Zeugenaufruf Linden-Mitte: Räuberischer Diebstahl

Am Samstag, 29.10.2022, haben drei bislang unbekannte Täter im Rahmen eines Antanzdiebstahls die Geldbörse eines 27-jährigen Mannes entwendet. Bei der sich anschließenden Flucht sprühten die Täter dem 27-Jährigen und seinem gleichaltrigen Begleiter Pfefferspray ins Gesicht. Die Polizei sucht Zeugen der Tat.

Nach ersten Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover-Limmer sprachen die Täter, bei welchen es sich um zwei Männer und eine Frau handelte, die beiden 27-Jährigen gegen 01:50 Uhr in der Straße Am Ihmeufer im hannoverschen Stadtteil Linden-Mitte an. Im Rahmen des entstandenen Gespräches tanzten die drei Täter die beiden 27-Jährigen an. Zeitgleich zog einer der Täter dem 27-jährigen Hannoveraner das Portemonnaie aus der Hosentasche. Dies bemerkte er jedoch, woraufhin sein Begleiter die Polizei verständigte. Die drei Personen ergriffen daraufhin die Flucht in Richtung des Ihmeparks. Der Bestohlene und sein Begleiter verfolgten die beiden Männer und die Frau. In etwa auf Höhe der „Ida-Arenhold“-Brücke sprühte einer der Täter die beiden 27-Jährigen mit Pfefferspray ein, was eine weitere Verfolgung unmöglich machte. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten polizeilichen Fahndung konnten die gesuchten Personen nicht mehr angetroffen werden.

  • Die beiden männlichen Täter waren circa 1,70 bis 1,80 Meter groß und schmal gebaut. Beide waren zwischen 20 und 30 Jahre alt und hatten kurze schwarze Haare. Einer der Täter trug zum Tatzeitpunkt eine dunkelblaue Jacke, der andere eine hellblaue Jeans, eine schwarze Lederjacke und weiße Turnschuhe.
  • Bei der gesuchten Frau handelt es sich um eine circa 1,60 Meter große und schlanke Person, welche ihre Haare zum Tatzeitpunkt mittellang und mit Pony trug. Die etwa 20 bis 30-Jährige war mit einem „Spaghetti-Träger“-Oberteil und einer dunklen Jogginghose bekleidet. Auffällig war ein Tattoo oberhalb der Hüfte oder am Hals der Frau. Bei diesem handelte es sich womöglich um einen Schriftzug.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Limmer unter der Telefonnummer 0511 109-3915 zu melden. /aw, nash