Zeugenaufruf Ahlem: Versuchter Raubüberfall auf Kiosk – ein Täter noch flüchtig

Am Samstag, 12.11.2022, hat die Polizei einen 17-jährigen Kiosk-Räuber festgenommen. Er versuchte mit einem Komplizen einen Kiosk in der Ernst-Camman-Straße auszurauben. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei führte zur Festnahme des 17-Jährigen. Der zweite Täter entkam unerkannt. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Kriminaldauerdiensts Hannover versuchten zwei Männer gegen 22:45 Uhr einen Kiosk an der Ernst-Camman-Straße in Hannover-Ahlem auszurauben. Das Duo betrat den Verkaufsraum und forderten unter Vorhalt eines Messers und einer Schusswaffe vom 40-jährigen Angestellten die Herausgabe von Zigaretten und Bargeld. Als der Angestellte sagte, dass er nicht alleine im Kiosk sei ergriffen die Männer die Flucht. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei und durch die gute Täterbeschreibung konnte ein mutmaßlicher 17-jähriger Täter im Nahbereich festgenommen werden. Bei ihm fanden die Einsatzkräfte ein Messer als das mutmaßliche Tatmittel auf. Der andere Täter konnte unerkannt in unbekannte Richtung flüchten.

  • Der Komplize ist etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er trug eine silberne Jacke mit Kapuze und eine blaue Hose. Er war mit einer handelsüblichen Mund-Nasen-bedeckung maskiert.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen versuchten schweren Raub eingeleitet.

Zeugen, die Hinweise zu den Tätern und/ oder zum Tatgeschehen geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0511 109-5555 zu melden. /bo