Am 27.11.: „Schtonk!“

Das Eurostudio Landgraf zeigt auf Einladung des Kulturbüros Garbsen das Theaterstück „Schtonk!“ im Forum der IGS. Der Vorverkauf für den Aufführungstermin Sonnabend, 27. November, um 19 Uhr ist gestartet. Es gilt die 2-G-Regelung.

Im April 1983 erklärte das Magazin Stern, dass sich Adolf Hitlers geheime Tagebücher in seinem Besitz befänden, und begann mit der Veröffentlichung in Millionenauflage. Nach zwei Wochen stellten sich die Bücher als dreiste Fälschungen heraus. Helmut Dietl verfilmte die verrückte Geschichte des bislang größten deutschen Medienskandals 1992 unter dem Titel „Schtonk!“. Nun bringt das Eurostudio Landgraf die ebenso groteske wie geniale Komödie auf die Bühne. In Zeiten von Fake News und alternativen Fakten ist die Realsatire „Schtonk!“ das Theaterstück der Stunde. Marcus Grube hat basierend auf dem Drehbuch die Bühnenfassung geschrieben und dabei die Original-Dialoge übernommen.

Eintrittskarten kosten zwischen 16 und 20 Euro und können online auf www.garbsen.de oder nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung im Kulturbüro Garbsen, Rathausplatz 1, Telefon (0 51 31) 70 76 50, erworben werden.