbsen.de und bei Susanne Michel, Telefon (0 15 75) 7 99 22 11 bzw. toepfersuse@googlemail.com.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten