Zeugenaufrufe Linden-Mitte & Badenstedt: Bücherschränke angezündet

Am Samstagabend, 18.10.2022, gegen 22:20 Uhr haben zwei Unbekannte einen öffentlichen Bücherschrank in Linden-Mitte angezündet. Eine Zeugin beobachtete die beiden männlichen Täter, die daraufhin flüchteten. Eine weitere Tat ereignete sich in der Nacht zuvor in Badenstedt. Nun sucht die Polizei weitere Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariates Limmer beobachtete eine 20-jährige Zeugin gegen 22:20 Uhr, wie zwei unbekannte junge Männer einen öffentlichen Bücherschrank in der Eleonorenstraße in Linden-Mitte anzündeten. Als sie die beiden ansprach, entfernten sie sich auf einem E-Scooter in Richtung Gartenallee. Hinzugerufene Polizeikräfte löschten das Feuer – eine sofortige Fahndung verlief ohne Erfolg.

Wenig später meldete ein 37-Jähriger eine brennende Papiertonne vor einem Wohnhaus in der Haasemannstraße – nicht weit entfernt vom ersten Tatort. Er und weitere Anwohner konnten das Feuer zügig löschen, sahen jedoch keine tatverdächtigen Personen.

  • Die 20-jährige Zeugin beschrieb die beiden Täter als etwa 16 bis 18 Jahre alt und circa 1,70 bis 1,75 Meter groß.
  • Einer hatte kurzes, dunkles Haar und war dunkel gekleidet.
  • Der andere hatte kurzes dunkles und krauses Haar und war mit einem auffällig orange farbenen Pullover ohne Kapuze und einer glänzenden schwarzen Weste bekleidet. Außerdem trug er eine dunkle Hose.

Bereits in der vorherigen Freitagnacht, 17.10.2022, um 02:04 Uhr brannte ebenfalls ein öffentlicher Bücherschrank in der Straße Am Soltekampe in Badenstedt. Ein 18-Jähriger meldete das Feuer, welches von einer Streifenbesatzung gelöscht wurde. Auch hier waren zwei unbekannte Täter direkt geflohen. Diese sollen ebenfalls männlich und etwa 1,80 Meter groß gewesen sein. Einer der beiden war außerdem dunkel gekleidet. Der andere trug weiße Kleidung, ein Cap und einen dunklen Bart.

Die Polizei hat in allen Fällen Ermittlungen wegen Sachbeschädigung durch Feuer gegen unbekannt eingeleitet. Ein Zusammenhang der Taten wird aktuell geprüft. Insgesamt entstand ein geschätzter Schaden in Höhe von 300 Euro.

Personen, die Hinweise zu den Taten oder den Tätern geben können, werden gebeten sich beim Polizeikommissariat Limmer unter der Telefonnummer 0511 109-3920 zu melden. /desch, bo