Einschulung:
Orientierungsstufe startet in die letzte Runde
- von Wolfgang Siebert -
Garbsen, den 23.8.2003 - Es war gestern wie immer: Gespannt auf ihre neue Klassengemeinschaft und ihre neue Klassenlehrerin oder einen neuen Klassenlehrer erleben die    Mädchen und Jungen der 11 neuen 5.Klassen ihre Einschulungs- Feier, die von Schülerinnen und Schülern der 6.Klassen gewohnt abwechslungsreich gestaltet wurde. 
Den Willkommensgruß erbot die Klasse 6c ...

...mit einem ‚Rap vom Rumpelschwein'. ...
... Dem folgten verschiedene Sketche (Hier erzählt die 6a von eine Biologiestunde), ...
... ein Klavierstück von Charlie (6e)  und...
einige Tänze (6a, sowie ...
... 6f, 6g und 6m mit einem Bauchtanz).
'Der Bernhardiner', Sketch (6f)
'Die Wahrsagerpuppe', Sketch (6f) 
In der einfühlsamen Begrüßungsrede wies Schulleiterin Rita Noga u.a. auf die Besonderheiten der Schule und des Schulzentrums hin; insbesondere auf die schulformübergreifende             Nachmittags- Betreuung ('NAMI'), innerhalb derer Schülerinnen und Schüler an Ihrer eigenen oder einer anderen Schule am Planetenring an freiwilligen Arbeits- Gemeinschaften und an einer Hausaufgabenhilfe teilnehmen können. 

Trommeln "Pandogo"
Für viele Pädagogen der Orientierungsstufe, schwingt mit dem Beginn dieses Schuljahres allerdings auch ein bisschen             Wehmut und Enttäuschung mit. Heißt es doch nach diesem Schuljahr Abschied nehmen von einer Schulform, in der und für die sich manche fast ein ganzes Berufsleben lang engagiert haben. 
Der jetzige 5.Jahrgang wird also die Orientierungsstufe nicht wie gewohnt nach zwei, sondern bereits nach einem Jahr wieder verlassen - mit einer Empfehlung für eine weiter führende Schulform in der Tasche. 
- zurück zum LeineBlick -