Zeugenaufruf: Diese Frau aus Burgwedel wird vermisst

Im Fall einer seit letzten Sonntag, 11.09.2022, vermissten Frau aus Burgwedel hofft die Polizei nun mit Hilfe der Veröffentlichung von Fotos von der Frau und deren Pkw auf neue Hinweise. Es wird in alle Richtungen ermittelt. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass die 56-Jährige Opfer einer Gewalttat geworden sein könnte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen war Kerstin Simone G. am Sonntagvormittag, 11.09.2022, mit einer Freundin verabredet, zu diesem Treffen jedoch nicht erschienen. Am Montag machte sich die Bekannte so große Sorgen um die Verschwundene, dass sie die Polizei informierte. Die Spurenlage am Wohnort der Frau an der Straße „Am Würmsee“ sowie die Gesamtumstände ihres Verschwindens lassen jedoch nicht ausschließen, dass die 56-Jährige einer Gewalttat zum Opfer gefallen sein könnte. Aktuell ermittelt die Polizei jedoch in alle Richtungen.

Die Ermittler erhoffen sich Hinweise von Zeugen zum Verbleib der Burgwedelerin beziehungsweise zu den Umständen ihres Verschwindens. Zuletzt wurde sie am Samstagabend, 10.09.2022, gesehen.

  • Die Frau ist 56 Jahre alt und von schlanker Statur. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens trug sie schulterlange, blonde und gelockte beziehungsweise wellige Haare.
Pkw der Vermissten
  • Unter Umständen fiel Zeugen auch der Pkw der 56-Jährigen auf. Hierbei handelt es sich um einen schwarzen Mercedes Kombi, eine C 180 T-Limousine.

Die Polizei fragt: Wer hielt sich am Samstag in der Zeit von 18:00 Uhr bis 24:00 Uhr im Bereich des Würmsees auf? Da das Grundstück unweit vom Würmsee entfernt liegt, waren in dieser Zeit möglicherweise auch Angler an dem Gewässer unterwegs.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. /ram, desch