Zeugenaufruf A2: Unfall zweier PKW und LKW

Am Samstag, 05.11.2022, sind zwei Personen durch einen Unfall zwischen zwei Pkw und einem Lkw auf der A2 in Fahrtrichtung Berlin verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover befuhr ein 51-jähriger Mann mit seinem schwarzen VW Tiguan gegen 12:15 Uhr die mittlere Spur der A2 zwischen den Anschlussstellen Hannover-Nordhafen und Hannover-Langenhagen. Bei einem Spurwechsel auf die Überholspur nach links kollidierte der VW Tiguan mit dem grauen Opel Meriva eines 63-Jährigen. Der Opel Meriva wurde bei dem Zusammenstoß gegen die Mittelschutzplanke gedrückt. Der VW Tiguan schleuderte zeitgleich zurück auf die mittlere Fahrspur. Nachdem der Pkw des 51-Jährigen auf der Mittelspur zum Stehen gekommen war, fuhr ihm ein mit einer 46-jährigen Frau besetzter Lkw MAN auf. Der 51-jährige Wertheraner und der 63-jährige Mann aus Bovenden sind bei dem Unfall leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert worden. Die 46-jährige Hannoveranerin blieb unverletzt.

Zwischenzeitlich war der Rettungshubschrauber Christoph 4 gelandet. Die Unfallstelle wurde für die Unfallaufnahme für circa eine Stunde vollgesperrt und nach einer circa zweistündigen Teilsperrung gegen 14:50 Uhr wieder vollständig freigegeben. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ungefähr 18.000 Euro.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und fahrlässigen Körperverletzungen infolge eines Unfalls eingeleitet.

Personen, die Hinweise zum Unfall geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-1888 zu melden. /aw, ram